Menü Schließen
Besser gründen – mit unseren über 20 kostenfreien Tools

Das Impressum erstellen: So halten Sie die Impressumspflicht ein

Die Impressumspflicht besteht grundsätzlich für alle Selbstständigen, Freiberufler und Unternehmen. Das Impressum soll Informationen über den jeweiligen Anbieter liefern - sowohl für Kunden aber auch für Wettbewerber. Es gibt Pflichtangaben, die Sie auf Ihrer Website, dem Blog oder Social Medias zu erfüllen haben, um Bußgelder und Abmahnungen zu vermeiden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das Impressum erstellen!

Um Ihr Impressum für die Website zu erstellen, können Sie direkt den Impressumgenerator nutzen.



Impressumspflicht: Wer muss ein Impressum erstellen?

Für die meisten Gründer lautet die erste Frage beim Thema Impressum: für wen gilt die Impressumspflicht eigentlich? Die Antwort darauf ist eindeutig: wenn Sie als Existenzgründer und Selbstständiger eine Website haben, müssen Sie auf dieser bestimmte Angaben machen, um gesetzliche Anforderungen zu erfüllen.

Diese Angaben werden in der Regel als Impressum oder Anbieterkennzeichnung bezeichnet und dienen der Information des Besuchers Ihrer Website. Insofern sind Sie also verpflichtet ein Impressum für die Website zu erstellen. Dies gilt im Übrigen auch für Profile in sozialen Netzwerken wie Facebook, Google + oder Twitter. Die Impressumspflicht greift dabei natürlich auch für einen Blog, den Sie ggf. neben Ihrer Website betreiben.

Impressum erstellen

Kostenfrei das Impressum erstellen: Impressumgenerator

Um die Impressumspflicht auf Ihrer Website zu erfüllen, können Sie mit dem Impressumgenerator in wenigen Schritten Ihr Impressum erstellen.

Der Impressumgenerator wird von der Deutschen Anwaltshotline auf Für-Gründer.de kostenfrei für Ihre Impressum Vorlage zur Verfügung gestellt 

Direkt zum Impressumgenerator auf der Folgeseite!

Konsequenzen bei Verletzung der Impressumspflicht

Ein fehlendes Impressum oder fehlerhafte Angaben wenn Sie ein Impressum erstellen, können schnell zu Bußgeldern oder Abmahnungen führen. So stellen sich viele Existenzgründer natürlich die Frage: Was muss im Impressum stehen?

Hierzu stellen wir Ihnen zur Erfüllung der Impressumspflicht auch Muster bzw. eine Vorlage für ein Impressum nachfolgend vor. Eine abschließende rechtliche Beratung zu den Pflichtangaben im Impressum ist jedoch ebenfalls anzuraten, wenn Sie sich unsicher sind, ob Sie die Impressumspflicht korrekt erfüllen.

TIPP

Sie haben noch keine eigene Website? Wir helfen Ihnen auf dem Weg zur professionellen Homepage.

Pflichtangaben im Impressum

Die notwendigen Pflichtangaben im Impressum einer Website sind im Telemediengesetz angeführt. Gemäß § 5 sind folgende Punkte zu berücksichtigen, wenn Sie ein Impressum erstellen und die Impressumspflicht erfüllen wollen:

