Pulsierende Start-up Region in Sachsen



Die Start-up-Region Sachsen wächst rasant. Bei uns findet ihr einen Überblick über Gründerzentren, Acceleratoren, bekannte Start-ups, Coworking Spaces, Events, Gründerwettbewerbe und Fördermöglichkeiten – zusammengestellt von Clara Fischer vom SpinLab.

Finanzministerium Sachsen Start-up Region Sachsen 1200
Tradition trifft auf Moderne: In Sachsen weisen imposante Kulturgebäude wie das Finanzministerium auf die lange Wirtschaftstradition der Region hin. (Foto: © Rainer Boehme)

Sachsen hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung in der Start-up-Szene gewonnen. Das liegt nicht nur daran, dass zwei der Digital Hubs des BMBF in Leipzig (Schwerpunkt Smart Infrastructure, Energie und E-Health) und Dresden (Smart Systems) als wichtige Knotenpunkte für Gründer, Innovatoren und etablierte Unternehmen fungieren, sondern vermutlich auch an der Geschichte Sachsens:

Vom Melitta-Kaffeefilter, der Thermoskanne aus Chemnitz bis hin zur Kleinbildkamera der Zeiss Ikon AG: All diese Gegenstände verdanken wir Erfindern aus der Region.

Apropos Erfinder: Im letzten Jahr wurden nach Angaben des Deutschen Patent- und Markenamts 667 Patente aus Sachsen angemeldet und das Bundesland liegt laut dem KfW-Gründungsmonitor 2019 auf Platz 9 der Gründungstätigkeiten.

Clara Fischer Start-up Region Sachsen SpinLab

 

Bekannte Start-ups aus Sachsen

  • Flynex unterstützt Unternehmen dabei, Drohnen für den Einsatz industrieller Datenanwendungen zu nutzen. Mit ihrer cloudbasierten Lösung wird das Projektmanagement für Drohneneinsätze teilautomatisiert und dadurch vereinfacht. Flynex hat unter anderem bereits Projekte mit der VNG AG und dem Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung umgesetzt.
  • Bei Lecturio handelt es sich um eine Online-Lernplattform für medizinisches Fachpersonal.
  • Lovoo ist eine Dating-App, die 2011 in Dresden gegründet wurde und weit über die Start-up Region Sachsen bekannt wurde.
  • Staffbase entwickelt Intranetsysteme und Mitarbeiter-Apps für eine bessere digitale, interne Kommunikation.
Staffbase Start-up-Region-Sachsen 1200
Staffbase gibt es seit 2014 und wächst stetig: Von einer kleinen Altbauwohnung zog das Team in ein Loftbüro. (Foto: Staffbase)
  • The Nu Company ist erst vor Kurzem von Dresden nach Leipzig gezogen und bietet gesunde Riegel sowie Proteinpulver an – ohne unnötigen Zucker, mit hochwertigen Zutaten und einer nachhaltigen Wertschöpfungskette. Die Verpackungen der Riegel sind biologisch abbaubar.
  • Wandelbots hat erst neulich eine immense Finanzierungsrunde mit 26 Mio. Euro gewonnen. Die Technologieplattform des Start-ups ermöglicht es, auch ohne Programmierkenntnisse Roboter für die Industrie einzusetzen.

Finanzierungsangebote in Sachsen

  • avesta Business Angel Club: Zusammenschluss von Unternehmern aus verschiedenen Branchen; sie stellen Kontakte, Wissen, Kapital etc. zur Verfügung.
  • Golzern Holding: Kapital- und Know-how-Geber sowie Partner für das Sparring: Als inhabergeführte Beteiligungsgesellschaft begleitet die Golzern Holding Start-ups auf ihrem Weg zum Erfolg.
  • MBG Sachsen: Die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Sachsen ist der Partner für kleine und mittlere Unternehmen, die sich eine Finanzierung von ihrer Hausbank wünschen.
  • Monkfish Equity: Seed- und Wachstumskapitalgeber in frühen Gründungsphasen. Der Fokus liegt auf Internet, Services und mobile Lösungen im B2C-Sektor.
  • Sächsische Aufbaubank: Landesförderbank Sachsens mit Förderfinder auf der Website und Ansprechpartner für Zuschüsse sowie Förderprogramme.
  • Seedmatch: Erste Unternehmens-Crowdinvesting-Plattform Deutschlands mit Startkapital-Möglichkeit ab 250 Euro. Geeignet für Unternehmen mit skalierbarem Geschäftsmodell.
  • Smart Infrastructure Ventures: Early Stage VC, der Start-ups in den Bereichen Smart Cities, IoT, Gesundheit, Energie und PropTech unterstützt.
  • TGFS: Der Technologiegründerfonds Sachsen Management unterstützt die Frühphasenfinanzierung von Start-ups in der Region Sachsen. Der Fokus liegt auf Innovationen im High-Tech-Bereich.

