Den Factoringanbieter gezielt und planvoll auswählen

Im Bereich Factoring gibt es deutschlandweit über 200 Anbieter. Um bei der Wahl Ihrer Factoringgesellschaft planvoll vorzugehen, stellen wir Ihnen ausgewählte Factoringanbieter vor - besonders solche, die für kleine Unternehmen interessant sind.

Dabei erfahren Sie den Unterschied zwischen dem klassischen Factoringanbieter und Online Factoringpartnern, die sehr unkomplizierte Verfahren der Rechnungsvorfinanzierung anbieten.

Checkliste: so finden Sie den richtigen Factoringanbieter

Um einen Factoringanbieter sinnvoll auszuwählen, brauchen Sie Entscheidungskriterien. Wir zeigen Entscheidungskriterien, die Sie bei Ihrer Auswahl berücksichtigen sollten und die Sie für etwaige Verhandlungen und Gespräche mit den Anbietern von Factoring Dienstleistungen wappnen.

Der nachfolgende Fragenkatalog bietet Ihnen eine wertvolle Kriterienliste für die Anbieterwahl.

  • Rechnungsvolumen: Müssen Sie sich vertraglich beim jeweiligen Factoringanbieter auf ein Mindestvolumen verpflichten oder können Sie Rechnungen einzeln, egal in welche Höhe, einreichen.
  • Kauft das Factoringunternehmen auch B2C-Rechnungen an?
  • Bietet das Factoringunternehmen echtes oder unechtes Factoring an? Nur beim echten Factoring sind Sie vor Zahlungsausfällen geschützt.
  • Wie schnell geht die Registrierung? Ab wann können Sie ihre ersten Rechnungen einreichen?
  • Ist die Registrierung beim Factoringanbieter kostenlos?
  • Arbeitet die Gesellschaft mit einem Rahmenvertrag, der Sie auf längere Zeit als Vertragspartner der Factoringgesellschaft bindet?
  • Wie bequem ist der Ablauf? Läuft alles über einen Online-Kundenbereich ab? Manche Anbieter bieten sogar einen Rechnungsgenerator. Das ist für Freiberufler ohne Buchhaltungsprogramm praktisch.
  • Wie transparent ist die Regelung der Factoringgebühr? Gibt es eine einzige Gebühr oder versteckte Kosten?
  • Wie lange dauert der Ankauf der Rechnung? Wie schnell bekommen Sie Ihr Geld?
  • Übernimmt der Factoringanbieter Debitorenmanagement inklusive Inkasso?
  • Erfolgt die Auszahlung mit einem Sicherheitseinbehalt oder erhalten Sie 100% der Rechnungssumme vom Factoringanbieter (abzüglich Factoringgebühr)?
  • Wenn der Factoringanbieter mit Abschlagzahlung arbeitet, wann erhalten Sie den Rest der Rechnungssumme?
  • Was passiert beim Zahlungsausfall? Übernimmt der Factoringanbieter zu 100% das Ausfallrisiko? Oder gibt es eine Art Selbstbeteiligung? Oder handelt es sich gar um unechtes Factoring?

5 ausgewählte Factoringanbieter auf einen Blick

Hier präsentieren wir Ihnen beispielhaft Factoringanbieter, bei denen Sie Rechnungen selektiv verkaufen können und solche, die mit einem Rahmenvertrag arbeiten. Die nachfolgenden 5 Factoringanbieter stellen wir Ihnen mit Kurzportrait vor:

  • Rechnung.de
  • Billie
  • rechnung 48 
  • A.B.S. Global Factoring AG
  • Deutsche Factoring Bank

# 1: Rechnung.de

Unter dem Slogan "Mit uns können Sie rechnen" bietet Rechnung.de kleinen und mittleren Unternehmen sowie Freiberuflern einfach zu handhabende Factoringdienstleistungen an. Alles läuft online ab, von der Registrierung bis zum Rechnungsankauf.

