Kundenakquise: Welche Probleme können auftreten?

Für eine erfolgreiche Existenzgründung ist die Kundenakquise ein wichtiger Aufgabenbereich. Als Existenzgründer sollten Sie sich Zeit nehmen, die Kundenakquise ausgiebig zu planen. Dazu gehört unter anderem die Analyse der Zielgruppe, des Kundennutzens und der Wettbewerbssituation.

Mit welchen Problemen Sie diesbezüglich bei der Kundenakquise konfrontiert werden können, finden Sie hier.



Probleme bei der Akquise

Ursachen für Misserfolge bei der Akquise können folgende sein:

  • Haben Sie genug Zeit für die Akquise eingeplant? Bedenken Sie, dass nicht jeder Schuss ein Treffer sein kann. Sie müssen viele Köder auswerfen, um genügend Fische zu fangen.
  • Bleiben Sie am Ball. Haken Sie nach - bis zur Auftragserteilung können oft Wochen oder Monate vergehen.
  • Betreiben Sie Ihre Akquise systematisch. Legen Sie sich eine Kontaktdatenbank an und planen Sie die Akquisevorhaben im Voraus.
  • Stimmt Ihr Außenauftritt? Sind Ihre Unterlagen inhaltlich überzeugend und ansprechend aufbereitet?
  • Sie bieten Ihr Angebot nicht bei den richtigen Kunden an. Prüfen Sie die Definition Ihrer Zielgruppe.
  • Der besondere Kundennutzen wird nicht klar deutlich oder ist unzureichend definiert.
  • Sie haben Wettbewerbsnachteile, die Ihnen vorher nicht klar waren. Überprüfen Sie Ihre Positionierung im Wettbewerb.
  • Die Konkurrenz ist günstiger, Sie müssen Ihren Preis neu kalkulieren.

Bei Unternehmen, die neu auf dem Markt sind, lässt sich oft erst nach gut einem Jahr sagen, ob sie ihren Marktauftritt gemeistert haben oder nicht. Doch es gilt weiterhin, dass Sie sich genügend Zeit für die Neuakquise sowie Maßnahmen der Kundenbindung nehmen sollten.

TIPP

Akquise will gelernt sein. Manche haben hierfür ein Talent.Für die, die es nicht haben, eignet sich ein Akquisitionstraining mit einem Berater. Suchen Sie in unserer Beraterbörse nach einem Experten.

Wie hilfreich war dieser Beitrag für Sie?

Vorheriger Artikel:
Telefonakquise
Nächster Artikel:
Kundenbindung