Corona-Soforthilfen für kleine Unternehmen



Freiberufler, Selbstständige und kleine Unternehmen brauchen Corona-Soforthilfen: Hier findet ihr die Maßnahmen aller Bundesländer. Wir aktualisieren den Beitrag fortlaufend.

soforthilfe corona bundeslaender 1200
Ministerien, Förder- und Bürgschaftsbanken lassen euch in der Corona-Krise nicht allein: Mehrere Rettungsmaßnahmen wurden und werden auf den Weg gebracht. (Foto: Unsplash)

Der Bundesfinanz- und der Bundeswirtschaftsminister versprachen unbegrenzte Corona-Soforthilfen. Vorgestellt haben wir euch diese Liquiditätshilfen hier. Für uns war aber schnell klar, dass dies bei Weitem nicht reicht (zum Artikel Corona-Hilfe reicht nicht). Nun wurde der bundesweite Zuschuss als Corona-Hilfe für Freiberufler, Selbstständige und Kleinstunternehmen auf Länderebene ausgerollt.

Damit ihr schnell Corona-Soforthilfen erhaltet, stellen wir euch die Programme aller Bundesländer vor.

  • Tipp – gut beraten durch die Krise: Wenn ihr Liquiditätshilfen braucht, ist die Unterstützung durch einen Berater empfehlenswert, um das passende Programm zu finden und die notwendigen Unterlagen zu erstellen. Auf Für-Gründer.de könnt ihr ein kostenfreies Erstgespräch anfordern.

Bundesländer


Artikel aktualisiert: 30.03.2020

Corona-Soforthilfen für Bundesländer Infografik
Alle Hilfen auf einen Blick: Diese Zuschüsse und Darlehen stellen euch die Bundesländer zur Verfügung. (Grafik: Fuer-Gruender.de)

Baden-Württemberg: Hilfe für Selbstständige und Unternehmen

Ein Härtefallfonds von 5 Milliarden Euro für Zuschüsse für kleine Unternehmen, Start-ups und Freiberufler bis 50 Beschäftigte wurde eingeführt. Je nach Fall sind damit bis zu 30.000 Euro nicht rückzahlbarer Zuschüsse möglich. Umsatzeinbrüche bzw. Liquiditätsengpässe, die vor dem 11.03.2020 eingetreten sind, sind nicht förderfähig.

Staffelung der Soforthilfe-Summen für einen Zeitraum von drei Monaten:

  • 9.000 Euro (bis zu 5 Beschäftigte)
  • 15.000 Euro (bis zu 10 Beschäftigte)
  • 30.000 Euro (bis zu 50 Beschäftigte)

Antragstellung für die Corona-Soforthilfe Baden-Württemberg

Die Anträge könnt ihr online stellen und das Geld wird innerhalb weniger Tage überwiesen.

Weitere Hilfen gegen die Corona-Krise

  • Bürgschaftsrahmen für Landesbürgschaften wird von 200 Millionen auf 1 Milliarde Euro verfünffacht

Corona-Beratungsangebot für Freiberufler, Selbstständige und Unternehmen

Kredite der Förderbank Baden-Württemberg (L-Bank)

Liquiditätskredit

  • Für Unternehmen und Freiberufler mit maximal 500 Beschäftigten
  • ab 10.000 und bis zu 5 Millionen Euro Kredithöhe mit bis zu 10 Jahren Laufzeit
  • Beteiligungsfonds mit bis zu 1 Milliarde Euro geplant
  • Förderkredite beantragt ihr bei eurer Hausbank
  • Hotline Wirtschaftsförderung: 0711 1 22 2345
    Hotline Bürgschaften: 0711 122 2999
    Hotline Landwirtschaftsförderung: 0711 122 2666
  • Weitere Details und Finanzierungsangebote findet ihr in diesem PDF-Faktenblatt

