start2grow-Gründerwettbewerb: schneller zur Gründung



Die Wirtschaftsförderung Dortmund ruft kreative und innovative Ideengeber aus ganz Deutschland dazu auf, sich den 27. November im Kalender anzustreichen. Dann startet nämlich ganz offiziell die neue Runde beim start2grow-Gründerwettbewerb. Anmelden kann man sich aber auch schon jetzt! Und diese Wettbewerbsrunde ist eine ganz besondere, denn sie markiert den Umbruch – oder besser gesagt den Durchbruch. Ab jetzt geht es schneller und interaktiver zu. Wir nennen die Eckdaten und Fristen für die 34. Auflage des start2grow-Gründerwettbewerbs.

Die Wirtschaftsförderung Dortmund richtet das Konzept ihres Gründungswettbewerbs start2grow neu aus und durchbricht damit das bisherige Gewand des renommierten Wettbewerbs. Jetzt geht es mit einem neuen Konzept noch schneller und interaktiver zum „DURCHBRUCH”, der für einen prämierten Businessplan und im besten Fall die erfolgreiche Unternehmensgründung steht. Egal ob man erst eine vage Geschäftsidee hat oder schon einen fertigen Businessplan, der den letzten Schliff braucht, für jede Phase will man bei start2grow das passende Angebot liefern.

Mit start2grow zum Durchbruch: Gründungswettbewerb wird schneller und kompakter

Am 27. November fällt der Startschuss für die neue Staffel des bundesweit ausgerichteten Gründungswettbewerbs. Zieleinlauf ist am 18. Januar 2016, dann endet die Abgabefrist für die Businesspläne. Für die besten Businesspläne gibt es Geldpreise von 1.000 Euro bis zu 15.000 Euro. Prämiert und gefeiert wird am 24. Februar 2016. Zudem wird für eine technologisch besonders vielversprechende Geschäftsidee der Sonderpreis „Technologie” im Wert von 10.000 Euro vergeben.

start2grow
Beim start2grow-Gründerwettbewerb steht das „Du” im Mittelpunkt (Bild: start2grow)

In der dreimonatigen Wettbewerbsphase werden den Teilnehmern viele Möglichkeiten geboten, interaktiver als zuvor am Werk zu sein, nämlich durch neue Veranstaltungsformate und persönliche Beratungen. Hierfür stehen Mentoren aus dem Netzwerk aus über 600 Experten aus unterschiedlichen Fachbereichen bei der Entwicklung der Geschäftsidee und der Erstellung des Businessplans mit Rat und Tat zur Seite.

Was passiert mit den eingereichten Konzepten?

Die eingereichten Businesspläne werden von den erfahrenen Gutachtern aus dem start2grow-Netzwerk bewertet. Hier wird nach allgemeinen Kriterien geprüft, ob eine Geschäftsidee mit Potenzial vorliegt. Die schriftlichen Gutachten, die den Teilnehmern ausgehändigt werden, beinhalten fachliche Beurteilungen und wertvolle Anregungen zur Verbesserung der Konzepte.

Nach Abschluss des Begutachtungsphase werden die 20 besten Businesspläne einer Jury, die sich aus Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Finanzen zusammensetzt, zur Prämierung vorgeschlagen. So bekommen die 20 Finalisten eine weitere Gelegenheit, sich und ihre Geschäftsidee persönlich vorzustellen. Nach den Pitchings fällt die endgültige Entscheidung über die Vergabe der ausgelobten Preisgelder. Kriterien sind beispielsweise die Qualität des Businessplans oder das wirtschaftliche Potenzial der Geschäftsidee. Sylvia Tiews, Teamleiterin Gründungsförderung bei der Wirtschaftsförderung Dortmund, fasst die Vorteile einer Teilnahme bei start2grow wie folgt zusammen:

Gründer erhalten durch den start2grow-Wettbewerb erstklassige Beratung und Unterstützung. Gründungsteams, die den Wettbewerb durchlaufen, entwickeln in der Regel marktfähigere und besser durchdachte Konzepte als andere. Daneben profitieren die Teilnehmer von persönlichen Kontakten zu Wirtschaft, Wissenschaft und Kapital

Ablauf beim start2grow-Gründerwettbewerb

Der zeitliche Ablauf wird in eine sogenannte Veranstaltungsstaffel eingerahmt, die mit „start2grow-Match” beginnt und mit „start2grow-Pitch and Party” endet. In diesem Zeitraum liegt auch der für die meisten Teilnehmer wichtigste Termin, nämlich der Einsendeschluss für die Businesspläne. Wie geben einen Überblick:

  • 27. November 2015: start2grow-Match
  • 3. Dezember 2015: Annahmeschluss der Präferenzen für Mentoren
  • 11. und 12. Dezember 2015: start2grow-Camp: an den zwei Tagen erfahren die Teilnehmer im Rahmen von Workshops und Vorträgen von Experten und erfolgreichen Unternehmern, was bei einer Gründung besonders wichtig ist.
  • 11. Januar 2016: start2grow-Proof: hier haben die Bewerber die Möglichkeit, den Businessplan vor der Abgabe von ausgewählten Experten im Detail prüfen zu lassen. Die Gründer führen individuelle Gespräche mit Experten aus dem start2grow-Netzerk, erhalten Antworten auf noch offene Fragen und können damit ihren Businessplan optimieren.
  • 18. Januar 2016: Annahmeschluss der Businesspläne
  • 24. Februar 2016: start2grow-Pitch and Party

start2grow in Bild und Ton

Im Video erklären die Macher von start2grow, wie der Wettbewerb abläuft und was den Teilnehmern konkret geboten wird:

Mitmachen kann grundsätzlich jeder, der eine innovative Geschäftsidee für ein Produkt oder eine Dienstleistung hat. Interessierte Gründer aus ganz Deutschland können sich ab sofort zur kostenfreien Teilnahme am Gründungswettbewerb start2grow anmelden.

start2grow Logo

Ähnliche Beiträge zum Thema