Durchstarten & wachsen

Wir helfen Ihnen, die großen unternehmerischen Herausforderungen zu meistern. Damit aus Ihrem Start-up ein erfolgreiches Unternehmen wird, das nachhaltig wächst. 

Helge Wils, Geschäftsführer von Für-Gründer.de

Datev Kontenrahmen SKR 03 und SKR 04 für Buchhaltung und Bilanzierung

In der doppelten Buchführung arbeiten Sie mit Kontenrahmen, aus denen Sie Ihren Kontenplan ableiten. In den Konten dieses Kontenplans verbuchen Sie alle Geschäftsvorfälle. Als Standard haben sich die Datev Kontenrahmen SKR 03 und SKR 04 etabliert - die beiden Kontenrahmen SKR 03 und SKR 04 können Sie kostenfrei runterladen. Für welchen Standardkontenrahmen Sie sich entscheiden steht Ihnen frei, Kontenrahmen und Kontenplan sollten aber zu Ihrem Unternehmen und Ihren Abläufen in der Buchhaltung passen.

Hier erfahren Sie, wie Sie mit einem Kontenplan arbeiten und wie Ihnen eine gute Buchhaltungssoftware dabei hilft. Spezialfragen zu Kontenrahmen und Kontenplan sollten Sie stets mit Ihrer Steuerkanzlei besprechen. Wir empfehlen Ihnen gerne einen passenden Steuerberater.

Was ist ein Kontenrahmen? Was ist ein Kontenplan?

Der Kontenrahmen schafft Ordnung in der Buchhaltung. Er kategorisiert Buchhaltungskonten zu Kontenklassen, schafft eine Systematik für die Kontonummern und damit ein Schema für effizientes Kontieren und die Erstellung des Jahresabschlusses. Der Kontenrahmen schafft auch die Grundlage dafür, Unternehmen untereinander zur vergleichen. Zum Beispiel im Rahmen eines Betriebs- oder Branchenvergleichs.

Der Kontenplan dagegen ist der individuelle Kontenrahmen eines Unternehmens. Er ist die Summe aller Konten, die für ein Unternehmen bebucht werden. Wenn Sie beispielsweise mit einer Buchhaltungssoftware arbeiten, legen Sie am Anfang die Konten fest, mit denen Sie im Rahmen Ihrer Finanzbuchhaltung arbeiten werden. Die Summen- und Saldenliste, die Sie beispielsweise im Rahmen einer monatlichen betriebswirtschaftlichen Auswertung erhalten, ist nichts anderes als der Kontenplan mit den Zahlen des jeweiligen Monats.

TIPP

Hier können Sie die Datev Kontenrahmen SKR 03 und SKR 04 herunterladen.

Jetzt Vorlage SKR 03 und SKR 04 herunterladen

1. Was sind die gebräuchlichsten Kontenrahmen?

Die bekanntesten Standardkontenrahmen sind:

  • SKR 03,
  • SKR 04 und
  • IKR

Sie unterscheiden sich in der Art und Weise, wie die Einzelkonten zu Kontenklassen zusammengefasst sind. Der am häufigsten verwendete und auch von den meisten Steuerberatern für Gründer, Start-ups und kleinere Unternehmen im Rahmen der doppelten Buchführung empfohlene Kontenrahmen ist der von der DATEV e.G. publizierte Standardkontenrahmen SKR 03.

Daneben gibt es eine Reihe weiterer Kontenrahmen für bestimmte Branchen, beispielsweise für die Land und Forstwirtschaft oder für Ärzte oder für das Hotel und Gaststättengewerbe. Gebräuchlich sind auch Kontenrahmen für große Franchisesysteme.

TIPP

Ein Steuerberater nimmt Ihnen die Entscheidung zum richtigen Kontenrahmen ab. Wir empfehlen Ihnen gerne den passenden Steuerberater.

Jetzt Steuerberatung buchen

2. Wie ist ein Kontenrahmen aufgebaut?

In der Regel wird der Kontenrahmen in 10 Kontenklassen von 0-9 eingeteilt. Jedes Konto erhält eine vierstellige Nummer. Jede Steller dieser Ziffer entspricht einer Gliederungsebene innerhalb des Kontenrahmens. Im Wesentlichen gibt es zwei verschiedene Prinzipien für den Aufbau und die Gliederung eines Kontenrahmens. 

