Online-Marketing Tag 2013 in Frankfurt: Rückblick



 Content meets Linkbuilding: Björn Tantau

Backlinks sind immer noch ein wesentliches Element bei der Suchmaschinenoptimierung und folglich beim Online-Marketing. Jedoch gilt es hier andere Wege zu gehen als noch vor einigen Jahren und diese Wege wollte Björn Tantau unter dem Titel: “Content meets Linkbuilding: wie man mit hochwertigem Inhalt viele organische Links einsammeln kann” aufzeigen. Denn – so stellte Tantau gleich zu Beginn klar – Google mag manipulativen Linkaufbau gar nicht und hat im Zuge der letzten Updates dies auch abgestraft.

Bjoern Tantau Online-Marketing Tag 2013
Björn Tantau zum Thema Strategien für Linkbuilding

Grundstein eines nachhaltigen Linkaufbaus ist dann nach Tantau hochwertiger Content frei nach dem Motto: Jeder Inhalt bekommt die Links, die er verdient

Insofern gilt, sich Gedanken zu machen, welche Inhalte für die eigene Zielgruppe relevant sind. Verbreitet werden können die Inhalte dann über Soziale Netzwerke und Multiplikatoren. Auch der Google Author Tag spielt dabei eine wichtige Rolle. In der Praxis gilt es dann einen Redaktionsplan auszuarbeiten, der festhält, wann welche Veröffentlichungen zu welchen Themen erfolgen, verbunden mit den Kanälen der Veröffentlichung vom eigenen Blog über Youtube bis zum Newsletter. Durch Artikel zu Nischenthemen kann man sich auch einen Expertenstatus aufbauen, der dann mit zusätzlichen Backlinks honoriert wird. Alle Tipps und Praxisbeispiele aus dem Vortrag von Björn Tantau finden Sie hier. Weitere Infos gibt im Blog von Björn Tantau.

Fehler auf Webseiten: Prof. Dr. Mario Fischer

Besonders unterhaltsam war der Vortrag von Prof. Dr. Mario Fischer, der anhand zahlreicher prominenter Webseiten aufzeigte, welche Fehler oftmals noch vorhanden sind. Unter dem Titel “Zum Senden des Formulars drücken Sie bitte den linken Eckzahn in die Vertiefung rechts unten an der Tastatur – oder: Was Onlinekunden in Deutschland oft zugemutet wird” ging es dann wie im Film durch so manche Webseiten-Katastrophe. Und dabei resultieren die meisten Fehler einfach daraus, dass nicht intensiv getestet wird – sind also vermeidbar.

Mario Fischer Online-Marketing Tag 2013
Prof. Dr. Mario Fischer zeigt unglaubliche Fehler auf prominenten Webseiten

Aufhänger war für Prof. Fischer vor allem auch eine Zahl aus den USA: demnach geben Unternehmen 92 US-$ pro User aus, um ihn auf die Website zu bringen aber nur 1 US-$ dafür, damit der User auf der Website auch zum Kunden wird (also konvertiert). Dieses Mißverhältnis wird dann in schlechter Usability und Nutzerführung deutlich – und egal ob BMW, Karstadt, HP, Die Bahn und viele mehr – Prof. Fischer zeigt auf, wie mit schlechter Usability der Onlinekunde vertrieben wird: zum Vortrag.

Webseiten-Optimierung: Marcus Koch

Um Fehler, wie bei Prof. Fischer aufgezeigt, zu vermeiden, stand der Vortrag von Marcus Koch unter dem Titel “Die Optimierung Ihrer Website ist kein Glücksspiel. Tipps, die garantiert wirken”. In den Ausführungen von Koch drehte sich dann alles um die Conversion. Zentrales Element sind dabei Landingpages, bei deren Erstellung zu berücksichtigen ist, dass sie die Suchanfragen und Werbeversprechen auch wirklich halten.

Marcus Koch Onlinemarketingtag 2013
Marcus Koch zum Thema Optimierung von Webseiten auf dem Online-Marketing Tag 2013

Zu seinen Conversion-Tipps zählten u.a.

  • Nicht dem Bauch vertrauen
  • Zielgruppen modellieren
  • Bildschirmauflösungen beachten
  • Weniger ist mehr – also Informationen reduzieren
  • Interne Suche
  • Vertrauenselemente benutzen (bspw. Siegel)
  • Weg mit Barrieren wie unnötigen Registrierungen
  • Eindeutiger Call to Action
  • Keine Fehler
  • Testen, testen testen

Und zusammenfassend für alle: “Wer nicht optimiert, verliert”. Der Download der Präsentation von Marcus Koch kann über folgenden Link angefordert werden.

Und zum Abschluss: der Newsletter

Totgesagte leben länger – und auch der Newsletter erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit beim Online-Marketing. Und so widmeten sich Frank Strzyzewski und Yvonne Perdelwitz von Xqueue und postina.net den “5 Wegen zu mehr Newsletter-Erfolg”. Dabei ging es um das Generieren von Adressen für den Verteiler, die Erfolgskontrolle, die rechtlichen Vorgaben für den Anmeldeprozess, die Optimierung der Newsletter, die Verbindung des Newsletters mit Social Media und schlussendlich um die Optimierung des Newsletters für mobile Geräte. Die Vorträge stehen zum Herunterladen bereit: Teil 1 und Teil 2.

Insgesamt lieferte der Online-Marketing Tag 2013 in Frankfurt zahlreiche Informationen und Ansatzpunkte für ein verbessertes Online-Marketing – auch für kleine Unternehmen, die nicht mit großen Ressourcen unterwegs sind. Abschließend haben wir Ihnen alle Vorträge auf einen Klick zusammengestellt:

Mehr Informationen über den Veranstalter das BIEG Hessen.

Ähnliche Beiträge zum Thema