7 Ideen für After-Work Team-Events



After-Work-Parties sind aktuell nicht drin. Kontaktsperren und Hygienebestimmungen machen ein entspanntes Feierabend-Get-together leider fast unmöglich. Mit unseren Ideen für After-Work-Events könnt ihr den Teamgeist trotzdem fördern.

#1 After-Work-Workshop

Das gemeinsame Arbeiten in einem Workshop kann das Team stärken und viel Spaß machen. Ein Beispiel dafür ist die Workshop-Methode „Lego Serious Play“. Dabei braucht niemand großes künstlerisches Talent, sondern nur genügend Lego-Steine. Dann wird ein Thema vorgegeben und jeder Teilnehmer muss mit den vorhandenen Steinen in seinen eigenen vier Wänden eine Lösung bauen. Am Ende wird das Ergebnis per Online-Konferenz präsentiert und mit den Kollegen besprochen.

Mit anderen Mitteln wie Papier, Fotos, Karten und Whiteboards könnt ihr natürlich auch arbeiten. So unterstützt und fördert ihr im Team nicht nur die Kreativität, sondern auch den Zusammenhalt im Team.

#2 After-Work-Kino

Der klassische Kinobesuch ist aktuell nur in wenigen Städten möglich. Aber warum nicht zusammen ins Autokino fahren? Der Film wird gemeinsam ausgesucht, angeschaut wird er pro Auto mit zwei Personen. Und am nächsten Tag hat man ein Thema für das Zoom-Meeting. Diese Art Kinobesuch bietet sogar die Möglichkeit, den Partner einzubeziehen, ohne ihn den Kollegen vorzeigen zu müssen.

  • Einen Überblick über Autokinos in ganz Deutschland gibt es hier.
Autokino
After-Work-Autokino-Besuch (Foto: pixabay)

#3 After-Work-Party virtuell

Ganz auf die After-Work-Party wollt ihr nicht verzichten? Dann verabredet euch mit dem Team für ein virtuelles Get-together. Jeder Teilnehmer erhält ein Überraschungspaket mit Drinks und Snacks nach Hause. Dabei könnt ihr sogar auf die Vorlieben eurer Mitarbeiter eingehen – Wein, Bier, Saft, Wasser, vegetarisch oder Chips – was der jeweilige Mitarbeiter eben so bevorzugt. Und dann trifft man sich zum verabredeten Zeitpunkt und hat zusammen eine gute Zeit, ob nun im Haus, im Garten oder im Büro – solange die technischen Voraussetzungen gegeben sind.

All das könnt ihr inzwischen komplett organisieren lassen. Ein Anbieter dafür ist Onlinepartybox.

#4 After-Work-Musik

Musik verbindet, genau wie Sport. After Work zusammen singen, geht jetzt auch digital. Zum Beispiel immer donnerstags ab 19 Uhr via Zoom nach einer kurzen Anmeldung bei Gitte Wolffson. Garantiert ein Riesenspaß! Und in der Menge fällt es sicher auch gar nicht auf, wenn mal der eine oder andere Ton schief ist.

Oder ihr bestellt euch bei SofaConcerts einen Musiker, der für euch ein virtuelles kleines Konzert spielt. Dann lehnt euch gemeinsam allein zurück und genießt oder tanzt, als gäbe es kein Morgen.

#5 After-Work-Museumsbesuch

Der Museumsbesuch gehört fast zu den Klassikern beim After Work. Darum möchten wir euch die digitalen Touren verschiedenster Museen für das Team ans Herz legen. Der Rundfunk Berlin-Brandenburg hat unter dem Motto „Der RBB macht Museum“ eine Vielzahl an 360°-Touren produziert, um auf digitalem Wege durch aktuelle Ausstellungen der Region zu führen. Mit dabei sind unter anderem das Alte Museum, das Museum Barberini in Potsdam, die Alte Nationalgalerie und auch das Bauhaus-Archiv. Darüber hinaus gibt es eine Reihe von 360°-Videos, in denen verantwortliche Kuratoren durch die Ausstellungen führen.

