Geschäftsadresse: die Anschrift für Ihr Unternehmen finden

Ihre Geschäftsadresse ist nicht zwangsläufig der Ort, an dem Sie arbeiten. Allerdings muss die Geschäftsadresse auf zahlreichen Dokumenten angegeben werden und sagt auch viel über Ihr Unternehmen an sich aus. Wenn Sie im Home Office arbeiten und Privates und Berufliches trennen wollen, können Sie eine externe Geschäftsadresse anmieten.

Eine Geschäftsadresse können Sie auch gut in Kombination mit einem virtuellen Büro nutzen. Dort können Sie dann auch von weiteren Services Gebrauch machen, beispielsweise von einer tageweisen Büroanmietung.

Die Bedeutung einer Geschäftsadresse ist groß

In erster Linie sagt eine Geschäftsadresse viel über ein Unternehmen aus. Es ist genau wie mit einer Stadt- oder Länderzugehörigkeit: Jeder verbindet Attribute damit und ordnet diese Personen und so auch Unternehmen zu. Es ist also überspitzt gesagt schon fast eine Art Statussymbol, seine Geschäftsadresse an diesem oder jenem Ort zu haben. Eine angesehene Geschäftsadresse kann Vertrauen bei Kunden oder Investoren wecken – private Adressen werden schnell enttarnt.

Allerdings hat es nicht nur Prestigegründe, weshalb Sie auf eine seriöse Geschäftsadresse achten sollten. Die Geschäftsadresse wird an zahlreichen Stellen öffentlich angeführt, beispielsweise im Impressum Ihrer Firmenwebsite, aber auch beim Gewerbeamt oder im Handelsregister wird die Geschäftsadresse angegeben. Eine Geschäftsadresse zu mieten, schützt also davor, seine private Adresse preiszugeben, das gilt natürlich insbesondere dann, wenn Sie im Home Office arbeiten.

Wenn Sie keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben, kann eine gemietete Geschäftsadresse ebenfalls weiterhelfen, denn um ein Gewerbe anzumelden benötigen Sie eine Geschäftsadresse und auch bei der Steuererklärung geht es nicht ohne deutsche Geschäftsadresse.

Rechtliche Hinweise zur Geschäftsadresse

In zahlreichen Gesetzesauszügen, die im Zusammenhang mit dem Unternehmerdasein stehen, wird von der Geschäftsadresse gesprochen, z.B.:

  • Gewerbeordnung
  • Telemediengesetz (Impressumspflicht)
  • Steuergesetz
  • Handelsgesetzbuch

Je nach Themenbezug bzw. Gesetz werden etwas andere Anforderungen an eine Geschäftsadresse gestellt. Meist wird vorgegeben, dass eine schnelle und zuverlässige Kommunikation garantiert sein muss, das heißt: Es muss sichergestellt sein, dass Ihre Post entgegengenommen wird. Ein externes Postfach, wie es beispielsweise bei der Deutschen Post anzumieten ist, ist somit nicht ausreichend.

Eine Geschäftsadresse in einem virtuellen Büro ist unter diesen rechtlichen Gesichtspunkten jedoch auf jeden Fall unbedenklich. Wichtig ist, dass eine „ladungsfähige Adresse" als Geschäftsadresse genutzt wird, d.h., dass Sie jederzeit postalisch erreichbar sein sollten. Im Falle der Geschäftsadresse in einem virtuellen Büro ist dies durch den Postservice gegeben und somit zulässig.

Wo kann sich die Geschäftsadresse prinzipiell befinden?

Prinzipiell ist es möglich und rechtlich unbedenklich, seine Geschäftsadresse an einer dieser Büro-Optionen zu haben:

TIPP

In unserer Dienstleister- und Beraterbörse finden Sie zahlreiche Anbieter für Bürovermietung und Büroservices. Dort können Sie auch einen Anbieter für Ihre Geschäftsadresse finden.

Zum Angebot

Das spricht für eine angemietete Geschäftsadresse

Wenn Sie im Home Office arbeiten, sollten Sie darüber nachdenken, eine externe Geschäftsadresse anzumieten. Der wesentliche Vorteil an einer Geschäftsadresse außerhalb der eigenen vier Wände ist, dass Sie Geschäftliches und Privates trennen können. Ganz egal ist hierbei, ob Sie Ihre Geschäftsadresse tatsächlich als Büro nutzen oder die Geschäftsadresse sich in einem Business Center oder einem Coworking Space befindet. Doch die Geschäftsadresse ist nicht nur gut, weil Sie Ihre Privatsphäre schützen können.

Sie können durch eine Geschäftsadresse unter Umständen auch Ihr Unternehmen schneller etablieren. Eine Geschäftsadresse ist zugleich eines der Aushängeschilder Ihres Unternehmens und gerade am Anfang ist es für Existenzgründer und Start-ups manchmal schwer, sich zu positionieren. Aktiv hilft Ihnen die Geschäftsadresse dabei natürlich nicht, sie wirkt aber auf einen guten Außenauftritt ein. Selbst bei einer Geschäftsadresse in einem Business Center können Sie ein Firmenschild anbringen und die Geschäftsadresse für Ihre Briefbögen oder Visitenkarten nutzen. Und auch wenn Sie umziehen, müssen Sie Ihre Geschäftsadresse nicht an allen möglichen Stellen ändern, sondern Sie haben die Sicherheit, dass Ihre Post Sie auch dann noch zuverlässig erreicht.

Anmietung einer Geschäftsadresse: Darauf sollten Sie achten

Die Kosten für eine Geschäftsadresse liegen in der Regel pro Monat im zweistelligen Euro-Bereich. Natürlich gibt es aber verschiedene Anbieter mit verschiedenen Preisen. Neben der Geschäftsadresse an sich hängt dieser auch davon ab, wie Sie mit Ihrer Post verfahren möchten. Es gibt Anbieter für Ihre Geschäftsadresse, die Ihnen die Post weiterleiten, sie lagern oder scannen. Je nach Ansprüchen schwanken also auch die Preise.

Eine Geschäftsadresse in Frankfurt am Messeturm oder in Berlin auf der Friedrichstraße gibt es beispielsweise inkl. Telefonsekretariat ab 89,00 Euro, wenn das Firmendomizil dort angemeldet wird 199,00 Euro pro Monat. Bei unserem Testanbieter gibt es außerdem weitere Preise für die Postannahme und -weiterleitung, die ohne Porto 0,79 Euro pro Brieg beträgt. Die Anbringung eines Firmenschildes kostet 9,90 Euro im Monat. 

Achten Sie also immer darauf, welche Services tatsächlich in Ihrem Paket inkludiert sind!

Außerdem sollten Sie berücksichtigen, dass:

  • die Geschäftsadresse an einem seriösen Ort ist.
  • Sie ein individuelles Paket für Ihre Geschäftsadresse und den dazugehörigen Service bekommen – es gibt inzwischen zahlreiche Anbieter, einer davon passt ganz sicher zu Ihnen.
  • die Vertragslaufzeit für die Geschäftsadresse Ihrem Geschäftsmodell gerecht wird.
TIPP

Wenn Sie eine Geschäftsadresse benötigen, ist vielleicht auch das virtuelle Büro eine Option für Sie. Hier erhalten Sie zahlreiche Services, beispielsweise einen Post- oder Telefonservice.

Virtuelles Büro