Menü Schließen
Besser gründen – so wie monatlich über 400.000 unserer Besucher

Marketingbudget: Effiziente Werbeplanung

Nachdem Sie im Marketingmix die Marketingmaßnahmen festgelegt haben, können Sie diese nun im Marketingbudget zusammenfassen. Achten Sie beim Marketingbudget darauf, dass Sie bei den Werbekosten die gesamten anfallenden Kosten berücksichtigen. Stellen Sie auch sicher, dass Ihre Marketingausgaben in einem optimalen Verhältnis zur Reichweite stehen. Überprüfen Sie Ihr Marketingbudget, indem Sie die gesamten Marketingausgaben mit den Richtwerten Ihrer Branche vergleichen.

Wir haben Ihnen ein kostenfreies Tool für die Berechnung Ihres Marketingbudgets erstellt.



Grundlage für das Marketingbudget: Der Marketingmix

Das beste Produkt wird der Kunde nicht kaufen wenn er es nicht kennt  – dementsprechend wichtig ist das Marketing.

Bei dem Kapitel Marketingmix (die 4Ps des Marketings) haben Sie die verschiedenen Marketingmaßnahmen erarbeitet. Nun geht es darum, die geplanten Marketingmaßnahmen in Zahlen zu fassen und ein überzeugendes Marketingbudget zu erstellen. Dabei dürfen Sie Themen wie die gesamten Werbekosten und Werbeeffizienz nicht vergessen.

Marketingmaßnahmen im Marketingbudget berücksichtigen

Da Sie insbesondere unter Kommunikationspolitik bereits festgelegt haben, welche Marketingmaßnahmen Sie geplant haben, können Sie nun mit der Marketingbudget Erstellung beginnen.

Beachten Sie, dass eine Fokussierung auf wenige Marketingmaßnahmen meist zielführender ist. Beschränken Sie sich zu Beginn lieber auf „nur“ 2-3 Marketingmaßnahmen und Werbemittel, mit denen Sie Ihre Zielgruppe am besten erreichen können – damit können Sie zu große Streuverluste und somit unnötige Kosten vermeiden. Weitere Marketingmaßnahmen können Sie dann nach Unternehmensstart ggf. immer noch hinzufügen.

Wenn Sie die finalen Marketingmaßnahmen festgelegt haben (d.h. welche Marketingmaßnahmen, welche Medien sowie die Frequenz der Werbeschaltung), können Sie das Marketingbudget erstellen. Wir haben hierfür ein kostenloses Marketingbudget Tool entwickelt, dass Sie hier runterladen können.

Kostenloses Tool für das Marketing Budget

Achtung Stolperstein: Gesamte Werbekosten berücksichtigen!

Beim Marketingbudget werden oft nicht alle Werbekosten berücksichtigt. Achten Sie deshalb bei Ihrem Marketingbudget darauf, dass Sie bei Ihren Werbekosten Berechnungen folgende Punkte nicht vergessen:

  • Reisekosten (inklusive Zeit; speziell relevant für den Außendienst)
  • Gestaltungskosten (Entwurf der Werbung)
  • Herstellungskosten (Produktion; z.B. Druck des Plakats)
  • Medienkosten (Kosten für den Vertrieb und die Veröffentlichung, z.B. in Zeitschriften, Radio etc.)
  • Weitere Kosten (z.B. Geschmacksproben, Geschenke etc. )

Neben den gesamten Werbekosten sollten Sie auf einen weiteren Punkt im Marketingbudget achten: die Werbeeffizienz.

Effizienz als wichtiges Kriterium für die Marketingmaßnahmen

Schlussendlich gilt auch bei den Marketingmaßnahmen: ein attraktives Preis/Leistungsverhältnis ist ausschlaggebend. Stellen Sie für die Berechnung der Werbeeffizienz einzelner Marketingmaßnahmen den Preis, den Sie für ein Medium bezahlen (Messe, Plakat, Onlinewerbung etc.) ins Verhältnis zu der Reichweite (wie viele Personen Ihrer Zielgruppe Sie mit dem entsprechenden Medium erreichen können).

