Wochentipp: Glücklich und erfolgreich durch Wahrnehmung



Unsere Wahrnehmung ist subjektiv, entsprechend kann sie uns täuschen. Mentalmagier Christoph Kuch verrät anschaulich in einem Video, wie wir diesen Nachteil zu einem Vorteil für uns nutzen können.

Tipp der Woche Aufmacher 1200
Aus dem Korsett der eigenen Wahrnehmung ausbrechen und so einen Wettbewerbsvorteil schaffen: Ein Mentalmagier erklärt, wie es geht.

Wahrnehmung nutzen: Worum geht’s?

In diesem Video erfahrt ihr

  • wie leicht unsere Wahrnehmung beeinflussbar ist,
  • wie die Einnahme von Placebos genügt und selbst Smarties funktionieren,
  • wie die Aufrechterhaltung unseres Selbstkonzeptes darüber entscheidet, wen wir sympathisch finden,
  • welch große Auswirkungen ein kleiner Gefallen haben kann,
  • wie das Prinzip der Limited Edition funktioniert,
  • warum gemeinsame Abneigungen stärker zusammenschweißen als positive Gemeinsamkeiten,
  • wie wir eine positivere Lebenseinstellung erhalten,
  • warum glückliche Menschen offener und beharrlicher sind,
  • wie die Qualität der Leistung durch Glücksempfinden gesteigert wird und
  • wie wir mit dem Prinzip des vierfachen Glücks zufriedener werden.

Hier direkt reinschauen:

Darum empfehlen wir dieses Fundstück

Christoph Kuch gelingt ein spannender, abwechslungsreicher Vortrag. Er streut Studienergebnisse ein und beteiligt das Publikum in einer Weise, dass klar wird, welch großen Einfluss wir auf unsere eigene Wahrnehmung haben und wie wir uns dies sowohl für unser persönliches Glück als auch für unseren wirtschaftlichen Erfolg zunutze machen können.

Oder von Kuch direkt auf den Punkt gebracht:

Schon der kleinste Funken Glück reicht aus, um einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil zu finden.

Er stellt dabei eine Methode vor, die einfach genial und genial einfach umzusetzen ist. Kurz gesagt geht es darum, Glücksmomente aufzuschreiben. Wer das täglich macht, wird sich bereits innerhalb einer Woche zum Positiven verändern, was unserem Format Wochentipp alle Ehre macht. Wir wünschen euch viel Spaß bei der Umsetzung!

Greator (ehem. GEDANKENtanken): Das steckt dahinter

Greator hieß früher GEDANKENtanken und versteht sich als eine Plattform für persönliches Wachstum. Gegründet wurde sie 2012 von Dr. Stefan Frädrich, inzwischen sind 110 Mitarbeiter und 350 Coaches für sie tätig. Die verschiedenen Bereiche von Greator wie das Magazin, Events und Coaching beschäftigen sich u. a. mit den Themen Mindset, Achtsamkeit und Beziehungen.

Ähnliche Beiträge zum Thema
Das Geschäftskonto für Gründer: jetzt 6 Monate Grundgebühr sparen