Mit Beratung die Unternehmenskrise meistern

Der Corona-Virus führt bei vielen Freiberuflern, Selbstständigen und kleinen Unternehmen zu einer schweren Unternehmenskrise, das aktuelle Bafa-Programm zur „Förderung unternehmerischen Know-hows" soll bei der Krisenbewältigung unterstützen/ entlasten:

  • Unternehmen, die sich in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befinden – unabhängig vom Unternehmensalter, erhalten eine Förderung für die Unternehmenssicherungsberatung zur Wiederherstellung der wirtschaftlichen Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit. Zusätzlich können Unternehmen in Schwierigkeiten zur Vertiefung der Maßnahmen einer Unternehmenssicherungsberatung eine weitere Folgeberatung zu allen wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung gefördert werden.

Höhe der Förderung

90% der Kosten für die Beratungsleistung werden in maximaler Höhe von 2.700 Euro gefördert.

In Baden-Württemberg ist die Beratung komplett kostenfrei. Der unternehmerische Eigenanteil beläuft sich auf die Umsatzsteuer in Höhe von 133 Euro pro Tagewerk, welche vor Beratungsbeginn zu entrichten ist. Es können bis zu 4 Beratungstage von jeweils 8 Stunden in Anspruch genommen werden. Was ein Gesamtvolumen an Beratungsleistungen von 2.800 Euro entspricht.

Nehmen Sie Kontakt auf – ein Coach meldet sich bei Ihnen!

Wenn Sie geförderte Krisenberatung nuten möchten, füllen Sie dazu einfach nachfolgendes Formular aus. Ein erfahrener Berater aus unserem Netzwerk wird sich dann zeitnah mit Ihnen für ein unverbindliches Informationsgespräch in Verbindung setzen.

Achtung: Gilt nicht für Überbrückungshilfen des Bundes!

Die Beantragung der außerordentlichen Wirtschaftshilfe und der Überbrückungshilfen des Bundes muss durch einen prüfenden Dritten wie Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Buchprüfer oder Rechtsanwalt über die dafür eingerichtete Website erfolgen. Alle anderen können sich über dieses Formular Unterstützung über unser Beraternetzwerk holen!