Firmenkultur: im Team entwickeln, nicht verordnen



Ein erfolgreiches Unternehmen braucht neben einer guten Geschäftsidee, der geeigneten Strategie und dem passenden Team vor allem eins: eine gute Firmenkultur. Das Unternehmen Userlane hat dafür einen eigenen Weg beschritten.

Gründer Userlane
Ganz oder gar nicht: Die Gründer Felix Eichler, Hartmut Hahn und Kajetan Arno Uhlig von Userlane investieren viel für eine gute Firmenkultur. (Bild: Userlane)

GründerDaily: Hallo Hartmut, warum ist eine gemeinsame Wertebasis so wichtig für den Unternehmenserfolg?

Hartmut von Userlane: Es ist wie in einer guten Beziehung: Wer die gleichen Werte teilt, lebt harmonischer zusammen und erreicht gemeinsam mehr, weil man an einem Strang zieht. Im Unternehmenskontext ist es ähnlich:

Wenn Mitarbeiter sich mit den Werten eines Unternehmens identifizieren, arbeiten sie mit Freude und Überzeugung für die Company und erreichen meist müheloser und schneller die gemeinsamen (!) Ziele.

Jeder übernimmt dadurch mehr Verantwortung und verwirklicht sich ein Stück weit auch selbst.

GründerDaily: Worauf kommt es an, wenn man seine Firmenkultur entwickeln oder verändern möchte?

Hartmut von Userlane: Eine neue Firmenkultur kann man nicht einfach verordnen. Es ist ein Change-Prozess, der vom gesamten Team getragen und gelebt werden muss. Werte sind die Basis für die Firmenkultur. Daher sollten sie auch idealerweise vom gesamten Team, zumindest aber vom Kernteam gemeinsam festgelegt werden. Je nachdem wie diese Werte von den Mitarbeitern gelebt werden, entsteht, entwickelt und verändert sich eine Firmenkultur.

Daher ist es elementar, dass Gründer und Führungskräfte die gewünschte Firmenkultur beziehungsweise festgelegten Werte auch vorleben.

GründerDaily: Ihr habt eure Grundwerte nicht allen Mitarbeitern vorgegeben, sondern gemeinsam entwickelt. Wie seid ihr vorgegangen?

Hartmut von Userlane: Wir haben uns zwei Tage lang ein Offsite auf einer Hütte in den Alpen gegönnt. Dort haben uns erfahrene Coaches dabei unterstützt, gemeinsame Werte zu finden und festzulegen. Als Ergebnis haben wir Positivität, Rücksichtnahme, kontinuierliche Verbesserung und Selbstlosigkeit als gemeinsame Wertebasis definiert.

  • Über das Unternehmen Userlane: Userlane ist eine Digital Adoption Platform (DAP), die Großunternehmen bei der Digitalisierung unterstützt, indem sie Softwaretraining und -support für Kunden und Mitarbeiter automatisiert und optimiert. Die Lösung legt sich im Browser über die jeweilige Applikation und führt Endnutzer wie ein Navigationssystem in Echtzeit Schritt-für-Schritt durch das zu erlernende Programm oder den Prozess.

GründerDaily: Was lief gut bei dem Prozess und was funktionierte nicht?

Hartmut von Userlane: Das Schöne an dem Teamoffsite war, dass jeder involviert war und aktiv zum Gelingen beigetragen hat. Wenn man von einem Wermutstropfen sprechen kann, dann höchsten in der Hinsicht, dass es ein nicht unwesentliches zeitliches und finanzielles Investment mit sich gebracht hat und für zwei Tage das Tagesgeschäft hinten anstehen musste.

Team Userlane
Bei einem Team Offsite definierten die drei Gründer von Userlane zusammen mit ihrem Team die Unternehmenswerte. (Bild: Userlane)

GründerDaily: Für euch war das kein einmaliger Prozess, sondern ihr arbeitet kontinuierlich daran. Wie?

Hartmut von Userlane: Für jeden unserer Werte steht symbolisch ein offener Glaskrug in einem Regal vor den Meetingräumen.

Wann immer ein Unternehmenswert besonders positiv gelebt oder auch verletzt wurde, haben Mitarbeiter jederzeit die Möglichkeit, einen Zettel in die Behälter zu werfen.

Dazu stehen grüne, gelbe und rote Post-ist zur Verfügung, auf denen die jeweiligen Situationen textlich festgehalten werden.

