Menü Schließen
Besser gründen – mit Für-Gründer.de

Idee und Konzept zur Existenzgründung prüfen

Eine gute Geschäftsidee ist der Grundstein für eine erfolgreiche Selbstständigkeit. Doch bevor Sie beginnen, sollten Sie einige Aspekte rund um das Konzept zur Existenzgründung prüfen: Dafür müssen Sie die Idee zunächst konkretisieren und auf ihr wirtschaftliches Potenzial sowie technische und rechtliche Machbarkeit prüfen.

Außerdem sollten Sie sich als Gründer überlegen, wie Sie Ihre Geschäftsidee schützen können.



Noch keine passende Geschäftsidee gefunden?

Damit Sie ein Konzept zur Existenzgründung ausarbeiten können, brauchen Sie eine Geschäftsidee. Wenn Sie noch keine Idee haben, können Sie sich zahlreiche interessante Beispiele für Geschäftsideen anschauen. Zudem zeigen wir Ihnen verschiedene Wege, über die Sie eine Geschäftsidee finden.

Schritt für Schritt die Geschäftsidee prüfen

Eine gute Idee ist zunächst wie ein Rohdiamant, den es sorgsam zu schleifen gilt. Die Idee ist der Dreh- und Angelpunkt in Ihrem Konzept zur Existenzgründung. Bevor Sie mit dem Businessplan beginnen Ihr Konzept zur Existenzgründung im Detail auszuarbeiten, bietet es sich an, zunächst folgende Punkte vorab näher zu beleuchten:

  1. Meine Geschäftsidee konkretisieren
    Skizzieren Sie Ihr Vorhaben und beschreiben Sie die Geschäftsidee im Detail:

    • Was zeichnet mein Produkt/ meine Dienstleistung aus?
    • Wer ist meine Zielgruppe?
    • Wie unterscheidet sich meine Idee vom Wettbewerb?

  2. Ist die Geschäftsidee umsetzbar?
    Im nächsten Schritt gilt es, die Machbarkeit der Geschäftsidee zu prüfen. Damit stehen rechtliche, technische und wirtschaftliche Faktoren im Fokus:

    • Besitzen Sie die notwendigen Fähigkeiten zur Umsetzung?
    • Ist die Geschäftsidee mit den Gesetzen und Bestimmungen vereinbar?
    • Müssen Genehmigungen eingeholt werden?
    • Verspricht Ihr Konzept zur Existenzgründung auch wirtschaftliche Tragfähigkeit?

  3. Die Geschäftsidee schützen
    Die Geschäftsidee ist der entscheidende Erfolgsfaktor des Unternehmens. Gerade bei Innovationen oder neuartigen Verfahren stellt sich die Frage, welche Elemente geschützt werden können, damit der Vorsprung vor der Konkurrenz möglichst lange bestehen bleibt.

    • Können Sie ein Patent oder eine Market anmelden?
    • Haben Sie ggf. ein Gebrauchs- bzw. Geschmacksmuster?

Die genannten Punkte sind die Grundlage zahlreicher Elemente des Businessplans. Wenn Sie Ihr Konzept zur Existenzgründung also später im Detail ausarbeiten, helfen Ihnen Ihre Überlegungen beispielsweise der Bestimmung der Zielgruppe, der Marktanalyse, dem Marketing und in der Finanzplanung.

Ihre Geschäftsidee auf einen Blick

Mit dem Canvas Business Model Check fassen Sie die wichtigsten Faktoren Ihrer Geschäftsidee schnell und effizient zusammen. Um Ihr Konzept zur Existenzgründung vorab zu prüfen, laden Sie die kostenlose Vorlage von Für-Gründer.de herunter (Geschäftsidee Check). Mit dieser Vorlage können Sie dann Ihre Geschäftsidee und Ihr Konzept zur Existenzgründung mit Ihren Geschäftspartnern, Familienmitgliedern etc. besprechen.

Sind Sie ein Gründertyp?

Neben der passenden Geschäftsidee hängt bei der Gründung auch viel von Ihnen ab! Man kann die Frage, ob man ein Gründertyp ist, nicht pauschal mit ja oder nein beantworten.

Sie sollten aber wissen, was in der Selbstständigkeit auf Sie zukommt. Nur so können Sie Ihre Stärken optimal nutzen und Schwächen reduzieren. Sind Sie ein Gründertyp?

TIPP

Um Ihr Konzept zur Existenzgründung auszuarbeiten, haben wir einen Gründerleitfaden erstellt, den Sie kostenfrei herunterladen können.

Spezialfälle: Franchise und Unternehmensnachfolge

Beim Franchising greifen Sie auf ein bereits bestehendes Konzept zur Existenzgründung zurück. Franchising ist in Deutschland sehr beliebt. Wir zeigen Ihnen, auf welche Punkte Sie achten sollten, wenn Sie Franchisenehmer werden wollen.

Auch bei der Unternehmensnachfolge starten Sie nicht bei Null, sondern übernehmen schon ein Unternehmen im eingeschwungenen Zustand. Dies ist mit einigen Besonderheiten im Vergleich zum klassischen Konzept zur Existenzgründung verbunden. Lesen Sie, welche Punkte Sie beim Unternehmenskauf zusätzlich berücksichtigen sollten.

Vorheriger Artikel:
Unternehmensnachfolge
Nächster Artikel:
Geschäftsidee suchen