Marketingerfolge mit dem Facebook Messenger Bot erzielen

Der Messenger Bot von Facebook ist ein neues Kommunikationsangebot, mit dem auf Facebook aktive Gründer intensiver mit ihrer Zielgruppe kommunizieren können. Der Facebook Messenger Bot basiert auf einem automatisierten Frage-Antwort-Mechanismus. Mit vorab festgelegten, automatisierten Dialogen können Sie die Nutzererfahrung und Servicequalität Ihres Unternehmens steigern.

Erfahren Sie, wie Sie eine Strategie für den Facebook Messenger Bot festlegen und auf Basis Ihrer Social Media Strategie umsetzen. Wir zeigen ein Beispiel aus der Praxis und geben Tipps für die Auswahl geeigneter Tools für den Facebook Messenger Bot.

Welche Chancen bietet der Facebook Messenger Bot?

Die Zahlen zum Facebook Messenger Bot sind beeindruckend. Dazu tragen auch die Nutzerzahlen des Facebook Messenger selbst bei:

  • Pro Monat nutzen 1,2 Mrd. Menschen nutzen den Messenger von Facebook
  • 100.000 Bots verschicken 2 Mrd. Nachrichten
  • 20 Mio. Direktnachrichten werden von Unternehmen über den Messenger Bot verschickt

Die hohe Akzeptanz des Facebook Messengers erlaubt via Facebook Chatbot einen intensiven Dialog mit Fans und Kunden, der mit einer reinen Facebook Fanpage nicht mehr möglich ist. Die Kunden akzeptieren den Chatbot, weil sie ohnehin gerne via Messenger kommunizieren. Dadurch erzielt der Facebook Messenger Chatbot eine höhere Reichweite als die Facebook Fanpage. Schließlich leiden die Facebook Fanpages unter einer sinkenden Reichweite.

Welche Marketingziele lassen sich mit dem Facebook Messenger Bot umsetzen? Hier gibt es viele Möglichkeiten, von denen wir drei exemplarisch vorstellen:

  • Unterstützung der Marktforschung: Wenn Sie Ihren Chatbot als Tool für eine Umfrage programmieren, können Sie aktuelle Bedürfnisse Ihrer Community erfragen. 
  • Verbesserung des Kundenservice: Zum einen können Sie typische Standardfragen via Chatbot automatisiert beantworten. Zum anderen halten Sie Ihrem Service-Team den Rücken für wirklich komplizierte und anspruchsvolle Kunden- und Useranfragen frei. 
  • Unterstützung des Vertriebs: Sie können via Chatbot Angebote versenden, Leads generieren oder Leads vorsortieren, wenn Sie die Umfragefunktion Ihres Messenger Bots nutzen.

Im Vergleich zum Emailmarketing realisieren Sie mit dem Facebook Messenger Bot höhere Öffnungs- und Klickraten. Hinzu kommt, dass junge Webuser zum Teil gar keinen Emailaccount mehr besitzen, sondern nur noch via Messenger Diensten kommunizieren.

Hindernisse und Nachteile des Facebook Chatbots

Natürlich hat der Facebook Messenger Chatbot auch Nachteile. 

  • Hohe Investitionen erforderlich: Insbesondere dann, wenn Sie Ihren eigenen Chatbot entwickeln, kostet die Implementierung Zeit und Geld.
  • Die Kommunikation ist unpersönlich: Der Facebook Chatbot kann nur auf vorher festgelegte Antworten zurückgreifen. Auch wenn der Bot lernfähig ist, wird es zu Situationen kommen, in denen die automatisierte Kommunikation an ihre Grenzen stößt. Entscheidend ist dann, dass in so einem Fall der Dialog von einem Mitarbeiter Ihres Unternehmens übernommen wird.
  • Nicht alle User mögen automatisierte Chatfunktionen: Prüfen Sie daher in der Konzeptionsphase, ob Ihre Zielgruppe einen Facebook Messenger Bot akzeptieren wird. Eine Umfrage bei Ihren Kunden ist dabei hilfreich.
TIPP

Sie wollen mit dem Facebook Messenger Bot starten? Hier präsentieren wir Ihnen 7 Tools, mit denen Sie sofort starten können.

In 5 Schritten zum Facebook Messenger Chatbot

Wenn Sie einen Facebook Messenger Bot einsetzen wollen, brauchen Sie eine gute Strategie, die Sie konsequent umsetzen. Hier sehen Sie die wichtigsten Schritte im Überblick:

  • Strategie entwickeln: Was wollen Sie mit dem Messenger Chatbot erreichen?
  • Umsetzung: Selbst programmieren oder auf Tools zurückgreifen?
  • Follower gewinnen: Aus Facebook-Fans Bot Abonnenten machen.
  • Chatbot Inhalte weiterentwickeln
  • Ergebnisse analysieren

Schritt 1: Strategie entwickeln

Diese Fragen müssen Sie beantworten, wenn Sie Ihre Facebook Chatbot Strategie entwickeln:

  • Welche Ziele wollen Sie mit dem Bot verfolgen: Den Vertrieb unterstützen? Das Backoffice und den Kundenservice entlasten? Kunden zusätzlichen Informationsservice bieten?
  • Wer ist Ihre Zielgruppe?
  • Wen soll der  Messenger Chatbot ansprechen?
  • Welchen Mehrwert bietet der Bot? Warum soll Ihr Kunde, Ihr Interessent oder beispielsweise ein potenzieller Mitarbeiter den Bot abonnieren?

