8 Geschäftsideen der Top 50-Start-ups



Die Top-50-Gewinner aus über 150 Gründerwettbewerben stehen fest. Wir stellen euch heute die fünf Bestplatzierten und ihre Geschäftsideen vor. Bühne frei für die Durchstarter!

Die Top 50: Welche 5 Geschäftsideen sind am erfolgreichsten?

Top 50
Wir stellen die 5 erfolgreichsten Geschäftsideen der Top 50-Start-ups vor. (Foto: Unsplash)

Gold geht an … Blickfeld!

Das Start-up Blickfeld aus München hat den Spitzenplatz im Top-50-Ranking belegt. Gegründet wurde das Unternehmen 2017. In kurzer Zeit hat es der Hersteller von 3D-LiDAR-Produkten für autonome Fahrzeuge und IoT-Anwendungen zu beachtlichen Erfolgen gebracht. Einer davon war der Erhalt des deutschlandweit bedeutendsten Gründerpreises Start me up! des Wirtschaftsmagazins Bilanz. Der Preis Deutschlands ist mit 100.000 Euro dotiert und wurde an Blickfeld im Tech Open Air Berlin verliehen.

Top 50 Blickfeld
Der Sensor von Blickfeld scannt die Umgebung zur Abstands- und Geschwindigkeitsmessung. (Foto: Blickfeld)

Von der Automotive-Industrie über die Landwirtschaft hin zu Logistik und Sicherheit: Blickfeld ist in verschiedenen Branchen tätig, denn der innerhalb von zwei Jahren entwickelte Sensor lässt sich vielfältig einsetzen:

  • Lieferung hochauflösender 3D-Informationen über die eigene Umgebung. Erhöht Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit von ADAS- und AD-Systemen. Dabei handelt es sich um Fahrzeugassistenzsysteme.
  • Autonome Navigation von Liefer- und Transportdrohnen mit Hinderniserkennung und Kollisionsvermeidung.
  • Schlüsseltechnologie für Smart-City-Applikationen, darunter Parkplatzerkennung mit Mappingdienst-Verknüpfung, Personenzählung und Verkehrsflussanalyse.

Über Silber kann sich mediaire freuen

mediaire entwickelt Software für die Radiologie. Mit mdbrain ermöglichen die Gründer eine genaue Reporterstellung des Gehirns innerhalb von Minuten. Zum Einsatz kommt hierbei eine künstliche Intelligenz, die Software wertet komplexe Bilddaten aus. Dadurch werden medizinische Diagnosen noch präziver und verlässlicher. Dies hilft vor allem bei Erkrankungen wie Alzheimer oder Multiple Sklerose, die das Gehirn angreifen.

mediaire befund 1200
Software und KI unter den Top 50: mediaire verbessert radiologische Befunde. (Foto: mediaire)

Aber auch andere Krankheitsbilder sollen bald durch die profunden Histogramme erkennbar werden. Zugleich nimmt mediaire den Datenschutz ernst: Die Patientendaten verlassen dank Vor-Ort-Berechnung zu keinem Zeitpunkt die Praxis bzw. die Klinik.

Bronze gibt es für voize

Der Gewinner des HPI-Businessplan-Wettbewerbs heißt: voize. Dabei handelt es sich um einen digitalen Assistenten für die Pflegedokumentation. Das Ganze funktioniert so: Pflegende sprechen in ihr Smartphone zu dokumentierende Fakten, die ihre Patienten betreffen.

Eine Software erkennt und analysiert dann anhand von Stichworten den Dokumentationsfall und bündelt diesen in einen strukturierten Eintrag. Der Eintrag wird dann final vom Pflegenden geprüft und bestätigt. Schon liegt dieser im Dokumentationssystem vor.

top 50 voize 1200 neu
Dank automatischer Dokumentation sparen Pflegekräfte viel Zeit. (Foto: voize)

Besonders praktisch: Für die Funktionstüchtigkeit der Dokumentations-App wird kein WLAN oder eine mobile Internetverbindung benötigt. Die Erfassung, Verarbeitung und Speicherung der Daten erfolgt vollständig offline. Genau wie bei mediaire – Platz 2 auf unserer Top-50-Start-up-Liste – werden die vertraulichen Informationen nicht an weitere Geräte geleitet, wodurch der Datenschutz sichergestellt ist.

Mit der Nutzung von voize sparen Pflegekräfte Zeit, die in dieser Branche bekanntermaßen das wertvollste Gut ist. Denn jede Minute, die Pfleger bei der Dokumentation von Daten einsparen können, steht ihnen für ihre Patienten zur Verfügung. Das Start-up arbeitet bereits mit Pflegeeinrichtungen wie der Caritas zusammen.