Acceleratoren, Inkubatoren und andere Gründungszentren

  • Bio City Leipzig: Die Bio City Leipzig ist ein Zentrum für Forschungstransfer, das verschiedene Akteure aus der Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung unter einem Dach vereint. Unternehmen arbeiten hier gemeinsam mit Professuren der Universität Leipzig zusammen, um Innovationen in den Bereichen Healthcare, Biomedizin und Biotechnologie zu schaffen.
  • CLIC – Center for Leading Innovation & Corporation, ein Forschungs- und Innovationszentrum der HHL Leipzig, um Praxis und Theorie zusammenzubringen: Mit Services wie Prototyping, Digitalisierungs-Checks, Workshops und gemeinsamen Studien können Unternehmen zusammen mit Studierenden und Forschern der hochschuleigenen Einrichtung an Innovationen feilen.
  • DIGITAL SPACE – The HHL Digital Transformation Platform: Der neue Frühphaseninkubator der HHL Leipzig mit dem Schwerpunkt digitale Geschäftsmodelle ist direkt an das Campus der Handelshochschule angebunden. Gründerteams und etablierte Unternehmen haben die Möglichkeit, gemeinsam vor Ort an Lösungen zu arbeiten.
  • Future Mobility Incubator: Nicht nur die e-Erlebniswelt, sondern auch ein Inkubator erwartet einem am sächsischen Standort der Volkswagen AG: Dieser bringt Start-ups zusammen, die sich auf die Zukunft der Mobilität spezialisiert haben, um an neuen Mobilitätsdienstleistungen zu arbeiten.
  • Impact Hub Dresden: Das Hub in Dresden gibt es schon etwas länger und hat sich als die Anlaufstelle für Social Entrepreneurs und Unternehmen mit Purpose bewährt. Auch hier gibt es Coworking-Plätze, eine stark vernetzte Community und verschiedene Event- sowie Coachingformate.
  • Impact Hub Leipzig: Der Impact Hub ist erst im Herbst 2019 nach Leipzig gekommen und bezieht in naher Zukunft seine Räumlichkeiten in der Konsumzentrale in Plagwitz. Unterstützung bietet das Hub unter anderem durch interessante Formate wie Hackathons mit großen Partnerunternehmen. Des Weiteren können Beratungsleistungen und Programme zu spezifischen Themen gebucht werden, wie etwa Gründerberatungen oder maßgeschneiderte Inkubations-Programme.
  • SpinLab – The HHL Accelerator ist einer der Top 3 ausgezeichneten Start-up-Acceleratoren in Deutschland und unter den Top 20 in Europa. Mit der HHL als universitärem Gründungspartner sowie mehr als 25 etablierten Partnern aus verschiedenen Industrien entstehen innovative Start-ups, die schnell skalieren.
  • Als einer der 12 Digital Initiative Hubs betreut das SpinLab unter dem Smart Infrastructure Hub Leipzig insbesondere die Themen Energie, E-Health und Smart Infrastructure und ist der Knotenpunkt zwischen wichtigen Akteuren in Mitteldeutschland sowie darüber hinaus: Ein internationaler Ansatz durch die Zusammenarbeit mit Acceleratoren und Partnern weltweit zieht internationale Gründer in die sächsische Metropole.
  • Social Impact Lab Leipzig, ein auf Sozialunternehmertum fokussiertes Programm zur Unterstützung von Social Entrepreneurs. Das Lab bietet neben der Option von Coworking-Flächen auch weitere Events und Programme, die Gründern im Sozialsektor helfen.

