Highlights der Ignition Teil IV: Vorträge, Aussteller, Aktionen



In genau sieben Tagen ist es soweit, heute in einer Woche findet in Mainz die Gründermesse Ignition 2011 statt. In der Rheingoldhalle der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt haben Unternehmen, Existenzgründer, Jungunternehmer und Gründungsinteressierte die Gelegenheit, Experten zu treffen und sich in Vorträgen Wissenswertes zum Thema Gründung und Fortführung eines Unternehmens anzuhören.

Von 10 bis 17 Uhr bietet die Gründermesse Ignition Vorträge, Workshops, Zwei-Augen-Gespräche, Anlaufstellen und Möglichkeiten, um Kontakte zu knüpfen. Zahlreiche Aussteller halten sich bereit, um neugierigen Gründern und Unternehmern Rede und Antwort an ihren Informationsständen zu stehen.

Für-Gründer.de hält Sie als Medienpartner der Ignition 2011 stets auf dem Laufenden und berichtet über die Vortragsthemen, Ereignisse und Aussteller der Gründermesse in Mainz. Machen auch Sie sich ein Bild von der Ignition und besuchen Sie die Messe. Um Ihnen einen Vorgeschmack auf das facettenreiche Angebot zu machen, stellen wir Ihnen hier einige Vortragsthemen und Aussteller der Ignition 2011 vor.

Welche Vorträge auf Sie bei der Gründermesse Ignition warten

Die Vorträge aus Workshop-Block I, Workshop-Block II und dem Workshop-Block III haben wir Ihnen bereits in früheren Beiträgen vorgestellt.

Diesmal kommen wir zum Workshop-Block IV, der von 15:15 bis 16 Uhr stattfinden wird. In diesem vierten und letzten Block des Tages wird es um die Themen Steuern, nachhaltige Unternehmensführung, Geschäftsideen und die Business-Kommunikation im Web gehen. Wer den Rat von Experten zu den vorangestellten Themen sucht, bekommt sie von 15:15 bis 16 Uhr im vierten Workshop Block, bevor es um 17 Uhr ins große „Get together“ geht. Dabei können Gründer, Unternehmer und Teilnehmer der Gründermesse Ignition 2011 noch einmal die Chance nutzen, über Erlebtes zu sprechen und neue Kontakte zu knüpfen.

