EBAN: der Europäische Business Angels Netzwerk

Das EBAN wurde als Europäischer Business Angels Verband im Jahr 1999 gegründet. Der Verband verfolgt das Ziel Aktivitäten der Business Angel in Europa zu koordinieren und als Lobby zu fungieren. 

Zudem sollten länderübergreifende Investitionen unterstützt und gefördert werden. Der EBAN unterhält diverse Partnerschaften und Kooperationen zur Unterstützung von Start-ups.

Start des EBAN 1999

Das Europäische Business Angels Netzwerk EBAN mit Sitz in Brüssel wurde 1999 als gemeinnütziger Verein von einer kleinen Gruppe von Pionieren der Business Angels Netzwerk-Verbände aus Europa gegründet. Unter den Gründungsmitgliedern befindet sich auch das Business Angels Netzwerk Deutschland kurz BAND, in dem sich die regionalen Business Angels Netzwerke zusammengeschlossen haben.

Gegründet wurde das Europäische Business Angels Netzwerk in Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission und der Europäischen Vereinigung der regionalen Entwicklungsagenturen (EURADA) - ein Zusammenschluss von regionalen Wirtschafsförderungsgesellschaften. Insgesamt repräsentiert der Business Angels Verband (Stand 2011) 114 Mitgliedervereinigungen aus 27 Ländern. Darüber erreicht der Verband ungefähr 300 vereinzelte Gruppen mit ungefähr 20.000 Business Angels sowie 40.000 Existenzgründer.

Aufgaben des Europäischen Business Angels Netzwerks

EBAN hat sich zum Ziel gesetzt Business Angels, Business Angels-Netzwerke, Seed Fonds und andere Early-Stage-Investoren professionell zu unterstützen. Zur erfolgreichen Unterstützung konzentriert sich der Europäische Business Angels Verband mit seinen Aktivitäten auf fünf Säulen:

  • Qualitätssicherung durch Implementierung von professionellen Standards
  • Leistungsvergleich – Untersuchung sowie Vernetzung der Frühphasenfinanzierer
  • Lobbyarbeit im Europaparlament für die Belange der Business Angels
  • Öffentliche Wahrnehmung und allgemeine Leistungsfähigkeit der Business Angels Branche erhöhen
  • Grenzüberschreitende Syndizierungen und Co-Investitionen fördern, arrangieren und unterstützen

Darüber hinaus ermöglicht das Europäische Business Angels Netzwerk seinen Mitgliedern noch weitere Vorteile wie,die Erarbeitung aktueller Informationen zu allen Trends im Venture Capital-Markt Europas. Des Weiteren arrangiert der Verband grenzüberschreitende Netzwerkveranstaltungen um Co-Investitionen sowie neue Investitionsmöglichkeiten und Beziehungen innerhalb der Business Angels Community zu ermöglichen.

Kooperationen des Europäischen Business Angels Netzwerks

EBAN kooperiert mit sehr verschiedenen international tätigen Initiativen rund um das Thema Frühphasenfinanzierung mit Wagniskapital. Damit gewährleistet das Europäische Business Angels Netzwerk seinen Mitgliedern ein hervorragenden Wissens- und Technologietransfer. Außerdem identifiziert das EBAN mögliche Synergien innerhalb des informellen Beteiligungskapitalmarkts und bietet darüber hinaus eine gute Orientierung für die handelnden Akteure.

Damit Existenzgründer sowie die kapitalsuchenden Start-ups einen Überblick über die verschiedenen internationalen Initiativen erhalten, die sich um die Belange der risikoreichen Frühphasenfinanzierung von neuen Geschäftsideen kümmern, stellen wir Ihnen hier einige der Partner vom EBAN vor:

  • EBN – European Business Incubation Centre Network
    Bereits im Jahr 1984 wurde das Netzwerk für Gründerzentren (Europäische Business & Innovation Center) von den Pionieren der Gründerzentren gemeinsam mit der Europäischen Kommission sowie mit führenden Industriebetrieben aus ganz Europa gegründet. In dem Verband sind mehr als 200 Gründerzentren sowie Inkubatoren aus ganz Europa organisiert.
  • EVCA – European Venture Capital Association
    Die European Private Equity & Venture Capital Association (EVCA) mit Sitz in Brüssel kümmert sich in erster Linie um die Belange der Beteiligungsindustrie. Als Lobbyisten-Verband konzentriert er sich auf die Öffentlichkeitsarbeit und gegenseitige Vernetzung der Mitglieder sowie politische Lobbyarbeit innerhalb der Europäischen Gemeinschaft.
  • NASVF – National Association of Seed and Venture Funds
    Die in den USA ansässige National Association of Seed & Venture Funds (NASFV) ist eine internationale Organisation, die seit dem Gründungsjahr 1993 weltweit alle in der Wagniskapitalfinanzierung tätigen Firmen, Vereine und Personen vertritt, ausbildet und vernetzt. Dazu gehören private Seed- und Earlystage Venture Capital Organisationen, staatlich organisierte Venture Capital Institute, Venture Capital Manager, Stiftungen und Universitäre Organisationen. Primär also alle, die sich die Förderung der Wagniskapitalfinanzierung auf die Fahnen geschrieben haben.
  • ETT – The European Tech Tour Association
    Die European Tech Tour Association aus Genf in derSchweiz ist eine unabhängige nicht profitorientierte Vereinigung bestehend aus erfolgreichen Vertretern der High-Tech-Industrie. Gegründet wurde die European Tech Tour Association im Jahr 1998 als Antwort auf das ungebrochen starke Interesse an Existenzgründungen aus der Technologiebranche. Die European Tech Tour organisiert die „Dach Tech Tour" eine europaweite Veranstaltung in der jeweils 25 Start-ups aus der IT- und Internetbranche einer internationalen Delegation aus Venture Capital Investoren, Unternehmensberatern, Industrieunternehmen usw. vorgestellt werden. Die European Tech Tour Association trifft im Vorfeld des Elevator Pitches die Vorauswahl aus den Bewerbungen.

Darüber hinaus pflegt das EBAN mit 14 weiteren Organisationen eine Partnerschaft, unter ihnen auch viele internationale Business Angels-Organisationen.

TIPP

Eine weitere noch sehr neue Initiative auf europäischer Ebene ist der European Angels Fund, der Business Angeln Investitionszuschüsse ermöglicht.

weiterlesen