Anlaufstellen, Initiativen, Netzwerke

  • Dresden exists: Ausgründungen aus den Dresdner Hochschulen können sich an die Arbeitsgruppe, die an die TU Dresden angebunden ist, für Beratungsdienstleistungen und Projektumsetzungen wenden.
  • Female Founders Initiative der HHL Leipzig ist ein Programm, das Frauen bei der Umsetzung ihrer Gründungsvorhaben unterstützt.
  • futureSAX ist eine auf Innovationen fokussierte Plattform des Freistaates und liefert Zugang zu Kapitalgebern, Mentoren und mehr. Durch den eigenen Gründungszuschuss sowie der jährlichen Kürung der besten Innovationen ist futureSAX eine wichtige Anlaufstelle für Gründer geworden.
  • Gründerakademie/Hochschule Zittau/Görlitz: Kurse und Beratungen für Studierende mit sächsischem Unternehmertest.
  • HighTech Startbahn fördert Deep-Tech-Start-ups in der Wachstums- und Expansionsphase mit Zugang zu Investoren, Begleitung und einem starken Netzwerk. Auch Corporate Services, wie etwa die Zusammenführung von Unternehmen mit passenden Start-ups im Rahmen der HighTech Venture Days, gehört zu deren Dienstleistungen.
  • International Startup Campus: Um Start-ups für die Region zu begeistern, werden Gründer aus dem Ausland in Gründungsvorhaben der Universitäten Halle, Jena und Leipzig involviert, mit dem nötigen Wissen ausgestattet und dabei unterstützt, vor allem im asiatischen Markt Fuß zu fassen.
  • Sächsisches ExistenzgründerNetzwerk: Beratungsplattformen für die Themen Gründung, Finanzierung und Unternehmensnachfolge. Übersicht über die rechtlichen regionalen Regelungen.
  • SAXEED: Gründernetzwerk der Hochschule Mittweida (FH), der TU Chemnitz, der Westsächsischen Hochschule Zwickau und der TU Bergakademie Freiberg. Ziel des Netzwerkes in der Start-up Region Sachsen ist es, den Gründergeist in die Hochschulen zu bringen.
  • Smart Systems Hub Dresden: Das zweite sächsische Digital Initiative Hub legt seinen Schwerpunkt auf IoT-Systemlösungen und bietet mit seinem IoT-Lab die Möglichkeit, Prototypen und Minimal Viable Products (MVP’s) in Begleitung des Teams zu entwickeln.
  • SMILE ist die Gründerinitiative der Universität Leipzig und unterstützt bei der Beantragung von Fördergeldern, Kontakten zur Wissenschaft sowie mit Workshops zu verschiedenen Gründungsthemen.

Coworking Spaces

In der Start-up Region Sachsen haben auch zahlreiche Coworking Spaces ihren Platz. Von klassisch bis modern sind die Räumlichkeiten eingerichtet. Insbesondere Leipzig und Dresden stechen mit ihrer Vielfalt hervor, aber auch Chemnitz und Zwickau haben Spaces zu bieten.

Leipzig:

Dresden:

Chemnitz:

Zwickau:

Events

  • Female Entrepreneurs and Creatives Meetup: Damaris Kroeber leitet die Meetup-Gruppe, um Frauen in und um Leipzig zu einem starken Netzwerk zu verweben, das sich regelmäßig über ganz spezielle Themenschwerpunkte wie Personal Branding, Profiling und Female Business auseinandersetzt. In Mentoring-Sessions unterstützen sich die Teilnehmerinnen gegenseitig, um Herausforderungen zu überwinden.
  • Fuckup Nights Leipzig – Hier sprechen Gründer, Unternehmer und andere mutige Persönlichkeiten über Scheitern, Fehler und ihre Erfahrungen, um der Fehlerkultur endlich einen wichtigen Platz einzuräumen: Für Wachstum und Entstigmatisierung, Offenheit und mehr Verletzlichkeit.
  • HHL SpinLab Investors Day: Der Investors Day ist ein gemeinsames Event der HHL und dem SpinLab und findet zweimal pro Jahr statt. Start-ups der aktuellen Accelerator-Klasse sowie ausgewählte Start-ups aus Mitteldeutschland erhalten die Möglichkeit, vor ausgesuchten Investoren zu pitchen.
  • HighTech Venture Days: Hier treffen Start-ups auf Investoren: An zwei Tagen dürfen 40 auserwählte Teams der High-Tech-Branche ihre Ideen in einem zehnminütigen Pitch vorstellen.
start up region sachsen 1200
In der Start-up-Region Sachsen sind zahlreiche Gründer-Hubs wie das SpinLab in Leipzig beheimatet. Auch Veranstaltungen finden hier regelmäßig statt. (Foto: SpinLab)
  • Die Leipziger Gründernacht ist eine Veranstaltung des SMILE e. V. und verleiht Preise in den Kategorien “Idee” und “Startup”.
  • Startup Hangout Meetup: Initiiert vom Basislager Coworking Space trifft sich hier die Start-up-Branche monatlich, um Einblicke in aktuelle Entwicklungen durch Keynotes zu gewinnen und sich in einer angenehmen Atmosphäre auszutauschen.
  • Startup Safari Dresden und Startup Safari Leipzig: An beiden sächsischen Standorten findet das Event jährlich statt, bei dem an zwei Tagen Start-ups und andere innovative Unternehmen dazu einladen, einen Blick in deren Alltag zu werfen, sich auszutauschen und die neuesten Technologien, Konzepte und Arbeitsweisen durch verschiedene Formate kennenzulernen.
  • Unhide The Champions X: Das Event bringt Start-ups aus ganz Europa mit High-Tech-KMU der neuen Bundesländer zusammen, um an gemeinsamen Lösungen und Innovationen zu tüfteln.