  • Die Referentin Dr. Almut Schumacher von der Steuerkanzlei Schumacher ist seit mehreren Jahren als Steuerberaterin und Wirtschaftsprüferin in Ingelheim selbständig tätig. In ihrem Workshop Vermeidung von steuerlichen Fehlern bei der Existenzgründung gibt sie interessierten Gasthörern nützliche Informationen zu den steuerlichen Pflichten von Existenzgründern. Weiterhin wird sie über die Buchhaltung, die Gewinnermittlung und die umsatzsteuerliche Anforderungen sprechen. Außerdem bekommen Gründer Tipps, um steuerliche Möglichkeiten zu nutzen und erfahren Wichtiges zum Thema Altersversorgung bei der Existenzgründung.
  • Eine weitere Referentin wird Monika Snela-Deschermaier, Diplom Kommunikationswirtin, sein. Sie ist seit 2006 als Gründungs- und Marketingberaterin in ihrer Mainzer Werbeagentur neko tätig. In dem Workshop Nachhaltige Unternehmensführung als Basis für eine erfolgreiche Gründung geht es um die Schlagwörter Nachhaltigkeit, Erfolg und Wachstum. Welche Bedeutung sie für Gründer und Jungunternehmer haben und wie sie die Anforderungen erfüllen, um eine Unternehmen zu führen, erfahren Gründungsinteressierte und Unternehmer hier. Weiterhin erfahren Sie dort, wie Sie ihre Möglichkeiten und Potentiale ausschöpfen sowie auf welche Weise Sie ihre Blockaden bezwingen.
  • Im dritten Workshop geht es um das Thema Mit Ideen zum Erfolg – Wie Sie mit der „richtigen” Idee gründen. Dr. Bettina Fieber von der KfW-Bank ist Existenzgründungsberaterin und Innovationstrainerin für Ideen- und Innovationsentwicklung in kleinen und mittelständischen Unternehmen. Sie wird von dem Thema der Geschäftsidee sprechen und über Möglichkeiten der Findung informieren. Dabei werden erprobte Methoden vorgestellt und theoretisch angewendet. Denn die richtige Geschäftsidee ist der Schlüssel zum unternehmerischen Erfolg.
  • Andre Keller, Vorstand Stylite AG, gibt in dem Workshop Von Insellösungen und moderner Business-Kommunikation im Web einen Überblick über die Einsatzmöglichkeiten von EGroupware im Start-Up und Mittelstand. Er selbst ist seit vielen Jahren in führenden Positionen und als Berater tätig und beschäftigt sich intensiv mit Fragen zur Business-Interaktion. Aus Erfahrung spricht er über sichere Kommunikation und nachhaltiges Informationsmanagement. Ein weiteres Schlagwort wird Cloud-Computing sein.
  • M.A. Elisabeth Kolz-Josić und Diplom-Betriebswirt Michael Reiß sprechen in dem Workshop Mainzer Fonds zur Förderung von Unternehmer/innen über Microlending. Dies ist eine alternative Finanzierungsmöglichkeit für Klein- und Kleinstgründungen. Die Referenten geben Teilnehmern Informationen zum Mainzer Fonds und zu den Zugangsbedingungen. Ziel des Fonds ist es, Gründungen insbesondere von Frauen zu fördern.

Die Ignition im Überblick:
7 Tage bis zur Gründermesse Ignition
3. September 2011
Rheingoldhalle Mainz

Der Eintritt zur Messe und den Workshops ist bei der Gründermesse Ignition kostenlos.

Programm der Gründermesse Ignition:
10.00 Uhr Messebeginn

10:30 Uhr – 11:15 Uhr Workshop-Block I

  • Dialogmarketing im 360°-Blick: Wie Sie online und offline Kunden optimal ansprechen
  • Der Businessplan als Visitenkarte des Gründers – Funktion und Aufbau
  • Erfolgreich starten ins Gespräch mit der Bank

11:15 Uhr offizielle Messeeröffnung

12:15 Uhr – 13:00 Uhr Workshop-Block II

  • Social Media verstehen – Chancen und Risiken erkennen und nutzen
  • Selbstmarketing: Erfolgsstrategien in eigener Sache
  • Sie gründen – wir finanzieren: KfW
  • Alternative Karriere als Franchise-Unternehmer
  • Gründen in der Kultur- und Kreativwirtschaft

13:15 Uhr – 14:00 Uhr Workshop-Block III

  • Beratung aus einer Hand – Finanzierungshilfen der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB)
  • Gründungsförderung, Gründungsberatung, Gründungsseminare
  • Existenz gründen ohne kostspielige Fehler
  • Investieren Sie in Ihre Ideen und Visionen, aber nicht in eigene IT-Arbeitsplätze, wir sagen Ihnen warum!
  • In Teilzeit selbstständig – der neue Weg zur Unternehmensgründung oder -sicherung

14:15 Uhr – 14:45 Uhr

  • Ohne Moos nichts los – Selbstständigkeit finanzieren – Podiumsgespräch

15:15 Uhr – 16:00 Uhr Workshop-Block IV

  • Vermeidung von steuerlichen Fehlern bei der Existenzgründung
  • Nachhaltige Unternehmensführung als Basis für eine erfolgreiche Gründung
  • Mit Ideen zum Erfolg – wie Sie mit der “richtigen” Idee gründen
  • Von Insellösungen und moderner Business-Kommunikation im Web
  • Mainzer Fonds zur Förderung von Unternehmer/innen

17:00 Uhr Messeende und Get together