Förderinstitute für Gründer im Überblick

Vom Darlehen über Bürgschaften bis zum Mikrokredit, hier finden Sie für Ihre Existenzgründung die richtigen Ansprechpartner. Denn je nach Bundesland gibt es andere Förderbanken, Bürgschaftsbanken oder Beteiligungsgesellschaften. Fördermittel, Eigenkapital, Zuschüsse, Bürgschaften, Darlehen und Mikrokredite finden Sie auch in unserer Kapitalgeberdatenbank.

Informieren Sie sich auch auf den Profilen der wesentlichen Förderbanken, bei denen Sie Fördergelder für die Selbstständigkeit erhalten können.



Bundesweit

NameBeschreibung
High-Tech Gründerfonds

Deutschlands größter Frühphasen-Investor hat seit 2005 rund 500 Start-ups aus der High-Tech-Branche finanziert und erfolgreich auf den Weg gebracht. Besonderen Wert legt der HTGF auf Gründungsidee, Managementteam und Geschäftskonzept.

KfW Bankengruppe

Die KfW-Bankengruppe hat verschiedene Förderprodukte für Existenzgründer und junge Unternehmen im Angebot. Außerdem vergibt sie seit 1998 jährlich den KfW Award GründerChampions.

Förderinstitute der Bundesländer

Die Förderinstitute der einzelnen Bundesländer finden Sie im folgenden aufgeschlüsselt nach Bundesland.

Förderinstitute in Baden-Württemberg

NameBeschreibung
L-Bank

Die L-Bank unterstützt Privatpersonen, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen mit speziellen Förderprogrammen. Existenzgründer und junge Unternehmen können bis zu 5 Jahre nach Gründung ein Förderdarlehen mit verbilligten Sollzinssätzen beantragen.

Bürgschaftsbank Baden-Württemberg GmbH

Die Bürgschaften für Förderbankkredite der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg ermöglichen kleinen und mittleren Unternehmen Finanzierungen, wenn Sicherheiten fehlen. Die Bürgschaftsbank kann z.B. zur Besicherung von Krediten und Förderdarlehen gegenüber der Hausbank, im Rahmen von Leasingfinanzierungen oder zur Absicherung stiller Beteiligungen eingebunden werden.

MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg GmbH

Die MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg GmbH gehört zu den großen Beteiligungskapitalgebern in Deutschland und unterstützt Wachstums- und Innovationsvorhaben, Unternehmensnachfolgen und Existenzgründungen überwiegend in Form von stillen Beteiligungen. Venture Capital orientierte Start-ups begleitet die MBG auch mit offenen Beteiligungen.

Förderinstitute in Bayern

NameBeschreibung
LfA Förderbank Bayern

Die Spezialbank für die regionale Wirtschaftsförderung sieht ihre Aufgabe darin, den Erfolg des Standortes Bayern für die Zukunft zu sichern und positive Arbeitsmarkteffekte zu unterstützen. Im Angebot sind daher Finanzierungsprogramme für verschiedene Unternehmensphasen, wie z.B. Gründung, Wachstum oder Innovation.

Bürgschaftsbank Bayern GmbH

Als Selbsthilfeeinrichtung der gewerblichen Wirtschaft unterstützt die Bürgschaftsbank Bayern Unternehmer bei der Realisierung bzw. Festigung ihrer Geschäftsidee. Fehlende oder nicht ausreichende Sicherheiten werden durch Bürgschaften ersetzt und so betriebsgerechte Finanzierungen ermöglicht.

BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbH

Die BayBG bietet Beteiligungskapital, wie z.B. stille Beteiligungen, offene Beteiligungen, Venture Capital oder Private Equity für verschiedene Unternehmensanlässe. Hierzu zählen Existenzgründungen, Wachstum oder Unternehmensnachfolge im Mittelstand.

