Crowdinvesting über die Plattform Innovestment

Beim Crowdinvesting wird Kapital über eine Vielzahl an Geldgebern auf einem Onlineportal eingesammelt. Zu den Crowdinvesting-Plattformen, die Gründer und Start-ups nutzen können, zählt auch Innovestment. Im Vergleich zu anderen Plattformen ist eine Beteiligung auf Innovestment erst ab 250 € möglich. 

Wir zeigen Ihnen, wie Crowdinvesting auf Innovestment im Detail funktioniert und für welche Projekte Innovestment geeignet ist. Start-ups, die sich erfolgreich finanziert haben, finden Sie hier mit ihrem Pitch-Video.



Crowdinvesting über Innovestment

Viele Start-ups mit innovativen Ideen scheitern bei der Umsetzung an den finanziellen Herausforderungen einer Gründung. Vor allem Eigenkapitel ist für Start-ups ein wichtiger, finanzieller Grundpfeiler. Ähnlich wie beim beim Crowdfunding ermöglicht es das Finanzierungsinstrument Crowdinvesting den Start-ups, einfacher Kapital mit Hilfe einer Vielzahl von Personen zu erhalten. Diese erwerben im Gegenzug für ihren Geldbeitrag einen Anteil am Unternehmen. Die Beträge der Investoren können im Unterschied zu Beteiligungen von Business Angels oder Venture Capital-Gesellschaften beim Crowdinvesting auch sehr klein sein. Eine Plattform im Internet, auf der für Start-ups und Existenzgründern diese Art der Finanzierung erfolgt, ist Innovestment.

Innovestment als Plattform für Crowdinvesting

Die Betreiber der Plattform Innovestment setzen sich zum Ziel, innovative Start-Ups mit privaten Investoren zusammen zu bringen, die im Rahmen von Crowdinvesting in die Geschäftsideen investieren wollen. Der Fokus liegt bei Innovestment auf Start-ups, die Deutschland als Technologiestandort mit innovativen Ideen bereichern.

Neue Erfindungen und technologische Neuheiten, die in deutschen Universitäten entwickelt werden, sollen mit Hilfe von Crowdinvesting über Innovestment in erfolgreiche Geschäftsideen bzw. Start-ups umgesetzt werden.  Dafür können über die Plattform Innovestment Finanzierungen in Höhe von 100.000 € und auch darüber realisiert werden. Von der Crowdinvesting Plattform Innovestment profitieren private Investoren, die ihr Investment-Portfolio erweitern wollen, und junge Existenzgründer, denen so die Umsetzung ihrer Ideen ermöglicht wird.

Daten und Fakten zu Innovestment

Zahlen zu den erfolgreichen Finanzierungen auf Innovestment, dem durchschnittlichen Investment und vieles mehr finden Sie in unserem Crowdinvesting Monitor.

Innovestment bietet

  • eine Crowdinvesting-Plattform zum Austausch über Ideen und Investitionen.
  • ein Netzwerk an vielen interessierten Privatinvestoren und jungen Existenzgründern.

Im folgenden Video wird das Verfahren auf Innovestment kurz zusammengefasst.

Für Start-Ups: So funktioniert Innovestment

Start-ups bieten auf Innovestment Investoren die Möglichkeit, ihnen ein partiarisches Nachrangdarlehen zu gewähren. Das partiarische Nachrangdarlehen ist eine gängige Vertragsform im Crowdinvesting, bei der der Existenzgründer zwar nicht direkt einen Anteil am Unternehmen abgibt, im Erfolgsfall den Investor jedoch auszahlen muss. Beim partiarischen Nachrangdarlehen erhält das Start-up Kapital, über das es im vertraglich geregelten Rahmen frei verfügen kann. Der Investor hat diesbezüglich kein Mitspracherecht im Unternehmen. Die Crowdinvesting Plattform Innovestment stellt für die Abwicklung des partiarischen Nachrangdarlehens Standardverträge zur Verfügung und bringt die Start-ups mit einem großen Investorenkreis zusammen.

Ablauf auf Innovestment für ein Start-up

  • Bewerbung und Registrierung auf Innovestment
    Das Start-up bewirbt und registriert sich zunächst unter Angabe seines Finanzierungsbedarfs auf der Crowdinvesting Plattform Innovestment und erstellt ein Profil, über das es potenziellen Investoren die Geschäftsideen näherbringt. Das Start-up entscheidet, welche und wie viele Informationen es über Innovestment öffentlich machen will und legt die Rahmenbedingungen des partiarischen Nachrangdarlehens auf Innovestment fest.
  • Registrierung als Investor
    Investoren, die auf der Crowdinvesting Plattform Innovestment auf der Suche nach einer Anlagemöglichkeit sind, können über Suchoptionen nach Start-ups suchen. Um Zugriff auf sämtliche Informationen zum Start-up zu erhalten, ist eine Registrierung bei Innovestment durch den Investor nötig.
  • Investieren auf Innovestment
    Sobald ein Start-up zur Finanzierung freigeschaltet ist, können Kleinanleger in das Unternehmen investieren, indem sie dem Start-up ein partiarisches Nachrangdarlehen in Höhe von mindestens 250 € zur Verfügung stellen.
  • Vertragsabschluss
    Nach Erreichen der Finanzierungsschwelle ermittelt Innovestment die Investoren. Nach Eingang des Investorenkapitals wird das partiarische Nachrangdarlehen gültig.

Für die Vermittlung erhebt Innovestment von den Start-ups eine einmalige, erfolgsabhängige Gebühr in Höhe von 5 % sowie bis zu einem Prozent des maximal aufzunehmenden Kapitals im Rahmen der Emission der Start-ups.

So funktioniert Innovestment für Investoren

Privaten Investoren bietet Innovestment die Möglichkeit, im Rahmen von Crowdinvesting direkt in vielversprechende Geschäftsideen zu investieren. Die Investoren suchen sich über die Plattform Innovestment selbst interessante Start-ups aus. Sodann können sie über einen Zeitraum von meist ein bis drei Monaten in ein Start-up investieren. Das Verlustrisiko der Investition ist dabei auf die anfängliche Investitionssumme begrenzt. Der Ablauf des Investitionsprozesses auf Innovestment gestaltet sich hierbei wie folgt:

  • Registrierung und Suche geeigneter Start-ups
  • Angebot ausführlich prüfen
  • Investition in das ausgewählte Start-up

Der Mindestbetrag für den Anlagebetrag eines Investors liegt bei 250 €. Die Registrierung auf der Crowdinvesting Plattform und die Suche nach Basisinformationen über die teilnehmenden Start-ups sind auf Innovestment kostenlos.

Kontakt zu Innovestment

  • Innovestment GmbH
    Wittelsbacherstraße 18
    10707 Berlin
    Telefon:  030.577 010 870
    E-Mail: info@innovestment.de
    www.innovestment.de
TIPP

Welche Start-ups sich bereits auf Innovestment finanzieren konnten und welche Start-ups gerade die Finanzierung auf Innovestment versuchen, finden Sie direkt in einer Übersicht auf Innovestment.

Wie hilfreich war dieser Beitrag für Sie?

Vorheriger Artikel:
Gründerplus
Nächster Artikel:
Mashup Finance