20 kostenfreie Tools

Businessplanvorlage, Finanzplan, SWOT etc. – unsere Tools für Gründer!

1x im Monat neue Geschäftsideen

Interessiert an neuen Geschäftsideen? Unseren Newsletter abonnieren!

Aktuelle Themen im Daily

Deine tägliche Dosis Unternehmertum gibt es in unserem GründerDaily!

Menü Schließen
Besser gründen – so wie monatlich über 400.000 unserer Besucher

Pling.it: Crowdsharing von digitalen Produkten

Beim Crowdfunding wird Kapital über eine Vielzahl an Geldgebern auf einem Onlineportal eingesammelt. Zu den Crowdfunding-Plattformen, die Existenzgründer, Kreative, Künstler und Selbstständige nutzen können, zählte auch Pling.

Im Jahresverlauf 2013 änderten die Macher das Geschäftsmodell von Crowdfunding zu Crowdsharing. Hierbei geht es speziell und Musik, Filme und Spiele, die von kleinen Künstlern und Enwicklern direkt bezogen werden können. Weitere Plattformen finden Sie auch hier im Überblick.



Crowdfunding über Pling

Pling ist eine Crowdfunding-Plattform für kreative Projekte jeglicher Art mit Sitz in Bielefeld (früher Berlin). Projektinitiatoren haben die Möglichkeit, eigene, kreative Projekte mithilfe von Unterstützern – der sogenannten Internet-Crowd - finanzieren zu lassen. Bei Pling können Projekte aus den Bereichen Sport, Technologie oder Fotografie im Rahmen von Crowdfunding finanziert und realisiert werden. Ob Musik, Hörspiel, Comics, Kunst oder Hörspiel – bei Pling können für kreative Projekte Fans und Unterstützer gefunden werden. Pling besteht seit November 2010.

Pling: Crowdfunding für kreative Projekte

Pling legt den Schwerpunkt auf kreative Crowdfunding Projekte wie Filme, Musik, Festivals etc. und Produkte, z.B. Mode, Erfindungen, Innovationen, Technologien. Pling versteht sich als Vermittler zwischen Künstlern, Musikern, Fotografen, Aktivisten, Veranstaltern, Designern, Autoren und potenziellen Unterstützern.

Projekte auf der Crowdfunding Plattform Pling

Zum Ende des Jahres 2012 gab es auf Pling:

  • 216 Projekte, die bis dato auf Pling beendet  worden
  • 27 Crowdfunding Projekte konnten über Pling erfolgreich finanziert werden
  • Insgesamt wurden für die Projekte auf Pling eine Kapitalsumme von 77.988 € eingesammelt. Im Durchschnitt wurde pro Projekt eine Kapitalsumme von 2.429 € erreicht.

Zu den erfolgreichen Projekte auf der Crowdfunding Plattform Pling gehören unter anderem die beiden Projekte „able – Designer mit Behinderungen gehen in Serie" mit einem Finanzvolumen von 8.419 € und „Saber Rider and the Star Sheriffs – The Game" mit dem größten Kapitalvolumen von 15.490 €. Zu den Projektkategorien gehören u.a.:

  • Comics, Fotografie, Hörspiel, Musik, Games, Kunst, Film/Video, Sport, Theater
TIPP

Aktuelle Zahlen, Daten und Fakten zu Pling sowie Crowdfunding in Deutschland bietet unser regelmäßig erscheinender Monitor.

Ablauf eines Crowdfunding Projekts auf Pling

Auf der Crowdfunding-Plattform Pling stehen sich Projektinitiator und Unterstützer gegenüber:

  • Ein Projekt auf Pling erstellen – Projekte auf Pling entdecken
  • Projekt mit Bilder/Video bewerben – Internet-Community finanziert das Projekt
  • Das Geld fließt nach dem Prinzip: Alles oder nichts

Der Projektinitiator – ein Fotograf, Künstler, Filmemacher, Veranstalter oder Musiker – veröffentlicht sein geplantes Projekt auf Pling und bewirbt es mit Bildern oder einem Video, damit die Internet-Community aufmerksam wird. Ziel ist es, innerhalb der angesetzten Zeit (zumeist zwischen 40 und 60 Tagen, wobei das Minimum bei einem Tag und das Maximum bisher bei 80 Tagen liegen), den benötigten Geldbetrag für das Crowdfunding zusammen zu bekommen. Die Internet-Community kann die Projekte durchstöbern und sich das gewünschte Projekte aussuchen, das sie bereits mit 1 € unterstützen kann.

Unterstützer erhalten für ihren Geldbetrag, der höchstens bei 2.000 € aber durchschnittlich bei 20 bis 30 € liegt, einen kreativen Gegenwert. Der kreative Gegenwert kann eigentlich alles sein. Dinge, Leistungen oder Erlebnisse sind nur einige Beispiele. Das Geld fließt nur, wenn ein Crowdfunding-Projekt erfolgreich über Pling finanziert wurde. Erst dann wird das Geld vom Bankkonto der Unterstützer abgezogen.

Während der Sammelphase kann der Projektstarter die Pling-Community über die Entwicklung des Projekts auf dem Laufenden halten. Der Unterstützer erfährt sofort, für welchen Crowdfunding Betrag er welches Dankeschön bekommt. Beginnen kann es beispielsweise bei einer Dankesmail und enden bei einem Platz in der ersten Reihe während der Vorführung des gesponserten Films.

Alle Nutzer haben auf der Plattform Pling die Möglichkeit, mit einem Spitznamen oder anonym ein Projekt durch Überweisung eines Geldbetrags per PayPal zu fördern. Jedes Mitglied von Pling kann gleichzeitig Projektinitiator und Unterstützer beim Crowdfunding sein. Durch die persönliche Betreuung von Pling werden die Projekte immer erst dann gestartet, wenn alles bedacht wurde. Darüber hinaus betreut das Team von Pling persönlich die Projektstarter sehr intensiv. Deshalb nimmt die Crowdfunding Plattform nur Stück für Stück Projekte auf die Plattform. Pling arbeitet gemeinsam mit den Projekt-Gründern die Kommunikationsstrategie aus, überlegt wer die Zielgruppe ist und plant mit ihnen gemeinsam den Start ihres Crowdfunding-Projekts.

Die Kosten für ein Crowdfunding bei Pling

Pling erhebt für seinen erfolgreichen Crowdfunding Service eine Gebühr in Höhe von 7 % der geförderten Summe, die der Projektinitiator zusammenbekommt. Pling empfiehlt, diese Summe bei der Kalkulation des Projekts zu bedenken.

Kontakt Pling

Vorheriger Artikel:
mySherpas
Nächster Artikel:
Respekt.net