Förderinstitute in Berlin und Brandenburg

NameBeschreibung
Investitionsbank Berlin

Die Investitionsbank Berlin (IBB) ist die Förderbank des Landes Berlin u.a. mit dem Geschäftsbereich Wirtschaftsförderung. Mit monetären Förderangeboten und einer umfassenden Finanzierungsberatung unterstützt die Bank gezielt mittelständische Unternehmen (KMU), Start-ups und Gründer in Berlin.

BBB Bürgschaftsbank zu Berlin-Brandenburg GmbH

Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH ist Partner für Unternehmen und Kreditinstitute, um Wachstumsunternehmen und Existenzgründer langfristig zu begleiten. Hierfür bietet sie Bürgschaften zur Absicherung von Darlehen, Avalen, Betriebsmittelkrediten sowie Garantien für Arbeitnehmerbeteiligungen und Beteiligungen der MBG an.

Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Berlin-Brandenburg GmbH

Die MBG wendet sich an Unternehmen mit Sitz oder Investitionsvorhaben in Berlin und Brandenburg, die über einen Jahresumsatz von bis zu 50 Millionen Euro und weniger als 250 Beschäftigte verfügen. Sie stellt Kapital für fast das gesamte Spektrum unternehmerischer Finanzierungserfordernisse zur Verfügung bis auf Konzept-, Forschungs- und Entwicklungsphasen sowie Sanierungen.

InvestitionsBank des Landes Brandenburg

Das Kerngeschäft der ILB besteht in der Förderung öffentlicher und privater Investitionsvorhaben in den Bereichen Wirtschaft, Infrastruktur und Wohnungsbau. Im Angebot sind zinsgünstige Darlehen, Zuschüsse, Haftungsfreistellungen, Bürgschaften sowie Risiko- und Beteiligungskapital.

Förderinstitute in Bremen

NameBeschreibung
Bremer Aufbau-Bank GmbH

Die Förderbank des Landes Bremen unterstützt öffentliche und private Investitionen mit Wohnraum- und Wirtschaftsförderung mit dem Ziel, Wirtschaftskraft und Lebensqualität zu stärken.

Bürgschaftsbank Bremen GmbH

Die Bürgschaftsbank Bremen hat den Zweck, mittelständischen Unternehmen und Angehörigen freier Berufe durch die Übernahme von Ausfallbürgschaften Finanzierungsvorhaben zu ermöglichen.

Förderinstitute in Hamburg

NameBeschreibung
BürgschaftsGemeinschaft Hamburg GmbH

Die Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg GmbH (BG) ist die Bürgschaftsbank in der Freien und Hansestadt Hamburg und dient der Hamburger Wirtschaftsförderung. Unterstützt werden Hamburger Existenzgründer sowie bestehende Unternehmen aller Wirtschaftszweige bei der Umsetzung ihrer Finanzierungsvorhaben.

Förderinstitute in Hessen

NameBeschreibung
Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen

Die WIBank ist zentraler Ansprechpartner in allen Förderangelegenheiten u.a. für die gewerbliche Wirtschaft und Freiberufler in Hessen. Im Angebot sind verschiedene Programme in der Wirtschaftsförderung.

Bürgschaftsbank Hessen GmbH

Als aktive Selbsthilfeeinrichtung der Hessischen Wirtschaft fördert die Bürgschaftsbank Hessen seit Jahrzehnten den wirtschaftlichen Erfolg kleiner und mittlerer Unternehmen. Ausfallbürgschaften oder Beteiligungsgarantien sollen den Kunden die nötige Sicherheit zur Realisierung ihrer Vorhaben geben.

MBG H Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Hessen mbH

Seit über 40 Jahren stellt die MBG H kleinen und mittleren Unternehmen in Hessen Kapital in Form von stillen Beteiligungen zur Verfügung. Im Investitionsfokus stehen hierbei Existenzgründer und junge Unternehmen ebenso wie Firmen, die in ihrem Markt etabliert sind und über interessante Innovations- und Wachstumsperspektiven verfügen.

