Kredite für Existenzgründer sinnvoll auswählen und beantragen

Ein Kredit hilft vielen Gründern den Start in die Selbstständigkeit zu meistern oder nach der Gründung erfolgreich zu wachsen. Trotz vieler Fördermöglichkeiten haben Existenzgründer aber auch Unternehmer häufig Probleme, einen Kredit von der Bank zu erhalten. Der Online-Kredit ist deshalb eine interessante Alternative. Insbesondere dann, wenn es um eine schnelle Beantragung und Bewilligung des Kredits geht. Erfahren Sie mehr über solch einen Online-Kredit.

Wir geben Ihnen einen Überblick zu den verschiedenen Krediten für Existenzgründer und erklären, welcher Kredit in welcher Phase zur Finanzierung Ihres Unternehmens sinnvoll ist. Zudem stellen wir Ihnen passende Angebote und Anbieter vor.

Existenzgründerkredite: 4 Möglichkeiten im Überblick

Viele Existenzgründer sind zu Beginn der Selbstständigkeit auf einen Kredit angewiesen. Häufig reichen die eigenen Mittel nicht dafür aus, die Investitionen und Kosten der Startphase zu finanzieren, bis das Unternehmen die Gewinnschwelle erreicht. Wenn Sie sich beispielsweise in Branchen wie der Gastronomie, dem Handwerk oder im Einzelhandel selbstständig machen, fallen bereits vor der Gründung hohe Kosten an, bspw. für Miete der Geschäftsräume, Renovierungs- oder Umbauarbeiten, Warenlager sowie Ausstattung und Einrichtung des Geschäfts. Um einen Kredit zu erhalten, müssen Sie auf jeden Fall einen bankfähigen Finanzplan schreiben.

Je nach Ausgangssituation und Art Ihres Unternehmens kommen folgende Kredite für die Finanzierung infrage:

  1. Online-Kredit
    Online-Kredite werden von Privatpersonen oder Finanzdienstleistern über Online-Plattformen vergeben. Diese Kredite sind flexibel und relativ leicht zu bekommen, sollten jedoch sorgfältig verglichen werden.
  2. Förderkredit
    Er wird staatlich gefördert und bringt meist bessere Konditionen mit sich. Jedoch ist er zweckgebunden und nicht jedem zugänglich.
  3. Klassischer Kredit bei der Hausbank
    Früher war dieser Kredit der gewöhnliche Weg in die Unternehmensgründung. Noch heute hat er Vorteile, ist jedoch auch mit Schwierigkeiten verbunden.
  4. Mikrokredit
    Mikrokredite werden über Mikrofinanzinstitute vergeben und reichen von 100 bis maximal 25.000 Euro.

In den folgenden Abschnitten gehen wir genauer auf die Konditionen sowie die Vor- und Nachteile der jeweiligen Existenzgründerkredite ein.

TIPP

Mit unserem Finanzplan-Tool erstellen Sie Ihren Finanzplan in wenigen Stunden ganz einfach selbst.

Zum Finanzplan-Tool

1. Online-Kredite für Existenzgründer

Online-Kredite sind private Darlehen, die über Internetplattformen vermittelt werden. Sie können diese Kredite online vergleichsweise unkompliziert beantragen. Auch die Chancen auf den Kredit sind deutlich besser als bei der Hausbank, da er in der Regel von mehreren Kreditgebern gleichzeitig finanziert wird. Hier kommt es vor allem darauf an, die Kreditgeber mithilfe von Sicherheiten, aber auch durch Persönlichkeit und Kreativität von Ihrem Projekt zu überzeugen.

Online-Kredite können sich in Konditionen, Zinshöhe und Tilgungszeitraum stark unterscheiden. Ein Kreditvergleich ist unerlässlich, um einen genauen Überblick über die Kosten zu haben. Online-Kredite sind nicht zweckgebunden und in jeder Existenzphase Ihres Unternehmens möglich.

