Corona-Soforthilfe Berlin beantragen



Berlin vergibt Zuschüsse an Kleinstunternehmer und Freiberufler. Die Soforthilfen erhaltet ihr über eine Online-Antragstellung bei der Investitionsbank Berlin (IBB). Erfahrt, wie ihr die Gelder beantragen könnt.

corona soforthilfe berlin 1200
Berliner Unternehmer können Corona-Soforthilfen online über die IBB beantragen. (Foto: Pixabay)

Update 7.4.2019

Der Berliner Senat hat beschlossen, dass die Berliner Soforthilfen in ein einheitliches Bundesprogramm überführt werden. Dementsprechend sind nun ausschließlich die Soforthilfen aus dem bundesweiten Zuschussprogramm zu beantragen. Die Beantragung erfolgt weiterhin über die Webseite der IBB (mit einer langen Warteschlange).

 

Diese Corona-Soforthilfen könnt ihr bei der IBB beantragen:

  • 5.000 Euro (bis zu 5 Beschäftigte)
  • 15.000 Euro (bis zu 10 Beschäftigte)

Antrag auf Soforthilfe Corona Berlin bei der IBB stellen

Für die Antragstellung geht ihr auf das Online-Portal der IBB.

Diese Daten müsst ihr angeben:

  • Rechtsform eures Unternehmens
  • Ausweisdaten
  • Steuernummer
  • Eure Bankverbindung

Hinweis: Der Ansturm auf das Antragsverfahren der IBB ist enorm, weshalb ein Warteschlangensystem eingerichtet wurde. Momentan müsst ihr euch auf Wartezeiten von mehr als einer Stunde einstellen, bis ihr den Antrag ausfüllen könnt. Die IBB bietet eine Benachrichtigung via E-Mail an, sobald ihr an der Reihe seid. (Stand: 27.03.2020 | 15:30 Uhr)

Weitere wichtige Infos zur Corona-Krise

Ähnliche Beiträge zum Thema