Business Angels stehen mit Rat und Kapital zur Seite



Zur Finanzierung des eigenen Unternehmens ist jede Menge Kapital vonnöten. Kaum ein Gründer kann die benötigte Menge dabei selbst aufbringen. Abhilfe schaffen private Investoren wie bspw. die Ilmenau Business Angels. Im Interview mit Business Angel Heiko Franken erfahren wir mehr über das Team, die Investitionsweise und mehr zum Thema Finanzierung über Business Angels.

Für-Gründer.de: Hallo Herr Franken! Könnten Sie sich und die Ilmenau Business Angels unseren Lesern bitte kurz vorstellen?

Heiko Franken von den Ilmenau Business Angels: Wir sind eine private Beteiligungs- und Beratungsgesellschaft und setzen unseren Fokus auf Start-ups in frühen Seed-Phasen. Aktuell halten wir fünf Beteiligungen in sehr unterschiedlichen Bereichen. Alle zeichnen sich durch sehr überzeugende Gründer bzw. Teams aus.

Für-Gründer.de: Ihr Team umfasst ja insgesamt 5 Personen. Sind sie alle „Vollzeit“ – Business Angels und wer ist für welche Unternehmensbereiche zuständig?

Heiko Franken von den Ilmenau Business Angels: Das Team der Angels ist selbst in unterschiedlichen Bereichen unternehmerisch tätig und steht dem Gründungsteam bei Bedarf zur Verfügung. Diese Vielfalt zeichnet uns aus.

Heiko Franken von den Ilmenau Business Angels ist erfahrener Investor und selbst unternehmerisch tätig.
Heiko Franken von den Ilmenau Business Angels ist erfahrener Investor und selbst unternehmerisch tätig.

Für-Gründer.de: Wie wird denn investiert? Jeder für sich, oder über eine Beteiligungsgesellschaft?

Heiko Franken von den Ilmenau Business Angels: Die Ilmenau Business Angels sind eine Beteiligungsgesellschaft und aktuell hält sie alle Beteiligungen direkt. Gleichzeitig gibt es aber auch die Möglichkeit, insbesondere wenn weitere Investoren dazu kommen, eine zusätzliche Gesellschaft zu nutzen.

Für-Gründer.de: Haben Sie schon Erfahrungen mit dem Investitionszuschuss Wagniskapital gemacht? Von den insgesamt 150 Millionen Euro, die bis 2016 zur Verfügung stehen, sind ja erst ein paar wenige Millionen als Zuschuss ausbezahlt worden…

Heiko Franken von den Ilmenau Business Angels: Zum jetzigen Zeitpunkt haben wir noch keine Erfahrungen mit dem Investitionszuschuss Wagniskapital gemacht.

Für-Gründer.de: Unter anderem haben Sie ja auch in SugarShape – einem Unternehmen, was sich über Crowdinvesting Kapital besorgt hat – investiert. Was waren denn die ausschlaggebenden Punkte für die Beteiligung?

Heiko Franken von den Ilmenau Business Angels: SugarShape haben wir sehr früh kennengelernt – noch vor dem Crowdinvesting. Die Idee und insbesondere das Team waren absolut überzeugend. Die damalige Einschätzung war richtig. SugarShape macht unglaublich viel Freude, es wächst und macht sehr viel Spaß mit dem Team zu arbeiten!

Für-Gründer.de: Sie haben neben SugarShape auch Beteiligungen im Food, Health und Entertainment Bereich – warum diese breite Streuung?

Heiko Franken von den Ilmenau Business Angels:

Aus meiner Sicht sind die Menschen der entscheidende Erfolgsfaktor für das Gelingen. Nicht zwingend die Idee ist der ausschlaggebende Punkt. Die Idee muss zwar gut sein, aber nicht jede Gründung wird die Welt verändern. Ist auch nicht unbedingt nötig, es gibt andere sehr interessante und profitable Geschäftsmodelle. Die dürfen dann auch aus unterschiedlichen Bereichen kommen.

Für-Gründer.de: Wie stark bringen Sie sich denn in die investierten Unternehmen mit ein? Was können Start-ups neben Kapital noch erwarten?

Heiko Franken von den Ilmenau Business Angels: Das ist sehr unterschiedlich. Manchmal sitzen wir mit Teams jede Woche zusammen, gerade am Anfang. Teilweise übernehmen wir auch einzelne Aufgaben für begrenzte Zeit. Dann wiederum reicht ein Treffen alle 4 Wochen. Inhaltlich geht es häufig um Strategie und Markt und Beantwortung der Fragen:

Nicht jedes Team hat schon auf Vorstandsebene verhandelt. Da helfen wir. Und natürlich auch – wie man weitere Finanzierungsrunden erfolgreich meistert, da bin ich persönlich sehr stark eingebunden.

Und alles zum Aufbau eines Wachstumsunternehmens, da gibt es viele Fragen. Wir sind in dem Bereich Rat- und Impulsgeber in einem. Wir sehen mit unserer Erfahrung Themen häufig viel früher kommen.

Für-Gründer.de: Interessante Start-ups zu finden ist vermutlich nicht ganz einfach – suchen Sie aktiv nach attraktiven Investitionsmöglichkeiten oder kommen die Start-ups jeweils auf Sie zu?

Heiko Franken von den Ilmenau Business Angels: Beides – wir bekommen zahlreiche Anfragen, das ist auch gut so. Und natürlich schaue ich mir auf Matching-Veranstaltungen auch Teams an.

Für-Gründer.de: Und zum Schluss noch eine Frage zum Thema Unternehmensbewertung. Insbesondere bei Unternehmen, die über die Crowd Kapital einwerben, erscheinen die Bewertungen ja mittlerweile ziemlich hoch. Wie gehen Sie denn mit dem Thema Bewertung von Geschäftsideen, die noch nicht profitabel sind, um?

Heiko Franken von den Ilmenau Business Angels:

Das ist eine Frage von Angebot und Nachfrage. Wenn ein Team einen Angel an Bord holt, dann sollte das Team wissen, warum es gerade diesen holt beziehungsweise gesucht hat. Das Geld alleine scheint es ja nicht zu sein, da ist die Crowd häufig der einfachere Weg. Aber wenn man mal Rat braucht, oder schnelle Unterstützung, gegebenenfalls auch finanziell – wo ist dann die Crowd? Von daher muss die Angelbewertung auch nicht mit der Crowdbewertung identisch sein.

Ich sehe das nicht als Konkurrenz, sondern eher als Ergänzung. Als Angel hilft es zusätzliche Mittel über die Crowd zu sammeln, das ist nur von Vorteil.

Für-Gründer.de: Vielen Dank für das spannende Interview, Herr Franken. Wir wünschen Ihnen und den Ilmenau Business Angels weiterhin viel Erfolg und gute Investments!

Kontakt

Logo Ilmenau Business Angels