Drei Anbieter für Online-Kredite auf einen Blick

Bevor wir Ihnen die einzelnen Angebote im Detail vorstellen, finden Sie nachfolgenden wichtigsten Fakten im Überblick. So können Sie schneller das für Sie passende Angebot finden:

  • Kurzfristige Kreditlinie für bereits Selbstständige und Unternehmen bis 100.000 Euro und 12 Monate Laufzeit von iwoca
  • Kleiner Online Kredit bis 50.000 Euro mit bis zu 84 Monaten Laufzeit - für Gründer und Selbstständige von auxmoney
  • Größerer Online Kredit für kleine und mittelständische Unternehmen bis zu 150.000 Euro von Funding Circle

Online zur Kreditlinie bis 100.000 Euro von iwoca

Einen zusätzlichen Dispokredit von bis zu 100.000 Euro bietet iwoca. Den Kredit beantragen Sie online auf Ihrem iwoca-Kundenaccount. Je nach Höhe des Kredits müssen Sie dafür verschiedene Unterlagen bereitstellen und hochladen, zum Beispiel aktuelle BWAs oder Kontoauszüge der letzten Monate.

Die Kreditentscheidung erfolgt datenbasiert, bis zur Kreditentscheidung vergehen ein paar Stunden. Der Kredit wird in einem Zeitraum von 12 Monaten zurückbezahlt. Vorzeitige Rückzahlungen über die Mindestrückzahlungssumme hinaus sind jederzeit möglich. Einen Kredit bei iwoca kann jeder Unternehmer beantragen, der seit mindestens 4 Monaten geschäftlich tätig ist und über 10.000 Euro Jahresumsatz erwirtschaftet und dessen Unternehmen in Deutschland registriert ist.

Zum Onlinekredit von iwoca

auxmoney: Online Kredit für die Existenzgründung

auxmoney ist eine Internetplattform, die private Geldgeber und Kreditnehmer zusammenbringt. Bei der mittlerweile mehrfach ausgezeichneten Online Kredit Plattform, die bereits über 1 Milliarde Euro vermittelt hat, finanzieren in der Regel mehrere Anleger jeweils ein Kreditprojekt. Daher spricht man bei dieser Form für den Online Kredit auch oft von Crowdlending, da die Crowd für ein Projekt Geld ausleiht.

Ein wichtiger Vorteil beim Online Kredit von der Crowd sind die kurzen Bearbeitungszeiten. Interessanter Nebeneffekt kann zusätzlich der Marketingeffekt sein, den man auf der Plattform erhält - man präsentiert sein Projekt über 40.000 Anlegern, die ggf. selbst Kunden werden können!

Die wichtigsten Eckdaten für den Online Kredit von auxmoney:

  • Finanzierungsfokus: Online Kredit für Existenzgründer & Selbstständige
  • Finanzierungshöhe: 1.000 bis zu 50.000 Euro
  • Zinssatz: Abhängig von dem von auxmoney ermittelten Score - zwischen 3,2 -15,9 %
  • Laufzeit: 12 bis 84 Monate
Zum Online-Kredit von auxmoney

Funding Circle: Online Kredit für Unternehmen

Funding Circle hat von der Grundidee ein ähnliches Konzept wie auxmoney. Allerdings fokussiert sich Funding Circle auf bereits gegründete Unternehmen, die Kapital für Betriebsmittel oder einen Investitionskredit benötigen. Entsprechend eignet sich dieser Online Kredit vor allem für kleinere und mittelständische Unternehmen.

Nichtsdestotrotz wird auch dieser Online Kredit von der Crowd finanziert. Sprich: Eine Reihe an Anlegern finanzieren gemeinsam ein Kreditprojekt. Wie bei auxmoney gilt auch bei diesem Online Kredit, dass das jeweilige Kreditprojekt überzeugend, detailliert und aussagekräftig beschrieben wird.

Die wichtigsten Eckdaten für den Online Kredit von Funding Circle:

  • Finanzierungsfokus: Online Kredit für kleine und mittelständische Unternehmen
  • Finanzierungshöhe: 10.000 bis zu 150.000 Euro
  • Zinssatz: Abhängig von der Bonität (zwischen 4-16%)
  • Laufzeit: 6 bis 60 Monate
  • Haftung: Das jeweilige Unternehmen mit selbstschuldnerischen Bürgschaft der Geschäftsführer
Zum Online-Kredit von Funding Circle

2. Mögliche Förderkredite für Ihre Existenzgründung

Förderkredite sind staatlich geförderte Darlehen für Existenzgründer. Zu den bekanntesten zählen die Kredite der KfW Bank, die entweder für die Gründungsphase oder für die Finanzierung und Förderung innerhalb der ersten drei bis fünf Jahre nach der Gründung gedacht sind. Die Darlehen sind leichter zu bekommen als traditionelle Bankkredite und bringen günstigere Konditionen mit sich. Von den KfW-Krediten abgesehen, gibt es auf Länderebene zahlreiche weitere Angebote der Landesförderbanken.

