Menü Schließen
Besser gründen – dank unserem Netzwerk mit über 100 Experten

Weitere VC-Geber für Start-ups im Überblick

Schätzungen zufolge gibt es rund 110 aktive Venture Capital Gesellschaften in Deutschland – davon sind 90 im Bundesverband Deutscher Kapitalgesellschaften vertreten. Über die Hälfte der VC-Geber agiert unabhängig. Zahlreiche Gesellschaften gehören mit zu den Förderinstituten von Bund und Ländern.

Neben den einzelnen Profilen der Wagniskapitalgeber, stellen wir Ihnen weitere der wichtigsten Venture Capital-Gesellschaften vor.



b-to-v Partners AG

Der Wagniskapitalgeber BrainsToVentures (b-to-v) hat seinen Hauptsitz in der Schweiz und ein Büro in München. Die Aktiengesellschaft b-to-v Partners AG ist zu 85% in den Händen des Managements. Zusammenfassend lässt sich die b-to-v Partners AG als ein weltweit engagiertes Investorennetzwerk beschreiben, welches selbst in Start-ups, Mittelstandsbeteiligungen und Special Opportunities (z.B. Spezialimmobilien, Landwirtschaft) investiert. In dem Zeitraum von 2004 bis 2012 hat b-to-v Partners AG über 60 Investitionen getätigt. Aktuell ist der Venture Capital-Geber BrainsToVentures in 40 Beteiligungen mit einem Gesamtwert von 100 Millionen Euro investiert.

eCapital - entrepreneurial Partners AG

Gegründet wurde eCapital 1999 unter den Namen „Kairos Venture Fonds AG". Seitdem investiert die Wagniskapitalgesellschaft in lukrative Märkte sowie in interessante Nischen. Zu den Investitionsschwerpunkten von eCapital gehören die Informationstechnologie/ Kommunikation, Optische Technologie, Verfahrenstechnik/ Neue Materialien, Cleantech und Innovative Dienstleistungen. Die Engagements im Portfolio von eCapital reichen von einem automatischen Lagersystem für Apotheken und Industrieanwendungen des Start-ups Gollmann Kommissioniersysteme GmbH über die Reproduktionsmedizin des Start-ups saperatec GmbH bis hin zum Franchise-Konzept für Ernährungsberatung und Bewegung des Start-ups CaloryCoach.

Evonik Corporate Venturing

Evonik Corporate Venturing agiert als VC-Arm des Konzerns Evonik und sieht sich als strategischer Investor, der Portfoliounternehmen aktiv bei der Geschäftstätigkeit unterstützen möchte. Für die weltweit ausgerichteten Aktivitäten stehen Evonik Corporate Venturing 100 Mio. € zur Verfügung. In verschiedenen Finanzierungsrunden können bis zu 5 Mio. € pro Unternehmen investiert werden. Im Fokus stehen dabei Start-ups, die sich den Megatrends Globalisierung, Gesundheit und Ernährung sowie Ressourceneffizienz verschrieben haben.

HV Holtzbrinck Ventures

Als ebenfalls auf den Internetsektor spezialisierte Venture Capital Gesellschaft ist Holtzbrinck Venture als Wagniskapitalgesellschaft der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck im Jahre 2000 gestartet und hat seither mehr als 100 Start-ups aus dem Internetbereich finanziert. Zu den bekanntesten Investments gehören zweifelsohne Zalando, Parship, Groupon, StudiVZ, eDarling, brands4friends und MyHammer.

TIPP

Der vom Bund und der KfW finanzierte Coparion Fonds investiert als Co-Investor zwischen 0,5 und 3 Mio. Euro in junge Wachstumsunternehmen. Alle Infos zu Coparion gibt es hier.

Kizoo Technology Ventures AG

Kizoo eine Venture Capital-Gesellschaft um die Brüder Michael und Matthias Greve. Die beiden Brüder sind insbesondere bekannt geworden durch ihre an den Otto Konzern verkaufte Internetplattform Flug.de sowie durch ihre beiden anderen großen Projekte Lastminute.de sowie dem bekanntesten Start-up der Greves Web.de, welches an United Internet veräußert wurde. Investiert hat der Venture Capital-Geber Kizoo beispielsweise in tamyca einem Carsharing Portal, in die Mambu GmbH eine Online Software Applikation für Mikrofinanz-Organisationen oder aber auch in Umbono ein Tech-Startup-Inkubator für Südafrika, eine Initiative von Google gemeinsam mit einigen Angel Investoren - darunter auch der Kizoo CEO Michael Greve.

  • Kizoo Technology Capital GmbH, Amalienbadstraße 41, 76227 Karlsruhe
  • Website Kizoo

Media Ventures GmbH

Als Wagniskapitalgesellschaft des Medienunternehmers Dirk Ströer investiert Media Ventures naturgemäß vorwiegend in den Bereichen Technologie, Media, Telekommunikation und eCommerce. Dabei investiert der Venture Capital-Geber beispielsweise in Online-Vermarkter wie BusinessAd oder in SEO/SEM-Agenturen wie klickfreunde sowie in Onlineplattformen wie weg.de, pkw.de und neu.de. Für neue Venture Capital Beteiligungen stehen die Start-ups aus dem Beteiligungsportfolio der Media Ventures GmbH als Partner zur Seite. Damit sollen mögliche Synergien innerhalb der Beteiligungen bei der Umsetzung neuer und guter Geschäftsideen helfen.

