Ihr Weg zum Mikrodarlehen bzw. Mikrokredit

Ein Mikrodarlehen - also einen Kredit bis zu 25.000 € - können Sie über verschiedene Wege erhalten. Wenn Ihnen Ihre Hausbank keinen kleinen Kredit gibt, nutzen Sie Mikrodarlehen von Förderbanken oder beantragen Sie einen Mikrokredit bei einem Mikrofinanzinstituten.

Um Ihr Mikrodarlehen zu berechnen, können Sie unseren kostenfreien Tilgungsrechner nutzen.



Mikrodarlehen über Mikrofinanzinstitute

Damit Sie als Existenzgründer oder Selbstständiger ein Mikrodarlehen über den Mikrokreditfonds Deutschland erhalten können, müssen Sie einen Antrag bei einem akkreditierten Mikrofinanzinstitut stellen. Ein Mikrofinanzinstitut hat keine Bankzulassung. Das Mikrodarlehen selbst wird daher von der GLS Bank vergeben.

Mikrodarlehen gibt es nur für unternehmerische Aktivitäten! Die Mikrofinanzinstitute haben neben der Akquisition von Interessenten für Mikrodarlehen die Aufgabe, die Anträge auf ein Mikrodarlehen inklusive aller erforderlichen Unterlagen entgegenzunehmen und zu prüfen (Kreditanalyse). Danach gibt das Mikrofinanzinstitut über eine interne Internetplattform eine entsprechende Empfehlung zur Vergabe eines Mikrodarlehens gegenüber der GLS-Bank ab. Eine der wesentlichsten Aufgaben besteht jedoch darin, dass das für Sie verantwortliche Mikrofinanzinstitut Sie während der Laufzeit des Mirkodarlehens betreut und das sogenannte Monitoring (Sicherheitenverwaltung; Rückzahlungskontrolle) vornimmt.

Bei der Ausgestaltung des Mikrodarlehens sollte es zwischen den vielen Mikro-fianzinstituten keine Unterschiede geben:

  • Kreditvolumen
    Die Beträge für ein Mikrodarlehen über ein deutsches Mikrofinanzinstitut liegen zwischen 100 € und 20.000 €. In der Regel werden Mikrodarlehen in mehreren Schritten (Stufenkredite) vergeben. Wenn Sie zum Beispiel bei einem ersten Mikrodarlehen 5.000 € erhalten haben und diesen Betrag ordnungsgemäß zurückzahlen, dann erhalten Sie bei einem erneuten Bedarf ein Mikrodarlehen i.H.v. 20.000 €.
  • Zinssatz
    Der derzeitige Zinssatz (Erhöhung zum 01. April 2012) für ein Mikrodarlehen liegt bei 8,9%.
  • Laufzeit und Tilgung
    Mikrodarlehen laufen zwischen wenigen Monaten (zum Beispiel für die Vorfinanzierung von Aufträgen) bis zu maximal drei Jahren. Ein Mikrodarlehen wird in monatlichen Raten oder endfällig getilgt. Mikrodarlehen können jederzeit ohne Vorfälligkeitsentschädigung zu 100% getilgt werden.
  • Sicherheiten
    Um ein Mikrodarlehen zu erhalten, verlangen die Mikrofinanzinstitute unterschiedliche Sicherheiten. Für ein Mikrodarlehen muss oft eine Bürgschaft in Höhe von 50% beigebracht werden und in nicht seltenen Fällen sogar bis 100%. Besonders gerne wird es von fast allen Mikrofinanzinstituten gesehen, wenn Sie Personen aus Ihrem direkten Umfeld für eine Bürgschaft für ihr Mikrodarlehen gewinnen können.
  • Zusätzliche Dienstleistungen
    In der Regel bieten Mikrofinanzinstitute neben dem Mikrodarlehen auch noch weitere Dienstleistungen an. Die Dienstleistungen neben dem Mikrodarlehen werden gesondert in Rechnung gestellt. Es werden häufig Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Vergabe von Mikrodarlehen angeboten. Zum Beispiel fordern manche Mikrofinanzinstitute für die Zusammenstellung der notwendigen Unterlagen für das Mikrodarlehen oder für die Erstellung von Businessplänen sowie für Coaching und andere Beratungstätigkeiten ein Entgelt, unabhängig davon ob Sie ein Mikrodarlehen erhalten oder eben nicht. Darüber hinaus steht es dem Mikrofinanzinstitut frei, bei eventuellen Unregelmäßigkeiten bei der Rückzahlung eine Zusatzgebühr für das Mikrodarlehen zu erheben. Außerdem werden Mikrodarlehen auch von Mikrofinanzinstituten vermittelt, die sich als Genossenschaften organisiert haben. In so einem Fall müssen Sie vor der Vergabe der Mikrodarlehen  eine Einlage an die Genossenschaft entrichten.
TIPP