Förderinstitute in Mecklenburg-Vorpommern

NameBeschreibung
Landesförderinstitut M-V

Das Landesförderinstitut M-V ist der zentrale Förderdienstleister des Landes Mecklenburg-Vorpommern zur Förderung von Investitionen und Modernisierungen im Bereich der Wirtschaft. Im Auftrag des Landes werden zahlreiche Förderprogramme im Wege der Zuschuss- und Darlehensförderung umgesetzt.

Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern

Die Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern GmbH (BMV) übernimmt Ausfallbürgschaften für kurz-, mittel- und langfristige Kredite aller Art für wirtschaftlich zukunftsträchtige Vorhaben in Mecklenburg-Vorpommern bis zu einer Gesamthöhe von 1,563 Millionen Euro.

Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern mbH

Die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern mbH unterstützt seit mehr als 20 Jahren den regionalen Mittelstand bei der Vorhabenfinanzierung. Mit frischem Kapital schließt sie Finanzierungslücken und stellt zugleich die Eigenkapitalbasis kleiner und mittlerer Unternehmen auf eine breitere Grundlage.

Förderinstitute in Niedersachsen

NameBeschreibung
Investitions- und Förderbank Niedersachsen – NBank

Als Förderbank für Niedersachsen unterstützt die Investitions- und Förderbank Niedersachsens – NBank das Land bei seinen struktur- und wirtschaftspolitischen Aufgaben.

Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Niedersachsen (MBG) mbH

Die MBG ist eine unabhängige Beteiligungsgesellschaft für kleine und mittlere Unternehmen aus Niedersachsen. Bei der Auswahl der Investitionen sind Art des Unternehmens, Branche und Unternehmensphase unerheblich.

Niedersächsische Bürgschaftsbank (NBB) GmbH

Die NBB ist eine Fördereinrichtung der niedersächsischen Wirtschaft, die sich zum Ziel gesetzt hat, vielversprechenden unternehmerischen Ideen des niedersächsischen Mittelstandes das notwendige Start- bzw. Erweiterungskapital zu verschaffen.

Förderinstitute in Nordrhein-Westfalen

NameBeschreibung
NRW.Bank

Als Förderbank für Nordrhein-Westfalen unterstützt die NRW.BANK das Land bei seinen struktur- und wirtschaftspolitischen Aufgaben. Das Angebot reicht vom klassischen Kredit bis zur maßgeschneiderten Beratung.

Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen

Die Bürgschaftsbank NRW übernimmt Ausfallbürgschaften für Kredite an mittelständische Unternehmer und freiberuflich Tätige, wenn diese ihrem Kreditinstitut keine ausreichenden Sicherheiten stellen können.

Kapitalbeteiligungsgesellschaft NRW

Die KBG ist eine Selbsthilfeorganisation, die nicht profitorientiert arbeitet. Durch stille Beteiligungen bietet sie kleineren und mittleren Unternehmen eine Alternative zur klassischen Fremdfinanzierung durch Kreditinstitute.

Förderinstitute in Rheinland-Pfalz

NameBeschreibung
Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB)

Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) ist das Förderinstitut des Landes Rheinland-Pfalz für die Wirtschafts- und Wohnraumförderung mit Sitz in Mainz. Gefördert werden u.a. mittelständische Unternehmen, Existenzgründungen, Innovationen sowie Erweiterungen.

Bürgschaftsbank Rheinland-Pfalz GmbH

Die Bürgschaftsbank Rheinland-Pfalz GmbH hat den Auftrag, Sicherheiten (Bürgschaften) zugunsten von Banken zu stellen, die betriebswirtschaftlich sinnvolle Vorhaben von Kunden mangels ausreichender Sicherheiten nicht begleiten können.

Mittelständische Beteiligungsgesellschaft  Rheinland-Pfalz (MBG)

Seit 1986 stellt die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Rheinland-Pfalz mbH (MBG) kleinen und mittleren Unternehmen Eigenkapital in Form von typischen stillen Beteiligungen zur Verfügung.

Förderinstitute im Saarland

NameBeschreibung
SIKB Saarländische Investitionskreditbank Aktiengesellschaft

Bei der SIKB entstehen in der Zusammenarbeit mit Partnerunternehmen und durch die Kombination vier unterschiedlicher Förderkomponenten Finanzierungsmodelle, die auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten sind.