  • Betreiber der Website
    Name des Unternehmens oder im Falle einer natürlichen Person als Betreiber die Angabe des Namens (Vor- und Nachname)
  • Adresse
    Hierzu zählen der Namen des Unternehmens und die Anschrift der Niederlassung bzw. Sitz der Gesellschaft. Postfächer sind als Adressangabe nicht ausreichend. Im Impressum sind vollständige Adressdaten gefordert, um der Impressumspflicht zu genügen.
  • Vertretung des Unternehmens
    Zur Impressumspflicht gehört die Angabe der vertretungsberechtigten Gesellschafter (bei der GbR, OHG Einzelunternehmer), Geschäftsführer (bei der GmbH) oder Vorstände (bei der AG) und, sofern Angaben über das Kapital der Gesellschaft gemacht werden, das Stamm- oder Grundkapital sowie, wenn nicht alle in Geld zu leistenden Einlagen eingezahlt sind, der Gesamtbetrag der ausstehenden Einlage.
  • Kontakt im Impressum
    Wenn Sie das Impressum erstellen, gehört die Angabe von Telefon, Fax und Email zur Pflichtangabe im Impressum. Dies soll die uneingeschränkte Kommunikation mit dem Unternehmen gewährleisten.
  • Aufsichtsbehörde als Pflichtangabe im Impressum
    Wenn Sie Dienste erbringen, die der Zulassung bedürfen, müssen Sie die für Sie zuständige Zulassungsbehörde im Impressum angeben, damit der Nutzer im Fall von Verstößen ihrerseits eine Anlaufstelle hat. Als Makler für Versicherungen müssen Sie beispielsweise die zuständige IHK angeben, wenn Sie das Impressum erstellen.
  • Registereintrag
    Für einige Rechtsformen wie die GmbH, Genossenschaften oder Partnergesellschaften gehört die Angabe des Handels-, Vereins-, Partnerschafts- oder Genossenschaftsregister, in das das Unternehmen eingetragen ist und die entsprechende Registernummer, zu den Pflichtangaben im Impressum.
  • Freiberufler mit Standeskammer
    Die Angabe der Standeskammer in der Sie als Freiberufler Mitglied sind, die Angabe der gesetzlichen Berufsbezeichnung, die Bezeichnung der berufsrechtlichen Regeln und wie diese zugänglich sind, zählen für Freiberufler zu den zusätzlichen Pflichtangaben im Impressum, damit die Impressumspflicht vollständig erfüllt wird.
  • Umsatzsteuer-ID
    Auch die Angabe der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer - sofern vorhanden - oder der Wirtschafts-Identifikationsnummer gehören in das Impressum auf der Website. Die Angabe der Steuernummer fällt nicht unter die Impressumspflicht und braucht nicht im Impressum aufgeführt werden.
  • Impressumspflicht bei Aktiengesellschaften
    Im Falle der Abwicklung oder Liquidation müssen Aktiengesellschaften, Kommanditgesellschaften auf Aktien und Gesellschaften mit beschränkter Haftung dies im Impressum angeben.

Wie bereits oben aufgeführt gilt die Impressumspflicht auf für Blogs von Unternehmen. Denken Sie daran, wenn Sie das Impressum erstellen.

Das Impressum mit dem Impressum Ratgeber erstellen

Nutzen Sie diesen Impressum Ratgeber, um auf der sicheren Seite zu sein. Schritt für Schritt können Sie so Ihr eigenes Impressum erstellen, das den gesetzlichen Vorschriften entspricht. Der Ratgeber enthält außerdem Impressum Beispiele, an denen Sie sich orientieren können. 

Impressumspflicht

Impressum rechtssicher gestalten
Eine eigene Website ist für die meisten Unternehmen ein Muss - genauso wie die damit verbundene gesetzliche Verpflichtung, ein Impressum erstellen zu müssen. Damit Sie bei Ihrem Impressum auf der sicheren Seite sind und alle gesetzlichen Pflichten erfüllen, nutzen Sie diesen Impressum-Ratgeber!

Impressumspflicht auf Facebook und sozialen Netzwerken

Generell ist auch ein Impressum auf dem Facebook-Profil oder bei Google + sowie Twitter und anderen Social Medias nötig, die durch das Unternehmen verantwortet werden. Bei der Frage: "Was muss im Impressum stehen?" - gelten die gleichen Richtlinien bzw. Pflichtangaben wie für das Impressum auf der Website.

Auch auf Facebook oder den anderen sozialen Netzwerken muss das Impressum so eingebunden werden, dass es unmittelbar zugänglich ist. In der Regel sollte das Impressum über maximal 2 Klicks erreichbar sein. Zudem dürfen keine Unterschiede zwischen den Angaben im Impressum bestehen. Achten Sie darauf, wenn Sie ein Impressum erstellen.

Wo muss das Impressum stehen?