Auch für Förderkredite sind Sicherheiten notwendig. Sind diese nicht vorhanden, kann eine Bürgschaftsbank helfen, die Förderung doch noch zu bekommen. Förderkredite sind in der Regel zweckgebunden und in der Auszahlungshöhe begrenzt. Auch können die Auszahlungen gestaffelt erfolgen.

Der Förderkredit am Beispiel des ERP-Gründerkredits – Startgeld

  • Höhe: bis zu 100.000 Euro
  • Kosten: für die gesamte Laufzeit fallen Zinsen an; Bereitstellungsprovision von 0,25 % ab dem 2. Monat
  • Phase: bis zu 5 Jahre nach Aufnahme der Geschäftstätigkeit
  • Zweck: Unternehmensgründung, Investitionen, Betriebsmittel, Kauf eines Unternehmens(anteils)
  • Laufzeit: maximal 10 Jahre, davon 2 Jahre tilgungsfrei
TIPP

Mit unserem kostenlosen Fördermittelcheck helfen wir Ihnen, das passende Angebot füt Ihre Gründung zu finden.

Jetzt Fördermittelcheck anfordern!

3. Der klassische Hausbank-Kredit für Existenzgründer

Wer sich selbstständig machen möchte, denkt vermutlich zuerst an eine Bank, wenn es um die Finanzierung des Unternehmens geht. Die Hausbank gewährt hauptsächlich zwei Arten von Krediten: den Betriebsmittelkredit und den Investitionskredit.

Der Betriebsmittelkredit ist kurz- bis mittelfristig angelegt und fällt vergleichsweise gering aus – dafür sind die Zinssätze hier vergleichsweise hoch. Er dient dazu, das Umlaufvermögen im Unternehmen zu finanzieren und das laufende Geschäft zu sichern. Von Betriebsmittelkrediten können beispielsweise Waren und Vorräte gekauft oder Mieten und Personalkosten gezahlt werden.

Der Investitionskredit dient hingegen zur langfristigen Finanzierung des Anlagevermögens, zu dem beispielsweise Maschinen, Produktionsmittel oder Immobilien gehören. Der Vorteil eines Investitionskredits liegt darin, dass die Investitionsgüter als Sicherheit dienen können.

Allerdings stellt die Kreditvergabe an junge Unternehmer für die Banken häufig ein zu hohes Risiko dar: Der Unternehmer verfügt in der Regel über kein regelmäßiges Einkommen, und es besteht keine Garantie, dass das Unternehmen erfolgreich wird – und der Kredit zurückgezahlt werden kann. Dementsprechend stellt die Bank hohe Anforderungen. Aussichten auf einen Existenzgründerkredit von der Hausbank haben Sie nur, wenn Sie Folgendes vorweisen können:

Verfügen Sie über Eigenkapital, stehen Ihre Chancen besser. Außerdem gut zu wissen: Banken setzen eher auf traditionelle, bewährte Geschäftsideen als auf innovative oder kreative Projekte, die sie nicht verstehen und für die sie keine Erfahrungswerte haben. Die Konditionen hängen von der Art des Kredits ab. Berücksichtigen Sie außerdem, dass zwischen Antragstellung und Auszahlung mehrere Monate liegen können.

Für Kleinstkredite: Der Kontokorrentkredit

Für eine kurzzeitige Überbrückung von Engpässen kann ein Kontokorrentkredit (eine Form des Betriebsmittelkredits, „geschäftlicher Dispokredit“) sinnvoll sein. Jedoch sind auch dabei für Gründer Hürden zu überwinden, da sie noch keine bzw. kaum belastbare Geschäftszahlen vorweisen können. Bewilligt die Bank den Kontokorrentkredit, können Sie diesen flexibel nutzen, indem Sie Ihr Konto (bis zum vereinbarten Betrag) „überziehen“. Sie sind frei in der Nutzung und Rückzahlung. Die Flexibilität des Kontokorrentkredits ist nützlich, aber meist mit hohen Zinsen verbunden, weswegen solch ein Darlehen nur für kurze Zeit genutzt werden sollte.