Schritt 2: Den Facebook Chatbot aufsetzen

Make or buy? Diese grundsätzliche Frage müssen Sie sich stellen, wenn Sie Ihren Facebook Messenger Chatbot entwickeln wollen:

  • Den Bot selbst programmieren: Ihr Vorteil ist ganz klar, dass Sie Ihr eigenes Onlinemarketingasset besitzen, das nur Ihnen gehört. Sie brauchen aber dazu den richtigen Programmierer und mindestens ein Projektmitglied, das sich im Bereich Facebook Messenger Bots perfekt auskennt.
  • Den Bot mit Unterstützung eines externen Beraters: Hier hilft Ihnen ein externe Berater und gibt Ihrem Facebook Messenger Bot-Projekt die Richtung vor. 

Nachteil: die Selbstprogrammierung kommt nur dann in Frage, wenn Sie Ihren Programmierer entsprechend auslasten können. Vor allem dann, wenn das Projekt Facebook Messenger Bot abgeschlossen ist. Folgende Alternative kommen ebenfalls in Betracht:

  • Sie lassen den Bot extern programmieren: Hier geben Sie die Entwicklung für die Programmierung außer Haus. Vorteil: Sie kaufen Entwicklungskapazitäten für einen begrenzten Projektzeitraum hinzu.
  • Sie verwenden ein externes Tool, um Ihren Bot zu programmieren: Vorteil: Sie können damit schnell und günstig einen Bot programmieren, auch wenn Sie keine Programmierkenntnisse haben. Nachteil: Sie können die Grenzen der Botsoftware nicht überschreiten. Wenn Sie eine Funktion benötigen, die die Botsoftware nicht bietet, müssen Sie auf diesen Sonderwunsch verzichten.

Schritt 3: Follower gewinnen

In der Regel sind die Fans Ihrer Fanpage (noch) keine Abonnenten Ihres Facebook Chatbots. Ist der Bot einsatzbereit, müssen Sie jetzt User akquirieren, die Ihren Facebook Chatbot gerne benutzen. Auch dafür gilt strenges deutsches Datenschutzrecht oder anders formuliert: Das Double-Opt-In Verfahren müssen Sie auch bei Ihrem Messenger Bot anwenden. Sie müssen eindeutig nachweisen können, dass Ihr User über ein zweistufiges Anmeldeverfahren den Chatbot gebucht hat.

Welche Akquisemethoden sind hier denkbar?

  • Einsatz einer Verkaufsseite auf Ihrem Webauftritt
  • Eine abgestufte Verkaufsaktion: Anteasern des Bots auf Facebook, den User auf eine Landingpage leiten, Remarketing-Aktionen fahren für Usergruppen, die nicht konvertiert haben.
  • Bewerben des Bots auf Ihrer Website und in den sozialen Medien
  • Eine Newsletteraktion für den Chatbot

Wie Sie Ihre Chatbot-Akquise gestalten, hängt von Ihren Zielen und Ihrer Zielgruppe ab.

Schritt 4: Chatbotinhalte pflegen, ausbauen und weiterentwickeln

Wie beim Content-Marketing beginnt die eigentliche Arbeit am Bot nach dem Launch. Was müssen Sie regelmäßig tun?

  • Das Repertoire an Chatbot Fragen ausbauen.
  • Die Antwortalternativen differenzieren und verfeinern.
  • Die Angebote eines Chatbots für den Vertrieb stets aktuell halten.

Das geht nicht ohne regelmäßige Analyse, wie Ihr Chatbot performt.

Schritt 5: Die Leistungen Ihres Facebook Chatbots analysieren

Ist Ihr Facebook Messenger Bot im Einsatz, wollen Sie natürlich wissen, wie leistungsfähig er ist. Dazu analysieren Sie:

  • Anzahl der Konversationen über den Chatbot: Dies sollten Sie regelmäßig prüfen. Steigt die Anzahl der Konversationen, funktioniert Ihre Userakquise und die bestehenden User nutzen den Bot regelmäßig.
  • Anzahl abgebrochener Konversationen: Wenn zu viele Konversationen abgebrochen werden, ist dies ein Zeichen, dass die User mit der Hilfestellung des Bots nicht zufrieden sind. In so einem Fall müssen Sie nachbessern.
  • Wie viele Konversationen wurden blockiert oder als Spam markiert: Solche Phänomene legen nahe, dass die falschen User Ihren Bot gebucht haben. Oder dass die Frequenz der Ansprache durch den Bot zu hoch ist. 
  • Wie lange dauert es, bis die Konversation über den Bot zu einem erzielten Ergebnis führt: Je schneller der Bot Ihrem User ein gewünschtes Ergebnis liefert, desto besser. Gerade, wenn es um Serviceanfragen geht. Analysieren Sie Ihre Zahlen. Vielleicht besteht ein  Zusammenhang zwischen der Konversationsdauer und der Anzahl abgebrochener Konversationen.