  • Art von Factoring: Echtes Factoring, Full Service Factoring
  • Leistungsumfang: Rechnungsankauf, Debitorenmanagement (Kontrolle Zahlungseingang, Mahnwesen, Inkasso), Rechnungsausfallschutz
  • Welche Rechnungen werden angekauft: B2B- und B2C-Rechnungen; kein Mindestvolumen
  • Vertragsgestaltung: kein Rahmenvertrag, selektives Factoring, d.h. Kunde entscheidet, ob und welche Rechnung er verkauft
  • Gebührentransparenz: eine Gebühr pro Verkauf; wird dem Kunden pro Rechnung mitgeteilt; liegt in der Regel zwischen 2% und 3% der Bruttorechnungssumme 
  • Registrierung: Online Registrierung und Verifizierung
  • Ablauf Rechnungsverkauf: alles läuft online ab, Hochladen der Rechnung, Prüfen der Rechnung, Auszahlung
  • Auszahlung: zu 100% abzüglich Gebühr, es sei denn die Bonität des Rechnungsempfängers ist problematisch.
  • Was beim Zahlungsausfall passiert: Decimo übernimmt das Risiko zu 100%, keine nachträglichen Belastungen

# 2: Billie

Deutlich abgespeckter präsentiert sich der Factoringanbieter Billie, einem Anbieter unechten Factorings. Auch bei Billie laufen sämtliche Prozesse des Rechnungsverkaufs online ab. Außerdem hat jeder Rechnungsverkäufer Ankaufslimits, die von seiner Bonität abhängen.

  • Art von Factoring: Unechtes Factoring, Inhouse Factoring
  • Leistungsumfang: Nur Rechnungsvorfinanzierung, kein Debitorenmanagement und kein Zahlungsausfallschutz.
  • Welche Rechnungen werden angekauft: Nur B2B-Rechnungen im Rahmen individueller Kundenlimits; kein Mindestvolumen
  • Vertragsgestaltung: kein Rahmenvertrag, selektives Factoring, d.h. Kunde entscheidet, ob und welche Rechnung er verkauft.
  • Gebührentransparenz: eine Gebühr pro Rechnung, die dem Kunden beim Ankaufsangebot mitgeteilt wird.
  • Registrierung: Online Registrierung und Verifizierung
  • Ablauf Rechnungsverkauf: alles läuft online ab, Hochladen der Rechnung, Prüfen der Rechnung, Auszahlung
  • Auszahlung: zu 100% abzüglich Factoringgebühr
  • Was beim Zahlungsausfall passiert: das Risiko liegt beim Verkäufer der Rechnung und nicht beim Factoringanbieter.

Billie bietet eine Factoringdienstleistung an, bei der das Zahlungsausfallrisiko beim Verkäufer der Rechnung bleibt. Auch das Debitorenmanagement verbleibt beim Kunden. Das ist für Gründer geeignet, deren Kundenstamm solvent und liquide ist und die zuverlässig ihre Rechnungen begleichen.

# 3: rechnung48

Die Elbe Factoring GmbH hat mit rechnung48 ein Onlinefactoringangebot für Freiberufler, kleine und mittlere Unternehmen auf den Markt gebracht. Das Unternehmen gehört zur Elbe Finanzgruppe AG, die neben Factoring weitere Finanzdienstleistungen im Bereich Einkaufsfinanzierung, Leasing und Inkasso anbietet.

  • Art von Factoring: Echtes Factoring, Fullservice
  • Leistungsumfang: Rechnungsvorfinanzierung, Debitorenmanagement, Zahlungsausfallsicherung
  • Welche Rechnungen werden angekauft: B2B-Rechnungen; kein Mindestvolumen
  • Vertragsgestaltung: monatliche kündbarer Rahmenvertrag, der selektives Factoring vorsieht. Kunde entscheidet also von Rechnung zu Rechnung, ob Factoring oder nicht.
  • Gebührentransparenz: fixe Gebühr von 3,97%
  • Registrierung: Onlineanmeldung, aber mit Vertrag
  • Ablauf Rechnungsverkauf: läuft alles online über ein Kundenportal von rechnung48
  • Auszahlung: zu 100%
  • Was beim Zahlungsausfall passiert: rechnung48 übernimmt als Factoringanbieter das Risiko zu 100%, keine nachträglichen Belastungen.

Kunden von rechnung48 profitieren neben einer einfachen Onlineabwicklung von einem festen Kalkulationssatz von 3,97%. Außerdem kann der Kunde zusätzliche Finanzdienstleistungen der Elbe Finanzgruppe AG in Anspruch nehmen, zum Beispiel die Leasingangebote oder die Angebote im Bereich der Einkaufsfinanzierung.

# 4: A.B.S. Global Factoring AG

Seit 1996 bietet die A.B.S. Global Factoring AG Factoringdienstleistungen für KMUs an. Wie bei der nachfolgenden Deutschen Factoring Bank richtet sich das Angebot an bereits etablierte Unternehmen. 