Corona-Hilfe der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg

  • Fördermöglichkeiten erweitert und verbessert
  • Zielgruppen: gewerbliche Unternehmen und Freie Berufe nach KMU-Definition
  • Bürgschaftsobergrenze: 2,5 Mio. Euro
  • Entscheidungen innerhalb von 3 bis 15 Tagen
  • Voraussetzung: tragfähiges Geschäftsmodell und Kapitaldienstfähigkeit 2019
  • Antragstellung: über die Hausbank
  • Anfrage: über ermoeglicher.de

Bayern: Sofort-Hilfen bis 30.000 Euro für (fast) alle

Die Corona-Soforthilfe Bayern steht gewerblichen Unternehmen und Selbstständige inkl. Freiberuflern mit maximal 250 Mitarbeitern zur Verfügung. Euer Wirtschaftsstandort muss sich in Bayern befinden, damit ihr die Hilfen in Anspruch nehmen könnt.

Höhe der Corona-Soforthilfe in Bayern:

  • 5.000 Euro (bis zu 5 Erwerbstätige)
  • 7.500 Euro (bis zu 10 Erwerbstätige)
  • 15.000 Euro (bis zu 50 Erwerbstätige)
  • 30.000 Euro (bis zu 250 Erwerbstätige)
  • Auf liquides Privatvermögen vor Beantragung der Soforthilfe zurückgreifen

Antragstellung für die Zuschüsse gegen die Corona-Krise:

  • Formular online ausfüllen, ausdrucken, unterschreiben und via Mail oder mit der Post an die zuständige Bewilligungsstelle schicken.
  • Alle Details zum Antrag und welche Bewilligungsstelle für euch zuständig ist, lest ihr im Artikel Corona-Soforthilfe Bayern.
corona soforthilfen bayern antrag 1200
Die erste Seite des Antrags für Corona-Soforthilfe in Bayern ist schnell erledigt. Tragt hier einfach eure Stammdaten ein. (Screenshot: Antrag auf Corona-Soforthilfe | Bayerisches Wirtschaftsministerium)

Kredite der LfA Förderbank Bayern gegen die Corona-Krise

  • Unterstützung durch Liquiditätshilfen und Risikoentlastung
  • Kredite werden durch Hausbank beantragt und gezahlt

Universalkredit

  • für Angehörige der Freien Berufe und Unternehmen mit einem jährlichen Gesamtumsatz bis maximal 500 Millionen Euro
  • Wird genehmigt für: Umschuldung von kurzfristigen Verbindlichkeiten, Betriebsmittelbedarf, Investitionen und Warenlager
  • maximal 10 Mio. Euro pro Projekt
  • erleichtertes Bearbeitungs- und Antragsverfahren für Haftungsfreistellung bis 500.000 Euro

Bürgschaften

  • Mittelständische Unternehmen und Freiberufler sind antragsberechtigt
  • Übernahme von Bürgschaften bis zu einer Höhe von 5 Millionen Euro

Akutkredit

  • für KMU, bis 2 Millionen Euro

Bürgschaftsbank Bayern

  • Erhöhung der Bürgschaftsobergrenze auf 2,5 Millionen Euro
  • Corona-Servicenummer: 089 54 58 57 13

Berlin: Soforthilfen für Unternehmen und Selbstständige über die IBB

Ein fortlaufend aktualisierter Leitfaden für Unternehmen ist online. Es gibt 600 Millionen Euro Corona-Soforthilfe für Unternehmen und Selbstständige. 300 Millionen Euro werden in Form von Zuschüssen für kleine Unternehmen zur Verfügung gestellt. Die anderen 300 Millionen Euro stehen als zinslose Kredite für kleine und mittlere Unternehmen mit bis zu 250 Beschäftigten zur Verfügung.

