Postbank Geschäftskonto eröffnen: Tarife, Zielgruppen, Vor- und Nachteile

Das Geschäftskonto der Postbank ist für Gründer und Unternehmer geeignet, die eine Filialbank vor Ort suchen, mit Beratung und Finanzierungsleistungen für kleine Unternehmen.  Die Postbank bietet 3 Kontotarife, die übrigens auch für Unternehmer mit negativer Schufa möglich sind. In diesem Review zeigen wir, was die Tarife können und was sie kosten.

Postbank Business Giro: Das smarte Geschäftskonto
  • Aktion: 6 Monate kein Kontoführungsentgelt, dann ab 5,90 € monatlich
  • Sicheres Online-Banking
  • Flächendeckende Bargeldversorgung

Online abschließen

1. Zielgruppen der Postbank

Die Postbank bietet Geschäftskonten für alle Rechtsformen und spricht dabei folgende Zielgruppen an:

  • Gründer
  • Solopreneure, sowohl gewerblich als auch freiberuflich
  • Stationäre Händler und Dienstleister
  • Handwerker und kleiner Mittelstand

Für diese Zielgruppen sind Finanzierungen zwischen 10.000 € und 100.000 € möglich.

2. Die 3 Kontomodelle im Vergleich

Die 3 Geschäftskontotarife der Postbank unterscheiden sich in ihrer Grundgebühr und in den Gebühren für die beleglosen Buchungsposten (Online-Überweisungen). Es gilt grundsätzlich: Bei niedriger Grundgebühr sind die Überweisungsgebühren höher. Postbank-Konten mit niedriger Grundgebühr lohnen sich also für Unternehmer mit geringem Buchungsvolumen.  Wichtig ist es, die Kosten eines Geschäftskontos anhand der geplanten Überweisungen, Bargeldeinzahlungen und Auszahlungen pro Monat zu kalkulieren.

Unser Geschäftskontenvergleich führt eine Gesamtkosten-Kalkulation anhand von 2 Szenarien durch. Das Cash Szenario berücksichtigt Bargeld-Verkehr und ist damit passend für lokale Händler und Dienstleister. Das Online-Szenario geht dagegen von einer reinen Onlinenutzung aus. Es charakterisiert das Nutzungsverhalten von Freiberuflern und allen Unternehmen, die ihre Leistungen auf Rechnung erbringen. 

Monatliche Transaktionen beim Cash-Szenario:

  • 400 beleglose Buchungen
  • 8 beleghafte Buchungen
  • 4 Bareinzahlungen à 5.000 €
  • 4 Barauszahlungen à 500 €
  • Nutzung von EC und Kreditkarte

Es bildet das Nutzungsverhalten von stationären Händlern und Gastronomen ab.

Das Online-Szenario definiert sich durch:

  • 40 beleglose Überweisungen pro Monat
  • Keine beleghaften Überweisungen
  • Keine Bargeldtransaktionen

Es ist ein typisches Anwendungsszenario für Freiberufler und Dienstleister.

Leistungen und Preise der Kontomodelle

 Business GiroBusiness Giro aktivBusiness Giro aktiv plus
RechtsformenAlle RechtsformenAlle RechtsformenAlle Rechtsformen
Monatliche Kontoführung5,90 €12,90 €16,90 €
Mit negativer Schufa möglich?JaJaJa
Buchungskosten   
Kredit- und Debitkarte   
Bargeld   
Finanzierung   
KOSTEN / JAHR
Online-Szenario206,40 €222,00 €250,80 €
Cash-Szenario1.540,80 €1.162,80 €970,80 €
 Zum KontoZum KontoZum Konto

Ab 88 Online-Überweisungen im Monat lohnt sich das Konto "Business Giro aktiv", ab 100 monatlichen Online-Überweisungen ist das "Business-Giro aktiv" am günstigsten.

Zusatzfunktionen und interessante Extras

Beim Geschäftskonto sind neben den Kosten auch die Leistungen wichtig. Hier bietet die Postbank für die Geschäftskonten folgende Funktionen und Extras:

  • Onlinebanking, auch mit mobiler App: Dazu lädt der Kontoinhaber einfach die Postbank-App auf sein Smartphone.
  • Banking-Software möglich: Jedes Postbank-Geschäftskonto kann mit Starmoney Business verwaltet werden.
  • Windata Professional: Tool für den Zahlungsverkehr nach SEPA-Standards
  • Kontowechsel-Service: Der Wechsel zur Postbank geht schnell und einfach.

Die Postbank Geschäftskonto kann in jedes gängige Buchhaltungsprogramm eingebunden werden. Über die Buchhaltungssoftware findet dann ein automatisierter Kontenabgleich statt. Das ist wichtig für einen reibungslosen digitalen Buchhaltungsablauf.

3. Kontoeröffnung online und vor Ort

Grundsätzlich kann jedes Postbank-Geschäftskonto online eröffnet werden. Unterschiede gibt es je nach Rechtsform beim Legitimationsverfahren. Möglich sind bei der Postbank 2 Legitimationsverfahren:

  1. Postident-Verfahren: Unterlagen online ausfüllen, ausdrucken und per Post versenden. Dauer ca. 1 - 2 Wochen.
  2. Video-Ident-Verfahren: Prüfung der Identität über Videokonferenz. Dauer ca. 10 Minuten.
Video-Identverfahren für

✓ Freiberufler

✓ Kleingewerbetreibende
 

Zur Kontoeröffnung
Post-Ident-Verfahren

✓ GbR

✓ Kaufmann e.K.