Gründerwettbewerbe

In unserer kostenlosen Publikation haben wir über 150 bundesweite Gründerwettbewerbe zusammengetragen. Für die Region Sachsen sind vor allem diese Wettbewerbe spannend:

Fördergelder und Investments

  • InnoStart Bonus ist die Gründungsförderung des Sächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, der Sächsischen Aufbaubank und futureSAX. Sie unterstützt Gründer vor sowie während der Gründungsphase.
  • Smart Infrastructure Ventures ist der erste private VC-Fonds der neuen Bundesländer und finanziert Start-ups aus den Bereichen E-Health, Mobilität, Energie, IoT, Smart City, PropTech und mehr.
  • Technologie-Gründerfonds Sachsen: Mit einem Volumen zwischen 0,1 und 5 Millionen Euro können sich Gründer der High-Tech-Branche mit einem ausgeprägten Wachstumspotenzial um eine Finanzierung bewerben.
  • Technologiegründer-Stipendium: Als Studierende, Promovierte, Absolventen oder Wissenschaftler kann man sich bei der Sächsischen Aufbaubank für das Stipendium bewerben. Je nach Qualifikation werden monatlich 1.000 bis 3.000 Euro für maximal 12 Monate bezuschusst.

Crowdfunding- und Crowdinvesting-Plattformen

  • Crowdfunding Campus bietet Unterstützung und Coaching im Bereich Crowdfunding, Crowdinvesting und Crowdsourcing. Als erster zertifizierter Bildungsträger zum Thema können Gründerinnen und Gründer das Know-how auch über die Agentur für Arbeit finanzieren lassen.
  • Crowdfunding Sachsen sammelt alle regionalen Projekte auf einer Plattform und liefert Hintergrund-Geschichten, Tipps sowie Interviews zu den Personen hinter den Ideen.
  • Leipziger Crowd ist eine Initiative der Leipziger Gruppe und eine regionale Crowdfunding-Plattform.
  • RegioCrowd ist eine Plattform für regionale Projekte und Initiativen aus Sachsen mit einem Fokus auf naturnahe Erlebnisse und Engagement. Ein Bestandteil sind auch die Vorstellung laufender und abgeschlossener Crowdfunding-Kampagnen.
  • VisionBakery aus Leipzig ist die zweitgrößte Crowdfunding Plattform Deutschlands. Das Anlegen einer Kampagne kostet nichts – auch wenn die Kampagne nicht erfolgreich ist. Neben der Plattform an sich können auch Beratungen hinzugebucht werden.

Online Vernetzung

  • Founderella liefert die neuesten Infos über Start-ups aus Leipzig, Chemnitz und Dresden.
  • Startup Leipzig Slack-Channel: Die Szene vernetzt sich per Slack: Dort werden die neuesten Stellenausschreibungen, Best-Practices, Ideen, Presseanfragen und mehr geteilt, um in einen engeren Austausch zu kommen.
  • Startup Mitteldeutschland ist das führende Online-Magazin der Start-up-Szene in Mitteldeutschland (Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen)
  • Ihr habt noch interessante Tipps für die Start-up Region Sachsen? Wir freuen uns über eine Nachricht an redaktion(at)fuer-gruender.de.
Ähnliche Beiträge zum Thema