Staffelung der Zuschüsse und Kredite:

  • bis zu 5.000 Euro Zuschuss pro Fall für kleine Unternehmen (bis zu 5 Mitarbeiter) möglich
  • Maximalvolumen als unverzinste Kredite bei größeren Unternehmen: bis zu 500.000 Euro
  • Anträge auf Liquiditätshilfen über die IBB

Investitionsbank Berlin (IBB)

BürgschaftsBank Berlin

  • Erhöhung der Bürgschaftsobergrenze auf 2,5 Millionen Euro (vorher 1,25 Millionen Euro)
  • Voraussetzung für Hilfe: gute Eigenkapital- und Ertragslage
  • Welche Unterlagen ihr braucht, erfahrt ihr auf der Website der BBB
  • Anfrage über die Hausbank oder über ermoeglicher.de

Brandenburg: Corona-Soforthilfe für Selbstständige und kleine Unternehmen

Brandenburg hat ein Corona-Soforthilfeprogramm für kleine Unternehmen, Freiberufler und Solopreneure beschlossen. Die Zuschüsse liegen zwischen 9.000 und 60.000 Euro. Die Anträge könnt ihr bei der ILB stellen.

Staffelung der Corona-Soforthilfe Brandenburg:

  • bis zu 9.000 Euro (bis zu 5 Erwerbstätige)
  • bis zu 15.000 Euro (bis zu 15 Erwerbstätige)
  • bis zu 30.000 Euro (bis zu 50 Erwerbstätige)
  • bis zu 60.000 Euro (bis zu 100 Erwerbstätige)

Weitere Maßnahmen

  • Liquiditätssicherung für Brandenburger Unternehmen durch das Ministerium durch zusätzliche Haushaltsmittel
  • Zinsfreie Steuerstundungen über Formular beim zuständigen Finanzamt möglich

Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB)

  • Über die ILB könnt ihr die oben genannten Zuschüsse beantragen
  • Hotline: 0331 660 2211
    E-Mail für die Corona-Hilfe: beratung@ilb.de

Wirtschaftsförderung Land Brandenburg (WFBB)

  • hilft Unternehmen mit mehr als 100 Erwerbstätigen
  • schildert euer persönliches Anliegen über das Online-Formular
  • Hilfe gibt es auch telefonisch: Hotline: 0331 730 61 222

Bremen: Soforthilfen für Kleinstunternehmen und Selbstständige bis 10 Mitarbeiter

Corona-Soforthilfe-Programm

Corona-Soforthilfen in Bremen könnt ihr im Schnellverfahren bis 5.000 Euro über die Bremer Aufbaubank (BAB Bremen) beantragen. Bei erhöhtem Bedarf sind bis zu 20.000 Euro möglich. Die Zuschüsse sind für kleine Unternehmen und Freiberufler mit weniger als 10 Beschäftigten und einem Jahresumsatz unter 2 Millionen Euro gedacht.

Weitere Maßnahmen

  • zusätzliche Haushaltsmittel in Höhe von 10 Millionen Euro
  • Start eines Corona-Info-Tickers
  • Hotline für Fragen zum Kurzarbeitergeld: 0421 178 2535
    Fragen zur Kinderbetreuung: 0421 361 10 100
    Corona-Hotline der Handelskammer Bremen: 0421 3637 241
    Corona-Hotline der Handwerkskammer Bremen: 0421 30 500 0

Bürgschaftsbank Bremen

  • Erhöhung der Bürgschaftsobergrenze auf 2,5 Millionen Euro
  • Schnelle Genehmigung innerhalb von Tagen von Anträgen bis zu einer Summe von 250.000 Euro
  • Anfrage an die Hausbank oder an das Finanzierungsportal ermoeglicher.de stellen

Hamburg

Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg)

Corona-Soforthilfe Hamburg (HCS) für Selbstständige und kleine Firmen:

  • 2.500 Euro für Einzelkämpfer
  • 5.000 Euro für Kleinunternehmen bis zu 10 Mitarbeiter
  • 10.000 Euro für Kleinunternehmen bis zu 50 Mitarbeiter
  • 25.000 Euro für Kleinunternehmen bis zu 250 Mitarbeiter

