Gute Teams erhalten: Die 6 Säulen der Mitarbeiterbindung

|
Team & Leadership

Der Fachkräftemangel trifft die deutsche Wirtschaft noch immer sehr hart und Unternehmen sehen sich gezwungen, kreativ zu werden, wenn es darum geht, Mitarbeitende anzuwerben und sie zu halten. In Zeiten sich rasant entwickelnder Wachstumsbranchen wird es immer schwerer, gute Mitarbeitende langfristig an das eigene Unternehmen zu binden und für die Zukunft zu erhalten. Hier kommen gezielte Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung ins Spiel.

Mitarbeiterbindung
Nur mit einem guten und starken Team können Unternehmen heutzutage überleben. Mit Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung zeigen Unternehmen ihren Angestellten, dass sie Menschen sind und nicht nur irgendeine gesichtslose Zahl unter vielen. (Bild: unsplash.com, © Cherrydeck)

Deshalb ist eine gute Mitarbeiterbindung wichtig

Bei der Bindung von Angestellten geht es darum, die Fluktuation innerhalb des Unternehmens möglichst gering zu halten. Die Mitarbeitende sollen ein attraktives Arbeitsumfeld geboten bekommen, das einen Anreiz schafft, dem Unternehmen treu zu bleiben.

Der Arbeitsmarkt in Deutschland ist heutzutage sehr belebt und in Bewegung. Zudem wird die Gesellschaft immer älter. Unternehmen haben es in der Folge schwer gute und qualifizierte Mitarbeitende zu finden. Entsprechend hoch ist das Interesse diese zu halten, wenn sie einmal gefunden wurden. 

Die Belegschaft soll sich deshalb wohlfühlen und ihre Arbeit gern machen. Glückliche Angestellte sind ihrem Unternehmen nicht nur treuer, sondern gesünder, produktiver und engagierter. Das belegen diverse Studien, wie etwa der EY Jobstudie aus dem Jahr 2021.

1. Arbeitsumfeld und -organisation

In erster Linie müssen sich die Angestellten im Unternehmen bei ihrer Arbeit wohlfühlen. Gleichzeitig müssen sie ihre Aufgaben kennen und ihnen gewachsen sein. Überforderung sollte hier keinen Platz haben. Natürlich ist hierfür eine beiderseitige offene Kommunikation notwendig. Das gibt der Belegschaft Sicherheit und vermittelt Transparenz. Das Team soll an einem Strang ziehen und auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten. 

Um ein angenehmes Arbeitsumfeld zu schaffen, sind eine gute Organisation und besondere Rahmenbedingungen wichtig. Hier haben Unternehmen beispielsweise die Möglichkeit Homeoffice und flexible Arbeitszeiten anzubieten. Eine Kantine, eine Kinderbetreuung und ansprechende Pausenräume tragen ebenfalls zur Mitarbeiterbindung bei. 

2.    Gesundheit und Freizeit

Damit das Unternehmen die beste Arbeitsqualität und Produktivität seiner Angestellten erwarten kann, müssen sie gesund sein. Das gilt sowohl körperlich als auch geistig. Nicht immer wird von Unternehmen Wert darauf gelegt, immerhin werden 25 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland statistisch gesehen einmal berufsunfähig.

Gerade bei Bürojobs kommt sportliche Betätigung oft zu kurz. Hier sollten Unternehmen mit entsprechenden Maßnahmen wie einem betrieblichen Gesundheitsmanagement, einer Ernährungsberatung und Zuschüssen zu Sportprogrammen entgegenwirken. 

Die Work-Life-Balance wird für Arbeitnehmer ebenfalls immer wichtiger. Sie leben immerhin nicht zum Arbeiten, sondern sie arbeiten um zu leben. Flexible Arbeitszeitmodelle sorgen nicht nur für ein angenehmes Arbeitsklima, sondern auch für mehr Freizeit und in der Folge für mehr Gesundheit. 

3.    Personalentwicklung

Die Mitarbeitende eines Unternehmens benötigen neue Aufgaben, Ziele und Herausforderungen. Nur so können die Angestellten motiviert werden. Wer tagtäglich immer nur stupide die gleichen Aufgaben im Job verrichtet, wird auf lange Sicht unglücklich.

Daneben sollten Unternehmen ihrer Belegschaft die Chance auf Weiterbildungen und Karrieremöglichkeiten einrichten. Dadurch ergibt sich ein weiterer Anreiz, dem Arbeitgeber in Zukunft treu zu bleiben. 

Außerdem zahlt sich die Investition in das Fachwissen der Mitarbeitenden gleich doppelt aus. Denn nicht nur die Mitarbeitermotivation, sondern auch die Qualität der Arbeit kann sich verbessern. 

4.    Employer Branding

Unternehmen müssen sich nach außen hin als arbeitnehmerfreundlich präsentieren. Denn nicht nur die Belegschaft  soll gebunden werden, sondern auch neue Mitarbeitende angeworben werden. Hier sind die Angestellten selbst wohl die beste Werbung. 

Unternehmen rüsten die Belegschaft mit einer Merchandise-Büroausstattung aus, die nicht nur gut aussieht, sondern auch noch praktisch ist. Ein starker Partner hierbei ist Giffits, der bereits seit über 20 Jahren in der Welt der Werbeartikel erfolgreich ist. 

Neue Mitarbeitende erhalten beispielsweise ein Willkommenspaket mit einem gebrandeten Kaffeebecher, Kugelschreibern, USB-Stick, einer Powerbank und einer praktischen Bürotasche. Solche kleinen Aufmerksamkeiten können Großes bewirken. 

5.    Unternehmenskultur

Flache Hierarchien und eine gute Kommunikation sollten die Unternehmenskultur bestimmen. Sie sollten die Basis sein für die Beziehung zwischen den Angestellten und dem Unternehmen. Denn nur so kann ein gegenseitiges Vertrauen entstehen, das wichtig für eine angenehme Atmosphäre und ein gesundes Arbeitsklima ist. 

Einige der wichtigsten Faktoren hierbei sind: 

  • Transparenz bei den Unternehmenswerten und den Führungsgrundsätzen
  • Fokus auf die Mitarbeitende
  • Nachhaltigkeit
  • Interne Kommunikation durch ein Intranet und eine Unternehmenszeitung
  • Soziale Verantwortung

Wichtig ist, dass der Mensch im Vordergrund steht. Denn ohne ihn kann das Produkt nicht existieren. 

6.    Mitarbeitervorteile und Benefits

Kleine Vergünstigungen und Vorteile können ebenfalls zu einer engeren Bindung beitragen. Das kann beispielsweise in Form von Gutscheinen passieren, Rabattaktionen für die eigenen Produkte oder Dienstleistungen sowie Zuschüsse zu Essen oder Fahrtkosten. 

So sorgen Unternehmen dafür, dass die Angestellten im Alltag unter anderem finanziell entlastet werden. Das sorgt wiederum für mehr Zufriedenheit beim Job.

Fazit 

Jedes Unternehmen ist einzigartig. Diese Individualität gilt es auf die 6 Säulen anzuwenden. Auf diese Weise kann gleichzeitig das Arbeitsumfeld und die Unternehmenskultur gestärkt werden. Dadurch wird die Bindung der Mitarbeitende intensiviert und der Gesamterfolg des Unternehmens kann gesteigert werden.

Zurück