Wichtig ist bei der Impressumspflicht zudem nicht nur die Frage: Was muss im Impressum stehen? Wenn Sie das Impressum erstellen, spielt auch der Aspekt eine Rolle, wo das Impressum zu finden ist. Achten Sie darauf, dass das Impressum unmittelbar erreichbar, ständig verfügbar und stets aktuell ist. Gewährleisten Sie, dass der Nutzer von jeder Seite stets mit einem Klick zu Ihrem Impressum gelangt. Das Impressum muss in deutscher Sprache geschrieben und deutlich lesbar sein.

Muster und Vorlage für das Impressum

Das nachfolgende Impressum ist eine Vorlage - jedoch kein Ersatz für eine rechtliche Prüfung - vor allem, wenn Sie sich unsicher sind bei der Frage: Was muss im Impressum stehen? Nachfolgend finden Sie drei Muster für ein Impressum, wie es bei Einzelunternehmern, einer GbR oder einer GmbH Verwendung finden kann. Wichtig ist, dass Sie die Vorlage für das Impressum final juristisch prüfen lassen. Hierfür können Sie auch den Impressumgenerator nutzen.

Impressum - Beispiel für die Website eines Einzelunternehmers - Vorlage (kein Kaufmann, kein Handelsregistereintrag)

  • Max Meister
    Impressumsstraße 7, 22222 Impressumsstadt
    Telefon: +49 30 123456, Fax: +49 30 123456
    Email: kontakt@max-meister.de
    Internet: www.max-meister.de
    Wenn vorhanden: Umsatzsteueridentifikationsnummer gemäß § 27a Umsatzsteuergesetz: DE 63527364839

Impressum erstellen - Beispiel für die Website einer GbR - Vorlage

  • Max Meister, Hans Müller GbR
    vertreten durch Herrn Max Meister und Herrn Hans Müller
    Impressumsstraße 7,22222 Impressumsstadt
    Telefon: +49 30 123456, Fax: +49 30 123456
    Email: kontakt@meister-mueller.de
    Internet: www.meister-mueller.de
    Wenn vorhanden: Umsatzsteueridentifikationsnummer gemäß § 27a Umsatzsteuergesetz: DE 63527364839

Impressum erstellen - Beispiel für die Website einer GmbH - Vorlage

  • Max Meister GmbH
    Impressumsstraße 7, 22222 Impressumsstadt
    Telefon: +49 30 123456, Fax: +49 30 123456
    Email: kontakt@meister-mueller.de
    Internet: www.meister-mueller.de
    Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Max Meister
    Registernummer: HRB 9875
    Registergericht: AG Impressumsstadt
    Wenn vorhanden: Umsatzsteueridentifikationsnummer gemäß § 27a Umsatzsteuergesetz: DE 63527364839

Impressum-Vorlage

Die Impressumspflicht erfüllen
Eine eigene Website ist für die meisten Unternehmen ein Muss - genauso wie die damit verbundene gesetzliche Verpflichtung, ein Impressum erstellen zu müssen. Damit Sie bei Ihrem Impressum auf der sicheren Seite sind und alle gesetzlichen Pflichten erfüllen, nutzen Sie diesen Impressum-Ratgeber!

TIPP

Was muss im Impressum stehen? Pflichtangaben auf der Website. Diese und andere Themen werden in einer Checkliste zum Internetrecht und zur Impressumspflicht behandelt.

Zusatzangaben bei der Impressumspflicht

Zusatzangaben sind bei journalistisch geprägten Angeboten nötig, wenn Sie das Impressum erstellen:

  • Verantwortlich für den Inhalt: Die Impressumspflicht wird hier um die Angabe der Person erweitert, die für den Inhalt der Website verantwortlich ist -  mit Vorname, Nachname und Adresse

Als Dienstleister müssen Sie auch Angaben nach DL-InfoV beachten - diese ersetzen jedoch nicht das Impressum, sondern erweitern bzw. ergänzen die Pflichtangaben. Mehr Informationen finden Sie im Kapitel Informationspflichten für Dienstleister.