Weitere Maßnahmen als Corona-Soforthilfen

  • Hamburg-Kredit Liquidität (HKL): Rettungsdarlehen bis 250 TEUR
  • IFB Förderkredite Kultur und Sport zur Rettung von Sportvereinen und Kultureinrichtungen
  • Kredite bis zu 750.000 Euro für KMU und Freiberufler mit maximal 5 Jahren Aktivität am Markt
  • Übernahme von Landesbürgschaften durch die Stadt Hamburg
  • Hotline: 040 24846 533
  • Formulare zur Antragstellung sollen ab 30.03.2020 online abrufbar sein (Stand: 30.03.2020 | 14:06 Uhr)

BG Hamburg – Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg GmbH

  • Erhöhung der Bürgschaftsobergrenze auf 2,5 Millionen Euro
  • Schnellere Bewilligung von Bürgschaften bis 250.000 Euro
  • Krisen-Hotline: 040 611 700 100
  • Weitere Informationen findet ihr auf der Website

Hessen: Corona-Soforthilfe für KMU und Freiberufler

Die Landesregierung will bis zu 7,5 Milliarden Euro als Corona-Soforthilfe zur Verfügung stellen. Anträge stellt ihr über das Regierungspräsidium Kassel. Wir haben dafür einen Leifaden zur Corona-Soforthilfe Hessen geschrieben.

Staffelung der Corona-Soforthilfe Hessen für drei Monate:

  • 10.000 Euro (bis zu 5 Beschäftigte)
  • 20.000 Euro (bis zu 10 Beschäftigte)
  • 30.000 Euro (bis zu 50 Beschäftigte)

Weitere Maßnahmen

  • vorübergehende Liquiditätsunterstützung um bis zu 1,5 Milliarden Euro
  • Übernahme von Landesbürgschaften in besonderen Fällen über 2,5 Millionen Euro zur Liquiditätssicherung
  • Hessische Förderprogramme bleiben bestehen

Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank)

  • Kredite zwischen 25.000 und 150.000 Euro für KMU (bis zu 25 Mitarbeiter) und Freiberufler
  • Bürgschaftsobergrenze bei 1,25 Millionen Euro
  • Express-Bürgschaften für Darlehen bis 312.500 Euro
  • Weitere Infos findet ihr auf der Website der WIBank

Bürgschaftsbank Hessen

  • bis 1,25 Millionen Euro an Bürgschaften
  • Express-Bürgschaften für Kredite bis 300.000 Euro im Schnellverfahren
  • Ansprechpartner findet ihr hier
  • Corona-Hotline: 0611 1507 77
  • Anfragen über das Finanzierungsportal ermoeglicher.de

Mecklenburg-Vorpommern

Ein Schutzfonds in Höhe von 1,1 Milliarden Euro ist beschlossen, die Anträge könnt ihr ab sofort beim Landesförderinstitut stellen. Und ihr könnt eine Antragsvormerkung über die GSA – Gesellschaft für Struktur- und Arbeitsmarktentwicklung Schwerin vornehmen, aber Achtung: Dies ersetzt die eigentliche Antragstellung nicht, sondern beschleunigt nur die spätere Bearbeitung. Die Unterlagen für die Vormerkung stehen ab dem 01.04.2020 zur Verfügung, ein Muster ist schon jetzt online.

Staffelung der Corona-Soforthilfe Mecklenburg-Vorpommern:

  • 9.000 Euro (bis zu 5 Mitarbeiter)
  • 15.000 Euro (bis zu 10 Mitarbeiter)
  • 25.000 Euro (bis zu 24 Mitarbeiter)
  • 40.000 Euro (bis zu 49 Mitarbeiter)

Weitere Maßnahmen:

  • Unternehmenshotline eingerichtet: 0385 588 5588
  • Unterstützung in Höhe von 100 Millionen Euro durch die Landesregierung
  • schnellere Auszahlung von Zuschüssen für Investition, Forschung, Entwicklung, Infrastrukturförderung