DefinitionFunktionBedeutung
ProzessgliederungsprinzipHier erfolgt die Ordnung der Kontenklassen nach den Produktionsprozessen des Unternehmens.Die Position Wareneingang kommt vor der Position Bestände, danach erst folgen die Erlöse.
AbschlussgliederungsprinzipBei diesem Prinzip erfolgt die Ordnung der Kontenklassen nach der Gliederung des Jahresabschlusses.Zuerst kommen die Positionen der Bilanz (Aktiva und Passiva), dann die Positionen der GuV (Erträge und Aufwendungen)

3. Wie sind die Datev Kontenrahmen SKR 03 und SKR 04 aufgebaut?

Unter den Standardkontenrahmen sind der SKR 03 und der SKR 04 am verbreitetsten, denn sie lassen sich jeweils auf eine große Auswahl an Unternehmen anwenden. Außerdem bauen die anderen Kontenrahmen weitgehend auf dem SKR 03 und SKR 04 auf. Diese beiden Kontenrahmen unterscheiden sich vor allem in ihrer Gliederung.

Der SKR 03 ist nach dem Prozessgliederungsprinzip aufgebaut. Das bedeutet, dass er vom Anlagevermögen zu den Finanzkonten, Wareneinkauf, Kosten bis hin zu den Erlösen geordnet ist. Der SKR 04 baut dagegen auf dem Abschlussgliederungsprinzip auf. Die Anordnung der Konten entspricht hier der Reihenfolge, in der sie auch in der Bilanz und in der Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) auftauchen.

Kontenrahmen sind somit auch für die Buchhaltung unabdingbar. Mit ihr kann der Vermögens- und Schuldenstand Ihres Unternehmens sichtbar gemacht werden. Alle Geschäftsvorfälle werden mit Belegen erfasst und auf mindestens zwei Konten gebucht. Um Ihnen die doppelte Buchführung zu vereinfachen, können Sie auch eine Buchhaltungssoftware nutzen und so einfacher den Überblick behalten.

#1 Der Kontenrahmen SKR 03 im Detail

Wie schon erläutert, ist der SKR 03 nach dem Prozessgliederungsprinzip aufgebaut. Das bedeutet, dass sich der SKR 03 am Geschäftsablauf eines Unternehmens orientiert. Nach den langfristig orientierten Konten wie denjenigen für Investitionen und Finanzierung, folgen im SKR 03 die Konten für den Herstellungsprozess. Es beginnt mit Wareneingangs- bzw. Vorratskonten über die betrieblichen Aufwendungen zur Herstellung bis zu den Beständen. Anschließend kommen im SKR 03 die für den Verkauf relevanten Erlöskonten sowie die Abschlusskonten, aus denen der Jahresabschluss generiert wird.

KontenklasseSKR 03
0Anlage- und Kapitalkonten
1Finanz- und Privatkonten
2Abgrenzungskonten
3Wareneingangs- und Bestandskonten
4Betriebliche Aufwendungen
5nicht belegt
6nicht belegt
7Bestände an Erzeugnissen
8Erlöskonten
9Vortrags- und statistische Konten

#2 Der Kontenrahmen SKR 04 im Detail

Der SKR 04 ist nach dem Abschlussgliederungsprinzip organisiert. Der SKR 04 folgt im Aufbau dem handelsrechtlichen Jahresabschluss. Die ersten vier Kontenklassen sind für den Jahresabschluss wichtig: diese stehen im SKR 04 für die Bilanzpositionen, die folgenden drei Kontenklassen für die Bestandteile der Gewinn- und Verlustrechnung. Anschließend kommen die Abschlusskonten im SKR 04 Kontenrahmen.

KontenklasseSKR 04
0Anlagevermögen
1Umlaufvermögen
2Eigenkapitalkonten
3Fremdkapitalkonten
4Betriebliche Erträge
5Betriebliche Aufwendungen
6ebenfalls betriebliche Aufwendungen
7Weitere Erträge und Aufwendungen
8nicht belegt
9Vortrags- und statistische Konten

#3 Unterschied SKR 03 und SKR 04

Ob die Entscheidung zu Gunsten SKR 03 oder SKR 04 fällt, ist grundsätzlich Ihnen überlassen. Dabei sind selbstverständlich gesetzliche Rahmenbedingungen sowie Wünsche des Steuerberaters zu beachten. Wenn Sie sich als Existenzgründer für SKR 03 oder SKR 04 entschieden haben, ist es entscheidend den gewählten Kontenrahmen beizubehalten. Denn laut den Grundsätzen ordnungsgemäßer Buchführung (GoB) ist es erforderlich das Konto aus dem Vorjahr auch im laufenden Jahr fortzuführen, damit eine Vergleichbarkeit gewährleistet ist. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie sich für den SKR 03 oder den SKR 04 entschieden haben. Ein Wechsel von SKR 03 zu SKR 04 ist zwar generell möglich, dabei müssen aber die bereits gebuchten Konten für zwei Jahre erhalten bleiben.