Berechnen Sie Ihr Mikrodarlehen unserem kostenfreien Tilgungsrechner

Mikrodarlehen bzw. Mikrokredite von Förderbanken

Ein Mikrodarlehen können Sie als Existenzgründer oder in der Selbstständigkeit nicht nur über Mikrofinanzinstitute aus dem Mikrokreditfonds Deutschland erhalten sondern auch von einigen Förderbanken. Im Vergleich zu den klassischen Förderdarlehen der Banken beantragen Sie das Mikrodarlehen direkt bei der Bank und müssen nicht den Umweg über die Hausbank wählen. Gleichzeitig zeigt sich bei genauerer Betrachtung, dass die Konditionen bei Förderbanken oftmals besser sind als bei Mikrodarlehen von Mikrofinanzinstituten. Wir stellen Ihnen die Förderbanken mit Mikrodarlehen im Angebot auf einen Blick vor:

  • Investitionsbank Berlin
    Mikrokredit aus dem KMU-Fonds: Mikrodarlehen für Existenzgründer sowie kleine und mittlere Unternehmen aus Berlin bis 25.000 € bei vereinfachter Antragstellung ohne Businessplan,  Liquiditätsplanung und Rentabilitätsvorschau. Die Laufzeit beim Mikrodarlehen beträgt bis zu fünf Jahren und bei 6 Monaten Tilgungsfreiheit. Sicherheiten bei einem Mikrodarlehen sind bis zu 25.000 € sind nicht erforderlich. Der Zinssatz für ein Mikrodarlehen lag im März 2012 bei effektiv 6,3% (März 2011: 7,8 %). Für ein Mikrodarlehen wird keine Bearbeitungsgebühr erhoben. Stellt der Existenzgründer bankübliche Sicherheiten in maßgeblicher Höhe, dann kann der Nominalzinssatz (6,15%) um 1,5% gesenkt werden. Bestandskunden können ein Mikrodarlehen um bis zu 0,50% günstiger bekommen.Fördermittel Bremen: Förderung durch die Aufbau-Bank Bremen (BAB)
  • Bremer Aufbaubank
    Mikrodarlehen: Für Gründer deren Finanzierungsbedarf 10.000 € nicht überschreitet. Die Höhe wird individuell festgelegt. Ein Mikrodarlehen wird insbesondere an Existenzgründer, die von der Arbeitslosigkeit bedroht sind und die nicht auf die klassischen Förderprogramme zugreifen können. Der Zinssatz für ein Mikrodarlehen liegt derzeit bei 7,5% p.a. (März 2012). Die Laufzeit für das Mikrodarlehen liegt bei max. 60 Monaten, davon wird das Mikrodarlehen 12 Monate Tilgungsfrei gestellt.
  • GSA in Mecklenburg-Vorpommern
    Mikrodarlehen: Bei der Gesellschaft für Struktur- und Arbeitsmarktentwicklung mbH (GSA) können Gründer und Unternehmen bis drei Jahre ein Mikrodarlehen bis zu einer Höhe von 20.000 € beantragen, sofern der Existenzgründer einen Arbeits- oder Ausbildungsplatz schafft Ansonsten werden Mikrodarlehen bis zu einer Höhe von 10.000 € vergeben. Für das Mikrodarlehen kann eine Tilgungsfreistellung von 3,6,9 oder 12 Monaten beantragt werden. Die GSA prüft den Antrag für das Mikrodarlehen, die Bewilligung erfolgt durch das Landesförderinstitut Mecklenburg-Vorpommern.
  • NRW.Bank
    NRW/EU Mikrokredit: Mikrodarlehen von 5.000 € bis 25.000 € für Existenzgründer und Unternehmen bis 5 Jahre nach der Gründung. Der Antrag für das Mikrodarlehen ist  über ein entsprechendes STARTERCENTER NRW zu stellen. Dort erfolgt auch die Prüfung und Empfehlung zur Vergabe. Die Laufzeit für das Mikrodarlehen beträgt sechs Jahre, mit einem Tilgungsbeginn nach 6 Monaten.
  • Sächsische Aufbaubank
    ESF-Mikrokredit für Existenzgründer: Mikrodarlehen für Existenzgründer und Unternehmen bis drei Jahre nach Geschäftsaufnahme aus ausgewählten Branchen. Die Höhe beim Mikrodarlehen beläuft sich bei max. Höhe 20.000 € wobei ein Eigenanteil von 20 % durch den Existenzgründer aufzubringen ist (bei Investitionen 40 %). Die Laufzeit beim Mikrodarlehen beträgt 5 Jahre. Der effektive Zinssatz für ein Mikrodarlehen liegt bei 4,11 % (März 2012). Das Mikrodarlehen kann 6 oder 12 Monate tilgungsfrei gestellt werden. Der Antrag für ein Mikrodarlehen ist direkt bei der Sächsischen Aufbaubank zu stellen.
  • Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen
    Das Mikrodarlehen der WIBank richtet sich an Existenzgründer und Jungunternehmen bis zu drei Jahre nach Gründung. Die Kreditsumme für ein Mikrodarlehen liegt bei einer Darlehenslaufzeit von 5 Jahren zwischen 3.000 € und 15.000 €. Die WIBank gewährleistet mit einem festen Zinssatz von 6,50 % p.a. (Stand: 11/2013)  über die gesamte Laufzeit Planungssicherheit für Gründer. Neben der Tatsachen, dass keine Sicherheiten erforderlich sind wird ein Finanzpuffer in der Startphase geboten, sodass die ersten 6 Monate tilgungsfrei sind.

Das könnte Sie auch interessieren
Vorheriger Artikel:
Mikrofinanzierung Ursprung
Nächster Artikel:
Mikrokreditfonds