GründerDaily: Hast Du ein Beispiel für eine Anmerkung und wie ihr mit dem Feedback umgegangen seid?

Hartmut von Userlane: Wir nehmen das Feedback grundsätzlich ernst und teilen es transparent mit allen. Zum Glück gab es bislang wenig rote Zettel 😉. Falls es jedoch tatsächlich einmal Handlungsbedarf gibt, werden Projekte definiert, priorisiert und umgesetzt.

GründerDaily: Wie überprüft ihr noch die Einhaltung der Werte und warum nehmt ihr euch dafür so viel Zeit?

Hartmut von Userlane:

Entweder man macht es richtig oder gar nicht.

Und wir möchten es lieber richtig machen ;-). Daher erheben wir auch anonyme Umfragen unter unseren Mitarbeitern, um mit dem Team eng verbunden zu bleiben und rechtzeitig Maßnahmen zu ergreifen, um alle wieder ins Boot zu holen, falls es nötig ist.

GründerDaily: Wie sieht es mit den Werten in Krisenzeiten aus: Können sie eingehalten werden und was passiert, wenn ein Mitarbeiter dagegen verstößt?

Hartmut von Userlane: Werte helfen gerade in Krisenzeiten, diese gut zu überstehen und vielleicht sogar Herausforderungen als Chance zu begreifen.

Werte sind jedoch keine Regeln, sondern eher eine Leitlinie, an der sich jeder orientieren sollte.

Daher gibt es keinen “Verstoß” per se. Falls jemand die Werte nicht mehr trägt und dementsprechend nicht mehr lebt, ist es natürlich wichtig, zunächst nach dem Warum zu fragen und dann zu überprüfen, ob die Zusammenarbeit für beide Seiten noch passt.

GründerDaily: Ihr wollt international wachsen. Wie hilft euch die Firmenkultur da weiter?

Hartmut von Userlane: In unserem Team sind bereits jetzt über 15 verschiedene Nationen und somit verschiedene Kulturen vertreten und wir wachsen stetig.

Unsere Unternehmenskultur und Werte stellen den gemeinsamen Nenner dar. Ein einheitliches Werteverständnis hilft beim gemeinsamen Erreichen eines Zieles, auch ohne persönlichen, intensiven Austausch untereinander, was durch die dezentrale Organisationsstruktur oftmals erschwert ist.

Gemeinsame Werte helfen dabei, physische und soziale Distanzen zu überbrücken.

GründerDaily: Und welche Rolle spielt die Unternehmenskultur beim Einarbeiten neuer Mitarbeiter?

Neue Teammitglieder sollten natürlich nicht komplett entgegengesetzte Werte leben. Doch kann es durchaus bereichernd sein, wenn ein neuer Mitarbeiter nicht 1:1 die gleichen Leitbilder hat, aber durch seine Ideale unsere Firmenkultur weiterentwickeln und ergänzen kann. Daher ist uns der Austausch untereinander und das Lernen voneinander zu jeder Zeit wichtig.

GründerDaily: Welche Tipps könnt ihr anderen Gründern bezüglich Firmenkultur geben?

Hartmut von Userlane: Nehmt euch dem Thema aktiv an und lasst es nicht einfach geschehen. Stellt sicher, dass eure Firmenkultur nicht nur ein nettes Poster an der Wand ist, sondern in allen Prozessen gelebt wird – vom Hiring bis zur Strategie und deren Umsetzung.

GründerDaily: Hartmut, vielen Dank für diese interessanten Einblicke und weiterhin viel Erfolg!

Keyfacts über Userlane

  • Gegründet im Jahr: 2015 von Hartmut Hahn, Kajetan Uhlig und Felix Eichler
  • Firmensitz in: München
  • Unser aktuelles Team besteht aus: >50 Spezialisten für Digital Adoption und Learning & Development
  • Die erste Finanzierung erfolgte über: Angel Investment 2015
  • Auszeichnungen: Bereits über zehnmal ausgezeichnet, u.a. mit dem CEBIT Award, Learntec 2018 Innovation Award, dem Disruptive Technology Award, dem Spark German Digital Award und dem BMWi Digital Award. Userlane gehört zu den Top 50 Tech-Startups in Europa und belegt Platz 26 auf der FAZ-Liste deutscher Top-Unternehmen.
Ähnliche Beiträge zum Thema