Der Für-Gründer.de Geschäftskonto-Vergleich: 19 Anbieter und 43 Konten für Sie analysiert

Ein Geschäftskonto-Vergleich ist eine große Herausforderung. Denn die Angebote an Geschäftskonten sind vielfältig. Der Preis allein ist nicht das wichtigste Kriterium, um ein Geschäftskonto auszuwählen. Entscheidend sind vielmehr die Funktionen, die ein Geschäftskonto für Ihr Unternehmen erfüllen soll. Daher stellen wir Ihnen in unserem Geschäftskonto-Vergleich 2018 7 Faktoren für die Auswahl des passenden Geschäftskontos vor. Im Detail umfasst der Geschäftskonten-Vergleich 43 Geschäftskonten von 19 Anbietern.

Somit liefert der Geschäftskonto-Vergleich 2018 durch die Gegenüberstellung wichtiger Faktoren eine Entscheidungshilfe. Die Ergebnisse sind nicht als Ranking zu verstehen, sondern als Leitfaden für die Auswahl eines Kontos auf Grundlage der eigenen Ansprüche. Laden Sie den Report jetzt herunter.

Angebote unserer Partner: 4 Konten für Gründer

Holvi: Smartes Geschäftskonto kostenlos

Holvi definiert Geschäftskonten neu. Neben kostenloser Business Mastercard und gratis SEPA-Überweisungen erhalten Sie zeitsparende Tools wie Buchhaltung und Rechnungsstellung, die alle direkt mit dem Konto verknüpft sind. Eröffnen Sie Holvi in nur 5 Minuten online!

GRENKE Cash - die App für das GRENKE Geschäftskonto

GRENKE BANK: Geschäftskonto ab 0 € mtl.

Die GRENKE BANK bietet Banking auf Augenhöhe – zuverlässig, kompetent und vertrauensvoll. Ab 0,-- Euro Grundpreis erhalten Sie Ihr Online-Geschäftskonto inkl. GRENKE Cash, der kostenlosen App für Ein- und Auszahlungen in 8.000 Partnerfilialen (z.B. Rewe, Penny oder Real).

Penta: Kostenloses Online Geschäftskonto

Penta ist ein digitales Geschäftskonto für Unternehmen und Start-ups. Das Konto ist einfach zu benutzen und zeitsparend. Jedes Konto hat eine deutsche IBAN und eine Business MasterCard. Schneller Support auf DE und EN. In 15 Minuten online eröffnen.

Postbank: Partner für Gründer & Start-Ups

Sie suchen nach einer Bank, die ein kostengünstiges Geschäftskonto anbietet (die ersten 6 Monate kostenfrei), bei der Sie einen persönlichen Ansprechpartner haben und die Sie auch mit Finanzierungs-lösungen unterstützen kann? Dann sind Sie bei der Postbank richtig!

Geschäftskonto-Vergleich 2018: Diese Anbieter haben wir untersucht.

Für unseren Geschäftskonto-Vergleich zogen wir die Geschäftskonten von Filialbanken, Direktbanken und FinTechs heran. 

FilialbankenDirektbanken bzw. OnlinebankenFinTechs
CommerzbankDeutsche SkatbankFidor Bank
Deutsche BankEthik BankHOLVI
HypovereinsbankGLS Bankhufsy
PostbankGRENKE BankKontist
SparkassenetbankN26
TargobankTriodos BankPenta
Volksbank  

Die Anbieter haben in Ihrem Angebot teilweise mehrere Geschäftskonto-Modelle, so dass unsere Studie insgesamt 43 Konten umfasst.

Geschäftskonto-Vergleich: Was sind die wichtigsten Auswahlkriterien?

Für einen objektiven Geschäftskonto-Vergleich benötigen Sie relevante Auswahlkriterien. Der Preis allein ist nicht allein ausschlaggebend, denn den "einen" Preis für ein Geschäftskonto gibt es nicht. Denn die Kosten hängen von der Art und dem Umfang der Nutzung ab. Wie viele Buchungen laufen über das Bankkonto? Ist der Bargeldverkehr für Sie wichtig? Wenn Sie ein Geschäftskonto eröffnen, sollten Sie diese 7 Kriterien für den Vergleich heranziehen.