  • Art von Factoring: Echtes und Unechtes Factoring je nach Bedarf des Kunden; auch Exportfactoring
  • Leistungsumfang: Rechnungsvorfinanzierung, Debitorenmanagement und Zahlungsausfallschutz, je nach Ausgestaltung des Vertrages. Beim unechten Factoring entfällt der Zahlungsausfallschutz
  • Welche Rechnungen werden angekauft: Nur B2B-Rechnungen; Mindestvolumen 500.000 € pro Jahr
  • Vertragsgestaltung: Rahmenvertrag
  • Gebührentransparenz: Gebühr pro Rechnung zuzüglich Finanzierungszins über die Laufzeit
  • Registrierung: Beratungsgespräch und Vertragsunterzeichnung
  • Ablauf Rechnungsverkauf: über das Onlinekundenportal von A.B.S.
  • Auszahlung: keine 100% Auszahlung; Abschlagszahlung bis zu 90% der Bruttorechnungssumme, Rest nach vollständigem Zahlungseingang
  • Was beim Zahlungsausfall passiert: Beim unechten Factoring zahlt der Kunde von A.B.S. die Rechnungsvorfinanzierungssumme zuzüglich Zinsen zurück. Beim echten Factoring behält der Kunde in jedem Fall die Vorfinanzierungssumme. Was mit der Restzahlung passiert, hängt von der Art des Vertrags ab.

Die Angebote der A.B.S. Global Factoring AG sind für Gründer interessant, die ein bestehendes Unternehmen durch Kauf oder Nachfolge erwerben, welches über die entsprechende Größe verfügt, um das Mindestrechnungsvolumen zu stemmen.

# 5: Deutsche Factoring Bank

Der Factoringanbieter Deutsche Factoring Bank gehört zur Sparkassenfinanzgruppe und bewältigt jährlich ein Factoringvolumen in Höhe von ca. 15 Mrd €.

  • Art von Factoring: unterschiedliche maßgeschneiderte Factoringangebote, z.B. Fullservice Factoring, Inhousefactoring, Fälligkeitsfactoring, Unechtes Factoring
  • Leistungsumfang: Abhängig vom Vertrag
  • Welche Rechnungen werden angekauft: B2B-Rechnungen; Mindestvolumen 150.000 €
  • Vertragsgestaltung: Rahmenvertrag, je nach Factoringart ausgestaltet
  • Gebührentransparenz: regelt der Factoringvertrag
  • Registrierung: Beratungsgespräch erforderlich
  • Ablauf Rechnungsverkauf: keine Angabe auf der Anbieterwebsite.
  • Auszahlung: regelt der Rahmenvertrag
  • Was beim Zahlungsausfall passiert: hängt von der Factoringart ab; beim unechten Factoring trägt der Kunde das Risiko

Die Deutsche Factoring Bank richtet ihr Angebot an bereits etablierte Unternehmen; für ein Gründerunternehmen sind die Einstiegshürden mit dem Mindestvolumen von 150.000 € sehr hoch. Mit dem Rahmenvertrag bindet sich der Kunde außerdem mindestens für ein Jahr an die Deutsche Factoring Bank.

Fazit: den passenden Factoringanbieter finden

Die fünf Beispiele haben das unterschiedliche Spektrum der Factoringanbieter deutlich gemacht. Die reinen Onlineanbieter öffnen kleinen Unternehmen, Freiberuflern oder Start-ups den Weg, die kurzfristige Liquidität über Rechnungsvorfinanzierung zu verbessern. Die etablierten großen Factoringdienstleister, die noch klassisch mit Beratungsgespräch arbeiten, zielen auf bereits etablierte Unternehmen ab.

Die Bedeutung der unterschiedlichen Kriterien bei der Anbieterauswahl haben die Beispiele schön verdeutlicht: Welche Factoringart bietet der Factoringdienstleister, gibt es Mindestumsatzgrößen, wie ist die Zusammenarbeit geregelt, wie funktioniert das Gebührenwesen.

Angesichts von über 200 Factoringanbietern sei abschließend noch auf Factoringvergleichsportale oder die Informationsangebote von Factoring-Maklern hingewiesen. Doch egal, welchen Factoringanbieter Sie ins Auge fassen - auf den Factoringvertrag sollten Sie einen genauen Blick werfen.