Weitere Angaben neben dem Impressum

Neben der Impressumspflicht sollte auch die Erklärung zum Datenschutz sorgfältig erstellt werden. Folgende Punkte können Ihnen dabei weiterhelfen, allerdings sollten Sie auch rechtliche Beratung einholen:

  • Datenschutz: Weisen Sie darauf hin, dass Sie Maßnahmen zum Datenschutz getroffen haben, also gespeicherte Daten nicht von unbefugten Dritten eingesehen werden können.
  • Erhebung persönlicher Daten: Wenn Sie persönliche Daten erheben, bspw. beim Eintrag in einen Newsletter, darf dies nur unter ausdrücklicher Einwilligung des Nutzers geschehen, die jederzeit vom Nutzer widerrufen werden kann. Außerdem müssen Sie angeben wozu Sie die Daten verwenden und ob Sie die Daten an Dritte weitergeben. Außerdem sollte die Nutzung auch unter Angabe von Pseudonymen möglich sein. Weiterhin besteht für den Nutzer ein jederzeitiges Auskunftsrecht.
  • Nutzung von Cookies: Erklären Sie, dass es sein kann, dass Cookies verwendet werden, dabei aber keine persönlichen Daten gespeichert werden. Weisen Sie darauf hin wie Cookies ausgeschaltet werden können.
  • Website-Analyse: Wenn Sie ein Programm benutzen um den Traffic auf Ihrer Seite zu analysieren bspw. Google Analytics, machen Sie hierzu Ausführungen.
  • Kontakt: Geben Sie eine Kontaktadresse für Anregungen, Beschwerden und Fragen an.

Weitere Elemente auf der Website

  • Haftung bzw. Haftungsausschluss: Geben Sie an inwiefern Sie für Inhalte auf Ihrer Website haften oder erklären Sie einen Haftungsausschluss. Dies gilt insbesondere für Verlinkungen auf andere Websites.
  • Urheber- und Kennzeichenrecht: Erläutern Sie, dass gekennzeichnete Inhalte den Eigentumsrechten der jeweiligen Urheber unterliegen. Die von Ihnen erstellten Inhalte unterliegen Ihrem Urheberrecht und dürfen nicht ohne Einverständnis weiterverwandt werden.
  • Für Shopbetreiber: Bei einem Onlineshop gibt es neben der Impressumspflicht und den Pflichtangaben im Impressum auch zahlreiche weitere zwingend notwendige Angaben, die dem Benutzer zugänglich sein müssen. Hierzu zählen bspw. die Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder Angaben zu den Widerrufsbedingungen. Eine rechtliche Beratung ist zum Start auf jeden Fall zu empfehlen. Weitere Informationen zum Onlineshop finden Sie hier: Produktpräsentation und Zahlungssysteme.
TIPP

Impressum erstellen: Zur Impressumspflicht gehört natürlich auch, dass Sie Ihr Impressum stets aktualisieren, wenn es Veränderungen gibt: bspw. bei einem Wechsel der Rechtsform oder Änderungen der Kontaktdaten.

Impressumgenerator

Impressum erstellen mit dem Impressumgenerator

Um die Impressumspflicht auf Ihrer Website zu erfüllen, können Sie mit dem Impressumgenerator in wenigen Schritten Ihr Impressum erstellen.

Der Impressumgenerator wird von der Deutschen Anwaltshotline auf Für-Gründer.de für Ihre Impressum Vorlage zur Verfügung gestellt.

Zum Impressumgenerator auf der nächsten Seite

Webdesign

Experten rund um das Thema Website

Die Website erstellen: rund um die Gestaltung der Website: was unterscheidet eine gute von einer schlechten Website und was ist bei der Struktur, Fotos und Texten zu beachten. Zum Interview mit Frau Hessler: die Website erstellen.

Google Analytics

Google Analytics: Wozu dient Google Analytics und was ist beim Einsatz von Google Analytics von Unternehmen zu beachten? Zum Interview mit Martin Pahl zum Thema: Einsatz von Google Analytics.

Onlinemarketing

Onlinemarketing für Gründer: wie können Gründer und Selbstständige das Internet als Marketingkanal richtig nutzen? Das haben wir mit Frau Dr. Holicki besprochen: Onlinemarketing für Gründer.

Vorheriger Artikel:
Homepage-Baukasten
Nächster Artikel:
E-Mail