✓ Personengesellschaften: OHG, KG

✓ Kapitalgesellschaften: GmbH, UG 

 

Zur Kontoeröffnung

Die Geschäftskonteneröffnung in einer Post-Filiale ist grundsätzlich auch möglich. Das kann sinnvoll sein, wenn ein Unternehmer beispielsweise Fragen zur Finanzierung hat.

4. Vorteile und Nachteile

Hervorragend geeignet sind die Postbank Geschäftskonten für Unternehmer mit Bargeldbedarf. 

  • Für alle Rechtsformen geeignet
  • Flächendeckende Bargeld-Versorgung (Nutzung der Cash Group Bankfilialen und Geldautomaten)
  • Beratung und Service vor Ort
  • Einbindung von Banking- und Zahlungsverkehrs-Programmen
  • Kontowechselservice
  • Möglich bei negativer Schufa
  • Bei reiner Onlinenutzung gibt es günstigere Konten
  • Finanzierung ist möglich, aber begrenzt.
  • Online-Kontoeröffnung nur für Kleingewerbe und Freiberufler möglich.

5. Häufige Fragen

Die Postbank bietet 3 Kontomodelle, das Business Giro, das Business Giro aktiv und das Business Giro aktiv plus. Sie unterscheiden sich in Kontoführungsgebühr und Höhe der variablen Kosten wie der Gebühr für Online-Überweisungen.

Die Kontoführungsgebühren bei den Postbank-Geschäftskonten bewegen sich zwischen 5,90 € und 16,90 €.  Je höher die Grundgebühr, desto niedriger die variablen Kosten, so die Gebühr für Online-Überweisungen. Das günstigste Geschäftskonto lohnt sich bis zu 87 Online-Buchungen pro Monat, ab 100 Online-Überweisungen ist das Business Giro Aktiv mit der höchsten Grundgebühr am günstigsten.

Grundsätzlich sind die Geschäftskonten der Postbank für Gründer geeignet. Denn mit dem Postbank Business Giro Geschäftskonto bietet die Bank ein Konto mit günstiger Grundgebühr für Unternehmen mit noch wenig Kontobewegungen. Auch die Finanzierungsdienstleistungen der Bank bewegen sich in einem für Gründer sinnvollen Rahmen. Spezielle Gründerkonditionen gibt es aber nicht.

Das ist abhängig von der Rechtsform. Freiberufler benötigen nur den Personalausweis, Kleingewerbetreibende zusätzlich die Gewerbeanmeldung. Registerpflichtige Unternehmen müssen mindestens einen Handelsregister-Auszug vorlegen.

Ja, die Postbank bietet auch für Unternehmer mit negativer Schufa ein Geschäftskonto und damit die Möglichkeit, am Geschäftsleben teilzunehmen.

  • Persönliche Beratung
  • Flächendeckende Bargeldversorgung
  • Finanzierungsdienstleistungen: Kontokorrentkredite, Förderkredite, Wachstumskredite, die allerdings in der Höhe begrenzt sind, für sehr kleine Unternehmen aber ausreichend sein sollten.
  • Einbindung von Online-Banking Software und Zahlungsverkehrs-Programmen.

Online-Banking geschieht am Desktop oder mit einer mobilen App.

Barauszahlungen sind kostenlos und die Gebühren für die Einzahlungen angemessen und fair. Die Postbank gehört zu den Cash Group Banken zusammen mit den Filialbanken Deutschen Bank, Commerzbank und HVB. Der Kontoinhaber kann also alle Geldautomaten und Filialen von Cash Group-Mitgliedern zu gleichen Konditionen nutzen. 

Die Postbank ist eine Tochtergesellschaft der Deutschen Bank AG und Hausbank der Deutschen Post.

  • Bilanzsumme: > 140 Mrd. Euro
  • Firmensitz: Bonn
  • Geschäftsstellen in Deutschland: >1000

Die Postbank ist Mitglied der Cash Group Banken, zusammen mit der Deutschen Bank, der Commerzbank und der HVB. Wer ein Geschäftskonto bei der Postbank hat, kann die Geldautomaten der Cash Group Banken zu gleichen Konditionen nutzen. 

6. Fazit: Geschäftskonto für Gründer und Mittelständler

Lokale Unternehmen mit Bargeld-Bedarf, welche eine Bank mit guter Bargeldversorgung suchen, sind bei der Postbank gut aufgehoben. Die Konten der Postbank sind geeignet für:

  • Gründer aller Rechtsformen
  • Unternehmer mit Bargeld-Bedarf für Einzahlungen und Abhebungen
  • Unternehmer mit Finanzierungsbedarf in begrenztem Rahmen bis 100.000 €

3 Tarife bietet die Postbank, die sich in der Grundgebühr und bei den Gebühren für Überweisungen unterscheiden. Für Unternehmer mit geringem Buchungsvolumen pro Monat lohnt sich das Business Giro Geschäftskonto mit der niedrigsten Kontoführungsgebühr. Postbank-Geschäftskonten lassen sich in jede leistungsfähige Buchhaltungssoftware einbinden für eine optimalen digitalen Buchhaltungsablauf. 

Jetzt die Postbank-Konten kennenlernen