Bürgschaftsbank Saarland GmbH

Die Bürgschaftsbank Saarland fördert Existenzgründer sowie kleine und mittelständische Unternehmen im Saarland, die mangels ausreichender Besicherung bei den Hausbanken betriebswirtschaftlich durchaus sinnvolle Vorhaben nicht umsetzen können.

KBG Saarländische Kapitalbeteiligungsgesellschaft mbH

Die KBG ist eine von der saarländischen Kreditwirtschaft getragene Selbsthilfeeinrichtung für die mittelständische Wirtschaft des Saarlandes. Als stiller Gesellschafter verfolgt sie das Ziel, die Eigenkapitalbasis der Unternehmen zu stärken.

Förderinstitute in Sachsen

NameBeschreibung
Sächsische Aufbaubank – Förderbank

Die Sächsische Aufbaubank (SAB) bietet öffentliche Förderprogramme für verschiedene Zielgruppen an, wie z.B. Privatpersonen, Vereine, Verbände, Unternehmen, Forschungsträger oder Kommunen.

Bürgschaftsbank Sachsen GmbH

Die Aufgabe der Bürgschaftsbank Sachsen GmbH ist es, gemeinsam mit den Hausbanken die Finanzierung erfolgsversprechender Vorhaben von kleinen und mittleren Unternehmen in Sachsen mit Bürgschaften zu sichern.

Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Sachsen mbH

Die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Sachsen mbH ist eine private Beteiligungsgesellschaft mit öffentlicher Förderung. Ihre Aufgabe ist die Verbesserung der Eigenkapitalbasis von kleinen und mittleren Unternehmen.

Förderinstitute in Sachsen-Anhalt

NameBeschreibung
Investitionsbank Sachsen-Anhalt

Die Investitionsbank Sachsen-Anhalt (IB) ist das Förderinstitut Sachsen-Anhalts mit öffentlichem Auftrag. Sie richtet sich an kleine, mittlere sowie große Unternehmen, private und öffentliche Kunden mit ihren kreativen und innovativen Vorhaben und Ideen.

Bürgschaftsbank Sachsen-Anhalt GmbH

Die Bürgschaftsbank Sachsen-Anhalt GmbH ermöglicht kleinen und mittleren Unternehmen sowie Gründern den Zugang zu Finanzierungen, wenn eigenes Kapital und ausreichende Kreditsicherheiten fehlen.

Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Durch die typischen stillen Beteiligungen bietet die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Sachsen-Anhalt mbH eine nachhaltige Alternative zum klassischen Bankkredit für mittelständische gewerbliche Unternehmen, Freiberufler oder Existenzgründer.

Förderinstitute in Schleswig Holstein

NameBeschreibung
Investitionsbank Schleswig-Holstein

Als zentrales Förderinstitut des Landes setzt sich die IB.SH für Wachstum und Fortschritt ein und fördert und finanziert Unternehmen, Privatpersonen und Kommunen.

Förderinstitute in Thüringen

NameBeschreibung
Thüringer Aufbaubank

Die Thüringer Aufbaubank (TAB) fördert Unternehmen, private Hausbesitzer, Wohnungsbauunternehmen und Landwirtschaftsbetriebe mittels Zuschüssen, Darlehen und Bürgschaften.

Bürgschaftsbank Thüringen GmbH

Die Bürgschaftsbank Thüringen GmbH fördert den gewerblichen Mittelstand und freiberuflich Selbstständige in Thüringen durch die Übernahme von bis zu 80%igen Ausfallbürgschaften gegenüber Banken und Sparkassen.

Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Thüringen mbH

Die MBG Thüringen ist eine private Kapitalbeteiligungsgesellschaft, die öffentlich gefördert wird. Mit stillen und offenen Beteiligungen werden erfolgsversprechende Vorhaben mittelständischer Unternehmen in Thüringen finanziert.

Vorheriger Artikel:
Branchenverbände
Nächster Artikel:
Gesetze