KfW Schnellkredit 2020 beantragen



Der neue KfW Schnellkredit 2020 kann ab dem 15.4.2020 über die Hausbank beantragt werden. Er steht kleinen und mittleren Unternehmen gegen Liquiditätsengpässe durch die Corona-Krise zur Verfügung. Wir erklären Höhe, Konditionen und Details zum Schnellkredit.

liquiditaetshilfe unternehmen corona 1200
Die KfW trägt das volle Ausfallrisiko beim KfW Schnellkredit 2020. (Foto: Unsplash)

Der KfW Schnellkredit 2020, der bis zu 800.000 Euro betragen kann, zeichnet sich durch eine komplette Haftungsfreistellung der Hausbank aus. Damit trägt die Hausbank kein Kreditrisiko mehr – vielmehr liegt dies zu 100 Prozent bei der KfW. Dadurch entfällt die Risikoprüfung seitens der Hausbank, wodurch Kreditentscheidungen beschleunigt werden sollen. Ob die Finanzierung durch den Schnellkredit erfolgt oder nicht, entscheidet die KfW auf Basis der eingereichten Unterlagen.

Wer kann den KfW Schnellkredit beantragen?

Folgende Voraussetzungen müssen kleine und mittlere Betriebe erfüllen, um den KfW Schnellkredit 2020 nutzen zu können:

  • Mehr als 10 Mitarbeiter
  • Mindestens seit Januar 2019 am Markt aktiv
  • Das Unternehmen ist profitabel: Im Durchschnitt der Jahresergebnisse 2017 bis 2019 oder im Jahr 2019 muss ein Gewinn erzielt worden sein.

Wie wird die Zahl der Mitarbeiter ermittelt?

Bei der Berechnung der Anzahl eurer Mitarbeiter geht ihr wie folgt vor:

  • Mit 1 werden Mitarbeiter gezählt, die über 30 Stunden pro Woche arbeiten, sowie Auszubildende
  • Mit 0,75 werden Mitarbeiter gezählt, die 20 bis 30 Wochenstunden leisten
  • Mit 0,5 werden Mitarbeiter gezählt, die bis 20 Stunden in der Woche arbeiten
  • Mit 0,3 werden Mitarbeiter berücksichtigt, die auf 450 Euro-Basis bei euch angestellt sind

Wie hoch kann der KfW Schnellkredit sein?

Abhängig von der Zahl der Mitarbeiter gibt es zwei Stufen für die Kredithöhe:

  • Max. 500.000 Euro bei Unternehmen mit mehr als 10 bis einschließlich 50 Mitarbeiter
  • Max. 800.000 Euro bei Unternehmen mit mehr als 50 Mitarbeiter

Allerdings kann der KfW Schnellkredit 2020 bis maximal 25 Prozent das Jahresumsatzes 2019 in Anspruch genommen werden.

Beispiel:

  • Der Jahresumsatz eines Unternehmens mit 23 Mitarbeitern lag 2019 bei 1,8 Mio. Euro. Somit kann das Unternehmen maximal 450.000 Euro Kredit beantragen.

Wofür können Unternehmen den Kredit einsetzen?

  • Finanzierung von Betriebsmitteln und Investitionen
  • Nicht für Umschuldungen

Wer kann den Kredit nicht nutzen?

Nicht beantragen können Unternehmen den KfW Schnellkredit, wenn die wirtschaftlichen Schwierigkeiten nicht mit der Corona-Krise zusammenhängen und bereits vor dem 31.12.2019 bestanden. Außerdem dürfen keine Gewinne oder Dividenden während der Kreditlaufzeit ausgeschüttet werden. Marktübliche Ausschüttungen oder Entnahmen für Geschäftsinhaber sind erlaubt.

Was ist sonst noch beim KfW Schnellkredit 2020 wichtig?

  • Kosten: Der Zinssatz orientiert sich am Kapitalmarkt und wird bei Zusage durch die KfW festgelegt.
  • Laufzeit: Die Laufzeit beträgt bis zu 10 Jahre. Zur Liquiditätsschonung können 2 tilgungsfreie Startjahre genutzt werden.
  • Sicherheiten: Es werden keine banküblichen Sicherheiten benötigt.
  • Bereitstellung und Auszahlung: Auszahlung erfolgt zu 100 Prozent und Abruf muss innerhalb 1 Monats nach Kreditzusage erfolgen.
  • Vorzeitige Rückzahlung: Eine vorzeitige Rückzahlung ohne Vorfälligkeitsentschädigung ist möglich.

Wo kann der KfW Schnellkredit 2020 beantragt werden?

Die Beantragung des KfW Schnellkredits erfolgt über die Hausbank. Euren Antrag könnt ihr hier bei der KfW vorbereiten.

  • Artikel-Tipp 1: Erstellt eine Liquiditätsvorschau, um zu sehen, ob der KfW Schnellkredit für euch ausreicht.
  • Artikel-Tipp 2: Wenn ihr durch die Corona-Krise betroffen seid, könnt ihr kostenfreie Beratung bis zu 4.000 Euro in Anspruch nehmen – erfahrt mehr zur neuen Beratungsförderung.
Ähnliche Beiträge zum Thema