Point Nine Capital

Point Nine Capital ist ein noch sehr junger Venture Capital-Geber mit Hauptsitz in Berlin. Der Beteiligungsfokus konzentriert sich auf die Seed-Phasen Finanzierung im Bereich Internet. Dazu zählen E-Commerce genauso wie SaaS und Lead-Generation bis hin zu Mobile. Erst im Sommer 2011 wurden die Investmentaktivitäten des Inkubators Team Europe in die neugegründete Venture Capital-Gesellschaft Point Nine Capital überführt. Insgesamt ist der Wagniskapitalgeber an nahezu 50 Start-ups beteiligt. Dazu zählen Lieferheld.de, Mister Spex, Kedito oder CouchSurfing um nur einige zu nennen.

Zum Jahresbeginn 2013 konnte Point Nine Capital ein Anlagevolum von 40 Mio. Euro von überwiegend institutionellen Investoren einwerben. Mit dem neuen Wagniskapital von Horsley Bridge Partners (USA), SAP Ventures (D) und RTA Ventures (PL) sowie einer Anzahl von Business Angels und Kapitalgebern aus der Internetbranche will der Venture Capital Geber seine Beteiligungen weiter vertiefen als bisher. An den Branchen- bzw. Anlageschwerpunkten wird sich durch die Auflage des zweiten Venture Capital Fonds Point Nine Capital II nichts ändern. Die ersten Startups Frühphasen-Investitionen wurden bereits mit dem neuen Wagniskapital getätigt. Neu im Portfolio von Point Nine Capital sind beispielsweise, brainly.com, Kreditech, ePetWorld oder ShiftPlanning. Die beiden  aus der Internetwelt bekannten Gründer von Team Europe sowie von Point Nine Capital Lukasz Gadowski und Kolja Hebenstreit sind zeitgleich mit dem Fundraising aus dem Investment Team ausgeschieden und fungieren nun als Berater für den Venture Capital Geber.

Sirius Venture Partners

Die Sirius Venture Partners GmbH hat ihren Sitz in Wiesbaden und Düsseldorf. Die Wagniskapitalgesellschaft investiert in junge Start-ups mit innovativen Technologien, Produkten und Geschäftsmodellen. Dazu zählen Bereiche aus der Bio- und Medizintechnologie, Life Science und Health Care genauso wie Informations- und Kommunikationstechnologie sowie neue Werkstoffe und ingenieurswissenschaftliche Innovationen verschiedener Industrien.

Sixt Ventures

Sixt Ventures ist eine 2008 gegründete Tochter des Mobilitätsdienstleisters Sixt. Sixt investiert so über seine Venture Capital-Gesellschaft in innovative Geschäftsmodelle. Dabei werde in strategische Invenstments und Venture Investments unterschieden. Ziel sei es, neue digitale Geschäftsmodelle zu entdecken und zu fördern. Zum bisherigen Portfolio zählen beispielsweise DriveNow mit einem strategischen Investment und Scondoo per Venture Investment.

T-Venture Holding

T-Venture ist die Wagniskapitalgesellschaft der Deutschen Telekom. T-Venture investiert seit dem Jahr 1997 vorwiegend in strategische Geschäftsfelder der Deutschen Telekom, wie beispielsweise auch Robert Bosch Venture Capital oder die Beteiligungsgesellschaft von Evonik. Dabei spielt die Finanzierungsphase keine Rolle. T-Venture investiert zwischen 500.000 und 5 Millionen Euro für eine Dauer von etwa fünf bis sieben Jahren. Zu den Beteiligungen gehören 9Flats, 6Wunderkinder, DropGifts, myTaxi oder apprupt ein Vermarktungsspezialist, mit einem Premium Performance-Netzwerk für mobile Werbung, um nur einige zu nennen.

Tengelmann Ventures GmbH

Das Wagniskapitalunternehmen Tengelmann Ventures GmbH ist eine 100%-ige Tochtergesellschaft der Unternehmensgruppe Tengelmann (Supermarkt Kaiser’s, Textildiscounter KiK, Bau- und Heimwerkermarkt OBI usw.). Den Investitionsschwerpunkt legt der Venture Capital-Geber auf E-Commerce, Social-Commerce-Konzepte, Marktplätze sowie Internet- und Web-Enabling-Technologien in allen Phasen einer Beteiligung. Zu den Beteiligungen zählen unter anderen Baby-Markt.de, Zalando.de, Lieferheld, HitFox oder brands4friends.

Wellington Partners Venture Capital

Wellington ist ein weltweit agierendes Wagniskapitalunternehmen vom deutschen Venture Capital-Pionier Rolf Christof Dienst. Von seinen Büros in München, London, Zürich und Palo Alto aus investiert der Venture Capital-Geber Wellington Partners in den Bereichen Life Science, Cleantech und natürlich in digitale Medien. Insgesamt steht dem Wagniskapitalgeber ein Fondsvolumen von ca. 800 Millionen Euro zur Verfügung. Wellington Partners Venture gehört zu den Kapitalgebern der ersten Stunde beispielsweise bei Xing, ImmobilienScout24 Ciao.de oder Alando (verkauft an Ebay und der erste große Cup der Samwer-Brüder).

Vorheriger Artikel:
Target Partners