Gründen in Baden-Württemberg

Neben den bundesweit einheitlichen Programmen für Existenzgründer gibt es in jedem einzelnen Bundesland spezifische Angebote zur Unterstützung und Förderung der Selbstständigkeit. Nachfolgend erfahren Sie, wo Gründer aus Baden-Württemberg Hilfe bei Fragen rund um geförderten Beratung und Finanzierung erwarten dürfen.

Außerdem werden die größten Gründerwettbewerbe vorgestellt und die wichtigsten Veranstaltungen für Gründer in Baden-Württemberg präsentiert.

Daten und Fakten zum Gründerland Baden-Württemberg

Wer im Land der Tüftler und Denker ein Unternehmen gründen möchte, ist hier gut aufgehoben. Von vielen Seiten wird Unterstützung angeboten, die Zahl der Finanzierungsmöglichkeiten ist vielfältig und die Gründerwettbewerbs- und Veranstaltungslandschaft in Baden-Württemberg abwechslungsreich.

Zum Einstieg in die Unternehmensgründung in Baden-Württemberg jedoch erst einmal einige Zahlen zum drittgrößten deutschen Bundesland:

  • Über 10 Millionen Menschen leben in Baden-Württemberg.
  • Im Jahr 2014 wurden auf 100.000 Einwohnern 137 Patentanmeldungen gezählt – damit positioniert sich das Land auf die Einwohnerzahl bezogen auf Platz 1 im gesamten Bundesgebiet.
  • Die Gründungsquote bewegt sich laut KfW Gründungsmonitor in Baden-Württemberg mit 1,53 % der 18- bis 64-jährigen allerdings nur im Mittelmaß. Dies ist vor allem der besonders guten Arbeitsmarktlage geschuldet.

Geförderte Gründungsberatung in Baden-Württemberg

Gerade zu Beginn einer Unternehmensgründung stellen sich Gründern viele Fragen. In Baden-Württemberg wird mit den sogenannten EXI-Gründergutscheinen eine Vorgründungsberatung mit bis zu 80 % der Beratungskosten gefördert, was einen Einstieg ins Unternehmertum immens erleichtert kann.

Nachfolgende Institutionen mit Fokus auf klassische Unternehmensgründungen, wie beispielsweise im Einzelhandel oder dem Handwerk, bieten solche geförderte Beratung an:

  • Das RKW Baden-Württemberg mit Sitz in Stuttgart ermöglicht Gründern aus den Branchen Handel, Dienstleistungen, freie Berufe und dem produzierenden Gewerbe geförderte Beratungsleistungen wie die Businessplanerstellung oder bei der Finanzierung.
  • Beim Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Baden-Württemberg erhalten zukünftige Hoteliers oder Gastronomen geförderte Gründungsberatung.
  • Für Handwerker empfiehlt sich die Kontaktaufnahme mit der Beratungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft für Handwerk und Mittelstand (BWHM GmbH), um dort eine geförderte Beratung zu beantragen.

Innovative Unternehmensgründungen mit komplexen Technologien haben in Baden-Württemberg besondere Anlaufstellen für geförderte Gründungsberatung, die im Folgenden vorgestellt werden:

  • In den Branchenfeldern IKT, Energie, Kreativwirtschaft oder Unternehmenssoftware können sich Gründer an die Stuttgarter Wirtschaftsinitiative bwcon wenden, die eine kostenfreie Check-up-Beratung anbietet.
  • Im Cyberforum Karlsruhe fühlen sich Start-ups mit digitalem Geschäftsmodell gut aufgehoben und können dort eine geförderte Beratung erhalten.
  • Akademische Gründer mit technologieorientiertem Gründungskonzept sollten eines der fast 500 Beratungszentren der Steinbeis-Stiftung in Baden-Württemberg aufsuchen.
  • Wer in der Nähe von Mannheim wohnt, findet Hilfe beim Mannheimer Kompetenznetzwerk Start im Quadrat Mannheim. Deren Beratungsfokus liegt auf IT-Gründungen, der Selbstständigkeit von Frauen sowie der Gründung in der Musik- und Kreativwirtschaft.

