E-Learning im Homeoffice



Der Lockdown in der Corona-Zeit bietet die Chance, Zeit in Weiterbildung zu investieren. Ganz bequem aus dem Homeoffice. E-Learning Plattformen bieten zahlreiche Online-Kurse.

weiterbildung home office webinare online seminare 1200
Ein Hoch auf das Internet: Dank schneller Verbindung könnt ihr euch auch im Homeoffice per E-Learning weiterbilden. (Foto: Unsplash)

#1 Die E-Learning Plattform Udemy

Ob Marketing-, Wirtschafts- oder Software-Kenntnisse: Auf der E-Learning Plattform Udemy findet ihr über 100.000 Online-Kurse, mit denen ihr euch in der Corona-Krise weiterbilden könnt. Oder ihr unterrichtet selbst bei Udemy, diese Möglichkeit besteht auch. Ihr plant einen Kurs, nehmt ein Video auf, ladet es hoch und helft Menschen mit eurem Know-how weiter.

  • Tipp: Aktuell bietet Udemy einen Großteil der Online-Kurse zum Sonderpreis ab 10,99 Euro an
  • Themen: von Business über Marketing und Programmierung bis hin zu Persönlichkeitsentwicklung und Ernährung
  • Preis: legt der jeweilige Dozent selbst fest
  • Rabatte sind möglich
  • Udemy for Business: Zugriff auf über 4.000 ausgewählte Online-Kurse
  • Auch ihr könnt als Dozenten Kurse online stellen

#2 Kostenfreie Online-Kurse auf Alison (englischsprachig)

Alison besticht als Plattform durch eine aufgeräumte Seite, auf der sich einfach und klar durch die Kurse navigieren lässt. Dabei könnt ihr euch die beliebtesten und neuesten Kurse, wie auch die Kurse im Trend auf einen Klick anzeigen lassen. Die E-Learning Plattform aus Irland ist zwar auf Englisch, allerdings sind die Kurse komplett kostenlos. Das Kurssystem bei Alison beinhaltet drei Kategorien: Zertifikatskurse, Diploma-Kurse und Lernpfade. Das Prinzip lässt sich mit dem System von Einsteiger über Fortgeschrittener bis zum Experten vergleichen. Entsprechend variiert die Dauer der Kurse von 120 Minuten bis hin zu 20 Stunden, die ihr euch frei einteilen könnt. Bezahlen müsst ihr für Zertifikate, wenn ihr diese am Ende eines Kurses haben wollt. Zudem gibt es die Möglichkeit gegen eine Gebühr keine Werbung mehr eingeblendet zu bekommen.

Aktuell hat Alison ein Coronavirus-Special entwickelt, in dem Online-Kurse für die Arbeit im Homeoffice und für Homeschooling angeboten werden.

  • Über 1.000 komplett kostenlose Online-Kurse
  • Drei Kurskategorien: Zertifikatskurse, Diploma-Kurse und Lernpfade mit unterschiedlicher Dauer (2-20 Stunden)
  • Preis: Kurse kostenfrei, Werbeeinblendung, verschiedene Feature gegen Gebühr möglich

#3 Iversity: E-Learning aus Deutschland

Der deutschsprachige Anbieter Iversity gehört zur Verlagsgruppe Springer Nature. Ihr könnt aus einer Mischung aus deutsch- und englischsprachigen Kursen wählen. Iversity bietet neben Schnellkursen (“Espresso”) auch Pro-Lerneinheiten und Kurse als MOOCs an: Massive Open Online Course. Letztere sind Online-Kurse, die für jeden zugänglich sind und üblicherweise eine hohe Teilnehmerzahl verzeichnen.

Auf der E-Learning Plattform Iversity findet ihr Online-Kurse zu aktuellen Business-Themen, u. a. Data-Driven Marketing, Agiles Arbeiten und Visual Thinking. Es werden auch Bundles angeboten, die sich beispielsweise aus einem Kurs und einem eBook zusammensetzen. Du kannst auch anderen im Homeoffice eine Freude bereiten und Gutscheine für das Lernangebot verschenken.

  • Preise: kostenlose und kostenpflichtige Kurse im Angebot
  • Kurse auf deutsch und englisch
  • Kombi-Pakete vorhanden: Kurs + eBook, um Wissen zu vertiefen

#4 LinkedIn Learning

Viele von euch nutzen LinkedIn als Business-Netzwerk. Aber längst nicht allen ist bekannt, dass LinkedIn auch eine eigene Lernplattform namens LinkedIn Learning anbietet. Von Körpersprache für Führungskräfte – die auch im Zoom-Meeting wichtig ist – über Projektmanagement-Methoden hin zu Kreativitätstechniken und Story Telling findet ihr dort alles, was ihr als Unternehmer wissen müsst. Verpackt ist das Wissen in Form von Videokursen.

  • Gratismonat kostenlos
  • 19,66 Euro pro Monat im Jahresabo
  • 15.000 Kurse online
  • Dauer der Kurse: zwischen wenigen Minuten (Kurzvideos ) bis 2 Stunden

#5 Elite-Uni: Harvard Online Courses (englischsprachig)

Harvard ist eine der bekanntesten Elite-Universitäten der Welt – und bietet Online-Kurse in den Bereichen Business, Programmierung, Data Science etc. Auch sehr moderne Kurse wie Game Developement befinden sich im Portfolio. Es gibt sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Kurse auf der E-Learning Plattform der Harvard University. Ein nettes Suchfeature hierbei: Ihr könnt den Maximalpreis, den ein Kurs haben soll, als Filter festlegen. Das ist sinnvoll, da einige der Kurse Tausende US-Dollar kosten.

Achtet auch auf die Registrierungszyklen: Für einige neue Kurse könnt ihr euch ab dem 27. April wieder neu registrieren. Die Kurse sind in der Regel mehrwöchig und bei erfolgreichem Abschluss erhaltet ihr ein Zertifikat.

  • Preise weit gefächert: von kostenlosen Kursen bis über 3.000 US-Dollar
  • Kurse sind für jeden online verfügbar, aber manche erst Ende April wieder offen für neue Mitglieder
  • Kurse sind auf eigenen Rhythmus oder Wochenprogramm ausgelegt

Weiterbildung im Homeoffice mit anderen Medien

Wem Online-Kurse auf E-Learning Plattformen nicht liegen, der kann auch auf Podcasts und Bücher zurückgreifen. Wie ihr Informationen am besten aufnehmt, hängt davon ab, welcher Lerntyp ihr seid. Manche lernen am besten durch lesen, andere durch audiovisuelle Inhalte. Die Corona-Zeit ist jedenfalls ideal dafür geeignet, genau das herauszufinden und als Unternehmer weiter zu wachsen!

Weitere Tipps

Ähnliche Beiträge zum Thema
Das Geschäftskonto für Gründer: jetzt 6 Monate Grundgebühr sparen