Bürgschaftsbank M-V

  • Erhöhung der Bürgschaftsobergrenze auf 2,5 Millionen Euro
  • Schnellverfahren bei Bürgschaften von KMU
  • Express-Liquidität bis 625.000

Niedersachsen: Corona-Soforthilfe für kleine Unternehmen, Freiberufler und andere Selbstständige

Niedersächsische Unternehmer können bis zu 20.000 Euro Soforthilfe beantragen. Wie das geht, erfahrt ihr in unserem Artikel zur Corona-Soforthilfe Niedersachsen.

Staffelung der Corona-Soforthilfe Niedersachsen:

  • 3.000 Euro (bis 5 Beschäftigte)
  • 5.000 Euro (bis 10 Beschäftigte)
  • 10.000 Euro (bis 30 Beschäftigte)
  • 20.000 Euro (bis 49 Beschäftigte)

Weitere Maßnahmen der Corona-Soforthilfe Niedersachsen:

  • Höherer Bürgschaftsrahmen: 3 Milliarden Euro
  • weiteres, sechsmonatiges Förderprogramm in Höhe von 100 Millionen Euro für Kleinstunternehmen und Familienbetriebe geplant
  • Besondere Förderung von Pachten und Mieten, die wegen Corona ungenutzt bleiben

NBank

  • Antragstellung der Soforthilfen über die Website
  • Weiterhin Kredit für Liquiditätshilfe für KMU bis zu 50.000 Euro
  • Hotline: 0511 30031-33
  • Weitere Infos zur Corona-Soforthilfe Niedersachsen

Niedersächsische Bürgschaftsbank

  • Betriebsmittelkredite (erweiterte Förderung)
  • Anhebung der Bürgschaftsobergrenze auf 2,5 Millionen Euro
  • schnellere Bewilligung von Bürgschaften bis 240.000 Euro

Nordrhein-Westfalen

WIRTSCHAFT.NRW

Ein Rettungsschirm in Höhe von 25 Milliarden Euro für Mittelständler, Kleinunternehmen und Start-ups wurde gespannt. Zusätzliche Zuschüsse zu den Zuschüssen der Regierung gibt es in Höhe von bis zu 25.000 Euro.

Staffelung der Corona-Soforthilfen Nordrhein-Westfalen:

  • 9.000 Euro (bis zu 5 Beschäftigte)
  • 15.000 Euro (bis zu 10 Beschäftigte)
  • 25.000 Euro (bis zu 50 Beschäftigte)
  • Soforthilfe für Künstler: Einmalzahlung bis zu 2.000 Euro über Formular

Antrag auf Soforthilfe stellen

Weitere Maßnahmen der Corona-Soforthilfen Nordrhein-Westfalen:

  • Erhöhung der Landesbürgschafts-Kapazitäten von 900 Millionen auf 5 Milliarden Euro
  • Hotline des Wirtschaftsministeriums: 0211 61772-555 (auch am Wochenende erreichbar)
  • Entschädigungen für Verdienstausfälle werden bei Quarantäne der Beschäftigten übernommen
  • Verlängerung des Gründerstipendiums NRW

NRW.BANK

  • Universalkredit für Unternehmen und Freiberufler mit Jahresumsatz bis 500 Millionen Euro
  • Kreditzusage innerhalb von drei Tagen bei Haftungsfreistellungsbeträgen bis maximal 250.000 Euro
  • Kreditbeantragung bei eurer Hausbank
  • Service-Hotline: 0211 91741 4800

Bürgschaftsbank Nordrhein Westfalen

  • Anhebung der Bürgschaftsobergrenze auf 2,5 Millionen Euro
  • Anhebung des Kreditvolumens, das verbürgt werden kann, auf 3,125 Millionen Euro
  • Höchstbetrag für Bürgschaft steigt auf 200.000 Euro
  • Express-Antragsbewilligung nach 72 Stunden
  • Reicht alle benötigten Unterlagen digital mit einer Mail an info@bb-nrw.de ein
  • Info-Hotline: 02131 5107 200