Mit einem Marketingbudget bei dem Sie einzelne Maßnahmen auf die Effizienz überprüft haben können Sie nicht nur unnötige Kosten vermeiden, sondern überzeugen auch mögliche Investoren!

Die Werbeeffizienz sagt zwar nicht viel über die Qualität der Marketingmaßnahmen aus, jedoch können Sie anhand der Werbeeffizienz Berechnung relativ einfach feststellen, wie viel Sie pro Kundenkontakt bei welchem Medium ausgeben müssen.

Auch für die Werbeeffizienz haben wir ein kostenloses Tool erstellt, das wir in das Marketingbudget Tool integriert haben.
Übrigens: Insbesondere im Internet können Sie relativ schnell sehen, welche Marketingmaßnahmen sich bezahlt machen (das Stichwort hier heißt Conversion). Mehr zum Thema Online Werbung und Online Vertrieb finden Sie hier.

Werbeeffizienz als wichtiges Kriterium für die einzelnen Marketingmaßnahmen

Marketingbudget Check: Richtwerte

Wie hoch ist ein angemessenes Marketingbudget?  Sind es 3 % vom Umsatzvolumen, wie bei den Zulieferern der Automobilindustrie? Sind es 8-10 % vom Umsatzvolumen, wie häufig bei Unternehmen im Dienstleistungsbereich? Oder sind es gar 30 % des Umsatzes wie beispielsweise bei Red Bull?

Richtwerte für ein Marketingbudget zu geben ist kompliziert und abhängig von dem jeweiligen Geschäftsmodell und dementsprechend der Branche. Schauen Sie doch in einem ersten Schritt beim VR-Branchenbrief, wie viel Ihre Branche durchschnittlich für Werbung ausgibt. Schlagen Sie auf diesen Wert dann mindestens noch einmal etwa 25%-50% drauf (wenn der Durchschnitt bei 4% liegt, sollten Sie für Ihre Marketingmaßnahmen mit mindestens 5-6% rechnen) , da Sie als neues Unternehmen mehr in Werbung investieren müssen, um Ihre Produkte bekannt zu machen.

Wenn Sie keine Branchenkennzahlen finden empfehlen wir Ihnen, bei Ihrem Marketingbudget kalkulatorisch mit 10-15 % des Umsatzes zu rechnen, was etwa der goldenen Mitte entspricht.

Das Ziel ist es…

…dass Sie in Ihrem Businessplan ein überzeugendes Marketingkonzept anhand den 4P’s erstellen. Die einzelnen Marketingmaßnahmen müssen dann im Marketingbudget berücksichtigt werden. Vergessen Sie dabei Themen wie die gesamten Werbekosten und die Werbeeffizienz im Marketingbudget nicht.

Das Marketingbudget fließt dann später in den Finanzplan mit ein, den Sie nach dem nächsten Kapitel des Businessplans, die betriebliche Organisation, erstellen werden.

TIPP

Zeitungen, Radio, TV, und Online Medien machen jeweils in den Mediadaten Angaben zu den Zielgruppen – nutzen Sie diese Angaben für Ihre Recherche und die Auswahl der passenden Marketingmaßnahmen und stellen Sie so ein effizientes Marketingbudget sicher!

Vorheriger Artikel:
Online Werbung & Vertrieb

20 kostenfreie Tools

Businessplanvorlage, Finanzplan, SWOT etc. – unsere Tools für Gründer!

1x im Monat neue Geschäftsideen

Interessiert an neuen Geschäftsideen? Unseren Newsletter abonnieren!

Aktuelle Themen im Daily

Deine tägliche Dosis Unternehmertum gibt es in unserem GründerDaily!