Sogenannte K.-o.-Kriterien beim Geschäftskonto-Vergleich sind die harten Ausschlusskriterien, die Sie anlegen können. Beispiel: Sie haben ein Restaurant mit viel Bargeldverkehr. Dann ist ein Fintech, das Bargeldtransfer nicht anbietet, für Sie nicht machbar. Zu den von uns analysierten K.-o.-Kriterien im Geschäftskonten-Vergleich zählen.

  • Rechtsform: Nicht alle Banken bieten ein Geschäftskonto für alle Rechtsformen an.
  • Cash: Bargeld auf das Geschäftskonto einzahlen und auszahlen ist heute keine Selbstverständlichkeit mehr. Bei manchen Anbietern ist es entweder sehr teuer oder gar nicht möglich.
  • Finanzierung & Wachstum: Wer eine Finanzierung braucht oder mit Fremdwährung arbeitet oder einen persönlichen Ansprechpartner braucht, stößt bei Direktbanken oder Fintechs häufig an Grenzen.

Neben diesen K.-o.-Kriterien haben wir 4 weitere wichtige Kriterien im Geschäftskonto-Vergleich berücksichtigt. Sie sind bei der Eröffnung des Geschäftskontos und für das laufende Geschäft wichtig.

  • Vertrauen & Image: Sind Name und Image des Anbieters für Sie wichtig oder haben Sie den Mut, Ihr Geschäftskonto bei einem jungen Anbieter zu eröffnen?
  • Zusatzfeatures jenseits klassischer Bankdienstleistungen: Bietet das Geschäftskonto Zusatzangebote wie Software für Angebote, Rechnungen oder Buchhaltung?
  • Eröffnungsgeschwindigkeit: Wie lange dauert es, bis das Geschäftskonto eröffnet ist? Bei GmbHs oder UGs ist dies eine wichtige Frage.
  • Kosten der Kontoführung: Was kosten beleglose und beleghafte Buchungen? Müssen Sie für die Geldeinzahlung Gebühren bezahlen?

Im Rahmen unseres Geschäftskonto-Vergleichs haben sich zwei grundsätzliche Kontenmodelle herauskristallisiert. Die reinen Onlinezahlungskonten sowie die Cash-, Finanzierungs- und Wachstumskonten.

K.O.-Kriterien bei der Wahl des Geschäftskontos - ausgewählte Beispiele

Im Folgenden stellen wir Ihnen Geschäftskonto-Angebote von 3 Filialbanken und 3 Onlinebanken vor und zeigen, inwieweit diese Geschäftskonten im Hinblick auf die K.o.-Kriterien im Geschäftskonto-Vergleich abschneiden.

GeschäftskontoOffen für alle Rechtsformen?Einzahlung barAuszahlung barFinanzierung - Wachstum
klassische Filialbanken  
Commerzbank
(alle Geschäftskonten)
JakostenpflichtigkostenpflichtigJa, umfassend
Deutsche Bank
(alle Geschäftskonten)
JakostenloskostenlosJa, umfassend
Postbank
(alle Geschäftskonten)
Jakostenloskostenpflichtigeingeschränkt
Onlinebanken und Fintechs
Fidor GeschäftskontoJakostenpflichtignicht möglichnicht möglich
N26Nein, nur Einzelunternehmer
und Freiberufler
kostenpflichtigkostenlosnicht möglich
GRENKE BusinessJakostenpflichtigkostenloseingeschränkt

Sie sehen die Unterschiede: während die klassischen Filialbanken Geschäftskonten anbieten, die nahezu alle K.o.-Kriterien erfüllen, müssen Sie als Gründer bei den Onlinebanken genauer hinsehen. Wenn Sie Beratung für eine Gründungsfinanzierung benötigen, scheiden die meisten Onlinebanken und Fintechs im Geschäftskonto-Vergleich aus. Auch stehen manche Geschäftskonto-Angebote nicht allen Rechtsformen offen.

Geschäftskonto-Vergleich 2018: wie hoch sind die Kontogebühren?