Rheinland-Pfalz

Die zentrale Stabsstelle Unternehmenshilfe steht euch für eine Beratung für Corona-Soforthilfe via E-Mail oder telefonisch unter 06131 16 5110 zur Verfügung. Es erfolgt eine Erweiterung des Regierunsprogramms zur Unterstützung Selbstständiger mit dem Corona-Hilfsprogramm”Zukunftsfonds Starke Wirtschaft Rheinland-Pfalz”. Als Corona-Hilfe wurde in Rheinland Pfalz ein Sofortdarlehen für Unternehmen mit bis zu 30 Angestellten ins Leben gerufen. Das Sofortdarlehen soll als Ergänzung des Zuschusses erfolgen, der bundesweit zur Verfügung steht.

Staffelung des Sofortdarlehens als Corona-Hilfe

  • 10.000 Euro (bis zu 10 Beschäftigte)
  • 30.000 Euro (bis zu 30 Beschäftigte)

Die Sofortdarlehen für Unternehmen in der Corona-Krise haben eine Laufzeit von 6 Jahren. Bis Ende 2021 sind sie tilgungsfrei.

Weitere Infos

  • Antragstellung zeitnah über eure Hausbank möglich
  • Unternehmen sind dazu aufgerufen, alle zur Verfügung stehenden Angebote inklusive Kurzarbeitergeld in Anspruch zu nehmen

Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB)

  • Ihr könnt weiterhin bestehende Kreditangebote nutzen
  • bis zum 31. Dezember 2020 gelockerte Aussetzung der Tilgung möglich
  • Hotline der ISB: 06131 62915 65
  • Weitere Hilfe beim Online-Portal ermoeglicher.de

Bürgschaftsbank Rheinland-Pfalz

  • Anhebung der Bürgschaftsobergrenze auf 2,5 Millionen Euro
  • Für Bürgschaften bis 250.000 Euro: Schaffung einer Eigenkompetenz

Saarland

Ein Corona-Nothilfe-Programm mit einem Volumen von 30 Millionen Euro an Zuschüssen wurde beschlossen. Das Programm ist für Solo-Selbstständige und Kleinstunternehmen mit maximal 10 Mitarbeiter gedacht. Die Soforthilfe ist gestaffelt von 3.000 bis 10.000 Euro, ohne Rückzahlpflicht, wenn ihr die Fördervoraussetzungen erfüllt. Der Zuschuss kann zu bestehenden Bundeshilfen als Landeshilfe hinzugezogen werden, allerdings nur bis zur maximalen Zuschusshöhe der Regierung

Corona-Soforthilfe Saarland beantragen: So geht’s

  • Antrag herunterladen
  • Antrag ausfüllen
  • Unterschreiben
  • Einscannen und per E-Mail senden
  • hier geht es zum Antragsformular

Weitere Informationen

  • parallel laufendes Kreditprogramm für die Corona-Hilfe von 10 Millionen auf 25 Millionen Euro aufgestockt
  • Umfassende Steuerstundungen und Lockerungen bei Verfahren für die Voranmeldung
  • Weitere Kleinunternehmer-Soforthilfe für Firmen mit einer niedrigeren Bilanzsumme als 350.000 Euro oder weniger als 700.000 Euro Jahresumsatz
  • Formulare für alle Maßnahmen sind nach offiziellem Beschluss durch den Ministerrat Saarlands unter verfügbar

SIKB

  • Notprogramm “Sofort-Kredit-Saarland” wird Ende März zur Verfügung stehen
  • Antragsstellung über die SIKB in Kooperation mit eurer Hausbank
  • Stundungsraten für Unternehmen möglich
  • Bei den “Startkapital-Krediten” bittet die SIKB, vorerst auf Einzelanträge zu verzichten
  • Checkliste für benötigte Unterlagen für Corona-Soforthilfen ist bereits online

