Blog für Gründer
  • Dienstleister finden

Inkubator: Kapital und Unterstützung für Start-ups

Hilfe für Gründer von:

Die GRENKE Bank bietet für Gründer und Jungunternehmer einen Zugang zu einem günstigen Förderkredit – nehmen Sie Kontakt auf.

Mehr erfahren >

Als Gründungsagentur begleitet GO AHEAD Unternehmer auf den ersten Schritten in die Selbstständigkeit – ob in Form der Limited, der Mini-GmbH oder der GmbH.

Mehr erfahren >

IBM unterstützt in einem gobalen Programm Startups und Entrepreneure in der Gründung und mit Technologien aus dem IBM Cloud Portfolio.

Mehr erfahren >

Online-Steuerberatung zum günstigen Festpreis - Finden Sie Ihr Steuerberatungspaket!

Mehr erfahren >

Vor allem für die Umsetzung von Geschäftsideen im Internet haben sich in den letzten Jahren zahlreiche Inkubatoren gegründet. Als Inkubator unterstützen diese Unternehmen ein Start-up mit Venture Capital bei der Finanzierung. Gleichzeitig begleiten sie die Gründer eng, bieten personelle Unterstütung und teilweise Büroräume.

Inkubatoren in Deutschland sind beispielsweise hub:raum, Main incubator oder Project A Ventures. Neben Inkubatoren werden Accelerator in letzter Zeit ebenfalls immer beliebter.

Woher kommt die Bezeichnung Inkubator?

Der Begriff Inkubator stammt ursprünglich aus der Medizin und bedeutet Brutkasten für Frühgeborene. Und so versteht sich ein Inkubator auch im wirtschaftlichen Sinne. Die sogenannten Inkubatoren geben Starthilfe für junge Unternehmer, indem der Inkubator dem Existenzgründer Büro- und/oder Service-Leistungen zur Verfügung stellt, bis dieser „auf den eigenen Beinen stehen" kann.

Die Idee des Inkubators in Bezug auf die Unterstützung junger Unternehmen bei der Existenzgründung ist bereits seit mehr als 30 Jahren in Deutschland etabliert, vor allem durch die sogenannten Gründerzentren oder Technologiezentren. Diese Vertreter der Inkubator-Zentren werden meist durch die öffentliche Hand unterstützt, arbeiten aber ebenfalls sehr eng mit Venture Capital-Gebern sowie mit Business Angels zusammen.

Neue Inkubatoren entstehen

Die Inkubator – Idee erlangte jedoch gerade in den letzten Jahren durch junge Venture Capital Unternehmen aus der Internetszene ein neues Format und bietet Start-ups neue Möglichkeiten. Bei den als Inkubator bezeichneten Venture Capital Unternehmen erhalten Existenzgründer neben der benötigten finanziellen Unterstützung auch ein operativ tätiges Expertenteam an ihre Seite gestellt. Damit gehen die Venture Capital Inkubatoren sicher, dass alle „offenen Flanken" gedeckt sind, um eine Geschäftsidee auch sicher zum Erfolg zu führen. Im Einzelnen können diese Leistungen durch den Inkubator u.a. umfassen:

  • Erweiterung und Ergänzung des Gründerteams
  • Mitarbeiter des Inkubators übernehmen Aufgaben im Start-up auf Interimsbasis
  • Marktanalyse und Entwicklung des Unternehmenskonzepts
  • Strategie- und Produktentwicklung
  • Unterstützung bei Marketingstrategien
  • Suche von Kooperationspartnern und weiteren Kapitalgebern

Mit dieser Full-Service-Lösung unterstützt der Inkubator nicht nur beratend, sondern auch operativ. Ein besonderes Merkmal dieser Inkubatoren ist, dass die Initiatoren der Inkubatoren in der Vergangenheit selbst Unternehmen gegründet und zum Erfolg gebracht haben. Somit investiert ein Inkubator in ihm sehr vertrauten Geschäftsfeldern und gibt damit nicht nur Wissen, sondern auch ein starkes Netzwerk an die Neugründer – in die der Inkubator investiert hat - weiter.

Nachfolgend stellen wir Ihnen einzelne Inkubatoren etwas näher vor:

Wann investiert ein Inkubator und in welcher Höhe?

Ein Inkubator investiert in der Regel schon sehr früh in der Entstehung eines Start-ups. Zunächst steht die Geschäftsidee im Fokus, die es dann zu entwickeln gilt. Man spricht dabei von der Seed-Phase, womit sich Inkubatoren früher als klassische Venture Capital Unternehmen und oft auch Business Angel beteiligen, die oft erst in der Start-up-Phase einsteigen.

Die Investitionshöhe liegt bei einem Inkubator in der Regel zwischen 100.000 € und 1 Mio. € in der ersten Finanzierungsrunde, ist aber von Inkubator zu Inkubator unterschiedlich. Natürlich ist der Geschäftsanteil, den ein Gründer an den Inkubator abtreten muss, in der Regel höher als bei einer bloßen Venture Capital Beteiligung. Aber die Erfolgsaussichten sind durch die operative Unterstützung des Inkubators ebenfalls ungleich höher.