Der Preis eines Geschäftskontos hängt von einer Vielzahl an Faktoren ab. Dies erschwert häufig den Vergleich der Anbieter. Aus diesem Grund haben wir für alle 43 Geschäftskonten zwei Szenarien zugrunde gelegt. Dieser Vergleich basiert auf den folgenden Annahmen

Szenario OnlinenutzungSzenario Cash
30 beleglose Buchungen pro Monat1.200 beleglose Buchungen pro Monat
keine beleghaften Buchungen8 beleghafte Buchungen
2 Barauszahlungen zu 100 Euro pro Monat6 Bareinzahlungen zu 3.000 Euro pro Monat
EC-Karte und Kreditkarte beansprucht, sofern möglich

6 Barauszahlungen zu 400 Euro pro Monat

 EC-Karte und Kreditkarte beansprucht, sofern möglich

Das Szenario Onlinenutzung unseres Vergleichs charakterisiert die Situation von Freiberuflern. Das Cash-Szenario steht im Geschäftskonto-Vergleich exemplarisch für den Einzelhändler oder Gastronomen.

Greifen wir aus unserem Geschäftskonto-Vergleich 2018 zwei Beispiele heraus. 

Gebühren GeschäftskontoKontistPostbank
Giro Aktiv Plus
Gebühr Kontoführungkostenlos16,90 €
Bareinzahlungnicht möglich3,00 € ab der 6. Einzahlung im Monat
Barauszahlung2 € / Auszahlungkostenlos
Buchung belegloskostenlos0,08 € / Buchung
Buchung beleghaftnicht möglich1,50 € / Buchung
EC-Kartenicht möglichkostenlos
Kreditkarte29,00 € / Jahr30,00 € / Jahr
Kosten / Jahr Online-Szenario77,00 €262,00 € 
Kosten / Jahr Cash-Szenarionicht möglich1.565,00 €

Nachfolgend finden Sie weitere Ergebnisse - alle Details finden Sie im kostenfreien Download des Geschäftskonto-Vergleichs 2018.

  • Das günstigste Geschäftskonto im Online-Szenario: Tatsächlich ist das Geschäftskonto von N26 bei der dargestellten reinen Onlinenutzung kostenlos. Im Cash-Szenario ist das Konto kaum zu empfehlen, denn hier ist es im Vergleich mit 3.240 Euro pro Jahr eines der teuersten Angebote.
  • Platz zwei im Online-Szenario geht an die Fidor Bank, dessen Geschäftskonto 9 Euro pro Jahr kosten würde.
  • Das günstigste Konto im Cash-Szenario: Hier geht der 1. Preis an die Hypovereinsbank mit Jahresgebühren von 797 Euro für das Konto4Business Komfort Geschäftskonto gemäß unseren Annahmen. 
  • Das teuerste Geschäftskonto im Cash-Szenario stammt ebenfalls von der Hypovereinsbank. Es ist das Modell Konto4Business Smart, das im Cash-Szenario mit seinen hohen Buchungsvolumina 4.815 Euro kostet. 

Gerade das Beispiel der Hypovereinsbank zeigt, dass Sie beim Geschäftskonto-Vergleich vorher unbedingt ihr Buchungsvolumen abschätzen sollten.

Den gesamten Geschäftskonto-Vergleich 2018 lesen

Die Wahl des passenden Geschäftskontos bestimmen K.-o.-Kriterien wie Zugänglichkeit für alle Rechtsformen, Möglichkeit des Bargeldverkehrs und notwendige Dienstleistungen wie Finanzierung, Auslandsgeschäft oder persönliche Beratung. Weitere wichtige Kriterien beim Geschäftskonto-Vergleich sind Image der Bank, Zusatzangebote, Geschwindigkeit und Modalitäten der Kontoeröffnung sowie die Kosten der Kontoführung.

Unser Geschäftskonto-Vergleich stellt Ihnen 43 Konten von 19 Anbietern vor. Neben den umfangreichen Detailinformationen haben wir Ihnen mit einem Ampelsystem den Status bei sehr wichtigen Faktoren mit Grün, Gelb und Rot hervorgehoben. Laden Sie sich jetzt unseren Geschäftskonto-Vergleich 2018 kostenfrei herunter.