Geschäftskonto trotz Schufa? Kein Problem!

Kann man trotz Schufa ein Geschäftskonto eröffnen? Ja, man kann. Doch es stellen sich wichtige Fragen: Wie funktioniert ein schufafreies Geschäftskonto? Bietet es auch Kreditkarten, Debitkarten und Finanzierungen? Antworten darauf finden Sie in diesem Ratgeber.

Unser Geschäftskonto-Vergleich präsentiert insgesamt 35 schufafreie Geschäftskonten. Eine kompakte Übersicht aller schufafreien Geschäftskonten bietet auch unser Geschäftskonten-Rechner.

Empfehlung: Schufafreie Grenke-Geschäftskonten
Logo Grenkebank für Schufa Geschäftskonto Ratgeber
  • Günstige Gesamtkosten der Kontonutzung
  • Für alle Rechtsformen möglich
  • Günstige Bargeld-Einzahlungen
  • Persönliche Beratung
  • Finanzierungen grundsätzlich möglich

Zu Grenke

1. Was ist ein schufafreies Geschäftskonto?

Beim schufafreien Geschäftskonto wird bei der Kontoeröffnung keine Schufa-Anfrage durchgeführt. Ein solches Geschäftskonto darf der Kontoinhaber nicht überziehen, es wird also auf Guthabenbasis geführt. Kredit- oder Debit-Karten gibt es als Prepaid-Karten. 

Das schufafreie Geschäftskonto ermöglicht Unternehmern mit Schufa-Problemen, am Geschäftsleben teilzunehmen. Folgende Tipps und Auswahlkriterien helfen Unternehmern mit Schufa-Problemen:

Tipps und Auswahlkriterien
  • Wie hoch sind die Gesamtkosten der Kontonutzung?
  • Wie hoch ist die Grundgebühr bzw. die monatliche Kontoführungsgebühr
  • Was kostet eine Onlinebuchung?
  • Ist das Konto bargeldfähig? Was kosten Bareinzahlungen und Barauszahlungen?
  • Welche Zusatzfunktionen hat ein schufafreies Konto?
Gründe für Schufa-Probleme

Warum wird ein Geschäftskonto abgelehnt? Schufa-Einträge oder Kontopfändungen sind die wichtigsten Gründe. Zahlungsschwierigkeiten führen zu negativen Schufa-Einträgen. Auch eine Privat-Insolvenz ist in der Schufa registriert. Macht sich ein Gründer aus einer Privat-Insolvenz selbstständig, startet er mit einem schlechten Schufa-Eintrag.

Ein weiteres Schufa-Problem ergibt sich, wenn die Person bei der Schufa unbekannt ist. Das sind beispielsweise Einsteiger ins Geschäftsleben oder Gründer nach langen Sabbaticals oder Auslandsaufenthalten. Wer bei der Schufa sozusagen ein unbeschriebenes Blatt ist, bekommt kein Geschäftskonto.

Gibt es einen Anspruch auf ein schufafreies Konto?

Grundsätzlich sind Banken nicht verpflichtet, ein schufafreies Geschäftskonto anzubieten. Sogenannte Basiskonten sind nur im Privatbereich gesetzlich vorgeschrieben.

2. Die besten schufafreien Geschäftskonten

Ob ein Geschäftskonto gut ist, hängt von den Anforderungen des einzelnen Unternehmers ab. Bargeldverkehr ist bei vielen Unternehmern nach wie vor wichtig. Daher zeigt die erste Tabelle 5 Konten, die sich für lokale Unternehmer mit hohem Bargeldbedarf eignen. Das sind z. B. Händler, Gastronomen oder Friseure.  Die zweite Tabelle zeigt 5 Konten für Unternehmer mit ausschließlicher Online-Nutzung.

Die 5 günstigsten Schufa-Konten für Bargeld-Nutzer

Die erste Gruppe präsentiert Geschäftskonten von Grenke, Postbank und Targobank, aufsteigend sortiert nach den Kosten der Kontonutzung.

