Wettbewerbe, Pitches, Kongresse und Surfen in Tel Aviv



Auch im April stehen zahlreiche Businessplan- und Gründerwettbewerbe an – u.a. der KfW Award GründerChampions oder der neue Code_n CONTEST. Auf Bar Camps und Pitching-Events können Gründer Investoren treffen und Kongresse laden zum Vernetzen ein. Wer außerdem dem wechselhaften Aprilwetter entkommen möchte, dem sei der Founders Kite Club in Tel Aviv ans Herz gelegt. Kurzum, für jeden Gründer ist ein passender Termin dabei. 

  • Tipp: Für-Gründer.de hat einen neuen Event-Kalender, in dem Deutschlands Veranstaltungen, Seminare und Messen für Gründer zusammenlaufen. Wer wissen möchte, was los ist in der Gründerrepublik, findet dort alle Termine im Überblick.

Nur die besten kommen auf’s Treppchen!

Wer sein eigenes Unternehmen schon frühzeitig auf den Prüfstand stellen oder an Verbesserungen arbeiten möchte, sollte an Gründerwettbewerben teilnehmen. Meist winken nicht nur lukrative Gewinne in Form von Geld- und Sachpreisen, sondern auch tatkräftige Unterstützung durch Seminare, Workshops und Mentoren.

Bei The Venture 2016 spielt das Patent eine besondere Rolle. So werden im Zuge des Wettbewerbs verschiedene bereits bestehende und patentierte Technologien angeboten, um diese für das eigene Geschäftsmodell zu verwenden. Pro Start-up ist die Bewerbung für eine Technologie möglich. Die Gewinner erhalten die Lizenzen für die Patente. Außerdem erhalten die Gewinner umfangreiche kostenfreie Gründungsunterstützung. Wer ein passendes Businessmodell zur entsprechenden Technologie hat, kann sich bis zum 15. Mai allein oder im Team bewerben.

In ganz Deutschland gibt es zahlreiche Veranstaltungen für Gründer.
Wir stellen Events für Gründer quer durch Deutschland vor.

Der Wettbewerb KfW GründerChampions prämiert Jungunternehmer mit Preisgeldern von insgesamt 35.000 Euro. Dabei werden die GründerChampions von erfahrenen Vertretern und Vertreterinnen der KfW Bankengruppe, Politik, Wirtschaft, Landesförderinstituten und Industrie- und Handelskammern gekürt. Wer sein Unternehmen nicht vor 2011 gegründet hat, kann am Wettbewerb teilnehmen. Wer mitmachen möchte, kann sich vom 1. April bis zum 1. Juli über ein Online-Formular auf der Website des Awards bewerben. Die feierliche Prämierung findet dann im Rahmen der deutschen Gründer- und Unternehmertage am 6. Oktober in Berlin statt.

Der Science4Life Venture Cup richtet sich an Gründer und Jungunternehmer in den Branchen Life Sciences und Chemie an. Der bereits 1998 ins Leben gerufene Wettbewerb gibt jedem Teilnehmer die Chance auf Preisgelder im Wert von insgesamt 67.500 Euro. Des Weiteren erhält jeder Gründer ein ausführliches Expertenfeedback, wobei während des gesamten Ablaufs Ansprechpartner aus dem Expertennetzwerk zur Verfügung stehen. Wer mitmachen möchte, kann sich noch bis zum 29. April (Einsendeschluss Businessplan-Phase) bewerben. Am 11. Juli findet die Abschlussprämierung statt. Zudem gibt es noch eine Zugabe von Science4Life:

  • So präsentieren sich beim Technology Slam von Science4Life innovative Unternehmerteams der Hightech-Szene mit dreiminütigen Kurzvorträgen vor einem Fachpublikum. Der Slam findet am 19. April in Frankfurt in Kooperation mit der KfW statt. Eine Anmeldung ist online möglich.

Bis zum 31. Mai können sich Gründer mit digitalen Geschäftsideen für den mit 30.000 Euro dotierten CODE_n CONTEST bewerben. Nach der Auswahl durch eine Fachjury erhalten 50 junge Unternehmen aus den Bereichen „Applied FinTechs“, „Connected Mobility“, „HealthTech“ und „Photonics 4.0“ die Gelegenheit, ihr Geschäftsmodell beim CODE_n new.New Festival vom 20. bis 22. September im Karlsruher Zentrum für Kunst- und Medientechnologie (ZKM) zu präsentieren und neue Geschäftskontakte zu knüpfen.

Die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis vergibt zusammen mit dem Bundeswirtschaftsministerium, dem Rat für Nachhaltige Entwicklung und dem DIHK den Next Economy Award. Dafür startet morgen die nächste Bewerbungsrunde, welche bis Ende Juni läuft. Bewerben können sich Start-ups, die auf soziale und ökologische Nachhaltigkeit setzen. Die Auszeichnung wird Ende November in verschiedenen Kategorien der Nachhaltigkeit vergeben. Der Preis besteht neben der Statuette aus mehreren Kommunikations- und Sachleistungen im Gesamtwert von rund 25.000 Euro.

