Mit Social Media Marketing neue Kunden gewinnen und binden

Im Idealfall sind Ihre Kunden richtige Fans Ihrer Marke. Im Zuge des ständig innovativer werdenden Internetzeitalters wird Gründern mit zu geringen finanziellen Mitteln für klassische Werbung ein praktisches Instrument in die Hand gegeben: die sozialen Netzwerke.

Allerdings lauern auch einige Hürden, die - gut vorbereitet und unter ständiger Beobachtung der Entwicklung - gemeistert werden können. Hier erfahren Sie alles über Social Media Marketing, mit dem Sie Internetnutzern das „Gefällt mir" entlocken.



Neue Kommunikationswege über Social Media Plattformen

Seit dem fulminanten Aufstieg des Web 2.0 ist das Social Media Marketing im Bezug auf die Kommunikation mit Kunden, Interessenten und Partnern nicht mehr wegzudenken. Dabei werden klassische Elemente aus Werbung, Public Relations sowie Vertrieb und Verkauf miteinander verbunden.

Kein Unternehmer oder Existenzgründer kann sich dem Social Media Marketing mehr entziehen und sollte sich zwangsläufig mit Plattformen wie Google+, Facebook, Twitter, LinkedIn, Xing, Youtube und Co. auseinandersetzen.

Wir möchten Ihnen nachfolgend einen kleinen ersten Überblick über die nahezu endlosen Möglichkeiten des Social Media Marketings geben.

TIPP

Sämtliche Social Media Plattformen, die sich gut für Marketing und PR von Gründern eignen, stellen wir in dieser Übersicht vor.

Mit Social Media Marketing aus Usern richtige Fans machen

In Deutschland nutzen rund 40 Millionen Internetnutzer aktiv soziale Netzwerke. Ein Großteil dieser Personen erachtet es als sinnvoll und nützlich, aus dem eigenen Umfeld Empfehlungen und Tipps zu erhalten. Zu nahezu jedem Themengebiet gibt es Gruppen und Foren auf den Plattformen. Diese gelten teilweise - abhängig von der Größe - als Institutionen für die Meinungsbildung über Dienstleistungen und Produkte.

Daher sollten Unternehmen soziale Netzwerke zur Interaktion mit den sogenannten Usern nutzen. Nur mit einem aktiven Social Media Marketing hat man auch die Möglichkeit, zu beobachten, wie das eigene Angebot von den Verbrauchern bewertet wird und arbeitet fortwährend an einer positiven Reputation - Online-Public-Relations.

Neben den Verkaufs- und Werbemöglichkeiten bietet sich auch die Weiterentwicklung des eigenen Angebots durch eine konstruktive Feedback-Kultur im Netz an. Insbesondere für Existenzgründer ist dies ein effizienter und kostengünstiger Weg, den Bekanntheitsgrad des Start-ups und der Angebote zu steigern bzw. anzustoßen.

Social Media Marketing bietet jedem Unternehmen eine Chance, die verschwommenen Grenzen zwischen Geschäfts- und Privatsphäre in der stark vernetzten Internetwelt, für sich und seine Angebote zu nutzen. Denn aus den allgemeinen Usern des Social Networks können Fans werden. Aus Fans kann man Kunden gewinnen und zufriedene Kunden können letztendlich auch „Botschafter" ihres Unternehmens werden. Diese dargestellte virale Marketingkette ist mit einem klugen Marketingkonzept durchaus realisierbar.

Social Media Marketing: Anwendungsbereiche

Mit dem Social Media Marketing möchten Unternehmen Werbung betreiben, den Vertrieb stärken und auf die öffentliche Wahrnehmung des Unternehmens einwirken. Social Media Marketing kann für den Kundenservice und die Marktforschung genutzt werden. Auch für die Bereiche Personal/HR und Research & Development ist diese Marketingform geeignet. Weiterführend kann sie sogar zur firmeninternen Kommunikation genutzt werden.

Zu den Instrumenten gehören die bereits besprochenen Sozialen Netzwerke und Video-Plattformen. Außerdem zählen zu den Anwendungsbereichen auch Unternehmens-Blogs, Micro-Blog-Plattformen (Twitter), Location based Services (Foursquars) und sogenannte Wikis (Webblogs ohne Zugriffsbeschränkung).