Prinzipiell unterscheiden sich SKR 03 und SKR 04 kaum. SKR 03 stellt primär auf die Industrie und den Handel ab und ist nach einem Prozessgliederungsprinzip aufgebaut, während SKR 04 dem „alten" Industriekontenrahmen ähnelt und nach dem Abschlussgliederungsprinzip geordnet ist. SKR 04 ist ein Kontenrahmen, der bereits im Aufbau den gesetzlichen Gliederungsvorschriften für die Bilanz sowie für die Gewinn- und Verlustrechnung entspricht. Der Kontenrahmen SKR 03 hat für bereits existierende Unternehmen den Vorteil, dass die Einteilungskriterien den Kontorahmen SKR 01 und SKR 02 sehr ähneln und damit eine gewisse Vertrautheit besteht. Diese Kontenrahmen stammen noch aus der Zeit, als die Buchführung ohne EDV Unterstützung klarkommen musste.

#4 Anwendungsbereiche für die Kontenrahmen SKR 03 und SKR 04

Die Kontenrahmen SKR 03 und SKR 04 sind für die allgemeine Verwendung konzipiert und dienen dazu, bestimmte Konten zusammenzufassen, um dann daraus die gesetzlich vorgeschriebenen Berichte, insbesondere den Jahresabschluss mit Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung, zu erstellen.

SKR 03 und SKR 04 sind generell für alle Branchen und Unternehmensgrößen verwendbar. Neben SKR 03 und SKR 04 existiert eine ganze Reihe an geordneten Kontensystemen innerhalb bestimmter Branchen. Dies liegt an den branchenspezifischen Gegebenheiten, die einen besonderen Kontorahmen außerhalb von SKR 03 und SKR 04 erforderlich machen können. Dazu zählen beispielsweise Kontenrahmen, die von den jeweiligen Wirtschaftsverbänden geschaffen worden sind, wie der Gemeinschaftskontenrahmen der Industrie oder der Kontenrahmen des Groß- und Einzelhandels. Aber auch Standardkontenrahmen wie SKR 14 der Land- und Forstwirtschaft oder SKR 70 für das Hotel- und Gastgewerbe sind branchenspezifische Lösungen. Wir haben Ihnen weitere Beispiele für branchenspezifische Kontenrahmen zusammengestellt.

SKR 03 und SKR 04 eignen sich für eine EDV basierte Buchführung. Daher sind sowohl SKR 03 wie SKR 04 für Existenzgründer und Kleinbetriebe geeignet. Wie aber schon erwähnt, können SKR 03 und SKR 04 auch von mittelständischen Betrieben problemlos genutzt werden.

Standardkontenrahmen SKR 03 und SKR 04 herunterladen

Für alle Gründer, die eine Kapitalgesellschaft gegründet haben und die Buchhaltung selbst machen, ist der Standardkontenrahmen Pflicht.

Um entscheiden zu können, ob SKR 03 oder SKR 04 zu Ihrem Unternehmen passt, sollten Sie beide Kontenrahmen prüfen. Laden Sie sich hierzu die DATEV Standardkontenrahmen SKR 03 und 04 herunter.

Standardkontenrahmen (SKR 03 und 04) herunterladen

TIPP

Wir empfehlen die Nutzung des Kontenrahmens SKR 03, dieser orientiert sich am Geschäftsablauf und nicht an der für Gründer eventuell abstrakteren Gliederung der Bilanz. Zudem wird der SKR 03 von den meisten Steuerberatern genutzt.

4. Wie wählen Sie Ihren Kontenrahmen richtig aus?

Die Frage der Wahl des richtigen Kontenrahmens ist für Sie dann relevant, wenn Sie selbst buchen. Wählen Sie den Kontenrahmen, mit dem Sie sich wohl fühlen und mit dem Sie sich am besten orientieren. Wichtig ist, dass Sie eine einheitliche Vorgehensweise beim Buchen einhalten und dass die Schritte Ihrer Buchung nachvollziehbar sind.

Wenn Sie selbst buchen, benötigen Sie eine Buchhaltungssoftware. Eine gute Buchhaltungssoftware bietet in der Regel die Datev Kontenrahmen SKR 03 und SKR 04. Da wählen Sie einfach einen von beiden Kontenrahmen aus. Wenn Sie selbst buchen und mit einem Steuerberater zusammenarbeiten, dann sollten Sie der Empfehlung des Steuerberaters folgen.

