Give Aways zur Kundengewinnung



Um auf den Märkten zu bestehen und die eigene Position zu festigen, muss der Fokus jedes Unternehmens auf die Gewinnung neuer Kunden gelegt werden. Kleine Give Aways können sich hierbei als eine wertvolle Maßnahme erweisen.

give aways 1200
Quadratisch müssen Give Aways nicht unbedingt sein, aber praktisch und gut. Dann werden Sie von Kunden gern genutzt und mit der Marke in Verbindung gebracht. (Foto: Pixabay)

Mit Give Aways werden Kunden zu Markenbotschaftern

Der Gesamtverband der Werbeartikel-Wirtschaft e. V. kam in einer Studie zu dem Ergebnis, dass 62 Prozent der Kunden Werbeartikel länger als ein Jahr lang benutzen und insgesamt 89 Prozent der Bevölkerung Kontakt zu Werbeartikeln haben.

Eine weitere Stärke von Give Aways ist der geringe Streuverlust, der gerade im Zusammenhang mit der Werbung im Fernsehen oft bemängelt wird. USB-Sticks, Notizblöcke, Streichholzbriefchen, Schlüsselanhänger oder Kugelschreiber gelangen direkt in die Haushalte und bleiben auch dort.

Laut GWW-Studie nutzen 90 Prozent der Empfänger Werbeartikel selbst, die sie erhalten haben.

Weil Kunden den Scheibenkratzer oder Kugelschreiber häufig benutzen, entsteht Vertrauen zum Unternehmen. Werden dabei auch Gäste auf praktische Give Aways aufmerksam, wird per Mundpropaganda weitere Werbung für das Unternehmen betrieben – ohne dass zusätzliche Kosten entstehen.

Mit der Zeit kann sich das Logo des Unternehmens im Gedächtnis des Kunden verankern und die Aufmerksamkeit von Bekannten und Geschäftspartnern erregen.

Mit Technik oder Genuss überzeugen

Zunehmender Beliebtheit erfreuen sich diese Werbeartikel im technischen Bereich, etwa Kopfhörer. Doch auch in kulinarischer Hinsicht können sich Unternehmen über ein wachsendes Sortiment freuen: Erlesene Pralinen und Weine sowie Kuchen mit Firmenlogo tragen dazu bei, dem Kunden in „süßer” Erinnerung zu bleiben. Bei einem Stück Schokolade oder einem Glas Wein fällt es auf Messen gleich deutlich einfacher, mit dem potenziellen Kunden ins Gespräch zu kommen und seine ungeteilte Aufmerksamkeit zu genießen.

Werbeartikel mit Bedacht wählen

Nicht jeder Artikel eignet sich als Werbebotschafter. Die Give Aways sollten im Idealfall einen direkten Bezug zum Unternehmen haben, da sie das Unternehmensbild prägen. Wer sich etwa für ökologische Nachhaltigkeit engagiert, sollte bei einem Notizblock auf Recyclingpapier setzen.

Fitnessstudios sollten von Süßigkeiten absehen, und eine Firma aus der Technikbranche wird eher mit einem USB-Stick assoziiert als mit einem Regenschirm.

Für den Kunden ist das Give Away ein Ausdruck von Wertschätzung.

Sie gelangen so eher zu einer Kaufentscheidung als ohne solch eine Aufmerksamkeit. Unternehmen sollten somit großen Wert auf gute Qualität bei ihren Give Aways legen. Schlecht verarbeitete oder nicht zur Marke passende Produkte – auch solche, die verschenkt werden – färben negativ auf das Bild des Unternehmens ab.

Günstig und effektiv zugleich

Eine gute Investition sind Give Aways allemal, da sie in großen Mengen erworben lediglich wenige Cents pro Stück kosten – inklusive Beratung und Druck. Im Vergleich zu vielen anderen Marketinginstrumenten ist der finanzielle Aufwand hier deutlich geringer, und das sogar bei oft höherem Erfolg.

Ähnliche Beiträge zum Thema