Gründerwettbewerb: Welche gibt es und welcher passt zu meinem Start-up?

Bei der großen Vielfalt, die die Wettbewerbslandschaft in Deutschland bietet, ist es für Gründer und Start-ups nicht mehr so einfach, den passenden Gründerwettbewerb zu finden. Wir erklären, welche Unterschiede es zwischen den Wettbewerben gibt und geben Ihnen Tipps für die richtige Auswahl.

Wenn Sie sich direkt einen Überblick über alle Wettbewerbe in Deutschland machen möchten, empfehlen wir unseren Leitfaden "190 Gründerwettbewerbe für Start-ups", der alle Wettbewerbe für das Jahr 2017 listet.

Eine vollständige Auflistung aller Wettbewerbe im Jahr 2017 und viele Tipps für die Teilnahme finden Sie in unserem Wettbewerbsleitfaden.

Die Teilnahme an einem Gründerwettbewerb kann eine Finanzspritze sein. Aber auch Feedback, Netzwerkzugang, PR uvm. sind geboten.

Von der Auswahl bis zur PR: Hier erfahren Sie, wie Sie am meisten aus der Teilnahme an einem Gründerwettbewerb herausholen.

Unterschiede von Gründerwettbewerben inkl. Beispiele

Nicht jeder Gründerwettbewerb eignet sich für jeden Gründer. Grob clustern kann man die Wettbewerbe nach Phase, Region und Branche. Das hilft dabei, im Wettbewerbsdschungel schon einmal einige Kandidaten rauszufiltern und den passenden Gründerwettbewerb für sein Unternehmen zu finden.

PhaseRegionBranche
Ideenphase (z.B. Gründerwettbewerb Kultur- und Kreativpiloten oder StartUP-Impuls)deutschlandweit (z.B. Gründerwettbewerb KfW GründerChampions oder Deutscher Gründerpreis)IKT (z.B. CyberChampions Award oder FOCUS Digital Star Award)
Planungsphase (z.B. Gründerwettbewerb start2grow oder Businessplanwettbewerb Berlin-Brandenburg)auf eine Region bezogen (z.B. Thüringer Gründungsideenwettbewerb oder Gründerwettbewerb BayStartUP)Life Sciences (z.B. Gründerwettbewerb Science4Life oder BPW Medizinwirtschaft)
Bereits gegründet (z.B. Gründerwettbewerb WECONOMY oder CODE_n Award)Green Economy (z.B. Gründerwettbewerb Green Alley Award oder StartGreen Award)

Ideenwettbewerb vs. Businessplanwettbewerb vs. Gründerwettbewerb

Während wir zusammenfassend immer von einem Gründerwettbewerb sprechen, lohnt sich ein genauer Blick auf die Art des Wettbewerbs. Denn die Wettbewerbslandschaft clustert sich entlang der Entwicklungsstufen eines Start-ups, grob unterteilt in:

  • die Ideenphase
  • die Businessplan- und Startphase
  • die Wachstumsphase

Je nach Phase, in der Sie gerade sind, fällt der ein oder andere Gründerwettbewerb also bereits weg.

Ideenwettbewerb: Das Geschäftsmodell entwickeln

Wenn für Sie zunächst im Fokus steht, das Geschäftsmodell zu entwickeln, sollten Sie insbesondere auf einen Gründerwettbewerb für die Ideenphase abzielen. Die Phase der Ideenentwicklung reicht dabei von der Zeit vor der Gründung bis häufig ein Jahr nach der Gründung. Hierbei gibt es Wettbewerbe, die ausschließlich Ideen und Konzepte prämieren. Andere Wettbewerbe hingegen sind in mehreren Phasen organisiert und gehen von der Ideen- in die Businessplanphase über.

Businessplanwettbewerb: Den Businessplan schreiben

Bei Businessplanwettbewerben geht es insbesondere darum, Gründern durch qualifiziertes Feedback, Workshops und Seminare zu einem besseren Businessplan zu verhelfen. Mit dem Businessplan sollen dann die nächsten Schritte der Gründung, insbesondere die Finanzierung, angegangen werden. Fragen, die im Rahmen eines Businessplanwettbewerbs beantwortet werden, lauten:

  • Wie wird der Mehrwert meiner Idee eingeschätzt,
  • wie realistisch sind meine Planzahlen,
  • verfüge ich über eine effiziente Marketingstrategie und
  • überzeugt mein Team?

Zehn der wichtigsten Businessplanwettbewerbe in Deutschland stellen wir hier vor.

Gründerwettbewerb: Auszeichnungen für Ihr Unternehmen

An Gründer und Start-ups, die die Gründung bereits hinter sich haben, richten sich die meisten Wettbewerbe in Deutschland. Diese lassen sich klassisch als Gründerwettbewerb bezeichnen. Dabei stehen bei der Bewerbung nicht nur das Geschäftsmodell bzw. der Businessplan, sondern auch die erfolgreiche Umsetzung im Mittelpunkt. Für die Teilnehmer winken bei einer Auszeichnung häufig eine große mediale Präsenz und Marketingeffekte sowie der Zugang zu exklusiven Netzwerken, um beispielsweise strategische Partner zu gewinnen.