Eine regelmäßige Analyse der Leistungszahlen Ihres Bots hilft Ihnen, die User besser zu verstehen und den Bot an die Bedürfnisse Ihrer User anzupassen.

Praxisbeispiel für einen Facebook Messenger Bot

Die Brooklyn Soap Company startete im Jahr 2016 mit einem Facebook Messenger Bot. Wir haben die wesentlichen Eckpunkte des Projekts zusammengefasst:

Umsetzung und TagesgeschäftPraxisbeispiel: Brooklyn Soap Company
Aufgabe des BotsHäufige Userfragen beantworten. Den Vertrieb durch das Angebot kostenloser Produktproben unterstützen.
Implementierung des BotsInhouse durch eigene Programmierer
Wie schnell wurde der Bot angenommen?Sehr schnelle Annahme. Das Unternehmen unterstützte dies durch Werbung auf Facebook.
Anfragen pro Tag?Bis zu 2.000 Anfragen an hochfrequentierten Tagen.
Zusätzliche personelle Kapazitäten?Um Fragen zu beantworten, die der Messenger Chatbot nicht beantworten konnte, benötigte das Unternehmen eine zusätzliche Servicekraft.

Ist es sinnvoll, den Facebook Messenger Chatbot unverbindlich zu testen?

Mit der Hilfe kostenloser Chatbot Tools können Sie testen, ob ein Facebook Messenger Bot für Ihr Unternehmen geeignet ist. Mittlerweile gibt es viele Tools auf dem Markt, die Sie auch in einer kostenlosen Einsteiger-Version nutzen können. Vorteil: Sie sparen dabei Geld und können mit dem Messenger Chatbot Erfahrungen sammeln.

Wenn Sie nach einer längeren Zeit feststellen, dass Ihr Unternehmen eine anspruchsvolle Lösung benötigt, können Sie eine Agentur beauftragen oder mit eigenen Programmierern einen Facebook Chatbot selbst programmieren.

Fazit: Erfolgreiches Marketing mit dem Facebook Messenger Bot

Der Facebook Messenger Bot unterstützt Ihre Kundenkommunikation durch ein automatisiertes Frage-und-Antwort-Spiel. Der große Vorteil des Facebook Chatbots ist, dass er standardisierte Kommunikationsaufgaben übernimmt, Ihre Organisation entlastet und für vielfältige Marketingaufgaben einsetzbar ist. Und das auf einem weltweit stark frequentierten und akzeptierten Kommunikationskanal, dem Facebook Messenger.

Allerdings erfordert erfolgreiches Chatbot-Marketing auf dem Facebook Messenger eine solide Vorarbeit. Wenn Sie mit dem Facebook Messenger Chatbot arbeiten wollen, benötigen Sie als erstes eine Strategie und müssen verschiedene Fragen klären: Welche Ziele wollen Sie mit dem Chatbot verfolgen? Welche Zielgruppe sprechen Sie mit dem Bot an und ist diese Zielgruppe empfänglich für automatisierte Konversation? Als Nächstes überlegen Sie sich die Art der Umsetzung. Haben Sie genug interne Kapazitäten für eine Eigenentwicklung, haben Sie genug Budget für eine individuelle Entwicklung durch eine externe Agentur oder greifen Sie als kleines Unternehmen auf Chatbot-Angebote auf SaaS-Basis zurück? Steht Ihr Chatbot, müssen Sie User motivieren, den Bot einzusetzen. Dazu ziehen Sie alle Register in Ihrem Marketing, die zur Zielgruppe passen und die für den Einsatzzweck des Chatbots angemessen sind. Permanentes Optimieren der Chatbot-Inhalte ist ebenso wichtig wie regelmäßige Erfolgskontrolle.

Bevor Sie sich an Ihre Messenger Chatbot Strategie machen, sollten Sie erfolgreiche Beispiele aus der Praxis ausprobieren. Gehen Sie auf Facebook und testen Sie die Bots bekannter Marken und lassen Sie sich inspirieren. Wenn Ihr Budget für eine Eigenentwicklung knapp ist, recherchieren Sie nach Möglichkeiten, einen Chatbot günstig und ohne Programmierkenntnisse umzusetzen.

Ein solides Grundwissen in Sachen Social Media Marketing ist vor dem Einsatz eines Facebook Messenger Chatbots erforderlich. Alles rund um das Thema Soziale Netzwerke finden Sie hier

Vorheriger Artikel:
Instagram für Unternehmen

Aktuelles aus unserem GründerDaily