Ein Klassiker geht digital…After-Work-Museumsbesuch (Foto: screenshot rbb)

Das MUCA – das Museum of Urban and Contemporary Art – in München bietet aktuell eine digitale After Work-Führung an.

Streetart lässt sich von der Couch aus bestaunen.

Regelmäßig könnt ihr um 20 Uhr über Instagram TV virtuell ins Museum gehen.

Macht mit eurem Team eine gemeinsame Tour und sprecht über das, was ihr gesehen habt. So erfahrt ihr nicht nur etwas Neues, sondern auch etwas über den Kunstgeschmack des Teams. Vielleicht ist auch ein echter Kenner dabei oder gar ein Künstler? Es lohnt in jedem Fall.

#6 After-Work-Quiz

Veranstaltet ein gemeinsames Online-After-Work-Quiz. Dazu wird das Team in mehrere kleine Gruppen aufgeteilt, die über Chats kommunizieren können – und dann lasst die Teams gegeneinander spielen. Stellt Wissensfragen von allgemein bis Boulevard, und die Teams erhalten Zeit, um eine Antwort zu notieren. Nach einer bestimmten Zeit muss ein Teammitglied dann die Antwort in die Kamera halten. Danach werden die richtigen Antworten gezählt und notiert. Das Team mit den meisten Punkten gewinnt einen Preis, der vorher festgelegt wurde.

Oder ihr gebt das Quiz in professionelle Hände und lasst euch überraschen. Ein Anbieter solcher After Work Quizze ist die Eventflotte. Besprecht, was ihr euch vorstellt – und, soweit umsetzbar, stellt der Anbieter spannende Aufgaben, Quizze und Spiele zusammen. Ob ihr beim Musikquiz weltbekannte rückwärts abgespielte Pop-Hits identifizieren oder bei den Montagsmalern eure Kreativität unter Beweis stellen müsst – es wird in jedem Fall ein interaktiver Team-Spaß, der virtuell eine ganze eigene Dynamik erfährt.

#7 After-Work-Sport

Sport fördert den Ausgleich zu einem stressigen Arbeitstag. Sport verbindet auch. Darum sollten gerade jetzt als Team zusammen Sport machen. Das geht auch digital, zum Beispiel mit einer gemeinsamen Yoga-Stunde, wie bei Pink Power zu buchen.

Gemeinsames Laufen in einer geführten Laufgruppe mit genügend Abstand bietet von April bis Oktober die AOK an.

Oder wie wäre es mit einer gemeinsamen Trainingseinheit in kleiner Gruppe auf der Freifläche eines Sportvereins unter Einhaltung der vorgeschriebenen Hygienebestimmungen? Hierzu informiert euch bei Vereinen in eurer Nachbarschaft.

Für Trainingseinheiten auf Sportanlagen im Freien gilt, dass diese in Kleingruppen von höchstens 8 Personen durchgeführt werden dürfen.

After-Work zusammen Sport machen. Zum Beispiel bietet Yoga sich sehr gut auch digital an. (Foto: Unsplash)

TIPP für später…

Wenn alles wieder in normalen Bahnen läuft und euer Team zufällig in Hamburg oder Umland sitzt, dann besucht doch auch mal rabatzz! – einen Indoor-Spielplatz in Hamburg. After Work mal anders: Jeden dritten Donnerstag im Monat findet dort der Ü18-Abend – Kindisch nach Büroschluss – statt. Von 19.30 – 23.00 Uhr können sich die Großen mal so richtig austoben. Nach dem langen Sitzen am Schreibtisch gibt es ordentlich Bewegung und Spaß: Action auf dem Trampolin, entspannen im Bällebad oder auf allen vieren durch das XXL-Kletterlabyrinth zum Schatzturm krabbeln – alles ist möglich und erlaubt.

Eine großartige Idee, wie wir finden. Leider recht weit für Nicht-Hamburger, aber vielleicht schließt sich der eine oder andere Indoor-Spielplatz in Deutschland diesem Angebot ja noch an.

Ähnliche Beiträge zum Thema