To-dos im Juli: Gründerstars treffen & über 600.000 Euro Preisgeld einsacken



Gründerevents wie die Rooftop Talks oder die Spätschicht bieten Gründern, die Möglichkeit wichtige Kontakte in die Unternehmerwelt zu knüpfen. Gründerwettbewerbe wie der European Youth Award, der Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen oder der Green Alley Award bieten Gründer die Möglichkeit, ihre innovative Geschäftsidee einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren und ein Preisgeld abzuräumen. Das sind die Highlights der Termine im Juli.

Wissen ist Macht: Von den Erfahrenen lernen

7. Juli: Startup Grind mit Jens Munk (Kennet), Frankfurt. Der nächste Speaker beim Startup Grind Event in Frankfurt am Main ist Jens Munk, Managing Director von Kennet. Die Investmentfirma hat Büros in Frankfurt, Silicon Valley und London und rund 700 Millionen Euro in Start-ups wie BuyVIP und GoViral investiert.

Am Abend des 7. Juli um 18:30 Uhr können sich die Teilnehmer des Startup Grinds selbst an den Erfahrungen des Entrepreneurs, Analysten, Investment-Bankers sowie Big-Data Experten teilhaben und daraus Schlüsse für ihr eigenes Start-up ziehen. Tickets gibt es online.

13. Juli: CrowdDay Rhein-Main, Friedberg. Am 13. Juli erwartet Gründer die geballte Ladung Wissen beim CrowdDay Rhein-Main. Die Digital-Konferenz für die deutsche Wirtschaft legt einen Fokus auf crowdbasierte Themen, die in Zeiten des digitalen Wandels immer mehr Gewicht bekommen.

Wir stellen Events für Gründer quer durch Deutschland vor.
Wir stellen jeden Monat die besten Events für Gründer quer durch Deutschland vor.

Paneuropäischer Wettbewerb sucht Vordenker von morgen

31. Juli: Deadline beim European Youth Award. Der European Youth Award (EYA) sucht junge Menschen, Social Entrepreneurs und Start-ups, die digitale Projekte mit Breitenwirkung auf die Gesellschaft realisieren wollen. Ziel des Awards ist es, das in den Köpfen der Teilnehmer enthaltene Potenzial zu demonstrieren.

Die im November in Graz stattfindende Preisverleihung ist ein Event, das Wissen, Innovation, Inspiration und natürlich Networking vereinen soll, um die Weichen für eine bessere Zukunft zu legen. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen unter 33 Jahren, die in der EU oder einem der Länder des Europarats leben und ein innovatives, digitales Projekt zur Verbesserung der Gesellschaft erschaffen haben.

Teilnahmeschluss ist der 31. Juli. Die Bewerbung erfolgt über die Website des Wettbewerbs.

Für Networker und Nachtschwärmer

19. Juli: Rooftop Talks, Frankfurt. Mitte April hat die Deutsche Börse das FinTech Hub mitten in Frankfurt eröffnet und lädt am 19. Juli zur ersten Edition ihrer Veranstaltungsreihe “Rooftop Talks” ein. Neben Grill und Bier gibt es 45 Minuten lang Anekdoten, hard facts und Expertenwissen zweier geladener Gäste über das Thema „Von der ersten Million und weiter: Startup-Finanzierung für FinTechs”.

Im Anschluss an die von einem Moderator geführte Podiumsdiskussion findet sich genügend Zeit für intensives Networking auf der Dachterrasse. Das Event soll innovative Gründer aus der Region mit den Größen der Community vernetzen. Wer teilnehmen möchte, sollte sich daher frühzeitig kostenfrei anmelden, denn: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

21. Juli: Spätschicht, Berlin. Am 21. Juli lädt Gründerszene wieder in Berlin ein. Statt üblicher Tagesveranstaltungen finden die Spätschicht-Events am Abend statt. So sollen Besucher in entspannter Atmosphäre alte Kontakte pflegen und neue knüpfen. Um zum Event Zugang zu erhalten, müssen sich Interessenten vorher online bewerben. Jeder Besucher wird bei Einlass mittels verschiedenfarbiger Umhängebänder in Gruppen eingeteilt, um den Matchingprozess am Abend zu vereinfachen:

