Business Angels FrankfurtRheinMain

Quer durch Deutschland gibt es zahlreiche Business Angel-Netzwerke die Start-ups im Rahmen von Matching-Veranstaltungen mit Investoren zusammenbringen wollen. Business Angels unterstützen dabei in der Regel nicht nur mit Kapital sondern auch mit Know-how und guten Kontakten.

Im Business Angel-Netzwerk FrankfurtRheinMain sind Beteiligungshöhen zwischen 100.000 und 500.000 € üblich.

Business Angels FrankfurtRheinMain im Profil

Der Business Angels FrankfurtRheinMain e.V. ist mit über 100 Mitgliedern das mitgliederstärkste Business Angels-Netzwerk in Deutschland. Als Forum bietet er regelmäßig eine Plattform für das Zusammentreffen von Privatinvestoren mit innovativen Gründern und Unternehmen. Ziel der Netzwerks ist die Förderung junger, zukunftsfähiger Unternehmenskonzepte. Regionale Unternehmer haben einen gewissen Heimvorteil.

In der Tradition des Finanzstandorts Frankfurt sind die Frankfurter Business Angels jedoch offen für Startups aus ganz Deutschland. Diesen macht das Netzwerk keine Vorgaben zum Standort, wirbt aber gerne mit den Pfunden des Rhein-Main-Gebiets: Wichtige Kundengruppen vor Ort, eine exzellente Verkehrsinfrastruktur zu nationalen und internationalen Zielen, Deutschlands wichtigster Internetknoten, Börse und Finanzindustrie mit Weltruf, Hochschulen und Forschungseinrichtungen, sowie vieles mehr.

Was können Business Angels tun?

Business Angels blicken in der Regel auf viele Jahre als Unternehmer oder in leitenden Funktionen zurück. Dadurch sind sie für junge Gründer wertvolle Partner beim Start und in der Wachstumsphase des Unternehmens. Ihre Aufgabe sehen sie nicht allein in der Finanzierung mit risikotragendem Eigenkapital, sondern auch im Erfahrungstransfer sowie der Unterstützung durch langjährig gewachsene Kontakte zu Kunden, Kooperationspartnern und professionellen Dienstleistern. Damit stellen Business Angels eine interessante Alternative zu Venture Capital Gesellschaften dar, die eher als reine Kapitalgeber fungieren und in der Regel auch schon deutliche Umsätze erwarten.

Im Frankfurter Netzwerk ist es auch üblich, dass mehrere Business Angels gemeinsam investieren. So addieren sich Kapital, Know-how und Kontakte zum Nutzen der Startups. Oft werden auch Investments mit VC-Gesellschaften angeboten. Zusammengefasst agieren die Angels für junge Unternehmen sowohl als Investoren, als auch als unternehmerische Berater.

Wie kann ich diese Unterstützung erhalten?

In regelmäßigen Matching-Veranstaltungen gibt der Business Angels FrankfurtRheinMain e.V. Startups die Gelegenheit, Business Angels ihr Konzept zu präsentieren und diese als Investoren und Helfer zu gewinnen. Auf der Website findet man die Informationen zur Vorgehensweise und die notwendige Unterlage mit dem Titel „Unternehmensprofil“.

Bei Sprechtagen können Jungunternehmer und Gründer im Vorfeld der eigentlichen Bewerbung in vertraulichen Gesprächen mit einzelnen Business Angels ihre Unternehmensansätze besprechen und klären, ob ein Interesse von Business Angels zu erwarten ist und wie dies verstärkt werden kann.

Bewerben können sich Gründer und bereits aktive Unternehmer quer durch alle Branchen. High-Tech-Konzepte sind gern gesehen, aber nicht notwendig. Auch Low-Tech oder No-Tech-Unternehmensmodelle haben Chancen, wenn diese ein deutliches Alleinstellungsmerkmal mindestens auf nationaler Ebene aufweisen. Das Alleinstellungsmerkmal muss wesentliche Vorteile gegenüber der Konkurrenz bringen und dadurch gute Umsatzpotentiale eröffnen.

Bei einer Bewerbung benötigen die Angels lediglich ein Unternehmensprofil. Auf www.ba-frm.de findet der Bewerber das entsprechende Formular. Hier sind auch vernetzte Institutionen aufgeführt, die bei der Konzeptentwicklung helfen können.

Beteiligungshöhen von 100.000 Euro bis 500.000 Euro sind üblich. Höhere Beiträge zur Unterstützung sind möglich, wenn zusätzlich private oder öffentliche Beteiligungsgesellschaften als Ko-Investoren gewonnen werden können.

Beispiele für unterstützte Start-ups

Die Business Angels FrankfurtRheinMain haben bereits mehrere Projekte erfolgreich begleitet. Dazu gehört beispielsweise die TEILeHABER GmbH (www.teilehaber.de) mit ihrem neuen Konzept für den Autoteilehandel über das Internet. Auch Unternehmen wie Code-No.com GmbH (https://code-no.com/) gehört zum Portfolio – das Unternehmen hat eine Möglichkeit entwickelt, Verlorenes wieder zu finden. famPlus (www.famplus.de) ist das erfolgreiche Beispiel einer transparenten und effizienten Lösung zu Betreuungsdienstleistungen für junge Familien bei gesicherter Qualität. Weitere Beispiele für erfolgreiche Beteiligungen der Business Angels finden sich auf der Website.

TIPP

Weitere Informationen zu den Business Angels FrankfurtRheinMain sowie die Kontaktdaten finden Sie direkt auf der Website des Business Angels-Netzwerks.

weiterlesen