Mitgründer und Talente: Ihr Startup-Turbo

Die Geschäftsidee steht, aber zur Umsetzung der Unternehmensgründung fehlt noch das perfekte Team? Oder Sie suchen einen Mitgründer, weil Ihnen bestimmte fachspezifische Kenntnisse fehlen, die ein Gründungspartner ausgleichen könnte?

Sie befinden sich an dem wichtigsten Punkt Ihres Start-ups. Denn auch, wenn vor allem in einem Jungunternehmen stets Zeitmangel herrscht: Recruiting lässt sich nicht nebenbei machen und ist ein entscheidender Erfolgsfaktor, der nicht unterschätzt werden sollte.

Warum Sie Mitgründer brauchen

Ein gutes Team ist gerade in der Anfangsphase genauso wichtig wie - wenn nicht sogar wichtiger als - die eigentliche Idee. Wieso? Gute Ideen gibt es wie Sand am Meer, gute Teams, die sie auch erfolgreich umsetzen können, sind hingegen seltener. Die meisten erfolgreichen Unternehmen wie beispielsweise Facebook, Google, Apple, Microsoft und Co. wurden ebenfalls im Team gegründet. Ein gutes Gründerteam ist also ausschlaggebend für den Erfolg eines Unternehmens, hier sind sich auch die Investoren einig.

Wer sich zur Gründung entschließt, sollte wissen, welche Qualifikationen man für die Umsetzung benötigt und wo die eignen Stärken und Schwächen liegen. Nur sehr selten kommt es vor, dass ein einzelner Gründer über alle nötigen Fähigkeiten verfügt, um ein Start-up erfolgreich zu machen. Und genau hier kommen Mitgründer ins Spiel.

Gute Mitgründer teilen Ihre Vision und formen mit Ihnen die Gründungsidee. Sie besitzen die Qualifikationen, die Ihnen fehlen, und machen eine professionelle Umsetzung Ihrer Idee erst möglich. Suchen Sie also nach Mitgründern, deren Stärken dort liegen, wo Sie Ihre Schwächen haben: Personen die Sie fachlich und im besten Falle auch Menschlich ergänzen. Was hier so logisch und auf den ersten Blick einfach klingt, ist in Wirklichkeit eine zeitaufwendige Angelegenheit, die Sie in keinem Falle unterschätzen sollten.

Warum Geld keine Rolle spielen sollte

Wie soll ich diese Fachkräfte mit meinem geringen Startkapital bezahlen, fragen sich viele Gründer an dieser Stelle. Das Start-up-Team frühzeitig auszubauen, ist für viele Gründer oft eine Budgetfrage. Denn ein hohes Qualifizierungsniveau ist zumeist mit hohen Kosten verbunden. Doch das richtige Team sollte nicht an den Finanzen scheitern und Geld ist lange nicht alles. Mitgründer, die beim „Einstellungsgespräch" den Fokus aufs Gehalt legen, statt auf die Umsetzung der Idee, haben die falschen Prioritäten und werden früher oder später der Grund fürs Scheitern der Idee sein. Verschwenden Sie mit diesen Personen besser keine Zeit.

Gerade Start-ups können mit mehr als nur mit Kapital locken und überzeugen durch ihre smarten Ideen, Missionen und Visionen. Ihr Geschäftsmodell stellt für viele junge Talente eine spannende Gelegenheit dar, in die es sich lohnt, Arbeit und Zeit zu investieren. Denken Sie daran, dass Sie zu genau diesem Zeitpunkt über 100 % der Anteile von etwas Großem verfügen. 100 % der Anteile von einer Idee, die bei erfolgreicher Umsetzung viel mehr wert sein wird.

Machen sie diese Anteile zum Zahlungsmittel für Ihre ersten Mitgründer, beteiligen Sie sie für ihre Mitarbeit. Der richtige Mitgründer erkennt das Potenzial Ihrer Idee und wird für einen angemessenen Anteil Ihrer Geschäftsanteile arbeiten. Dieser Deal wird Work Investment genannt. So sind Ihre Teammitglieder nicht einfach nur Mitarbeiter sondern Mit-Unternehmer, die dem Start-up helfen, innovativ und dynamisch zu wachsen und nicht einfach nur die Anforderungen aus der Stellenbeschreibung abarbeiten. Richtige Mitgründer sehen das große Ganze, bringen Leidenschaft mit und behandeln das Business aufgrund der Work-Investition wie ihr eigenes, da es dann anteilig auch ihr eigenes ist.

Es gilt also, Mitgründer zu finden, die Ihr junges Unternehmen fachlich und menschlich ergänzen und bereit sind, Ihre Arbeit für Unternehmensanteile zu investieren. Aber wo finden Sie diese Personen?

