Treffen Sie die richtige Personalauswahl für Ihr Unternehmen

Nachdem Sie ein Mitarbeiterprofil erstellt, die gewünschten Arbeitsverhältnisse gewählt und nach Mitarbeitern gesucht haben, geht es nun in die Auswahl der Mitarbeiter.

Bei einem Bewerbungsgespräch präsentiert jeder Bewerber nur seine besten Seiten. Sie sollten die Auswahl Ihres Personals jedoch mit Bedacht treffen. Welche Kriterien bei der Personalauswahl ausschlaggebend sind, erfahren Sie hier.



Auswahl der Mitarbeiter

Bevor Ihre neuen Mitarbeiter endlich zur Tat schreiten und Ihr Unternehmen unterstützen können, sind noch drei Schritte im Prozess der Personalauswahl zu bewältigen. Sie müssen die Bewerbungsunterlagen sichten, das Vorstellungsgespräch mit den vielversprechendsten Kandidaten führen und anschließend mit der Personalauswahl in die Vertragsverhandlungen gehen. Dies sind wichtige Aufgaben, bei denen Sie gewissenhaft vorgehen sollten, denn an den jeweiligen Entscheidungen hängt möglicherweise der Erfolg Ihres Unternehmens - also nehmen Sie sich die Zeit für eine ordentliche Personalauswahl.

Wenn sich geeignete Kandidaten präsentieren, liegt es an Ihnen die richtige Personalauswahl zu treffen. Dabei können Ihnen folgende Hinweise behilflich sein:

Personalauswahl anhand der Bewerbungsunterlagen

Sie liegt vor Ihnen, die Mappe mit allen Details ihrer Personalauswahl. Sehen Sie genau hin. Neben dem wichtigen Inhalt sind auch Flecken, Risse oder andere äußere Makel an der Bewerbung zu beachten. Denn wer eine unordentliche oder unvollständige Bewerbungsmappe abgibt, ist möglicherweise auch nicht der Richtige für Ihr Unternehmen. Aber lassen Sie sich bei der Personalauswahl auch nicht täuschen, denn manchmal versteckt sich hinter einem nervösen Bewerber ein Rohdiamant. Um den Durchblick zu behalten, haben wir Ihnen ein paar Stichpunkte zusammengetragen, die Ihnen bei der Personalauswahl anhand der Bewerbungsunterlagen helfen sollen.

  • Die Bewerbungsunterlagen sind bei der Personalauswahl die erste Visitenkarte, die der Bewerber bei Ihnen hinterlässt. Nehmen Sie sich Zeit bei der Durchsicht.
  • Welchen Eindruck machen die Unterlagen der Personalauswahl auf Sie? Sind Sie vollständig? Ordentlich und ansprechend aufbereitet?
  • Gibt es Lücken im Lebenslauf?
  • Erfüllt der Bewerber die von Ihnen vorgegebenen formalen Anforderungen und Qualifikationen?
  • Welche Zusatzqualifikationen bietet er?
  • Werden Referenzen genannt - sprechen Sie diese an oder fordern Sie im Zweifel Referenzen vom Bewerber an.

Personalauswahl im Vorstellungsgespräch

Schweißgebadet sitzt er vor Ihnen, die Lippen verbissen, die Augen verkniffen - oder doch ganz souverän und mit einem Lächeln? Auf Anhieb ist wohl klar, mit wem Sie lieber ein Vorstellungsgespräch führen möchten. Aber geben Sie bei der Personalauswahl auch dem nervösen Bewerber eine Chance sein Wissen zu beweisen. Denn erst im Gespräch zeigt sich, ob sich ein Kandidat gut vorbereitet und bereits ein wenig zu Ihrem Unternehmen recherchiert hat oder ob er unvorbereitet und unwissend hofft, dass Sie es nicht merken. Auch hier sollen Ihnen einige Punkte dabei helfen, die richtige Personalauswahl zu treffen.