Die meisten Inkubatoren investieren nicht mehr nur ihr eigenes Kapital, sondern sammeln mittlerweile sehr erfolgreich Drittgelder ein. So beteiligen sich klassische Venture Capital Firmen, vermögende Familienunternehmen oder auch Konzerne an den einschlägigen Internet Inkubatoren, als reine Geldgeber aber auch als Co-Investoren. Damit minimieren die klassischen Venture Capital Unternehmen ihr unternehmerisches Risiko erheblich. Konzerne suchen auf diese Weise die Nähe zur Start-up-Szene und deren Innovationen.

Inkubatoren für Start-ups in Deutschland

Zu den sicherlich bekanntesten Inkubatoren zählte einst Rocket Internet aus Berlin, ein Inkubator der bekannten Samwer-Brüder, der sich mittlerweile zum Company Builder gewandelt hat. Aber auch der SpreadShirt Gründer Lukas Gadowski mit seinem Team Europe hat einen Inkubator gestartet, der sich auch immer mehr Richtung Company Builder entwickelt. Der Inkubator Team Europe bietet talentierten Gründern die Möglichkeit den Weg in die Selbstständigkeit auch ohne eigene Geschäftsidee. Und für die klassische Form der Beteiligung mit dem Full-Service-Infrastruktur-Ansatz steht der Inkubator Point Nine Capital, der ebenfalls von Gadowski mit ins Leben gerufen wurde.

Darüber hinaus ist hub:raum ein bekannter Inkubator, der von der Deutschen Telekom betrieben wird und auch ein Accelerator-Programm anbietet. Auch die Commerzbank sucht die Nähe zu innovativen Geschäftsideen und hat mit dem main incubator einen Inkubator mit Fokus auf FinTech eröffnet. Weitere in Deutschland aktive Inkubatoren sind:

Den passenden Inkubator finden

Um den passenden Inkubator für Ihr Start-up zu finden sollten Sie sich folgende Aspekte bei den Inkubatoren genauer anschauen:

  • In welche Branchen und Geschäftsmodell investiert der Inkubator?
  • Wie hoch ist die Finanzierung durch den Inkubator in der ersten Runde?
  • Mit welchen Leistungen unterstützt mich der Inkubator konkret?
  • Welches Team steht hinter dem Inkubator und können Sie sich vorstellen eng mit den Personen zusammenzuarbeiten?
  • Welche Unternehmen finden Sie im Portfolio - passt Ihr Start-up dazu?

Sprechen Sie auch ruhig mit Start-ups und Unternehmen, an denen der Inkubator bereits beteiligt gewesen ist über die Erfahrungen in der Zusammenarbeit. Denn neben den reinen formalen Konditionen entscheidet auch die persönliche Ebene über den Erfolg oder Misserfolg in der Kooperation mit dem Inkubator.

Gründer aufgepasst: Preise über 20.000 €

Für-Gründer.de Fans

Mach mit:
ANZEIGE
Veranstaltungen für Existenzgründer
Gründerseminare finden
3.000 € vom Staat zur Selbstständigkeit
Gründercoaching vor und nach der Gründung nutzen
Die besten Dienstleister finden
zur Dienstleister- und Beraterbörse
Steuern, Jahresabschluss, Finanzamt - nutzen Sie den Steuerberater
Beispiele für den Businessplan
Vorlagen für verschiedene Branchen
Hilfe für Gründer

Als Gründungsagentur begleitet GO AHEAD Unternehmer auf den ersten Schritten in die Selbstständigkeit – ob in Form der Limited, der Mini-GmbH oder der GmbH.

Mehr erfahren >

IBM unterstützt in einem gobalen Programm Startups und Entrepreneure in der Gründung und mit Technologien aus dem IBM Cloud Portfolio.

Mehr erfahren >

Die GRENKE Bank bietet für Gründer und Jungunternehmer einen Zugang zu einem günstigen Förderkredit – nehmen Sie Kontakt auf.

Mehr erfahren >

Online-Steuerberatung zum günstigen Festpreis - Finden Sie Ihr Steuerberatungspaket!

Mehr erfahren >

Bitte weitersagen:

zum Seitenanfang

Für Gründer interessant: Beiträge aus dem Gründer-Blog

 
Seedmatch lernt aus VibeWrite-Pleite und viele weitere News

Und wieder einmal gibt es spannende Neuigkeiten aus der Crowfunding- und Crowdinvestingszene: Wir berichten über Seedmatch, Companisto, Startnext & Co...
weiterlesen

 
20 Inkubatoren und Acceleratoren, die Gründer kennen sollten

Inkubatoren und Acceleratoren unterstützen Start-ups nicht nur mit Kapital, sondern auch mit Know-how und Netzwerk. Wir stellen 20 Angebote vor....
weiterlesen

 
Gründen in Hessen: Finanzierung und Förderung für Gründer

In unserer Blogserie „Gründen in..." informieren wir über bundeslandbezogene Gründungsförderung. Heute: Finanzierungsquellen in und für Hessen....
weiterlesen

Newsletter von Für-Gründer.de
Eintragen und als Gründer stets gut informiert