Für Gründung aus einer baden-württembergischen Hochschule hinaus empfehlen sich folgende Adressen:

Hilfreiche Unterstützung bekommen Sie als Gründer natürlich auch weiterhin bei Ihrer lokalen IHK oder Handwerkskammer.

TIPP

Sie sind auf der Suche nach einer geförderten Beratung? Wir finden einen geeigneten Gründercoach in Ihrer Nähe!

weiterlesen

Förderbanken in Baden-Württemberg

Als Unternehmensgründer einen Kredit zu erhalten, stellt viele Selbstständige vor ein Problem. Häufig ist das Risiko für die Banken zu groß oder der Gründer kann die entsprechenden Sicherheiten für einen Bankkredit nicht aufbringen.

Förderbanken unterstützen in solchen Fällen und helfen Gründern auf dem Weg zu einem günstigen Kredit. Neben der deutschlandweit tätigen KfW Förderbank sind insbesondere in Baden-Württemberg folgenden Förderbanken geeignete Ansprechpartner:

  • Auch ohne eigene Sicherheiten stehen für Gründer die Chancen bei der L-Bank, der baden-württembergischen Förderbank, ziemlich gut, ein zinsverbilligtes Darlehen zu erhalten. Die Antragsstellung läuft dabei über die Hausbank.
  • Fehlt es an Sicherheiten für einen Kredit, springt auch die Bürgschaftsbank Baden-Württemberg als Bürge ein und übernimmt einen Großteil der notwendigen Sicherheiten, sodass Sie als Gründer ein Darlehen beantragen können.
  • Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) und die dazugehörige BW-Bank können Gründer auf Basis eines ausgearbeiteten Businessplans eine Finanzierung zur Verfügung stellen. Zwar handelt es sich bei der LBBW um keine Förderbank, die Unterstützung für Gründer wird vom Land Baden-Württemberg, das Träger der LBBW ist, jedoch als wichtige Aufgabe erachtet.

Innovationsförderung und Venture Capital-Finanzierung in BW

Innovative Geschäftsideen können einen kompletten Markt verändern, haben dafür in der Regel jedoch auch einen hohen Kapitalbedarf. In Baden-Württemberg gibt es daher verschiedene Anlaufstellen, um für solch innovative Start-ups Fördergelder einsammeln zu können:

  • Über die MFG Filmförderung können Filmproduktionen, aber auch andere kreative Projekte basierend auf digitaler Technologie aus Baden-Württemberg finanziell gefördert werden.
  • Mit den baden-württembergischen Innovationsgutscheinen lässt es sich leichter gründen, da für die Planung, Entwicklung und Umsetzung neuer Produkte oder Dienstleistungen eine Förderung beantragt werden kann.
  • Gründen Sie als Absolvent oder wissenschaftlicher Mitarbeiter aus der Hochschule heraus, hilft das Programm der Jungen Innovatoren bei den ersten Schritten der Selbstständigkeit.

Haben Sie ein innovatives Start-up gegründet und ein Darlehen wird auf Grund des hohen Risikos nicht bewilligt, dann sollten Sie sich überlegen, auf Wagniskapital zurückzugreifen. Eine gute erste Anlaufstelle sind hierfür Business Angels, die über die entsprechenden Business Angel-Netzwerke gefunden werden können:

Wurde die erste Finanzierungsrunde bereits erfolgreich über die Bühne gebracht und es wird Venture Capital in Höhe von 250.000 Euro oder deutlich darüber benötigt, dann empfiehlt sich ein Blick auf die sowohl privat wie auch teils öffentlich finanzierten Venture Capital-Gesellschaften in Baden-Württemberg:

Ist man als Gründer eines Start-ups in Baden-Württemberg nicht einmal unbedingt an Kapital, sondern mehr an einer helfenden Hand interessiert, dann kann die Bewerbung bei einem Accelerator oder Inkubator eine Lösung sein. In Baden-Württemberg sind Accelerate Stuttgart und das Cyberlab Karlsruhe hierfür geeignete Anlaufstellen.