Wettbewerbe, Pitches und Messen auf einen Blick

  • Der seit 2008 erfolgreich durchgeführte VIR Innovationswettbewerb „Sprungbrett” gibt Start-ups aus der Touristikbranche die Möglichkeit, ein Preispaket im Wert von 33.000 Euro zu gewinnen. Die Anmeldung zur Teilnahme ist online möglich.
  • Gründer in Baden-Württemberg sollten die regelmäßig stattfindenden Elevator Pitches in den Regional- und Landescups besuchen, um das eigene Unternehmen Investoren sowie einem breiteren Publikum per Pitch vorzustellen.
  • Die am 21. April in Frankfurt am Main stattfindende AUFSCHWUNG-Messe gibt jungen Unternehmern die Gelegenheit, mitzumachen und ihre Geschäftsidee vorzustellen.
  • Wer am Accelerator-Programm von YOU IS NOW teilnehmen möchte, hat noch bis zum 10. April Zeit, sich dafür zu bewerben, bevor das Programm am 9. Mai beginnt.

Events für Networking und Know-how

Für Gründerinnen steht am 30. April der Feminess Business Kongress an. Der Kongress möchte weibliche Gründungspersönlichkeiten zusammenbringen. Bei der im April laufenden Aktion Women in Tech verlost das Gründungsfestival Bits & Pretzels rund 300 kostenfreie Tickets für das im Herbst stattfindende Event. Gründerinnen können online an der Verlosung teilnehmen.

Nicht nur Männer wollen auf die Wiesen: B&P holt auch Gründerinnen nach München!
Nicht nur Männer wollen auf die Wiesen: B&P holt auch Gründerinnen nach München!

In Berlin warten gleich zwei Camps auf Gründer: das Startup Camp Berlin (8.- 9. April) sowie das Gründer-Barcamp (23. April). Beide Camps bieten Gründern und Investoren die Möglichkeit, sich gegenseitig zu vernetzen und die bereits bestehende Gründungsdynamik der Hauptstadt zur Vertiefung ihrer Kontakte zu nutzen. Während der beiden Camps wird wichtiges unternehmerisches Know-how vermittelt, um den Teilnehmern die Möglichkeit zu geben, mit neuem Wissen die eigenen Geschäftsmodelle erfolgreich umzusetzen. Die Themen reichen von der Erstellung des Businessplans über die erfolgreiche Finanzierung bis hin zur Kundenakquise.

  • Wer seine Idee in Berlin den Profis der Szene vorstellen möchte, kann bei StartUp Your Marketplace seine Gründungsidee auf einem „Marktplatz” vorstellen und zur Diskussion stellen. Außerdem gibt es Keynote und Vorträge zu gründungsrelevanten Themen.
  • Beim Spätschicht-Event von Gründerszene handelt es sich um Small Talk, aber Big Business – in Deutschlands großen Städten lädt das Event überall zum Networking ein.
  • Wer in Frankfurt von den Erfahrenen lernen möchte, sollte sich das Event Startup Grind und den 14. April vormerken– Michael Hübl von flinc GmbH spricht über seine Gründungserfahrungen.
  • Mit etwas Weitblick können sich Gründer im Rhein-Main-Gebiet den 12. Mai schon einmal vormerken. Da treffen sich wieder Gründer und Coaches beim CoachingTag der Frankfurt Business Media, um sich in jeweils 45-minütigen Slots zu verschiedenen Themen intensiv auszutauschen. Als Kooperationspartner wird Für-Gründer.de Beratungstermine zum Thema Pressearbeit anbieten. Weitere Informationen finden Sie hier.

Think big – think internationally!

Wer über den Tellerrand hinaus schauen möchte, sollte versuchen mit internationalen Playern in Kontakt zu kommen. Dazu eignen sich Events auf internationaler Ebene im In- und Ausland.

Der erstmals international in Zürich stattfindende Corporate Startup Summit am 27. und 28. April bringt Führungspersönlichkeiten mit hochkarätigen Referenten und Intrapreneure und Corporate-Change Maker zusammen. Vorträge, Workshops und Pausengespräche sollen die Zukunft der Unternehmen jedes Teilnehmers maßgeblich beeinflussen. Besonders die Führungspersönlichkeiten etablierter Unternehmen, aber auch Innovationsbüros und Agenturen nehmen am Treffen teil. Rund 250 Teilnehmer werden erwartet. Sichern Sie sich hier Tickets für das Event.

Wer statt Berge zu erklimmen lieber baden möchte, sollte am Founders Kite Club in Tel Aviv teilnehmen! Das Event beginnt bereits am 2. Mai, wobei der Hauptteil vom 5. bis zum 8. Mai stattfindet. Neben Business Talk, Networking und Investorengesprächen wird es genügend Möglichkeiten geben, mit allen „Kitepreneurs” und professionellen Kiteboardern Wellen zu reiten! Tickets gibt es auf der Website des Veranstalters. Einen Eindruck zum dem Event vermittelt das Video vom letztjährigen Founders Kite Club in Tarifa.

Wer in Deutschland bleiben, aber trotzdem mit internationalen Playern in Kontakt kommen möchte, dem sei die Media Convention Berlin ans Herz gelegt. Diese findet vom 2. bis zum 3. Mai in der Hauptstadt in Partnerschaft mit re:publica TEN statt. Während des zweitägigen Events werden etliche Vorträge von Berühmtheiten der Unterhaltungs-, Medien- und Informationswelt einem breiten Publikum präsentiert. Speaker sind unter anderem: Edward Snowden, Jordan McGarry und Friedrich Liechtenstein. Mehr Informationen auf der Website des Events.

Das könnte dich auch interessieren