Ein gängiger Kontenrahmen wie der SKR 03 und der SKR 04 ist allein deshalb schon empfehlenswert, weil Sie damit einfacher Ihren Steuerberater oder das Buchhaltungsprogramm wechseln können. Nehmen Sie einen speziellen Branchenkontenrahmen nur dann, wenn Sie sich damit auskennen und wenn Sie dafür Unterstützung haben.

5. Wie erstellen Sie aus Ihrem Kontenrahmen den Kontenplan?

Der Kontenplan leitet sich aus dem Kontenrahmen ab. Er umfasst alle Konten des Kontenrahmens, mit denen Ihr Unternehmen beim Buchen und Kontieren arbeitet.

Häufig nehmen Sie eine Kontenreduzierung vor. Das heißt, Sie arbeiten nicht mit allen Konten, die ein Kontenrahmen theoretisch zur Verfügung stellt. Eine Werbeagentur benötigt beispielsweise kein Konto für Rohstoffe. Der umgekehrte Fall ist die Kontendifferenzierung. Hier nehmen Sie ein Konto aus dem Kontenrahmen und erstellen Unterkonten. Im Falle der Verbindlichkeiten aus Lieferung und Leistungen sind das zum Beispiel die Kreditorenkonten, also die Konten jedes einzelnen Lieferanten.

Halten Sie Ihren Kontenplan übersichtlich und legen Sie nur dann Unterkonten an, wenn es unbedingt notwendig ist. Der Kontenplan soll die Anforderungen Ihres Unternehmens optimal abbilden, darf aber nicht zu kompliziert werden. Lassen Sie sich dabei von Ihrem Steuerberater helfen.

TIPP

Lassen Sie sich beim Erstellen des Kontenplans helfen. Wir empfehlen Ihnen gerne den passenden Steuerberater.

Jetzt Steuerberatung buchen

6. Wie unterstützt eine Buchhaltungssoftware die Entscheidung zu Kontenrahmen und Kontenplan?

Eine gute Buchhaltungssoftware hilft Ihnen bei der Auswahl des Kontenrahmens SKR 03 oder SKR 04 und unterstützt Sie außerdem bei der Erstellung des Kontenplanes. Wenn Sie mit einem guten Buchhaltungsprogramm arbeiten, profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

  • Das Programm verfügt über einen begrenzten Rahmen an Kontenrahmen. Die Datev Kontenrahmen SKR 03 und SKR 04 sind dabei immer enthalten.
  • Die Konten des Kontenrahmens sind mit den möglichen und sinnvollen Gegenkonten verknüpft. Das reduziert die Fehlermöglichkeiten beim Buchen.
  • Viele Buchhaltungsprogramme verfügen über einen umfangreichen Support mit Video-Anleitungen, Handbüchern, Tutorials und einer Hotline für dringende Fragen.

Fazit - Datev Kontenrahmen SKR 03 und SKR 04

Die Datev Kontenrahmen SKR 03 und SKR 04 sind die gebräuchlichsten Kontenrahmen und eine gute Wahl für Ihre Buchhaltung. Daraus erstellen Sie Ihren Kontenplan. Sie selektieren die Konten, die Ihr Unternehmen wirklich benötigt, und erstellen Unterkonten, wo es sinnvoll ist. Ziel für Sie ist es, Ihre Abläufe in der Buchhaltung einfach und transparent zu gestalten sowie betriebswirtschaftliche Auswertungen und den Jahresabschluss zu erstellen. Darüber hinaus unterstützt  jede gängige Buchhaltungssoftware diese beiden Standardkontenrahmen und leistet umfangreichen Support beim Erstellen des Kontenplans.

Ob Sie die Datev Kontenrahmen SKR 03 oder SKR 04 oder gar einen speziellen Kontorahmen einer bestimmten Branche, hängt von Ihrem Unternehmen ab. Haben Sie Ihren Kontenrahmen gewählt, müssen Sie Ihn laut den Grundsätzen ordnungsgemäßer Buchführung (GoB) über einen bestimmten Zeitraum beibehalten. Suchen Sie bei allen Fragen zum Thema Kontenrahmen oder Kontenplan den Rat Ihres Steuerberaters.

TIPP

Mit einer guten Buchhaltungssoftware ist die Wahl zwischen den Kontenrahmen SKR 03 und SKR 04 einfach. Auch das Erstellen des Kontenplans wird dadurch erleichtert. Lesen Sie unseren aktuellen Anbietervergleich für Buchhaltungssoftware.

zum Anbietervergleich