  • Grundsätzlich können Sie im Prozess der Personalauswahl mehrere Vorstellungsgespräche vereinbaren - Sie können zunächst auch erst am Telefon mit den Kandidaten sprechen und dann eine engere Personalauswahl treffen.
  • Legen Sie sich einen Gesprächsleitfaden zurecht, den Sie mit allen Kandidaten durchsprechen.
  • Welchen Eindruck macht der Bewerber im persönlichen Gespräch - ist er angemessen gekleidet?
  • Brechen Sie das Eis mit allgemeinen Fragen zur Anreise oder Hobbys.
  • Sprechen Sie den Kandidaten auf seinen Lebenslauf an, lassen Sie sich den bisherigen Lebensweg erklären. Fragen Sie ihn nach der Motivation für die Bewerbung, seinen Stärken und Schwächen.
  • Kleine Tests und Aufgaben können Sie bei der Personalauswahl ebenfalls durchführen - informieren Sie den Kandidaten jedoch im Vorfeld, was Ihn erwartet.
  • Sie können den Bewerber auch bereits vorhandenen Mitarbeitern vorstellen und nach ihrem Eindruck fragen.
  • Sprechen Sie im Prozess der Personalauswahl über Lohn und Gehalt sowie weitere Details der Anstellung.

Vertragsverhandlungen mit der Personalauswahl

Der Erfolg steht für Ihr Unternehmen an erster Stelle, aber bitte nicht auf Kosten Ihrer Mitarbeiter. Klar ist, sie möchten erfolgreich sein. Klar ist auch, Ihre Mitarbeiter brauchen das Geld zum Leben. Treffen Sie sich in der Mitte und verhandeln Sie fair. Nennen Sie bereits zu Beginn eventuelle Boni oder Möglichkeiten der Gehaltserhöhung nach der Probezeit. Wenn Sie in den Vertragsverhandlungen mit der Personalauswahl sind, müssen auch Dinge wie Arbeitszeiten, Urlaub, Kündigungsfristen sowie eine Vertraulichkeitserklärung geklärt werden. Insbesondere bei der Vergütungsverhandlung können Sie einen letzten Vorabblick auf Ihre Personalauswahl werfen. Worauf Sie achten sollten, verraten wir Ihnen in der folgenden Checkliste.

  • Auch in den abschließenden Verhandlungen lohnt es sich den Kandidaten abschließend zu beurteilen - stellt er plötzlich unangemessene Forderungen?
  • Denken Sie daran - es ist stets ein Kompromiss von beiden Seiten.
  • Weitere Informationen zum Arbeitsvertrag finden Sie im Kapitel Arbeitsvertrag.

Weitere Tipps für die Personalauswahl:

  • Machen Sie sich stets ausführliche Notizen - nur so können Sie im Nachhinein die Bewerber vergleichen.
  • Erarbeiten Sie beim Prozess der Personalauswahl eine Rangfolge der Kandidaten. Sagen Sie Kandidaten nicht vorschnell ab - erst wenn Ihr Wunschkandidat die Unterschrift unter den Vertrag gesetzt hat, ist die Personalsuche und Personalauswahl erfolgreich abgeschlossen.
  • Betrachten Sie das Vorstellungsgespräch nicht nur als Einbahnstraße - so wie sich der Bewerber um eine Stelle bei Ihnen bewirbt, bewerben Sie sich auch um Ihn. Stellen Sie ihm das Unternehmen vor und nennen Sie die Gründe, warum er gerade bei Ihnen arbeiten sollte.

Zusammenfassung zur Personalauswahl

Hier erhalten Sie noch einmal einen kurzen Überblick zum Thema Personalauswahl.Die Personalauswahl ist ein Prozess in drei Schritten: Bewerbungsunterlagen, Vorstellungsgespräch, Vertragsverhandlungen

  1. Personalauswahl anhand der Bewerbungsunterlagen:
    Vollständigkeit und Sauberkeit beachten, Lücken im Lebenslauf erkennen und hinterfragen, Qualifikationen beurteilen, Referenzen erfragen
  2. Personalauswahl im Vorstellungsgespräch:
    Personalauswahl eingrenzen, Gesprächsleitfahren erstellen, Kleidung des Bewerbers beachten, das Eis brechen, Tests und Aufgaben stellen, Details wie Gehalt mit Personalauswahl besprechen
  3. Vertragsverhandlungen mit Personalauswahl:
    Unangemessene Forderungen aufdecken, Kompromisse schließen
  • Tipp:
    Keine voreiligen Absagen erteilen, erst Zusage des Favoriten abwarten
Vorheriger Artikel:
Personalsuche
Nächster Artikel:
Stellenprofil