Jens Schleuniger Portrait
Mittelstand von morgen!

Sie alle sind innovativ, wachstumsstark und wurden (teilweise von mehreren) Jurys in Gründerwettbewerben im Jahr 2017 ausgezeichnet. Vorhang auf für unsere Top 50 Start-ups des Jahres: der künftige Mittelstand, der schon heute Großes bewegt.

— Jens Schleuniger von Für-Gründer.de

Deutschlands Top 50 Start-ups 2017

Nach Abschluss des Wettbewerbsjahres 2017 mit Ergebnissen aus 176 Wettbewerben haben wir die Top 50 Start-ups des Jahres gekürt. Im Jahr 2017 sind diese aus einem Kreis von 752 prämierten Unternehmen hervorgegangen.  

Neben dem Ranking mit einer Kurzbeschreibung der jeweiligen Geschäftsidee stellen wir auch interessante Fakten zu den Top 50 Start-ups vor. Dabei wird deutlich: die Unternehmen sind bereits gut aufgestellt, wachsen schnell und treiben innovative Produkte voran.




Berechnung des Top 50 Rankings

Um die erfolgreichsten Start-ups aller Gründerwettbewerbe im Jahr 2017 zu ermitteln, haben wir u.a. diese Faktoren berücksichtigt:

  • Anzahl aller Auszeichnungen,
  • Prämierungen bei verschiedenen Wettbewerben,
  • Höhe des gewonnenen Preisgeldes,
  • Art und Größe des jeweiligen Wettbewerbs.

Die Top 50 Start-ups erhalten ein Siegel zur Einbindung in ihre Kommunikation sowie mediale Aufmerksamkeit in unserem GründerDaily.

Siegel der Top 50 Startups 2018

5 spannende Fakten zu den Top 50 Start-ups

  • 86% der Top 50 Start-ups agieren im B2B-Umfeld.
  • 60% sind bereits im Ausland aktiv, 18% in mehr als drei Ländern.
  • Alle 50 Unternehmen zusammen beschäftigen über 500 Mitarbeiter.
  • Die meisten Top 50 Start-ups kommen aus Bayern (13), gefolgt von Berlin und NRW (je 7) sowie Hamburg (5).
  • Unter den 167 Gründungsmitgliedern aller Unternehmen sind (nur) 30 weiblich.

Fast zwei Drittel der Start-ups konnten bisher öffentliche Fördermittel nutzen - über die Hälfte der Start-ups hat bereits einen externen Investor mit an Bord. Doch bietet sich auch für weitere Investoren eine Chance zum Einstieg: 76% aller Top 50 Start-ups suchen im Jahr 2018 frisches Wachstumskapital! Bei 20 aller kapitalsuchenden Gründerunternehmen sind es Finanzierungssummen zwischen bis zu 1 Mio. Euro.

Alle wichtigen Informationen auf einen Blick gibt es ab Seite 8 in unserer Publikation.



Platz 1 der Top 50 Start-ups 2017 im Kurzporträt

And the winner is... inveox. Das Start-up aus Garching bei München will die Prozesse im pathologischen Labor vereinfachen. Insbesondere die Wareneingänge der Proben. Beim Wareneingang im Pathologielabor ist es entscheidend, dass es bei Gewebeproben nicht zu Verwechslungen kommt. Verhindern und vermeiden soll das System von inveox fatale Verwechslungen von Gewebeproben mit der Folge, dass bei einem gesunden Patienten Krebs und beim Krebspatienten gesundes Gewebe diagnostiziert wird.

Maria Driesel, Mitgründerin von inveox: "Unsere Automatisierungslösung bringt das Labor ins digitale Zeitalter und digitalisiert die Laborprozesse. Wir steigern damit die Qualität und senken die Kosten für den Pathologen."

Wir danken den Hauptpartnern der Publikation!

Eine so umfangreiche Publikation ist ohne die Unterstützung zahlreicher Sponsoren nicht möglich. Insbesondere danken wir unseren diesjährigen Hauptpartnern sevDesk und KPMG. Sowie unserem Hauptwettbewerbspartner, dem KfW Award Gründen.

Logo sevDesk - die automatisierte Buchhaltung

Rechnungen und Angebote schreiben und Buchhaltung automatisieren. Mit sevDesk geht das einfach & günstig. Testen Sie sevDesk 14 Tage kostenfrei.

Logo KPMG Smart Start

Sie strotzen vor Ideen und wollen den Markt erobern? Auf diesem Weg brauchen Sie Partner, die wissen, wo es lang geht. Das Smart Start-Team bringt Start-ups schneller weiter.

Logo KFW Award Gründen 2018

Seit 1998 zeichnet die KfW junge Unternehmen aus, die mit innovativen Geschäftsideen erfolgreich sind. Für den KfW Award Gründen können Sie sich bis August 2018 bewerben.