Gründerwettbewerbe und Start-up Pitches in BaWü

Mit der Teilnahme an einem Gründerwettbewerb erhält man als Gründer ein erstes neutrales Feedback zur eigenen Geschäftsidee und kann darüber hinaus noch eine Menge Geld gewinnen. Da die Gründerwettbewerbslandschaft in großen Teilen regional ausgerichtet ist, stellen wir nachfolgend die beiden wichtigsten Gründerwettbewerbe in Baden-Württemberg vor:

  • Der CyberOne Hightech Award richtet sich an Start-ups und Unternehmen mit innovativen Geschäftskonzepten. Zu gewinnen gibt es neben attraktiven Sachpreisen 10.000 Euro für das Gewinnerteam.
  • Beim CyberChampions Award können sich die Gewinner aus der Hightech- oder IT-Branche über ein Preisgeld von 2.500 Euro freuen.

Natürlich gibt es in Baden-Württemberg noch weitere Gründerwettbewerbe, bei denen sich die Teilnahme lohnt:

Ist der Kapitalbedarf eines Start-ups hoch, dann kann die Teilnahme bei einem Start-up oder Elevator Pitch zielführend sein. Die dort anwesenden Investoren prüfen das Geschäftskonzept und beteiligen sich im besten Fall an einem oder mehreren der präsentierenden Unternehmen.

Diese vier Start-up Pitches in Baden-Württemberg sollte man kennen:

  • Beim Venture Capital-Pitch von VC-BW in Stuttgart pitchen Start-ups mit großem Kapitalbedarf vor namhaften Investoren.
  • Unternehmen aus der Hightech- und IT-Branche haben mehrfach im Jahr die Chance, sich für Start me up vom Cyberforum zu bewerben.
  • Ebenfalls in Karlsruhe findet der Venture Day des Cyberforums statt, bei dem der überzeugendste Pitch prämiert wird.
  • Das größte Pitching-Event in Baden-Württemberg ist der Elevator Pitch BW, bei dem es mehrere Regional Cups gibt, auf denen man sich für das Landesfinale qualifizieren muss.

Gründerveranstaltungen in Baden-Württemberg

Wer etwas in die Gründerszene hineinschnuppern möchte, der kann sich einen ersten Eindruck davon auf einer der zahlreichen Gründerveranstaltungen machen. Nachfolgende Veranstaltungen zählen zu den wichtigsten in Baden-Württemberg:

Als Gründer sollte man sich auch mit dem Scheitern beschäftigen. Bei den FuckUp Nights Stuttgart berichten gescheiterte Gründer von ihren Erfahrungen. Gründer auf der Suche nach einer ersten Geschäftsidee sollten hingegen an der Eventreihe der Startup Weekends teilnehmen: Hier wird übers Wochenende im Team ein Geschäftskonzept entwickelt und am Ende vor der Jury vorgestellt und bewertet.

Weitere Veranstaltungen, die insbesondere auf das Kennenlernen anderer Gründungsinteressierter ausgelegt sind:

  • TeamUp Karlsruhe und HiTURS Co-founder Speed Dating helfen beim Finden eines geeigneten Mitgründers.
  • Beim Gründergrillen in Stuttgart, Karlsruhe oder Heidelberg tauscht man sich in gemütlicher Atmosphäre zum Thema Existenzgründung aus.
  • Das Startup Lunch Stuttgart ist ein weiteres Networking-Event in Baden-Württemberg.

Noch weitere Fragen zur Gründerszene in Baden-Württemberg? Auf unserem Blog gehen wir auf Themen wie Finanzierung und Förderung, Netzwerke und Beratung sowie Gründerwettbewerbe und Veranstaltungen im Detail ein.

TIPP

Weitere interessante Veranstaltungen und Events in Baden-Württemberg finden Sie in unserem Kalender.

weiterlesen