Unternehmensnews von Für-Gründer.de

    In unseren Unternehmensnews informieren wir Sie über aktuelle Entwicklungen der Für-Gründer.de GmbH. Hierzu zählt neben dem Onlineportal Für-Gründer.de auch die SaaS-Lösung Unternehmerheld sowie das Magazin GründerDaily. Zur Übersicht aller Unternehmensnews gelangen Sie hier. Bildmaterial, Pressemitteilungen und weitere Informationen über die Für-Gründer.de GmbH erhalten Sie in unserem Pressebereich.

    Quartalsnews 1/2019: SaaS-Lösung Unternehmerheld, Magazin Top 50-Start-ups, Gründerkalender

    News vom 2. April 2019

    • SaaS-Lösung Unternehmerheld mit über 46.000 Nutzern
    • 5. Ausgabe des Magazins Top 50 Start-ups erschienen
    • Gründerkalender veröffentlicht

    Über 46.000 Gründer nutzen SaaS-Lösung Unternehmerheld

    Im ersten Quartal 2019 ist die Nutzerzahl der SaaS-Lösung Unternehmerheld weiter stark gestiegen. Über 46.000 Gründer nutzen die digitale Gründerplattform, um ihr Unternehmen zu gründen und erfolgreich zu führen. Beginnend bei der Entwicklung des Geschäftsmodells über die Erstellung des Businessplans bis hin zum Online-Finanzplan finden Gründerinnen und Gründer alles Wichtige an einem Ort. Und wer bereits Angebote und Rechnungen schreiben muss, der kann seine Buchhaltung  direkt mit der Software erledigen. „Als nächstes werden wir bei der Kundenakquise mit einer Software-Lösung unterstützen, da die Gewinnung der ersten Kunden eines der Hauptprobleme junger Unternehmen darstellt" so René Klein, CEO der Für-Gründer.de GmbH, die den Unternehmerheld entwickelt und betreibt.

    Erfolgreiche Veröffentlichung des Magazins „Gründerwettbewerbe und Top 50 Start-ups“

    Welche Start-ups 2018 bereits sehr erfolgreich waren, zeigt die Ende Januar in fünfter Auflage erschienene Für-Gründer.de-Publikation „Gründerwettbewerbe und Top 50 Start-ups“. Das Feedback aus der Gründerwelt ist erfreulich und wir haben bisher rund 10.000 Downloads erreicht. Die Jubiläumsausgabe, die im neuen Design erschienen ist, wird zudem mit 1.800 Print-Exemplaren breit verteilt. Unterstützt wird die Veröffentlichung insbesondere durch die Hauptpartner Holvi Payment Services Oy und die KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft sowie den Hauptwettbewerbspartner KfW Award Gründen und den Partner der Top 50, A.B.S. Global Factoring AG.

    Das sind die Top 50 Start-ups 2018

    Die Vielfalt der erfolgreichen Start-ups 2018 ist groß – von Food über Social Entrepreneurship und maritime Wirtschaft bis hin zu Medizintechnik reicht die Palette der Geschäftsideen. Dabei belegte das aus Düsseldorf stammende Start-up NUMAFERM den ersten Platz, welches sich auf die biotechnologische Produktion von Peptiden spezialisiert hat. Auf Platz zwei befindet sich Aipark aus Braunschweig. Mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz erfasst das System in Echtzeit die Verfügbarkeit von Parkplätzen auf der Straße in über 200 Städten und in 14 Ländern weltweit. Und auf Platz 3 steht ChargeX aus München, die ein modulares Ladesystem für Elektroautos in Parkhäusern bietet.

    Wie die Umfrage seitens Für-Gründer.de unter den Top-50 Start-ups ergeben hat, beschäftigen folgende Top-Herausforderungen die Jungunternehmen. 30 Prozent der Befragten stuften die Produktentwicklung als besonders schwierig ein, gefolgt vom Personalrecruiting. „72 Prozent aller Top 50 Start-ups gaben an, das es schwierig oder sehr schwierig ist, neues Personal zu akquirieren", erklärt René Klein. „Das ist wenig verwunderlich. Schließlich nähern sich auch immer mehr Konzerne mit eigenen Start-up-Schmieden oder Investments in bestehende Gründungen den modernen Arbeitswelten an, die dort oft vermisst wurden. Dabei haben diese Firmen aber gleich zwei entscheidende Wettbewerbsvorteile: mehr Bekanntheit und mehr Kapital."   Mehr Kapital, das wünschen sich auch die befragten Top 50 Start-ups. Zwischen 85 und 100 Millionen Euro möchten sie in kommenden Finanzierungsrunden einsammeln. Mehr zu den Top 50 Start-ups und ihren Herausforderungen gibt es in der kostenfreien Publikation zum Download.

    167 Gründerwettbewerbe und Gründerkalender zum Download

    Das Gründerwettbewerbe beliebt sind und erfolgreiche Start-ups hervorbringt, das analysiert seit 2015 Für-Gründer.de – Deutschlands führendes Portal rund um das Thema Existenzgründung. Das Gründerjahr ist bereits im ersten Quartal mit zahlreichen Events gestartet. Eine Übersicht, welche Wettbewerbe bundesweit sowie aufgeteilt nach Bundesländern noch anstehen, erfahren alle Interessierten in der kostenfreien Publikation zum Download. Zusätzlich gibt es die Highlights auf einem Blick in unserem Gründerkalender hier zum Herunterladen.

    Fragen zu dieser Unternehmensnews?

    René Klein, Chefredakteur & CEO
    presse[a]fuer-gruender.de.de
    Tel.:  069.27 22 66 89

    Zurück zum Pressebereich