Kennen Sie die Stärken und Schwächen Ihrer Mitbewerber?

Verlieren Sie Ihre Mitbewerber nicht aus den Augen. Mit dem Konkurrenzanalyse Tool identifizieren Stärken und Schwächen der direkten Konkurrenten und können sich so optimal am Markt positionieren.

— Jens Schleuniger, Für-Gründer.de

Kostenfreies Konkurrenzanalyse-Tool

Die Konkurrenzanalyse ist ein wichtiger Teil der Wettbewerbsanalyse. Am besten beginnen Sie Ihre Konkurrenzanalyse mit der Bestimmung der direkten Mitstreiter. Darauf folgend können Sie dann Ihr Angebot mit den Dienstleistungen bzw. Produkten der Konkurrenz vergleichen und Alleinstellungsmerkmale und Verbesserungspotenziale identifizieren.

Als letzten Schritt sollten Sie die Stärken und Schwächen der Konkurrenten herausarbeiten. Nutzen Sie für Ihre Konkurrenzanalyse unser kostenloses Tool.

Konkurrenzanalyse: wichtiger Bestandteil des Businessplans

Im Rahmen der Wettbewerbsanalyse sollten Sie sich Ihre Mitbewerber genauer anschauen, um deren Stärken und Schwächen besser einschätzen zu können.

Bei der sogenannten Konkurrenzanalyse sollten Sie dabei schrittweise vorgehen. Zuerst sollten Sie die relevanten Konkurrenten herausfiltern. Die Angebote der direkten Konkurrenten stellen Sie dann ins Verhältnis zu der eigenen Dienstleistung bzw. zum eigenen Produkt. Dieser Teil der Konkurrenzanalyse hilft Ihnen, Alleinstellungsmerkmale herauszuarbeiten und Verbesserungspotenziale zu identifizieren.

Im letzten Schritt der Konkurrenzanalyse befassen Sie sich dann mit den eigentlichen Stärken und Schwächen der Konkurrenten, die für Ihre Strategie und das Marketing relevant sind.

1. Direkte Konkurrenten identifizieren

Oft ist es gar nicht so einfach, die direkten Mitbewerber zu identifizieren. Eine vollumfängliche Marktforschung hilft Ihnen, die „direkten“ Mitbewerber zu finden.

Für eine aussagekräftige Konkurrenzanalyse reicht es in der Regel, wenn Sie die Top 3-7 der direkten Mitstreiter in Ihre Konkurrenzanalyse miteinbeziehen.

2. Angebote vergleichen

Haben Sie die direkten Konkurrenten identifiziert, sollten Sie sich nun den jeweiligen Angeboten der Konkurrenten widmen. Es geht darum, Ihr Produkt bzw. Ihre Dienstleistung mit den jeweiligen Konkurrenzangeboten zu vergleichen um Alleinstellungsmerkmale bzw. Verbesserungspotenziale herauszuarbeiten.

Neben Preis, Leistung und Qualität sind weitere Faktoren wichtig, die Sie bei der Konkurrenzanalyse berücksichtigen sollten.

3. Stärken und Schwächen herausarbeiten

Als letzten Schritt der Konkurrenzanalyse sollten Sie jeden Konkurrenten selbst im Detail analysieren. Welche Unternehmensstrategien verfolgen Ihre Mitstreiter, welches Image hat jeder der direkten Konkurrenten oder wie flexibel sind jeweils die Organisation und Mitarbeiter – dies sind Fragen, die für Ihre Konkurrenzanalyse wichtig und für Ihr Geschäftsmodell relevant sein können.

Insbesondere für den Bereich Unternehmensstrategie und Marketing ist eine fundierte Konkurrenzanalyse enorm wichtig.

Nutzen Sie das kostenlose Tool zur Konkurrenzanalyse

Für die Erstellung der Konkurrenzanalyse können Sie unser kostenloses Tool nutzen. Einer der Vorteile des Tools für die Konkurrenzanalyse ist, dass die Ergebnisse direkt in einer Grafik visualisiert werden. Diese können Sie dann in Ihren Businessplan übernehmen. Damit erhält jeder Leser einen schnellen Überblick über die Konkurrenz.

Um das Tool für die Konkurrenzanalyse herunterzuladen, können Sie einfach auf nachfolgenden Button klicken.

Mit freundlicher Unterstützung von: