Kredite an Startups vergeben: hohe Renditen für Gläubiger?

Für Privatanleger besteht erst seit ein paar Jahren die Möglichkeit in Startups und junge Unternehmen investieren zu können - sowohl als Investor als auch als Gläubiger. Wenn Sie Kredite an junge Startups vergeben möchten, dann gibt es eine Reihe an Faktoren, die Sie als potenzieller Gläubiger wissen sollten. Denn den meist hohen Renditen stehen oft nicht unerhebliche Risiken gegenüber.

Bei auxmoney können Sie beispielsweise Kredite an Startups vergeben.

Als Gläubiger hohe Renditen erzielen?!

In Startups zu investieren - egal ob als Investor oder als Gläubiger - war für die meisten nicht institutionellen Anleger bis vor einigen Jahren wenn überhaupt dann nur sehr schwer möglich. Mit dem Beginn des Zeitalters des Crowdfundings hat sich dieser Umstand zum Glück schlagartig verändert - auch private Anleger können nun Investor oder Gläubiger von Startups und jungen Unternehmen werden und von zum Teil hohen Renditen profitieren. 

Über spezialisierte Plattformen können Privatinvestoren relativ einfach und schnell in Startups investieren. Entweder in Form einer Beteiligung oder aber man stellt Startups und/oder jungen Unternehmen einen Kredit als Gläubiger zur Verfügung. Falls man Gläubiger von einem Startup werden möchte, so stehen Ihnen folgende zwei führende Plattformen zur Verfügung, die sich jeweils auf unterschiedliche Zielgruppen spezialisiert haben.

auxmoney: Gläubiger von Startups werden

auxmoney ist die führende Crowdlending Plattform, die Kredite von Privat unter anderem auch an Selbstständige vermittelt. Bei auxmoney muss der Kreditsuchende zuerst eine Kreditkontrolle überstehen (rund 80% aller Anfragen fallen durch) um dann ein Scoring zu erhalten, das für den Zinssatz relevant ist.

Bevor Sie Gläubiger bei auxmoney werden und in junge Unternehmen investieren, haben wir Ihnen folgende wichtigen Eckdaten zusammengestellt:

  • Rendite: auxmoney gibt an, dass die durchschnittliche Rendite zwischen 5 %. Der maximal mögliche Zinssatz beträgt 15,9%.
  • Kosten: die Gebühren fallen nach einer Kreditvergabe an und betragen 1 % der Anlagesumme
  • Bonität/Scoring: auxmoney berechnet aufgrund diverser Daten ein Scoring (insgesamt 8 mögliche Scores), welches für den Zinssatz relevant ist
  • Sicherheiten: Kreditnehmer können Ihr Kfz als Sicherheit hinterlegen
  • Haftung: da der Kredit an eine Person ausgezahlt wird, haftet diese auch persönlich für die Rückzahlung
  • Maximale Kreditlaufzeit: die maximale Laufzeit beträgt 84 Monate
  • Maximale Höhe: auf auxmoney werden Kreditprojekte bis zu einem Betrag von 50.000 Euro finanziert

Aus Sicht der Gläubiger ist übrigens die Portfolio Builder Funktion eine interessante Option. Dabei übernimmt auxmoney die Streuung Ihrer Geldanlage. Um Gläubiger auf auxmoney zu werden, können Sie sich schnell und kostenlos als Kreditgeber registrieren.

Bei auxmoney investieren

Drei Gebote, die Sie als Gläubiger beachten sollten

Als Gläubiger stellen Sie auf beiden Plattformen Startups oder jungen Unternehmen Kapital nur für eine gewisse Zeit zur Verfügung. Als Gegenleistung erhalten Sie einen Zins, der sich am Risiko orientiert – je höher der zu erwartende Zinsertrag, desto höher auch das entsprechend Risiko.

Bevor Sie direkt losrennen und in Startups und/oder junge Unternehmen als Gläubiger investieren, möchten wir Ihnen gerne folgende 3 Gebote auf den Weg geben:

1. Das Unternehmen genau prüfen: da Sie als Gläubiger Ihr erspartes Geld jemandem anvertrauen, sollten Sie genau prüfen, was das jeweilige Unternehmen bzw. Person mit dem aufgenommenen Kredit vorhat. Wenn Sie z.B. ein Geschäftsmodell nicht genau verstehen, dann lassen Sie lieber die Finger davon – egal wie hoch die vielleicht noch so verlockend hohe Rendite auch sein mag.  

2. Das Risiko streuen: speziell bei risikoreicheren Investitionen gilt die Devise: nicht alle Eier in einen Korb legen! Streuen Sie Ihre Investitionen. Lieber Gläubiger von mehreren kleinen Kreditbeträgen werden als alles auf eine Karte setzen – das gilt speziell bei risikoreicheren Projekten, die in der Regel einen hohen Zinssatz versprechen (entsprechend hoch ist nämlich auch das Ausfallrisiko).

3. Kontinuierliche Überwachung: eine kontinuierliche Überwachung schützt zwar vor unangenehmen Überraschungen nicht vollständig, aber es hilft zumindest, um relativ früh Problemfelder erkennen und dann ggf. reagieren zu können.

Beide Plattformen, Auxmoney und Funding Circle, haben mehrere Sicherheitsmechanismen eingebaut, um Gläubiger so gut wie möglich zu schützen. Trotzdem kann es bei einzelnen Kreditprojekten passieren, dass es zum Kreditausfall kommt. Entsprechend wichtig ist daher - für Gläubiger wie auch Investoren - insbesondere das zweite Gebot.

TIPP

Sie möchten anstatt Gläubiger lieber Investor werden und sich direkt an einem Startup beteiligen? Wir haben die verschiedenen Möglichkeiten aufgeführt!

weiterlesen