Sachsen

  • Soforthilfeprogramm “Sachsen hilft sofort” für Freiberufler und Kleinunternehmen in Not aufgrund von Corona mit bis zu fünf Beschäftigten
  • es handelt sich um unverzinste, nachrangige Darlehen
  • mindestens 5.000 Euro, maximal 50.000 Euro, in Ausnahmefällen Aufstockung bis zu 100.000 Euro möglich (wenn nach 4 Monaten ein höherer Liquiditätsbedarf existiert)
  • Innerhalb von 2 Tagen wird die Soforthilfe bereitgestellt
  • Beantragung erfolgt über die Sächsische AufbauBank (SAB)
  • Bewilligung erfolgt ohne Hausbank
  • Keine Höchstzahl von Mitarbeitern reglementiert, stattdessen ist Höchstumsatz von 1 Million Euro die Obergrenze
  • Laufzeit: bis zu 10 Jahre zinslos, erste drei Jahre frei von Tilgung, individuelle Tilgungsvereinbarung möglich

Sächsische AufbauBank (SAB)

  • Formular für Corona-Soforthilfe ist online verfügbar

Antrag für die Corona-Soforthilfe Sachsens ausfüllen: So geht’s

  • Ausfüllen
  • Ausdrucken
  • Unterschreiben und mit den anderen erforderlichen Unterlagen via E-Mail oder mit der Post an die SAB senden

Weitere Informationen

  • kostenfreie Beratung über neue Hotline: 0351 4910 1100
  • Gründungsberatungen ebenfalls telefonisch möglich

Bürgschaftsbank Sachsen

  • Anhebung der Bürgschaftsobergrenze auf 2,5 Millionen Euro (vorher 2,0 Millionen Euro)
  • Maximale Bürgschaftshöhe: 500.000 Euro bei 80 Prozent
  • Verbesserung der Optionen zur Förderung für Betriebsmittelkredite
  • Express-Bürgschaften mit Bewilligung innerhalb eines Banktages

Sachsen-Anhalt

In Sachsen-Anhalt stehen bis zu 400 Millionen Euro an Liquiditätshilfen für Unternehmen bereit. Das Soforthilfeprogramm für Zuschüsse an kleine Unternehmer und Freiberufler wird über die IB Sachsen-Anhalt abgewickelt. Zudem gibt es 400 Euro Corona-Soforthilfe für Künstler jeden Monat, die Antragstellung erfolgt beim Landesverwaltungsamt

So stellt ihr als Künstler den Antrag auf Corona-Soforthilfe in Sachsen-Anhalt:

  • Antrag ausfüllen
  • Antrag ausdrucken und unterschreiben
  • Einscannen und via E-Mail oder mit der Post an das Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt schicken (Adresse: Landesverwaltungsamt Sachsen-​Anhalt, Referat 303- Kultur, Landesfachstelle für öffentliche Bibliotheken, Ernst-​Kamieth-Straße 2, 06112 Halle (Saale))
  • Achtung: Kopie des Personalausweises bzw. alternativ der Meldebescheinigung nicht vergessen!
  • Antragstellung bis zum 31.05.2020

Investitionsbank Sachsen-Anhalt (IB)

  • Unterstützung bei Stundungen, Antrag lässt sich schnell und ohne Forderung weiterer Unterlagen über einen Musterantrag ausfüllen
  • Verzicht auf Vollstreckungen
  • Mittelstands- und Gründungsdarlehen bleiben weiterhin bestehen
  • Corona-Hotline: 0800 56 007 57

Bürgschaftsbank Sachsen-Anhalt

Schleswig-Holstein

Die Landesregierung Schleswig-Holstein hat ein Corona-Soforthilfe-Programm mit 500 Millionen Euro beschlossen. Davon gehen 100 Millionen als Zuschüsse an Einzelkämpfer und Kleinstunternehmer. In unserer Anleitung zur Corona-Soforthilfe Schleswig-Holstein erfahrt ihr, welche Zuschüsse es gibt und wo ihr den Antrag findet.