Zugabe: Innovations- und Sonderpreise

Unabhängig von der konkreten Unternehmensphase stellen die zahlreichen Innovationspreise Produkte, Verfahren und Dienstleistungen im Hinblick auf deren Innovationsgehalt in den Mittelpunkt der Bewertung. Obwohl die Innovationswettbewerbe häufig für Unternehmen aller Alters- und Größengruppen offenstehen, gibt es meist eine gesonderte Start-up-Kategorie.

Gründerwettbewerb: Regional vs. überregional

Von Gründerwettbewerb zu Gründerwettbewerb gibt es nicht nur in Sachen Unternehmensphase Unterschiede. Eine Vielzahl der stattfindenden Wettbewerbe hat beispielsweise auch einen regionalen Schwerpunkt, in der Regel werden dort nur Bewerber des jeweiligen Bundeslands gesucht. Nach der Auswahl der relevanten regionalen Wettbewerbe gilt es, die deutschlandweiten und teilweise auch international ausgerichteten Wettbewerbe in den Fokus zu nehmen. Unser Tipp ist an dieser Stelle, zunächst bei einem kleineren Gründerwettbewerb Erfahrung zu sammeln, bevor man die Bewerbung an die großen Wettbewerbe schickt.

Branchenspezifische Gründerwettbewerbe

Zudem gibt es auch viele Wettbewerbe, die sich ausschließlich auf eine spezielle Branche fokussieren - beispielsweise Energie, Green Economy, Fintech, IKT oder Life Sciences. Passt eine der Branchen zu Ihrem Unternehmen, dann besteht zweifelsohne ein Vorteil einer Teilnahme darin, durch den Gründerwettbewerb einen Zugang zu einem Netzwerk zu erhalten, das sehr spezifisch auf das eigene Vorhaben zugeschnitten ist. Auch das Feedback durch Mentoren oder Juroren dürfte deutlich dezidierter sein als bei einem branchenoffenen Gründerwettbewerb. Für die Entwicklung des Geschäftskonzepts und den Branchenzugang ist die Teilnahme an einem branchenspezifischen Gründerwettbewerb also auf jeden Fall zu empfehlen.

Was die Teilnahme an einem Gründerwettbewerb bringt

Wenn Ihnen nach den bisherigen Selektionskriterien die Auswahl immer noch zu groß ist und Sie den passenden Gründerwettbewerb noch nicht finden konnten, empfehlen wir Ihnen einen Blick auf die Leistungen der Wettbewerbe. Denn Sie profitieren bei der Teilnahme an einem Gründerwettbewerb am Ende nicht nur vom Preisgeld oder der Auszeichnung. Die folgende Grafik zeigt, welche Vorteile ein Gründerwettbewerb noch haben kann.

Je nachdem, was Sie sich von einem Gründerwettbewerb erhoffen, kann der ein oder andere Gründerwettbewerb aus Ihrer Auswahl fallen. Denn nicht alle Wettbewerbe bieten gleichermaßen viel. Die Höhe von Geld- und Sachpreisen sollte dabei ein weniger entscheidendes Kriterium sein, als die Qualität des Netzwerks bzw. der Kontakte, die durch die Teilnahme am Gründerwettbewerb entstehen können oder die mediale Aufmerksamkeit. Auch den Aufwand der Bewerbung sollten Sie nicht unterschätzen - Zeit und Nutzen sollten immer in einem gesunden Verhältnis zueinander stehen.

Fazit: Gründerwettbewerb nicht gleich Gründerwettbewerb

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass nicht jeder Gründerwettbewerb gleich ist. Im ersten Schritt gilt es, passende Wettbewerbe für die eigene Unternehmensphase zu finden, denn: Ein Gründerwettbewerb für jemanden mit einer Idee oder einem groben Geschäftskonzept bringt andere Vorteile (z.B. Feedback und Hilfe bei der Businessplanerstellung) als ein Gründerwettbewerb für jemanden, der mit seinem Unternehmen schon erste Erfolge erzielt hat (z.B. Zugang zu Investoren und PR).

Im zweiten Schritt lohnt es sich dann, einen Gründerwettbewerb der für Unternehmen im eigenen Bundesland oder der eigenen Stadt bzw. Region ausgerichtet auszuwählen. Wettbewerbe, die sich an eine bestimmte Branche richten, haben außerdem den Vorteil, einen individuellen Netzwerkzugang zu eröffnen und branchenspezifisches Expertenfeedback zu erhalten.

Lesen Sie hier mehr über die 10 hauptsächlichen Vorteile einer Teilnahme an einem Gründerwettbewerb. 6 Tipps für die erfolgreiche Teilnahme an einem Gründerwettbewerb finden Sie hier. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie in Sachen Pressearbeit das meiste einem Gründerwettbewerb rausholen.