  • Start-up
  • Investor
  • Service Provider

600.000 Euro Preisgelder für IKT-Start-ups

Ab sofort bis 30. September: Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen. Alle kreativen Gründer der Bundesrepublik im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien haben Grund aufzuhorchen. Sie haben die Chance auf Preisgelder im Wert von insgesamt über 600.000 Euro beim “Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen” des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Der ehemalige Wettbewerb IKT Innovativ wird damit neu strukturiert: Jedes Jahr wird es ab sofort zwei Wettbewerbsrunden geben, bei denen jeweils bis zu sechs Hauptpreise vergeben und bis zu 15 weitere ausgezeichnet werden. Zudem wird es Sonderpreise zu aktuellen Themen der “Digitalen Agenda” geben. Neben Preisgeldern werden auch Coachings und Beratungen für die Unternehmensgründung angeboten.

Außerdem wird der Wettbewerb jeweils in zwei Phasen eingeteilt sein, um innovativen Start-ups, die noch ein paar Schwachstellen in ihrem Businessplan aufweisen, die Chance zu geben, sich zu verbessern. Nach der ersten Wettbewerbsrunde wird es deshalb ein intensives Feedback zur Geschäftsidee und dem Geschäftskonzept geben. Start-ups können sich ab dem 1. Juli online per Ideenskizze bewerben.

Pitch perfect – vor rund 70 Investoren

22. September: Investforum Pitch-Day, Magdeburg. Jeder Gründer auf der Suche nach Kapital weiß, wie wichtig es ist, seine Idee pitchen zu können. Am 22. September bietet der Investforum Pitch-Day Gründern deshalb Gründern die Möglichkeit, sich vor einem ausgewählten Publikum von Investoren und Experten unter Beweis zu stellen und Investoren zu finden.

Seit 2009 bietet der Investforum Pitch-Day eine Plattform für die Kapitalakquise und zählt zu den wichtigsten Veranstaltungen für Beteiligungskapital in Mitteldeutschland. Gründer mit innovativen Geschäftsmodellen und Wachstumspotenzial können sich noch bis zum 31. Juli online auf der Website des Investforums für die Teilnahme bewerben.

Zeigt her eure Geschäftsideen

Bis 17. Juli: Weconomy Gründerwettbewerb. Der Weconomy Gründerwettbewerb sucht deutschlandweit nach starken Persönlichkeiten mit technologieorientierten Geschäftsideen aller Bereiche. Der Gründerwettbewerb möchte mit dem Potenzial des Weconomy-Gründernachwuchses, den Wirtschaftsstandort Deutschland stärken und ausbauen. Die Gewinner dürfen sich darauf freuen, ein Jahr lang tatkräftige Unterstützung bei der Umsetzung ihrer Geschäftsidee zu erhalten. Bewerben können sich junge Unternehmer noch bis zum 17. Juli online auf der Website des Wettbewerbs.

Bis 27. Juli: Green Alley Award. Gründer mit Ideen aus der Recycling- und Abfallwirtschaft aus ganz Europa haben noch bis zum 27. Juli Zeit, sich für dem Green Alley Award zu bewerben. Teilnehmen können europaweit alle Start-ups nach Ausfüllen ihres Profils auf der Website des Wettbewerbs. Danach soll ein gut vorbereitetes Pitch Deck hochgeladen werden – und das lohnt sich: Insgesamt 30.000 Euro an Geld- und Sachleistungen warten auf die Gewinner.

10% auf Tickets bei Bits & Pretzels

Im Juli: Rabatt für Bits & Pretzels-Tickets. Vom 25.-27. September findet das Gründerfestival Bits & Pretzels in München statt und erwartet an drei Tagen während des Oktoberfests rund 5.000 Besucher. Bei Keynotes von internationalen Speakern wie z.B. den Gründern von AirBnB und Kayak sowie etlichen Workshops gibt es (Wissens-)Druckbetankung für alle interessierten Gründer. Die Macher des Festivals halten für alle Unternehmer des Für-Gründer.de-Netzwerks ein besonderes Schmankerl bereit: Wer sich hier ein Ticket kauft, erhält 10 % Rabatt.

Es fehlt ein wichtiges Event für Gründer und Selbstständige? Das lässt sich ändern: Event kostenfrei in den Für-Gründer.de-Kalender eintragen!

Das könnte dich auch interessieren