 PostbankTargoBankTargobankGrenkeGrenke
Konto-NameBusiness Giro aktiv plusBusiness Konto PremiumBusiness Konto KomfortGrenke Business PremiumGrenke Business
Offen für alle Rechtsformen Keine AG, keine Ltd.Keine AG, keine Ltd.  
FinanzierungFinanzierung zw. 10.000 € bis 100.000 €Keine Gründer-FinanzierungKeine Gründer-FinanzierungKeine Gründer-FinanzierungKeine Gründer-Finanzierung
Gesamtkosten pro Jahr970,80972,30 €1.029,00 €1.068,30 €1.132,80 €
Konto-DetailsPostbankTargoBankTargoBankGrenkeGrenke

Folgende Annahmen liegen der Kostenberechnung zugrunde: 400 beleglose Buchungen, 8 beleghafte Buchungen, 4 Bareinzahlungen à 5.000 €, 4 Barauszahlungen à 500 €, Nutzung von EC und Kreditkarte.

Die 5 günstigsten schufafreien Online-Konten

Die Geschäftskonten von Finom, Grenke, Kontist, Revolut und bunq eignen sich für die reine Online-Nutzung. Hier gibt es 3 Konten, die bei reiner Online-Nutzung komplett kostenfrei sind.

 FinomGrenkeKontistRevolutbunq
Konto-NameSoloGrenke BusinessFreeUnternehmen freeEasy Travel Business
Offen für alle Rechtsformen  Nur Kleingewerbe und Freiberufler  
Finanzierung Keine Gründerfinanzierung   
Gesamtkosten pro Jahr0,00 €0,00 €0,00 €167,88 €167,88 €
Konto-DetailsFinomGrenkeKontistRevolutbunq

Das Online-Szenario definiert sich durch: 40 beleglose Überweisungen pro Monat, keine beleghaften Überweisungen und keine Bargeldtransaktionen. Es ist ein typisches Anwendungszenario für Freiberufler und Dienstleister.

Wie funktionieren Kredit- oder Debit-Karte beim schufafreien Geschäftskonto?

Beim schufafreien Geschäftskonto gibt es nur Prepaid-Karten. Dabei überweist der Konto-Inhaber einen bestimmten Betrag auf sein Kredit-Karten-Konto, bevor er die Karte nutzt. Bei der Debit-Karte (EC-Karte) wird bei jeder Bezahlung geprüft, ob das Geschäftskonto ausreichende Deckung aufweist.

Gibt es Finanzierungsdienstleistungen?

Wer ein schufafreies Geschäftskonto eröffnet, wird nicht sofort eine Finanzierung oder einen Dispokredit erhalten. Außerdem kommt es auf die Sicherheiten an, die ein Unternehmer stellt. Der Kontoinhaber muss sich über die Zeit das Vertrauen der Bank erarbeiten. Wer nach Eröffnung des schufafreien Kontos sein Konto ordentlich führt und regelmäßige Geldeingänge verzeichnet, hat gute Chancen auf eine Finanzierung, ausreichende Sicherheiten vorausgesetzt.

Dann kommt es auch auf das Geschäftskonto selbst an. Manche Kontoanbieter sehen überhaupt keine Finanzierungen vor, egal ob der Kontonutzer Probleme mit der Schufa hat oder nicht.

3. Nutzen Sie Konto-Report und Konto-Rechner

Wer ein schufafreies Geschäftskonto benötigt, kann aus 35 Kontomodellen wählen. Sie finden alle diese Konten in unserem Geschäftskonto-Report und in unserem Geschäftskonten-Rechner.

  • Rufen Sie den Rechner auf.
  • Wählen Sie die Option "schufafrei".
  • Lassen Sie sich alle Konten zeigen.

Zum Geschäftskonten-Rechner