Webblogs, Onlinemagazine, Webinare, Video-Tutorials und Podcasts steigern die Interaktion zwischen dem Unternehmen und den potenziellen Kunden. Die Aktivitäten im Social Media Marketing verbessern darüber hinaus die Platzierung in den gängigen Suchmaschinen.

TIPP

Auch das Erklärvideo kann Ihnen beim Social Media Marketing auf die Sprünge helfen.

Worauf ist beim Social Media Marketing zu achten?

Es ist nicht notwendig, mit seinem Vorhaben auf allen Kanälen aktiv zu sein. Allerdings sollte ein Unternehmen darauf achten, eine Präsenz dort aufzubauen, wo sich potenzielle Kunden aufhalten. Machen Sie sich einen Plan über Ihre expliziten Ziele, die Sie erreichen wollen. Stellen Sie zur Umsetzung des Plans genügend Ressourcen zur Verfügung – Social Media Marketing ist kein Selbstläufer, sondern kostet viel Zeit!

Social Media Marketing funktioniert nur, wenn der Außenauftritt des Unternehmens authentisch ist. Dazu sollte sich jedes Unternehmen eine entsprechende Online-Identität aufbauen und die gewählten Kanäle dauerhaft und regelmäßig pflegen.

Bauen Sie sukzessive eine Fan-Gemeinde auf. Beschleunigen kann man den Prozess durch interessante Beiträge in Videoform, durch Teilnahme in Diskussionsforen mit Fachbeiträgen, Rabattangeboten und Gewinnspielen. Das Pushen der Fan-Gemeinde mit Hilfe von (Gewinn-)Spielen wird im Social Media Marketing „Gamification" genannt und erfreut sich zunehmend an großer Beliebtheit.

Halten Sie spezielle Inhalte für jede einzelne Plattform und jedes einzelne Social Media Instrument bereit. Denken Sie daran, dass auch die Zielgruppe auf mehreren Plattformen unterwegs ist und zusätzliche Plattformen wie Twitter nutzt. Daher wäre es kontraproduktiv, wenn Sie die gleichen Informationen auf allen Kanälen verbreiten. Vermeiden Sie somit „normale" Werbemaßnahmen, wie die Veröffentlichung von Werbetexten.

Beim Social Media Marketing sollte immer Qualität vor Quantität stehen. Nur so können Sie halbwegs gewährleisten, dass das Feedback aus Ihrer Fan-Gemeinde ebenfalls konstruktiv ist. Denn insbesondere positive Berichte aus der Fan-Gemeinde ergeben bekanntlich die beste Werbung.

Social Media Marketing sollte sich durch eine hohe Dialogbereitschaft Ihrerseits auszeichnen. Reagieren Sie immer auf Feedback, insbesondere bei negativen Kommentaren. Setzen Sie das Feedback so gut es geht um. Nehmen Sie Abstand von „Fake-Fans" oder „Fake-Kommentaren". Denn gerade hier gilt der alte Spruch: „Ehrlich währt am längsten". Internetnutzer merken schnell, wenn etwas gefälscht ist.

Weiterhin sind auch die eigenen Mitarbeiter nicht zu vernachlässigen. Denn auch Ihre Angestellten bewegen sich im Internet. Stellen Sie daher Regeln, sogenannte „Guidelines", für Mitarbeiter im Umgang mit der Firmen-Community auf.

Analyse und Erfolgsmessung beim Social Media Marketing

Es besteht ein valides Risiko für Unternehmen im Netz die Kontrolle zu verlieren. Daher ist es auch wichtig, das Geschehene permanent zu beobachten. Hierfür gibt es unzählige kostenlose Tools. Dies gilt ebenfalls für die Analyse der Social Media Marketing Performance. Informieren Sie sich über die geeigneten Tools für die jeweilige von Ihnen genutzte Plattform.

Vorheriger Artikel:
Suchmaschinenmarketing
Nächster Artikel:
Infografik erstellen