Platz 4: oculavis GmbH

oculavis SHARE richtet sich an Maschinen- und Anlagenbauer. Für den Remote Support werden modernste Augmented-Reality-Lösungen und Datenbrillen eingesetzt. Wenn eine Maschine kaputtgeht, muss ein Service-Techniker für gewöhnlich zum Ort des Geschehens fahren, den Schaden begutachten, Rücksprache mit der Zentrale halten, Ersatzteile bestellen, nochmal anreisen usw. Dieses Prozedere ist teuer und zeitraubend.

oculavis top 50 1200
Moderne Wartung mit Augmented Reality und Echtzeit-Kommunikation mit der Service-Zentrale. (Foto: oculavis)

Anstelle des Technikers kommt die oculavis SHARE zum Kunden. Dieser nutzt die Datenbrille, ein Smartphone oder ein Tablet vor Ort, während er mit der Technikerzentrale über Video und Audio kommuniziert. Via Augmented Reality erhalten die Kunden virtuell an die Maschinen vor Ort projizierte Hinweise. Parallel dazu gibt ein Service-Mitarbeiter Remote-Anweisungen. Umfangreichere Video-Tickets und Screenshot-Sharing erweitern das Service-Angebot von oculavis.

Platz 5: GameBuddy GmbH

Spielen macht Spaß – in einer Community umso mehr. Das dachten sich wohl auch die drei Gründer von GameBuddy: Hier finden sich die Besten der Besten des Kultspiels League of Legends. Dabei handelt es sich um ein wettkampforientiertes Action-Strategiespiel. In Online-Battle-Arenen messen die Zocker in fünfköpfingen Teams ihr Können. Damit das auch herausfordernd bleibt, treten idealerweise gleich starke Teams gegeneinander an.

Genau hier kommt GameBuddy im wahrsten Sinne des Wortes ins Spiel: Die Plattform bringt professionelle Player zusammen. Basierend auf der bisherigen Spielerfahrung erkennt die App via Machine Learning und einem Scoring-Algorithmus, welche Spieler zusammenpassen.

game buddy screen top 50 1200
Zocken in einer ebenbürtigen Community: GameBuddy sorgt dafür, dass Spieler gleicher Skillstufen zusammenfinden. (Foto: GameBuddy)

Wer jetzt an Dating denkt, der liegt genau richtig: Die Gründer haben sich bei der Entwicklung nämlich von Tinder inspirieren lassen. Nur geht es bei GameBuddy bei nicht darum, den Partner fürs Leben zu finden – sondern geeignete League-of-Legends-Spielgefährten.

GameBuddy setzt darüber hinaus in der über 150.000 Nutzern starken Community Anreize, in Form von Preis. Für dieses Konzept wurde das Start-up zum Sieger des Gründungswettbewerbs Startup-Impuls mit einer Belohnung von 30.000 Euro gekürt.

3 Top-50-Start-ups für Nachhaltigkeit

In Zeiten der Digitalisierung gehörten Apps und Online-Plattformen zu den Gewinnern. Aber auch Start-ups mit gänzlich anderen Ansätzen konnten punkten.

Wasseraufbereitung und Gemüseanbau

Mit solarbetriebenen Entsalzungsanlagen sorgt Boreal Light für frisches Trinkwasser in strukturschwachen Regionen. Die als “Wasserkioske” bezeichneten werden in Afrika gebaut. Die darin befindlichen, mit Solarstrom betriebenen Pumpen filtern verschmutztes Brunnen- und salzhaltiges Meerwasser.

Boreal Light GmbH
Überzeugendes Konzept: Boreal Light wurde beim KfW Award Gründen 2019 sowohl zum Bundes- als auch zum Publikumssieger gekürt. (Foto: deGUT)

Verbleibendes Salzwasser wird für die Duschen und Toiletten genutzt. Darüber hinaus bietet Boreal Light Anbauflächen für Vertical Farming um die Wasserkioske herum. Auf jeweils 30 Quadratmetern lassen sich so bis zu 800 Pflanzen setzen.

Strom sparen durch smarte Verbrauchsmessung

KOENA tec ist ein Unternehmen, das für Einsparpotenzial in der Gastronomie sorgt. Und das an einem ganz zentralen Punkt: dem Stromverbrauch. Bis zu 20 Prozent an Strom lassen sich mit dem intelligenten Zwischenstecker des Start-ups einsparen.

koeana tec top 50 1200
Clever Strom sparen: Mit dem intelligenten Stecker von KOENA Tec kein Problem. (Foto: KOENA Tec)

Der Adapter wird zwischen Gerät und Stromnetz geschaltet, um den individuellen Verbrauch zu messen. In einer Cloud wertet die Software die Daten und das Nutzungsverhalten aus. Über das Online-Portal liefert KOENA den Gastronomen dann konkrete Tipps, um den Verbrauch zu senken.

Grillkohle mal anders

Auf Ökologie und Nachhaltigkeit fokussiert sich das Start-up öKohle: Hergestellt wird Grillkohle aus Schilf. Klassischerweise wird Grillkohle nämlich aus Tropenhölzern gewonnen, welches um die halbe Welt verschifft werden muss und massive Rodungen verursacht.  Für ihre Idee wurden die Gründer gleich mit drei Preisen beim UNIQUE-Ideenwettbewerb ausgezeichnet.

Das könnte dich auch interessieren