20 kostenfreie Tools

Businessplanvorlage, Finanzplan, SWOT etc. – unsere Tools für Gründer!

1x im Monat neue Geschäftsideen

Interessiert an neuen Geschäftsideen? Unseren Newsletter abonnieren!

Aktuelle Themen im Daily

Deine tägliche Dosis Unternehmertum gibt es in unserem GründerDaily!

Vergessen Sie nicht Ihre SWOT Analyse...

...denn nur so können Sie zukünftigen Entwicklungen gelassen entgegensehen und entscheidende Chancen und Risiken rechtzeitig erkennen.

— Katja Vogt, Für-Gründer.de

Das kostenlose Tool für Ihre SWOT Analyse im Businessplan nutzen

Die SWOT Analyse ist zum einen ein wichtiger Bestandteil des Businessplans. Zum anderen ist Sie aber auch für bereits etablierte Unternehmen relevant, da man mit Hilfe der SWOT Analyse frühzeitig Chancen und Risiken erkennen kann - entsprechend sollte die SWOT Analyse in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden.

Da die Erstellung einer aussagekräftigen SWOT Analyse kein einfaches Unterfangen ist, haben wir ein SWOT Analyse Tool entwickelt, dass Sie kostenfrei anfordern und nutzen können.

Warum Sie eine SWOT Analyse erstellen sollten

Direkt ab Unternehmensgründung sind Sie dem Wettbewerb ausgesetzt. Ihre zukünftigen Kunden werden vergleichen, wie attraktiv Ihr Angebot im Vergleich zu den Produkten/Dienstleistungen Ihrer Konkurrenten ist. 

Entsprechend wichtig ist es, dass Sie Ihre Stärken und Schwächen (Strengths & Weaknesses) im Vergleich zu den wichtigsten Wettbewerbern kennen. Daraus abgeleitet können Sie dann die Chancen und Risiken (Opportunities & Threats), die sich aus den sich ändernden Marktbedingungen (Trend) sowie den Stärken und Schwächen ergeben, identifizieren. Die Chancen gilt es dann für sich zu nutzen, wohingegen Sie sich bei Risiken überlegen müssen, wie diese ggf. minimiert werden können.

Für wen die SWOT Analyse wichtig ist

Die SWOT Analyse ist zum einen wichtig für Ihre Unternehmensstrategie und das Marketing. Daneben interessieren sich aber auch insbesondere mögliche Kapitalgeber für eine detailliert ausgearbeitete SWOT Analyse.

Insbesondere Investoren und Banken sind in der Regel chancen- und risikoorientiert und messen daher der SWOT Analyse einen hohen Stellenwert bei. Entsprechend wichtig ist es, dass Sie mit einer professionellen SWOT Analyse überzeugen können.  

Wie Sie die SWOT Analyse erstellen

Die SWOT Analyse besteht aus drei Teilen. In einem ersten Schritt sollten Sie die Stärken und Schwächen im Vergleich zur Konkurrenz aufschreiben. Dieser Teil der SWOT Analyse wird oft als interne Analyse bezeichnet, da es um die eigenen Stärken und Schwächen geht. 

Darauf folgend können Sie die Stärken und Schwächen den bei der Marktanalyse identifizierten Trends gegenüberstellen. Überall dort, wo Sie Stärken aufweisen die auf einen klaren Trend treffen, ergeben sich Chancen. Offenbaren Sie Schwächen in Bereichen, die für den entsprechenden Trend wichtig sind, könnte dies ein Risiko für den zukünftigen Unternehmenserfolg bedeuten.

Im dritten und letzten Schritt der SWOT Analyse bestimmen Sie nun die einzelnen Maßnahmen die notwendig sind, um von den Chancen profitieren zu können und um Risiken zu verringern. 

Beschränken Sie sich dabei auf die jeweils wichtigsten 3-4 Chancen und Risiken und beschreiben Sie kurz, welche Maßnahmen zwingend vorgenommen werden sollten und welche ggf. in Zukunft in Angriff genommen werden.

Kostenfreies SWOT Analyse Tool anfordern

Für die Erstellung der SWOT Analyse  sollten Sie, wie oben erwähnt, schrittweise vorgehen. Wir haben hierfür ein kostenloses SWOT Tool entwickelt, dass Sie für die Erstellung Ihrer SWOT Analyse kostenfrei nutzen können.

Das SWOT Tool ist Excel basiert und führt Sie in 3 Schritten zur vollständigen SWOT Analyse.

Vorheriger Artikel:
Geschäftsidee Check Canvas
Nächster Artikel:
Standortanalyse erstellen