Das passende Geschäftskonto für Ihr Unternehmen

Ein Geschäftskonto zu eröffnen ist für die Gründung unverzichtbar. Über das Bankkonto werden Zahlungen getätigt und Zahlungseingänge werden verbucht. Zahlreiche Banken bieten ein Geschäftskonto an, aber nicht jedes Geschäftskonto ist für jeden Gründer und jedes Unternehmen geeignet.

Vergleichen Sie Preis und Leistung des jeweiligen Geschäftskontos, um das für Sie passende Angebot auszuwählen. Direkt online können Sie hier ein passendes Geschäftskonto auswählen und abschließen.

Warum ein Geschäftskonto eröffnen?

Wenn Sie Ihr Unternehmen gründen, ist die Eröffnung eines eigenen Geschäftskontos quasi unverzichtbar. Für Gesellschaften mit Haftungsbeschränkung wie KG, UG oder GmbH ist ein eigenes Geschäftskonto im Prinzip Teil der Firmengründung - schließlich muss das Stammkapital auf ein Konto einbezahlt werden, welches jeweils auf die jeweilige Firma lautet. Erst dann nimmt der Notar die Anmeldung beim Handelsregister vor.

Bei Personengesellschaften ist ebenfalls ein Firmenkonto sinnvoll, um die Zahlungen zwischen den Gesellschaftern bzw. zwischen Privatperson und unternehmerischer Aktivität sauber abgrenzen zu können. Auch für Freiberufler und Einzelunternehmen ist es ratsam private und geschäftliche Finanzen direkt von Beginn an zu trennen.

Für das passende Geschäftskonto erhalten Sie nachfolgende verschiedene Angebote auf einen Blick

Welches Konto sich am besten für Ihr Unternehmen eignet, hängt von den jeweiligen Anforderungen an Ihr Geschäftskonto ab.

3 Fragen: So finden Sie das passende Geschäftskonto

Welches Konto sich am besten für Ihr Unternehmen eignet, hängt von den jeweiligen Anforderungen an Ihr Geschäftskonto ab bzw. auch mit der Frage, wen Sie in Zukunft als Hausbank haben möchten, zusammen.

Grundsätzlich sind unterschiedliche Arten von Geschäftskonten möglich, dessen Vor- und Nachteile es jeweils abzuwägen gilt. Wichtige Faktoren, die Sie berücksichtigen sollten, sind z.B. die Nähe zur Bank (insbesondere wenn Sie z.B. regelmäßig Bargeld einzahlen möchten oder eine persönliche Beratung wünschen), die Reputation, das Dienstleistungsangebot, die Kosten sowie weitere Punkte wie z.B. die Einstellung der Bank zu Förderdarlehen oder die Voraussetzungen für einen Kontokorrentkreditrahmen.

1. Benötigen Sie ein Geschäftskonto bei einer Filialbank?

Bei der Frage ob Filialbank oder Onlinebank machen Sie sich als erstes Gedanken, welche Bankdienstleistungen für Ihre Geschäftstätigkeiten erforderlich sind. Hierbei können Sie schon selektieren ob Ihr Geschäftskonto bei einer Filialbank oder einer Onlinebank eröffnet werden soll. Beispielsweise ist ein Geschäftskonto bei einer Filialbank für regelmäßige Bargeldtransaktion, wie sie im Handel und beispielsweise in der Gastronomie Usance sind, deutlich besser geeignet als bei einer Direkt bzw. Onlinebank. Auch bei der notwendigen Einrichtung eines höheren Kontokorrentrahmens lässt es sich mit dem Kundenbetreuer einer Filialbank oft besser verhandeln als bei einer Onlinebank.

Sollten Sie jedoch primär Einnahmen und Ausgaben über Ihr Geschäftskonto steuern und vielleicht als Handelsvertreter ständig auf Reisen sein, und somit keine direkten Kontakte zu Ihrem Berater in Form der notwendigen Bankgespräche pflegen können, bietet sich ein günstiges oder sogar ein gratis Geschäftskonto bei einer Onlinebank an.

2. Können Sie auch ein kostenfreies Girokonto nutzen?

Wenn Sie sich als Freiberufler oder Einzelunternehmer selbstständig machen und keine Sonderleistungen benötigen, stellt sich die Frage, ob Sie nicht anstatt eines Geschäftskontos ein kostenfreies Girokonto nutzen. Als Einzelunternehmer haben Sie diese Möglichkeit. Personen- und Kapitalgesellschaften hingegen müssen zwingend ein Geschäftskonto führen, bei dem in der Regel Kontoführungsgebühren erhoben werden (wohingegen Girokonten oft Kontoführungsgebühren frei sind). Bedenken Sie jedoch, dass Sie jeweils Ihre privaten und geschäftlichen Finanzen strikt trennen sollten. Sprich: für Ihr Unternehmen sollten Sie dann ein separates Konto eröffnen.

3. Wer fährt mit einem Online-Geschäftskonto am besten?

Das Werben mit einem kostenlosen Geschäftskonto gehört zum Marketing der Kreditinstitute. Prüfen Sie daher genau, ob das kostenlose Geschäftskonto auch wirklich komplett gratis ist. Manchmal werden nämlich nur einzelne Leistungen kostenlos angeboten, dafür fallen für andere Leistungen dann übermäßige Gebühren an. 

Kostenlose Geschäftskonten werden insbesondere von Onlinebanken angeboten. Bestimmte Rechtsformen wie z.B. die englische Limited werden teilweise ausgeschlossen, daher sollten Sie vor der Eröffnung eines Online-Geschäftskontos die Bestimmungen prüfen. 

Ein Online-Geschäftskonto, was sich sowohl für Freiberufler, Einzelunternehmer, Personengesellschaften oder Kapitalgesellschaften loht, kann relativ schnell und unkompliziert eröffnet werden. Es ist ein modernes Konto, das neben einer meist kostenfreien Kontoführung auch weitere günstige Dienstleistungen bietet.

Bei einigen Anbietern kann z.B. mit nur wenigen Klicks ein Kontokreditrahmen im überschaubaren Rahmen vereinbart werden. Nachteil ist jedoch, dass das Online-Geschäftskonto sich nicht unbedingt für tägliche Bargeldeinzahlungen eignet und dass eine persönliche Beratung bspw. zum Thema Finanzierung und Kredit vor Ort nicht möglich ist und in der Regel auch keine Finanzierungen wie z.B. durch KfW-Kredite angeboten werden. Hier eignet sich somit häufig ein klassisches Geschäftskonto, das oftmals auch nur wenige Euro im Monat kostet.

TIPP

Eine gute Wahl: Wir haben je nach Anforderung unterschiedliche Geschäftskonten bzw. Girokonten herausgesucht, die jeweils ein optimales Preis/Leistungsverhältnis bieten und sich für Ihre Gründung eignen.

Preis/Leistung beim Geschäftskonto vergleichen

Ein Geschäftskonto wird von fast allen Banken angeboten. Die Vielfalt dieser Angebote bringt auch eine Bandbreite an Leistungen für das Geschäftskonto mit sich. Daher sollten Sie in jedem Fall die verschiedenen Angebote rund um das Geschäftskonto unter Einbeziehung Ihrer persönlichen Bedürfnisse genau prüfen. Das zukünftige Geschäftskonto zu vergleichen, ist einer der wichtigsten Schritte im Vorfeld. Lassen Sie sich die notwendige Zeit zum Abwägen, bevor Sie ein Geschäftskonto eröffnen. Denn: Die Bank, bei der Sie ihr Geschäftskonto eröffnen, wird in der Regel zu Ihrer Hausbank und damit zu einem langfristigen Partner!

Damit Sie sich von Anfang an für den richtigen Partner entscheiden, haben wir ein kostenfreies Tool für den Geschäftskonto-Vergleich entwickelt, mit dem Sie die Leistungen und Kosten der jeweiligen Anbieter vergleichen können.

Vorheriger Artikel:
Sicherheiten
Nächster Artikel:
Onlinebank