Staffelung des Corona-Soforthilfeprogramms Schleswig-Holstein:

  • 9.000 Euro (bis zu 5 Mitarbeiter)
  • 15.000 Euro (bis zu 10 Mitarbeiter)

Hotlines der “Förderlotsen”:

Mittelstands-Sicherungsfonds über 300 Millionen Euro beschlossen:

  • bei Liquiditätsengpässen oder existenzgefährdender Wirtschaftssituation
  • zinslose, tilgungsfreie Darlehen bis 750.000 Euro möglich
  • Erhöhung des Mittelstandskredits auf 10 Millionen Euro

Corona-Hilfen für Bildung, Sport und Kultur

  • 50 Millionen Euro zur Rettung von Bildungseinrichtung und Kulturinstitutionen

Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH)

  • Liquiditätshilfen und zinsfreie Stundungen
  • Antrag ausfüllen und an IB.SH via E-Mail senden (siehe Tipps weiter oben)
  • Kontaktaufnahme mit den Förderlotsen für Hilfen via E-Mail gewünscht
  • Eine genaue Übersicht der Fördermöglichkeiten findet ihr hier

Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein

  • Anhebung der Bürgschaftsobergrenze auf 2,5 Millionen Euro
  • Verbesserung der Optionen zur Förderung für Betriebsmittelkredite
  • Schnellere Bewilligung von Bürgschaften als Corona-Soforthilfe bis 250.000 Euro

Thüringen

Ein Soforthilfeprogramm für Klein- und Kleinstunternehmen ist gestartet, mit einem Volumen bis zu 1,5 Milliarden Euro Unterstützung. Es erfolgt ein Zuschuss von bis zu 30.000 Euro, abhängig von Unternehmensgröße (5.000 Euro bis 5 Mitarbeiter und 30.000 Euro bis 50 Mitarbeiter). Die maximale Auszahlungsdauer zwischen Antragstellung und Auszahlung soll 5 Tage betragen. Die Antragstellung läuft online über die Thüringer Aufbaubank

Antrag auf Zuschüsse aus dem Corona-Soforthilfeprogramm Thüringen: So geht’s

  • Antrags ausfüllen
  • Antrags ausdrucken
  • Fertiges Formular unterschreiben und via E-Mail an die zuständige IHK oder HWK oder mit der Post an die Thüringer Aufbaubank versenden
  • Achtung: Denkt bitte an die De-minimis-Erklärung und den ggf. vorhandenen Gewerbeschein
  • Auszahlung erfolgt auf euer Konto

Weitere Maßnahmen

  • Thüringen-Fonds geplant, um sich an Unternehmen der Region beteiligen zu können

Thüringer Aufbaubank

  • ist zuständig für die Anträge auf die Corona-Soforthilfe Thüringen
  • maximaler Kreditbetrag von 1 Million Euro auf 2 Millionen Euro angehoben
  • alle Branchen können Darlehen beantragen, auch Freiberufler, zuvor eingeschränkt
  • Unternehmenshotline: 0800 534 56 76

Bürgschaftsbank Thüringen

  • BBT-basis- und BBT-express-Programm auf 250.000 Euro erhöht
  • Klassisches Bürgschaftsprogramm auf 2,5 Millionen Euro Bürgschaftshöhe gestuft
  • schnellere Entscheidungsprozesse

Hilfe von der Bundesregierung

Neben den Hilfen auf Länderebene könnt ihr auch Liquiditätshilfen der Regierung und Kurzarbeitergeld in Anspruch nehmen. Des Weiteren erlauben euch die Finanzämter Steuerstundungen. Informiert euch weiterhin über einzelne Maßnahmen in unseren wichtigen Fakten für Arbeitgeber sowie in unseren Infos zur Corona-Krise.

Das könnte dich auch interessieren