Wo Sie passende Mitgründer finden

Machen Sie sich eine Liste der Fähigkeiten, welche die passenden Mitgründer aufweisen müssen. So erstellen Sie schnell ein „Headhunting-Profil" des perfekten Mitgründers und wissen, nach was/wem Sie suchen müssen. Sobald Sie wissen, wen Sie für Ihr Team benötigen, können Ihnen die Online-Plattform helfen, genau diese Person(en) und Mitgründer schnell und einfach zu finden.

Ein paar der Plattformen, die dabei helfen, Mitgründer zu finden, sind:

  • founderio
  • Startup Sucht
  • Founders Nation
  • CoFoundersLab
  • Founder2be

Mitgründer finden auf founderio

Ob in Hamburg, Bochum, Marburg, Paderborn, München oder Berlin - auf der Plattform von founderio finden sich Gründer aus allen Teilen Deutschlands zusammen, um das nächste große Ding zu gründen. Aktuell tummeln sich über 5.000 Gründer und Innovatoren im Netzwerk der Mitgründer-Plattform, um ihr fehlendes Puzzleteil zu finden. Gründern wird auf founderio aber nicht nur die Möglichkeit gegeben, potenzielle Mitgründer kennenzulernen, sondern auch, Mitarbeiter und Mentoren ins Boot zu holen.

Auch Start-ups, die bereits auf Wachstumskurs sind, können auf founderio fündig werden, nämlich dann, wenn es um neue Geschäftspartner und Talente geht. Nicht zuletzt bekommen auch große Unternehmen auf founderio einen Ort, an dem sie ihre Nadel im Heuhaufen finden sollen, und zwar innovative Gründer und Start-ups als Quelle neue Innovationen und Kooperationen.

Alles, was ein Start-up sucht auf Startup Sucht

Auf Startup Sucht suchen und finden Gründer und Gründungsinteressierte weitere Mitgründer. Aber auch diese Plattform hört nicht bei der Vermittlung von Mitgründern auf. Des Weiteren können Start-ups Mitarbeiter und Freelancer suchen, für sich begeistern und bestenfalls engagieren. Vor allem dann, wenn es besondere Talente sein müssen, die das eigene Start-up vorantreiben können, bietet sich Startup Sucht als Mittelsmann für das Aufspüren schneller Coder, smarter Programmierer und talentierter Vertriebler an. Und immer noch ist nicht Schluss mit der Vermittlung von Gesuchen. Nicht zuletzt wird auch bei der Suche von Büros und Kooperationspartner geholfen. Startup Sucht entpuppt sich also als Rundum-Suchmaschine für all das, was ein Start-up sucht.

Internationale Mitgründer-Suche

Die von Tel Aviv aus sich verbreitende Online-Plattform Founders Nation hat ebenfalls die Zusammenführung von Gründern, Innovatoren und Mitgründern im Sinn. Hier wird der Fokus allerdings ausgeweitet, und zwar auf die ganze Welt. So haben auch Gründungswillige in Europa und gar Deutschland die Chance, neue Gründungspartner zu finden. Wer sich online auf Founders Nation umsehen will, hat die Wahl zwischen der Ideengeber- und der Co-Founder-Seite, um im Netz zukünftige Teammitglieder zu treffen.

Das Augenmerk der Plattform CoFoundersLab liegt zwar auf New York, doch auch andere Städte können ausgewählt werden, wenn man sich auf der Suche nach Mitgründern durch die Seite klickt. Ist man auf Deutschland fokussiert, stehen die Städte Berlin, Köln, Frankfurt, Hamburg und München zur Auswahl. Aber auch andere europäische Länder, wie Frankreich oder Großbritannien stehe frei zur Auswahl. Darüber hinaus liegen natürlich weitere amerikanische Gründungsstandorte hoch im Kurs.

Mit Founder2be gesellt sich der dritte Anbieter zum Bunde der internationalen Mitgründer-Suche. Auch hier wird über die Landesgrenzen hinaus nach Gründungskumpanen Ausschau gehalten. Mehr als 45.000 Mitgründer sollen sich hierüber ansprechen lassen. Nach einem schnellen Login und der Angabe einiger Infos zur eigenen Person geht es auch schon los mit der Recherche nach geeigneten Co-Gründern. Aber auch auf Founder2be ist nicht Schluss bei Gründungspartnern. Denn hier sollen genauso Webdesigner, Entwickler und Marketing-Asse gefunden werden. Auf Deutschland bezogen finden sich hier vor allem einige Berliner Gründungsinteressierte und potenzielle Co-Founder, die auf Founder2be ihr Gründerglück suchen.

TIPP

Haben sich Talente gefunden, ist es Zeit, das Thema Personalführung ins Auge zu fassen. Denn Mitarbeiter wollen motiviert werden.

Vorheriger Artikel:
In Startups investieren

Aktuelles aus unserem GründerDaily