Der Bankkredit auf einen Blick

  • Höhe und Kosten: abhängig von Bonität und Sicherheiten
  • Phase: Gründungsphase, Wachstumsphase
  • Zweck: Investitionen, Betriebsmittel
  • Laufzeit: bei Betriebsmitteln wenige Monate bis 5 Jahre, bei Investitionen bis 20 Jahre oder länger

4. Mikrokredite für kleinere Beträge zur Gründung

Mikrokredite werden aus dem Mikrofinanzfonds Deutschland vergeben und können eine Kreditsumme zwischen 100 und 25.000 Euro haben. Zuständig für die Vergabe sind sogenannte Mikrofinanzinstitute, aber auch Haus- und Förderbanken bieten teilweise Mikrokredite an. Die Summe wird meist stufenweise ausgezahlt und muss innerhalb einer kurzen Laufzeit (höchstens nach drei Jahren) zurückgezahlt werden. Der Kredit kann kostenfrei vorzeitig getilgt werden. Daher eignen sich Mikrokredite besonders gut für die Vorfinanzierung und die ersten Schritte in die Selbstständigkeit. Denn einen Lohn für den Lebensunterhalt werden Sie sich in den ersten Monaten vermutlich noch nicht auszahlen können.

Auch für Mikrokredite müssen Sie Sicherheiten vorweisen. Eine Bürgschaft über 50 Prozent der Gesamtsumme sollte mindestens vorhanden sein. Wird eine Teilsumme pünktlich zurückgezahlt, ist in der Regel die nächste Auszahlung gesichert.

Der Mikrokredit auf einen Blick

  • Höhe: 100 bis 25.000 Euro
  • Kosten: lediglich Zinsen, da es sich um einen kleinen Betrag für kurze Dauer handelt
  • Phase: jederzeit
  • Zweck: ungebunden, besonders zur Vorfinanzierung geeignet
  • Laufzeit: zwei Wochen bis maximal drei Jahre

So berechnen Sie Zins & Tilgung Ihres Darlehens

Bevor Sie online einen Kredit beantragen, sollten Sie vorab die monatlichen Zinsen und die Tilgung berechnen. Abhängig von der Art des Darlehen - Tilgungsdarlehen vs. Annuitätendarlehen - fällt die monatliche Belastung dabei jeweils unterschiedlich aus. 

Wenn Sie Ihren online Kredit vorab durchrechnen möchten, können Sie hierfür unseren kostenfreien Tilgungsrechner nutzen.

Der Weg zum Kredit für Existenzgründer

Für alle vier Kreditarten sind zwei Dinge unerlässlich: eine gute Vorbereitung und ein durchdachter Business- bzw. Finanzplan. Gerade in der Gründungsphase haben Sie nur den Businessplan in der Hand, um Geldgeber von Ihrem Unternehmen zu überzeugen. Wir helfen Ihnen dabei, Ihren professionellen Business- inkl Finanzplan zu erstellen.

Businessplan schreiben

Der Businessplan ist Ihr Plan fürs Business. Und mit unserer Lösung können Sie einfach und schnell loslegen - Gliederung, Leitfragen und Beispiel inklusive.

Businessplan-Vorlage

Professioneller Finanzplan

Bisher wurden Finanzpläne meist mühsam mit Excel erstellt. Der digitale Finanzplan führt Sie hingegen Schritt für Schritt durch alle Bereiche.

Finanzplan erstellen

Fazit: Kredite für Existenzgründer

Als Existenzgründer stehen Ihnen vier Hauptarten an Krediten zur Verfügung: der klassische Bankkredit, ein Förderkredit, ein Mikrokredit oder ein Online-Kredit. Sie unterscheiden sich in Höhe, Konditionen und vor allem auch in der Schwierigkeit, sie zu erhalten. Die Grundlage ist jedoch in jedem Fall ein Businessplan, mit dem Sie den Kreditgeber davon überzeugen können, dass Ihr Unternehmen tragfähig ist und Sie das Geld zuverlässig zurückzahlen können.