Crowdinvesting nicht mehr über Gründerplus möglich

Beim Crowdinvesting wird Kapital über eine Vielzahl an Geldgebern auf einem Onlineportal eingesammelt. Zu den Crowdinvesting-Plattformen, die Existenzgründer und Selbstständige nutzen können, zählte zunächst auch Gründerplus.

Mittlerweile hat Gründerplus den Betrieb der Crowdinvesting-Plattform eingestellt. Informieren Sie sich über andere Plattformen wie Seedmatch, Companisto oder Innovestment. Lesen Sie auch unseren Crowdinvesting Monitor zur aktuellen Marktentwicklung. Start-ups, die sich erfolgreich finanziert haben, finden Sie hier mit ihrem Pitch-Video.

Crowdinvesting über Gründerplus

Eine große Herausforderung für Existenzgründer ist die Finanzierung ihres Start-ups. Viele innovative Ideen scheitern daran, genügend Eigenkapitel als Grundpfeiler für das Start-up  zur Verfügung zu stellen. Ähnlich wie beim Crowdfunding ermöglicht es das Finanzierungsinstrument Crowdinvesting den Start-ups, einfacher Kapital mit Hilfe einer Vielzahl von Personen zu erhalten. Diese privaten Investoren erwerben im Gegenzug für ihren Geldbeitrag einen Anteil am Unternehmen.

Die Beträge der Investoren können im Unterschied zu Beteiligungen von Business Angeln oder Venture Capital-Gesellschaften beim Crowdinvesting auch sehr klein sein. Eine Plattform im Internet, die für Start-ups und Existenzgründer Crowdinvesting organisiert, ist Gründerplus.

Gründerplus als Plattform für Crowdinvesting

Die Crowdinvesting Plattform Gründerplus unterstützt Existenzgründer bei der Beschaffung von Kapital über Mikroinvestments. Alles was es dafür braucht, sind eine gute Geschäftsidee von einem motivierten Existenzgründer, viele Menschen, die als Investoren auf eine Geldanlage mit guter Rendite spekulieren, und die Plattform Gründerplus, die das Crowdinvesting für diese potentiellen Partner organisiert.

Zielgruppe der Crowdinvesting Plattform Gründerplus sind Existenzgründer aus dem E-Commerce-Bereich, die sich für eine Finanzierung über Crowdinvesting entscheiden wollen, wobei jeder investieren kann.

Gründerplus ist ein offizielles Händlerbund-Unternehmen. Der Händlerbund verzeichnet als größter Onlinehandelsverband Europas aktuell im Juli 2012 über 14.000 geprüfte Onlinepräsenzen. Gründerplus profitiert von dessen Erfahrung und dem Know-how im Bereich E-Commerce sowie über ein breites Netzwerk an Partnern, potentiellen Gründern und Investoren. Neben der Crowdinvesting Plattform bietet Gründerplus seit September 2011 ein Infoportal für Existenzgründer, wo sie Informationen rund um das Thema Existenzgründung im Bereich E-Commerce finden. 

Die Plattform Gründerplus bietet folgende Vorteile:

  • Gründerplus bietet mit Hilfe der  Crowdinvesting Plattform anwaltschaftlich betreute Investments.
  • Gründerplus verfügt über jahrelange Erfahrung im E-Commerce und über ein umfassendes Netzwerk.
  • Gründerplus ermöglicht privaten Investoren eine direkte Erfolgsbeteiligung an Start-ups.
  • Der Zahlungsverkehr beim Crowdinvesting über Gründerplus wird über einen eigenen Treuhandservice mit maximaler Sicherheit organisiert.
  • Gründerplus bietet die Möglichkeit des Mikroinvestments über Crowdinvesting, im Rahmen dessen Investoren sich schon ab 50 € beteiligen können.

Gründerplus: So funktioniert Crowdinvesting

Die Crowdinvesting-Plattform Gründerplus hat zunächst auf einer Vorabversion der Plattform erfolgreich Kapital für den Aufbau der finalen Gründerplus Crowdinvesting-Plattform eingesammelt. 

Crowdinvesting über Gründerplus funktioniert nach folgendem Prinzip: Informieren. Investieren. Profitieren. Gründerplus will Gründungswillige im E-Commerce, Privat- sowie Firmeninvestoren ansprechen. Für Investoren bietet Gründerplus mit Crowdinvesting eine Alternative, nachhaltig in die Zukunft zu investieren, indem sie ihre Anlagen selbst gestalten und verwalten. Anleger stellen sich also ein individuelles Investmentportfolio über Gründerplus zusammenstellen.

Gründerplus bietet folgende Vorteile für Existenzgründer:

  • Über Crowdinvesting auf Gründerplus wird Existenzgründern eine reichweitenstarke und risikoarme Finanzierung ermöglicht, die ein erster Anschub zur Umsetzung einer Geschäftsidee sein kann.
  • Für Existenzgründer entstehen keine Fixkosten beim Crowdinvesting über Gründerplus.
  • Geschäftsideen von Existenzgründern erhalten einen ersten Markttest über die Akzeptanz und Unterstützung durch die Crowd.
  • Direkte Zielgruppenerreichung durch Crowdinvesting

Die Plattform gibt Existenzgründern und Start-ups die Möglichkeit der Präsentation ihrer Geschäftsideen. Dafür werden die vom Gründerteam eingereichten Unterlagen vorher auf Vollständigkeit und Plausibilität geprüft und im Erfolgsfall für ein Crowdinvesting online gestellt.  Sodann läuft die Investitionszeit, innerhalb derer Investoren sich schon ab 50 € beteiligen können. In dieser Zeit muss der Existenzgründer die unbekannte Masse potentieller Investoren von seiner Geschäftsidee überzeugen. Nach Ablauf der Investitionszeit fließen die Investitionen nur im Fall einer vollständigen Erreichung der vorab festgelegten Startsumme, ganz nach dem Prinzip „Alles-oder-nichts“.

Kosten für Crowdinvesting auf Gründerplus

Eine Geschäftsidee über Crowdinvesting auf Gründerplus zu finanzieren, kostet Existenzgründer zunächst keinen Cent. Erst bei einer erfolgreichen Finanzierung zahlen Existenzgründer eine Provision an Gründerplus, welche abhängig ist von der akquirierten Kapitalsumme. Investoren zahlen für jeden Investitionsvorgang eine Bearbeitungspauschale von 2,50 € an Gründerplus.